Adrenochrom & Satanskulte – Die dualistischen Verschwörungsmythen von Xavier Naidoo

Mitten aus unserem schönen Baden-Württemberg streamt und raunt sich Xavier Naidoo in die digitalen QAnon-Troll-Charts. Inzwischen erreichen mich dazu verunsicherte Anfragen aus Schulen. Und wir würden es uns zu einfach machen, wenn wir das virale Raunen über FFF-Satanskulte, Adrenochrom und Reichsbürgertum nur als “wirres Geschwurbel” und “wahnhaft”, als Ergebnis von psychischen Problemen oder Kiffen abtun würden. Denn dahinter steht eine historische und leider nicht ungefährliche Mythentradition: So ist Adrenochrom eigentlich nur ein Stoffwechselprodukt von Adrenalin, in digital verbreiteten Verschwörungsmythen jedoch längst ein Nachfolger der mittelalterlichen “Hexensalbe”, “Droge der Eliten” und Ausdruck eines weiblich-jüdischen Teufelspaktes. Immerhin: Wenn man diese Mythenwelt einmal begriffen hat, kann sie einem nichts mehr anhaben. Daher plädiere ich auch hier für: Wissen und Aufklären. Die echte Religionsgeschichte dahinter ist ohnehin viel interessanter als die seit Jahrhunderten immergleiche Verschwörungsmythologie…

Internet-Meme zu Adrenochrom, bei dem nicht einmal die Rechtschreibung stimmt. Aber der dahinterstehende Verschwörungsmythos einer aus Kindesmissbrauch gewonnenen “Hexensalbe” ist ja auch schon einige Jahrhunderte alt… Screenshot via Twitter: Michael Blume

Dazu hier auf dem Blog die Folge 5 meines Podcasts “Verschwörungsfragen” auch als pdf-Text

Alle Verschwörungsfragen-Folgen als mp3 auf podigee sowie als Video auf YouTube, auf Spotify, Deezer, iTunes & Co.

Hier der Fließtext:

Herzlich willkommen zur fünften Folge des Podcasts „Verschwörungsfragen“.

Schon in der ersten Folge hatte ich angekündigt, auch einmal über die Verschwörungsmythen des süddeutschen Sängers Xavier Naidoo zu berichten. Und in den vergangenen Tagen hat der Mannheimer gezielt so eskaliert, dass mich dazu viele, teilweise verstörte Fragen erreicht haben.

Bereits 1998 zweifelte der Sänger während einer MTV-Livesendung die Legitimität der Bundestagswahlen an. 1999 erklärte er dem „Musikexpress“, er sei ein – Zitat – „Rassist, aber ohne Ansehen der Hautfarbe“. Dazu sagte er: „Bevor ich irgendwelchen Tieren oder Ausländern Gutes tue, agiere ich lieber für Mannheim.“

2009 veröffentlichte er auf dem Album „Alles kann besser werden“ bereits den Song „Raus aus dem Reichstag“, in dem er antisemitisch raunte, „Baron Totschild gibt den Ton an“. Im gleichen Album behauptete er zudem, die Terroranschläge des 11. September 2001 in New York sowie jene in London und Madrid seien von der CIA ausgeführt worden.

2010 zeigte er den damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler wegen vermeintlichen Hochverrates an.

2011 verkündete er im ARD-Morgenmagazin, Deutschland sei immer noch „ein besetztes Land“, habe keinen Friedensvertrag geschlossen und sei also „auch kein echtes Land.“ Schlüssig, dass er dann 2014 bei einer Veranstaltung von Reichsbürgern vor dem Bundestag auftrat und auch dort Verschwörungsmythen verkündete. 2017 drohte er dann in seinem Song „Marionetten“ den vermeintlichen „Puppenspielern“ bereits Gewalt durch den „wütenden Bauer mit der Forke“ an.

Wir werden sehen, dass auch dieses mittelalterlich anmutende Bild kein Zufall ist. Ich werde in dieser Podcast-Folge aufzeigen, dass sich Xavier Naidoo tatsächlich auf vormoderne, menschenverachtende und gewaltaffine Verschwörungsmythen und Bilder beruft.

Seine Absage an den deutschen Rechtsstaat hielt ihn nicht davon ab, im gleichen Jahr eine Referentin der Amadeu-Antonio-Stiftung vor Gericht zu verklagen, die ihm Antisemitismus vorgeworfen hatte. Das von ihm verhöhnte Rechtssystem gab ihm in zwei Instanzen Recht; zuletzt noch am 22. Oktober 2019, zwei Wochen nach dem antisemitischen Anschlag von Halle.

Als Bürgerinnen und Bürger gegen die Nominierung Naidoos als Vertreter Deutschlands für den European Song Contest protestierten, solidarisierten sich Künstlerinnen und Künstler unter anderem mit einer großen Zeitungsanzeige mit ihm. Auch als Juror bei „Deutschland sucht den Superstar“ durfte er weiter amtieren. Vor wenigen Tagen begann Naidoo dann, mit Videos weiter zu eskalieren und auch seine bisherigen Unterstützer wie RTL zu verhöhnen: Sie hätten ihm letztlich nur geholfen, seine Botschaften und sein kommendes Album zu promoten.

So griff Naidoo in einem Video „Gäste“ – also Ausländer – an, die er als mörderisch bezeichnete und erneut mit Tieren verglich, Zitat: „Eure Töchter, eure Kinder sollen leiden. Sollen sich mit Wölfen in der Sporthalle umkleiden. Und ihr steht seelenruhig nebendran.“ – Zitat Ende –

In einem weiteren Video identifizierte er die Klimaschutz-bewegung „Fridays for Future“ mit der 666, der sog. „Zahl des Antichristen“ aus der biblischen „Offenbarung des Johannes“, der Apokalypse, Vers 13, 18.
In einer Videoantwort auf den mit ihm langjährig verbundenen Verschwörungsverkünder Oliver Janich leugnete Naidoo die Ergebnisse der Klimaforschung sowie die Souveränität Deutschlands und erklärte, sich an Wahlen im bestehenden „Unrechtssystem“ nicht zu beteiligen.

Schließlich bezeichnete er SPD und Linke als „die neuen Faschisten“ im Kontext der National-Sozialisten. Und er weinte ergriffen wegen der angeblich anstehenden Befreiung zahlreicher Kinder, die von einer weltweiten, satanischen Verschwörung noch gefangen gehalten und gefoltert würden, um aus ihrem Blut „Adrenochrom“ zu gewinnen.

Inzwischen haben sich viele langjährige Weggefährten Naidoos wie die „Söhne Mannheims“ und Dieter Bohlen enttäuscht von den Ausfällen des Sängers distanziert. Seine Auslassungen werden als verschroben und wirr wahrgenommen, nicht wenige spekulieren über psychologische Probleme oder die Folgen von Drogenkonsum. Viele Medien berichten nur noch zurückhaltend, um Naidoo und seinen Botschaften nicht noch mehr öffentliche Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Doch über die sogenannten sozialen Medien erreicht der Sänger immer noch sehr viele Menschen und ergebene Fans. Und während ich gut verstehe, dass die Aussagen Naidoos vernünftigen und aufgeklärten Menschen nur noch als wirr und wahnhaft erscheinen, dürfen wir es uns meines Erachtens nicht so einfach machen.

Naidoos Aussagen bewegen sich im Rahmen einer christlich-dualistischen Verschwörungsmythologie aus Antisemitismus und Hexenglauben, die sich im süddeutschen Sprachraum im 15. Jahrhundert entwickelt und viele Menschen das Leben gekostet hat.

Über die Geschichte und Hintergründe der Alphabetisierung und des Antisemitismus habe ich in Folge 2 dieses Podcasts bereits ausführlich gesprochen.

Auch die Entstehung des Frauenhasses und Hexenwahns möchte ich gerne in einer zukünftigen Podcast-Folge thematisieren. Hier reicht jedoch zunächst der Hinweis, dass der dualistische Glauben an eine weltweite Verschwörung von sogenannten Hexen mit dem Teufel sowohl in Judentum wie Christentum und Islam bis ins 14. Jahrhundert weitgehend erfolgreich gebannt worden war.

Doch ab dem 12. Jahrhundert erfolgte in Europa eine Vermischung des Antisemitismus mit einem neu aufsteigenden Hexenglauben. Dafür gab es mehrere Gründe, die in der Wahrnehmung auch heutiger Verschwörungsgläubiger eine große Rolle spielen.

So hatte das europäische Christentum mehrere Kreuzzüge gegen islamische Reiche verloren und geriet kulturell, militärisch und religiös in die Defensive. Enttäuscht wandten sich viele vom Glauben an den bisherigen Schutzpatron der Ritter, den Erzengel Michael, ab. Stattdessen gewann die Verehrung irdischer Krieger wie St. Georg an Zulauf. 1453 fiel Konstantinopel, das einstige Ostrom und heutige Istanbul, an die Osmanen, die über den Balkan in Richtung auch der deutschsprachigen Regionen vordrangen.

Die Ausbreitung der Geldwirtschaft und des Papiers veränderten insbesondere die Kulturen der Städte. Dies führte zu sogenannten „Renaissancen“ – Wiedergeburten – also Rückbesinnungen auf die vorchristliche Antike einerseits und Bibeltexte andererseits. Dies beförderte auch damals, wie in Folge 4 für heute beschrieben, Umwälzungen der Geschichtsbilder, Romantisierungen der Vergangenheit und ein Zeitgefühl der Krise.

In seinem Meisterwerk „Der Name der Rose“ hat Umberto Eco die Spannungen genau dieser Epoche zwischen zunehmender Renaissance-Gelehrsamkeit und mörder-ischem Verschwörungshass eindrucksvoll beschrieben.

Naidoos Zerrbild von vermeintlich verschwörerischen, glaubensabtrünnigen Bildungseliten einerseits und „mit der Forke“ wütenden „Bauern“ andererseits findet hier seinen historischen Halt.

Hinzu kamen Ausbrüche von Pesterregern und starke, klimatische Schwankungen, die ab dem 15. Jahrhundert regional zu Ernteausfällen und Hungersnöten führten.  Da es damals noch kaum wissenschaftliche Erklärungen gab, wurden diese Ereignisse als Folge teuflischer Verschwörungen gedeutet. Beschuldigt dafür, verfolgt und ermordet wurden Jüdinnen und Juden wegen vermeintlicher „Brunnenvergiftung“ sowie Katharer („Ketzer“) und Waldenserinnen, bei denen auch Frauen predigen durften. Damit einher ging das Wiederaufleben des Glaubens an eine weltweite Verschwörung von Juden und „ketzerischen Hexen“ mit Dämonen.

Die Verschwörungsverkünder verknüpften all diese Ereignisse mit der Apokalyptik, vor allem mit dem biblischen Buch der Johannes-Offenbarung: Jetzt wüte noch der Teufel, bald aber werde der Retter kommen. Bis dahin gelte es, so erbittert und auch gewalttätig wie möglich gegen Juden, Ketzer und Hexen vorzugehen.

Regional besonders früh und stark entfaltete sich diese verschwörungsgläubige, antisemitische und frauenfeindliche Variante des Christentums im süddeutschen Sprachraum.

Dass heute auch Xavier Naidoo sowohl Politikerinnen wie auch Wissenschaftlern und jungen Klimaaktivisten über die Johannes-Offenbarung vorwirft, Teil einer angeblich mächtigen, teuflischen Verschwörung zu sein, passt leider auch genau in dieses Bild.

Für die damalige Zeit vermerkte Helmut Fidler schon alleine für die Bodenseeregion eine ganze Welle des antisemitischen Hasses: 1294 wurden Jüdinnen und Juden in Bern nach einem Ritualmordvorwurf ermordet. 1322 konnte ein Pogrom gegen die Juden in Engen wegen des gleichen Vorwurfs durch die österreichischen Herzöge gerade noch verhindert werden. Doch 1333 wurde die jüdische Gemeinde in Überlingen mit mehreren Hundert Mitgliedern in ihrer Synagoge von einem brandschatzenden Mob ausgelöscht; die Stadt dafür später noch vom Kaiser bestraft. An das vermeintlich von Juden ermordete Kind, dem bald trotz kirchlicher Nichtanerkennung eine Wallfahrtskapelle errichtet wurde, erinnert bis heute die Überlinger Ulrichstrasse.

Wegen angeblicher Brunnenvergiftung wurden 1349 Jüdinnen und Juden in Ravensburg, Buchhorn, Feldkirch, Schaffhausen, der Thurgau, St. Gallen und Konstanz niedergemacht. Einige Hundert wurden im September des Jahres nach monatelanger „Schutzhaft“ von den Fürsten an die hasserfüllte Bevölkerung ausgeliefert und dann ermordet.

Dies widerspricht auch Erklärungen, die damaligen Pogrome seien „spontan“ oder „im Affekt“ wegen der Pest ausgebrochen; der Vorwurf gegen die Fürsten, sich mit vermeintlichen Verschwörern gemein zu machen, konnte über Monate aufrechterhalten werden. Naidoos Gewalt-ankündigungen gegen die vermeintlichen „Puppenspieler“ bekommen auch hier eine beklemmende Note.

1401 wurden weitere jüdische Gemeinden wegen Ritualmordvorwürfen vernichtet, 1429 dann Lindau und wieder Überlingen und Ravensburg.

Und es sollte leider noch schlimmer kommen: Aus dem antisemitischen Verschwörungsvorwurf der „Hostienschändung“, mit dem der im Abendmahl symbolisierte Leib Christi für dunkle Magie missbraucht worden sei, sowie aus dem Wegschieben der eigenen Morde und Pogrome entstand der Mythos der magischen „Hexensalbe“. In Werken wie dem Nürnberger „Formicarius“ von 1430 wurde vor allem Frauen vorgeworfen, gemeinsam mit Juden und Teufeln den „Hexensabbat“ zu begehen und aus ermordeten, christlichen Kindern eine teuflische, mächtige Salbe herzustellen. Die Ermordeten wurden damit nachträglich zu Bedrohungen umgedeutet, die Pogrome und Morde zu vermeintlicher Selbstverteidigung.

Mit der Hexensalbe haben wir die Vorläufer des heute auch von Naidoo verkündeten Adrenochrom-Verschwörungsmythos. Beschuldigte Frauen, aber auch ganze Familien wurden unter dem Vorwurf der teuflisch-rituellen Kindesmisshandlung eingesperrt, beschuldigt und verbrannt. Auch heute lesen sich die stolzen Schilderungen der Verfolger schwer erträglich, nach der zum Beispiel ein Ehemann unter der Folter schließlich die Herstellung der magischen Salbe „gestand“, wogegen seine Frau auch noch bei ihrer Verbrennung auf ihrer Unschuld beharrt hätte.

Um die vermeintlich niedere, mit Tieren und Dämonen verbundene Macht von „Hexen“ und Gestaltwandlern wie Werwölfen zu brechen, kam es zu heftigeren und sexualisierten Folterempfehlungen wie der gewalttätigen Rasur aller Körperhaare Beschuldigter durch Scharfrichter. Naidoos rassistische Migrant-Wolf-Kinderverschlinger-Zeilen stehen nicht im historischen Nichts.


Mit der Einführung des Buchdrucks ab 1450 eskalierte der Antisemitismus und Hexenwahn noch einmal. Eine bedeutende Rolle spielte dabei der spätere Inquisitor Heinrich Kramer, sozusagen der Inbegriff des menschenverachtenden und mörderischen Trolls in den damals neuen Medien.

Nach eigenen Angaben beteiligte sich der 1430 im Elsaß geborene Dominikaner schon 1458 an der Hinrichtung eines Waldenserbischofs. Wegen Beleidigung des Kaisers erlitt er eine Gefängnisstrafe, war außerdem in verschiedene Rechtsstreitigkeiten wegen Diebstahl und Betrugs verwickelt und überwarf sich mit zahlreichen vernünftigeren Menschen wie seinem Ordensoberen.

Doch im antisemitischen Ritualmordprozess um das angeblich von Juden ermordete Kind Simon von Trient gelang ihm der Karriere-Durchbruch. Ein päpstlicher Kommissar und Bischof hatte den Abbruch des Prozesses gegen die unschuldigen Jüdinnen und Juden gefordert.

Doch Kramer sammelte Verschwörungserzählungen und Foltergeständnisse angeblicher „Ritualmorde“ aus anderen Städten und nahm an der Hinrichtung der Beschuldigten 1476 teil. Simon von Trient wurde zu einem katholischen Märtyrer erhoben und später heilig-gesprochen, die antisemitische Ritualmordlegende Jahrhundertelang Teil der kirchlichen Lehre. Kramer aber stieg zum päpstlichen Inquisitor auf.

Nun ging er vor allem gegen Frauen vor und beschuldigte eine Gruppe von Augsburger Christinnen, weil diese zu oft (!) das Abendmahl begingen, der Hexerei. Die vom Juden- zum Christentum übergetretene Innsbruckerin Ennel Notterin bezeichnete er gar als Lehrmeisterin der Tiroler Hexen. Stolz verkündete er die Verbrennung von 48 Frauen innerhalb von vier Jahren in der Diözese Konstanz.

Als Kramer jedoch 1485 in Innsbruck sieben Frauen verhaften ließ, erlitt er gegen den dortigen Bischof Georg Golser ein Debakel. Die Anwälte des Bischofs unterbrachen den Prozess und zerpflückten die Anklage, auch weil der Inquisitor die Frauen nach sexuellen Details befragt hatte. Der Bischof selbst erklärte den Inquisitor in einem Brief für geistesgestört und ordnete an, ihn aus der Diözese zu werfen.

Doch der fanatische Kramer erinnerte sich an seinen vermeintlichen „Erfolg“ im antisemitischen Prozess um Simon von Trient und erstellte eine noch umfangreichere Materialsammlung. Nach dem Vorbild des antisemitischen Frankfurter „Malleus Judeorum / Judenhammer“ von 1420 veröffentlichte Kramer 1486 den „Malleus Maleficarum“, den „Hexenhammer“. Einführend schilderte er dabei mit Berufung auf eine päpstliche Bulle, ein gefälschtes Gutachten der Universität Köln und die biblische Offenbarung des Johannes, dass sich das Aufbäumen der teuflischen Verschwörer gegen die baldige Wiederkunft des Erlösers richtete und also mit Gewalt niedergeschlagen werden müsse.

Auch in dieser Frage steht Naidoo in einer direkten Traditionslinie der System- und Menschenverachtung. Ich finde: Wer im 21. Jahrhundert engagierte Umweltschützerinnen wie Greta Thunberg und Luisa Neubauer verschwörungsgläubig mit der „Zahl des Antichristen“ und dem Vorwurf des Satansbundes verknüpft, ist nicht mehr Künstler, sondern Hater.

Kramer starb weitgehend unbeachtet 1505 in Böhmen. Doch sein wahnhaftes Verschwörungswerk voller antisemitischer und frauenfeindlicher Beschuldigungen sowie obszöner Gewaltdarstellungen vor allem gegen Kinder wirkte weiter. Es blieb bis ins 17. Jahrhundert mit rund 30 Auflagen das führende Werk des Hexenwahns, dem europaweit Zehntausende Unschuldige zum Opfer fielen. Was Deutschland schon bei der katastrophalen Echo-Verleihung an Kollegah und Farid Bang sowie bei Thilo Sarrazin und Xavier Naidoo wieder lernen musste, gilt schon seit dem Inquisitor Kramer: Verkaufserfolge alleine verbürgen noch keine Qualität. Menschenverachtung und Verschwörungsgeschwurbel werden seit Jahrhunderten stark nachgefragt.

Ein Teil der Nachfrage zum „Hexenhammer“ ging dabei auch auf einen Effekt zurück, den wir unter heutigen, digitalen Verschwörungsgläubigen wieder sehen: Wer selbst ein gestörtes Verhältnis zu seiner Sexualität sowie Gewaltfantasien hat, konnte diese nun abspalten, auf vermeintliche Verschwörerinnen projizieren und sich dann stundenlang an den entsprechenden Schilderungen und Darstellungen erregen. Dies erklärt, warum antisemitische, rassistische und sexistische Gruppen auch heute wieder so häufig mit den widerlichsten Vorwürfen, Bildern und Fälschungen für sich werben.

Selbstverständlich versuchten die Nationalsozialisten im 20. Jahrhundert, auch die antisemitischen Hexenverfolgungen wiederum einer jüdischen Weltverschwörung anzuhängen: Der Reichsführer SS Heinrich Himmler ordnete dazu unter anderem die Anlage einer riesigen „Hexenkartothek“ an.

Wenn Naidoo also den Faschismus den von den Nazis angegriffenen Sozialisten und Sozialdemokraten anhängen will, so war er nicht einmal dabei kreativ.

Die römisch-katholische Kirche widerrief nach dem NS-Holocaust im 2. Vatikanischen Konzil endlich die Gottesmord- und Ritualmordvorwürfe gegen das Judentum, nahm auch die Heiligsprechung von Simon von Trient zurück und ging – leider oft zögerlich – gegen antisemitische Traditionen wie das „Judasfeuer“ vor, das aber bis heute noch vereinzelt in Polen und einigen Teilen Süddeutschlands begangen wird.

Doch die wahnhaften Verschwörungsmythen lebten in pseudo-säkularisierten Gerüchten über weltweite, kindermordende Satanskulte fort. Real aufgeklärte Fälle von Kindesmissbrauch wurden dabei zur Beglaubigung der leider immer noch verharmlosend „Verschwörungs-theorien“ genannten Mythen herangezogen. Echtes Leid von Menschen wird so bis heute für die Verbreitung von Hass instrumentalisiert.

Adrenochrom, ein Stoffwechselprodukt des Adrenalin, wurde ab 1952 klinisch erforscht und trat an die Stelle von Hexensalbe: Pseudo-dokumentarische Filme, die von gefolterten Kindern gewonnenes Adrenochrom als „Superdroge der Eliten“ verkünden, erreichen über YouTube und WhatsApp inzwischen wieder Hunderttausende.

Auch in radikalen Teilen der sogenannten „Israelkritik“ werden die antisemitischen Verschwörungsmythen von Juden als „Kindermördern“ und „Brunnenvergiftern“ weiter tradiert, 2016 sogar im Europäischen Parlament durch Mahmud Abbas.

Längst nicht mehr nur in den USA werden als Beteiligte dieser angeblichen, satanistischen Weltverschwörung neben Juden insbesondere auch demokratische Politikerinnen beschuldigt, vor allem die einstige Gegenkandidatin gegen Donald Trump, Hillary Clinton.

Dass sie real mehr Stimmen erlangte als der Amtsinhaber und entgegen seinen Forderungen bisher auch nicht eingesperrt wurde, erzürnt und bewegt Rechtsesoteriker. Auch ihre deutschen Ableger kommen mit Angela Merkel nicht klar & hoffen ernsthaft auf eine baldige Flucht oder Verhaftung.

Im sogenannten #Pizzagate-Vorfall führten die in Foren und auf Twitter weit verbreiteten Verschwörungsvorwürfe gegen Clinton sogar bereits dazu, dass ein bewaffneter Mann eine Pizzeria in Washington stürmte, weil er dort ein Geheimgefängnis von Kindern vermutete.

Zehntausende, inzwischen auch deutschsprachige Follower des Digitaltrolls „QAnon“ sind inzwischen fest davon überzeugt, dass Donald Trump ein Bringer der Endzeit sei, der gerade mit einer geheimen Gruppe von Patrioten das letzte Aufbäumen der vermeintlichen Weltverschwörung aus Demokratinnen und Juden samt ihrer Hexensalbe „Adrenochrom“ niederschlage.

Und selbstverständlich erkennen diese Verschwörungsgläubigen damit auch wissenschaftliche Erkenntnisse zum Klimawandel und der Covid19-Pandemie nicht an, sondern deuten sie verschwörungsmythisch als Zeichen der kommenden Apokalypse.

Und auch inzwischen zahlreiche, fehlgeschlagene Ankündigungen von „QAnon“ führten nur dazu, dass sich zwar einige abwendeten, andere aber immer weiter radikalisieren. Mehr und mehr Anhängerinnen und Anhänger dieser Bewegung haben Hunderte oder gar Tausende von Stunden in dieser digitalen Wahnwelt verbracht und sich dort gegenseitig bestätigt und aufgehetzt. Einige bezeichnen sie sich auch selbst als „Qultisten“. Von einer auf Fakten basierten Weltsicht entfernen sie sich immer weiter.

Die seit Jahren zunehmend wirren und schrägen „Botschaften“ des Baden-Württembergers Xavier Naidoo kann ich also leider nicht als harmlos oder gar lustig abtun. Hier werden durch einen noch immer prominenten Musiker gewählte Politikerinnen und Politiker, aber auch Wissenschaftler und vor allem jugendliche Aktivistinnen der „Fridays for Future“-Bewegung als Beteiligte einer vermeintlich satanistisch-jüdischen Weltverschwörung beschimpft, die aus dem Foltern von Kindern eine Hexensalbe gewönnen.

Damit angeworben und bestärkt werden Menschen, die zunehmend tatsächlich an eine mörderische Weltverschwörung und deren Apokalypse durch endzeitliche Gewalt glauben. Dass Naidoo bereitwillig auch langjährige Beziehungen opfert und auch Freunde schwer enttäuscht, deutet darauf hin, dass er nicht nur ein Album promotet. Sehr wahrscheinlich glaubt er die hasserfüllten Verschwörungsmythen, die er derzeit verkündet, tatsächlich und wähnt sich auch mitten in Baden im endzeitlichen Kampf gegen das Reich des Satans.

Verschwörungsglauben vergiftet Menschen mit Angst und Hass und kann psychische Probleme verschärfen. Er begünstigt nicht nur extrem irrationales Verhalten, sondern kann – wie zuletzt auch in Hanau geschehen – auch zu Gewaltausbrüchen führen. Selbstverständlich hoffe ich auch für Naidoo und dessen Follower, dass sie irgendwann doch noch den Absprung aus der digitalen Radikalisierung schaffen. Denn dass das absehbare Scheitern und der Zerfall der digitalen QAnon-Wahnwelt überall freundlich und friedlich verlaufen wird, ist nach meiner Einschätzung leider nicht zu erwarten.

In den vergangenen Tagen beobachte ich in den einschlägigen Foren eine rassistische Zuspitzung gegen Muslime. So wird behauptet, die Bundes-Maßnahmen gegen Covid19 seien bewusst bis zum 19. April befristet, um Ausschreitungen von Muslimen zum Ramadan zu verhindern. In Indien, wo bereits mehrere Menschen wegen WhatsApp-Falschnachrichten über vermeintliche Kindesentführungen ermordet wurden, wird massiv der Verschwörungsvorwurf des sogenannten #CoronaJihad verbreitet, wonach Muslime angeblich gezielt das Virus unter Hindus verbreiten würden. Die Annahme von digitalen Verschwörungsmythen hängt nicht an Religionszugehörigkeit oder Hautfarbe, sondern am Niveau der jeweiligen Bildung und Medien, der Regierungsführung und Justiz.

Und so möchte ich nicht meinerseits in Apokalyptik verfallen. Denn wenn selbstverständlich auch jede Person zählt und jede Gewalttat zu verhindern ist: Verglichen mit dem 15. Jahrhundert ist die Anhängerschaft für den menschenverachtenden Verschwörungsglauben gerade auch in Süddeutschland heute marginal. Im Vergleich zur Einführung des Buchdrucks ist heute die Mehrheit der Menschen in Europa gebildet und vernünftig genug, um zwischen guten Wissenschaften und Mythen einerseits und Pseudo-Wissenschaften und Verschwörungsmythen andererseits zu unterscheiden. Nur noch wenige Regime wie Ungarn, Russland und der Iran glauben noch, durch die Verbreitung von Antisemitismus eine Zukunft begründen zu können.

Ich hoffe, dass auch dieser Podcast zur Aufklärung einen kleinen Beitrag leisten und Menschen rechtzeitig erreichen und schützen kann.

Und so möchte ich diese Folge mit einem Zitat von Deborah Lipstadt schließen, die ich zu den Heldinnen unserer Zeit rechne. Als Historikerin kämpft sie seit Jahrzehnten gegen Judenhass und Verschwörungswahn sowie für die Wissenschaft und die Gleichberechtigung von Frauen. Unter anderem besiegte sie den Holocaust-Leugner David Irving vor Gericht.

Ihr Buch „Der neue Antisemitismus“ gegen den digital wieder befeuerten Hass schloss Deborah Lipstadt daher mit einem optimistischen Appell an ihre symbolische, nichtjüdische Studentin Abigail.

Zitat:

„Ihnen und all Ihren Kommilitonen, die zu unterrichten ich das Glück hatte und deren Fragen mich dazu inspiriert haben, das Thema aus vielen verschiedenen Perspektiven zu betrachten, sage ich, mit den Worten aus der Thora: „Seid getrost und unverzagt.“ [5. Mose 31,6] Hören Sie niemals auf, den guten Kampf zu kämpfen, auch wenn Sie sich freuen, Sie selbst zu sein.“ – Zitat Ende –

Quellen:

Behringer, Wolfgang et al. (2003): Der Hexenhammer. Kommentierte Neuübersetzung. dtv (3. überarb. Auflage)

Fidler, Helmut (2011): Jüdisches Leben am Bodensee. Verlag Huber Frauenfeld

Glaser, Stefan & Pfeiffer, Thomas (2013): Erlebniswelt Rechtsextremismus. Bundeszentrale für politische Bildung

Frenschkowski, Marco (2016): Die Hexen. Eine kulturgeschichtliche Analyse. marixwissen

Lipstadt, Deborah (2018): Der neue Antisemitismus. Piper

Neubauer, Luisa & Repenning, Alexander (2019): Vom Ende der Klimakrise. Eine Geschichte unserer Zukunft. Tropen

Landtag BW (2019): 1. Bericht des Beauftragten gegen Antisemitismus, mit Handlungsempfehlungen. Drucksache 16/6487 (online frei)

RIAS Bayern (2020): Das Judasfeuer – Ein antisemitischer Osterbrauch in Bayern. Bayerischer Jugendring (online frei)

Michael Blume

Dr. Michael Blume studierte Religions- und Politikwissenschaft und promovierte über Religion in der Hirn- und Evolutionsforschung. Buchautor, Uni-Dozent, Wissenschaftsblogger und christlich-islamischer Familienvater. Zuletzt erschienen "Islam in der Krise" (2017) und "Warum der Antisemitismus uns alle bedroht" (2019). Hat auch in Krisenregionen manches erlebt und überlebt... Auf "Natur des Glaubens" bloggt er seit vielen Jahren wöchentlich, um Religionswissenschaft zugänglich und diskutierbar zu machen.

486 Kommentare

  1. Ein interessanter Artikel. Allerdings möchte ich eine Anmerkung zur “Hexensalbe” machen. In einem Buch über Drogen habe ich gelesen, daß es in der Tat Frauen gab, die solche aus “heimischen” Drogen wie Bilsenkraut zubereiteten und nach dem Auftragen entsprechende Halluzinationen bekamen.

    Gruß
    Rudi Knoth

    • Ja, @Rudi Knoth, Zustimmung zu dieser Ergänzung. Es gab auch im Mittelalter vereinzelt den Konsum von Bewußtsein verändernden Substanzen, ebenso wie es leider auch Morde an Kindern gab. Daraus folgt freilich nicht, dass es eine Weltverschwörung aus Satan, Juden und Hexen gab, die aus Kindern magische “Hexensalben” gewannen. Hier wird der Übergang von der im Einzelfall überprüfbaren “Verschwörungstheorie” zum unüberprüfbaren und gefährlichen Verschwörungsmythos sehr deutlich.

      • Herr Blume,
        Schön, dass Sie sich über die breite mehrerer Jahrhunderte mit der “Theorie” beschäftigen…
        Zunächst stachen für mich – ausser Adrenochrome – bei den Kernaussagen Xavier Naidoos folgende Stichworte hervor:
        USA, NY, Tunnel, Kinderhandel (Child trafficking), Dutroux, etc…
        Es ist interessant, dass Herr Naidoo diese Eckpunkte erwähnt, die faktenbezogen sind, aber diese treten komplett in den Hintergrund und man scheint sich um diese faktenbezogenen aktuellen Eckpunkte nicht zu kümmern…oder etwa jemand über die Arbeit von Profilern wie z. B.
        Karine Hutsebaut, die sich intensiv mit den tatsächlichlichen Fällen rituellen Missbrauchs seit 30 Jahren international beschäft – auch mit dem Fall Dutroux:
        https://youtu.be/k53XqVff1sk

        Zum Stichwort USA:
        Erst kürzlich wurde einer der größten Pädophilen gefasst: Jeffrey Epstein, ein langjähriger Nachbar und guter Bekannte Trumps. Die Clinton’s und viele andere Prominente befanden sich auf der Passagierliste des “Lolita Express”…. das sind keine Theorien…das sind Listen/Fakten – schwarz auf weiß, Teile von Gerichtsakten
        Epstein’s Komplizin Ghislaine Maxwell ist weiterhin auf freiem Fuß.
        Wer sorgte im Staate Florida dafür, dass Epstein trotz Beweise nicht für seine Verbrechen bestraft wurde?
        => Alexander Acosta, damals Attorney General.
        Wer wurde von Trump zum Arbeitsminister befördert (2017-2019)?
        => Alexander Acosta…

        [Ab hier geschnitten, @Maxnix. Bitte haben Sie Verständnis, dass mein Blog kein Ort dafür sein kann, massive Vorwürfe gegen Dritte zu erheben und allerhand Links zu posten, deren Seriosität ich nicht überprüfen will. Hier geht es nicht um das tatsächlich mangelhafte Sozialsystem der USA und die Politik von Donald Trump (den die meisten QAnons ja für einen Retter halten), sondern um absurde Adrenochrom-Verschwörungsmythen eines süddeutschen Sängers. Vielen Dank für Ihr Verständnis, M.B.]

      • Hallo….mein Bruder hat mir gestern von der Theorie erzählt. Ich habe mich erschrocken über seine Bereitwilligkeit, dies zu glauben. Ich habe dann ein bißchen gestöbert und bin auf diese Seite gestoßen. Ehrlich gesagt bin ich wenig begeistert. Sie sind wirklich davon über zeugt, dass die Beseitigung des Antisemitismus der Schlüssel zu einer besseren Welt führt. Ich finde, dass ihr dagegen halt en auch nur eine Form der Rechthaberei ist. Viele von Ihnen stützen sich auf ihr Studium von Schriften und angeblich anderen renommierten Personen deren angebliche Pflicht es ist, ihre erworbenen Erkenntnisse an andere weiter zu geben. Theoretisches Wissen das mit der Erkenntnis, die aus den Schriften entnommen werden sollte, wenig zu tun hat. Leute wie Sie, halten sich mit solchen Haarspaltereien auf und ermutigen andere,wertvolle Zeit zu vergeuden, die sie eigentlich mit einüben verschiedener Praktiken verbringen sollten. Ich verbringen meine Zeit lieber mit Überlegungen, die wirklich meine Einstellung ändern. Ich halte es für gefährlich, eine oberflächliche Einstellung zu gewinnen, in der man andere ohne echtes Mitgefühl einfach nur gewisse Rechte zuspricht. Das führt dazu, dass immer mehr angebliche Rechte eingefordert werden. Beispiele dafür sind z.B., dass ich meinem Bruder sagte, dass ich überrascht bin, dass sein Sohn, ohne sauber zu sein, im Kindergarten aufgenommen wurde. Seine Antwort war, da hätten sie mal was sagen sollen , da hätte ich Schaum vor den Mund bekommen. Mein provokative Frage war, mit welchem Recht er einen gewissen Altruismus er von anderen fordert, ohne sich je um eine vergleichbare Einstellung zu bemühen. Darum geht es.Altruismus. Von vielen als einzige, Welt veränderten Einstellung abgelehnt.Siehe Pflegekräfte die jetzt gerade in der Corona Krise mehr Geld als Anerkennung verlangen als zu erkennen, welche altruistische Einstellung erlangt wird. So gibt es einige Wenige die sich, wenn auch teilweise ungewollt, sich darin üben. Anderen kommt es gar nicht in den Sinn und werden durch zweifelhafte Rechtevergabe nur noch unverschämter. Was ich verlange ist, dass sich die Menschen gefälligst mit gewissen Aussagen, wie, wenn du geschlagen wirst, dann halt auch noch die rechte Wange hin. Eine provokante Aussage, die Empörung hervorruft. Viele werden sagen ,dass ihr gesunder Menschenverstand wohl ausreicht.Wohl kaum.Darin sind die Experten, die es praktizieren. Sich mit dem Dalai Lama zu beschäftigen und seine Aussagen zu prüfen lohnt sich auch. Stattdessen schreiben Sie theoretische Artikel, die wiederum auch nur auffordern, die Ansicht der anderen als falsch darzustellen und Ihre als besser. Deswegen fordere auch ich, sich mit Geistesschulung zu beschäftigen, die keinen Widerstand zu den anders Denkenden hervorruft, sondern Gleichmut und Stärke entwickelt sowie Weisheit hervorruft. Die Schwierigkeit und Anstrengung, die es mit sich bringt, diese Einstellung zu entwickeln und welche Folgen das haben kann, sind in dem Beispiel Jesus Christus zu erkennen. Ich glaube übrigens nicht an einen Gott. Aber an die Aufforderung, seinen Sinn zu ändern.

        • Nun, @Michaela Brendel, dazu würde ich einfach sagen: Wenn man seinen „Sinn“ ändern möchte, reicht dazu nicht alleine die Ebene der Gefühle. Auch Jesus und der Dalai Lama haben jeweils mehrjährige, tief-religiöse Schriftstudien hinter sich gebracht, bevor sie andere lehren konnten.

          Dass das schwer ist und auch verlangt, zwischen Wahr und Falsch mutig zu unterscheiden – das sehe ich wie Sie. Allerdings sehe ich keinen Weg, uns Anstrengungen für Bildung und Sinn in einer komplexen Welt zu ersparen. 🤷‍♂️📚✅

          • Davon wäre auszugehen, @Hahn-Silke.

            Aber verstehe ich Sie richtig, dass Sie glauben, die Verschwörungsperspektive auf alle Menschen repräsentiere gewissermaßen die Sicht Gottes? Die Verschwörungsgläubigen “sehen” und erkennen, was sonst nur Gott sieht und erkennt?

      • Gut recherchierter Beitrag.
        Was meiner Ansicht nach ein Problem ist, dass durch die zunehmende Verbreitung und Akzeptanz von Verschwörungtheorien die Arbeit von Justiz und Behörden erschwert wird.
        Menschenhandel und damit auch verbunden auch der Kinderhandel sind leider doch bittere Realität. Und es ist auch klar, dass es es gewisse Kreise gibt, die sexuelle Ausbeutung betreiben. Da man aber letztlich nicht weiß, wer in so etwas involviert ist, interpretieren die Leute viel in etwas hinein und sehen Zusammenhänge, wo keine sind. Ich weiß nicht, wie oft ich in Gesprächen von den “Protokollen der Weisen von Zion” gehört habe. Gerade in diesen Humbug steigern sich viele hinein und bauen ihre eigenen Fantasiegeschichten zusammen, das Schlimme ist nur, dass dies über Generationen weitergegeben und nie hinterfragt wird.
        Gerade deshalb sind Aufmerksamkeit und Hinweise aus der Bevölkerung nach wie vor wichtig, um so etwas zu verfolgen.
        Durch fragwürdige Weltanschauungen und pauschale Vorverurteilung bestimmter Religionen ist dann aber nicht nur die Selbstjustiz auf dem Vormarsch, sondern die Behörden sind mit der Menge an falschen Anschuldigungen schier überfordert.

        Wie gesagt, Menschenhandel und Kinderhandel sind ein Problem, was angegangen werden muss. Jedoch kommt man da nicht mit Verschwörungstheorien weiter, sondern mit Kopf und Verstand.

        • So ist es, @Chris M. Reale Verbrechen und Kriminalität werden durch den gewaltenteiligen Rechtsstaat aufgeklärt und geahndet. Das Verschwörungsgeschwurbel von Antisemiten und Rassistinnen hilft Justiz, Medien und Parlamenten nicht, es schadet ihnen.

          Aber wir können die Trolle ja hier gut beschäftigen, dann richten sie schon anderweitig keinen Schaden an. Und manche beginnen in einer stillen Stunde vielleicht sogar mal zu denken… 😉😏🤷‍♂️

          • Herr Blume,

            hier irren Sie leider. Wenn Sie Tatsachen behaupten, dann sollte man sich sicher sein oder sie verifizieren. In Deutschland gibt es keine Gewaltenteilung (oder Gewaltentrennung) im strengen Sinne. Man spricht dann von Gewaltenverschränkung, was noch mit dem Rechtsstaatsprinzip zu vereinen ist. Allerdings ist es in Deutschland nicht so, dass alle Verbrechen aufgeklärt und geahndet wird. Bei weitem gefehlt. Da die Staatsanwaltschaft in Deutschland dem jeweiligen Innenminister unterstellt ist, kann dieser bestimmen, welche Verbrechen verfolgt werden und welche nicht. Dies ergibt sich unter anderem aus dem Gesetz. Dies wurde z.B. letztes Jahr in dem Urteil des EuGH ( EuGH C-508/18 und C-82/19 PPU) verdeutlicht, in dem es im Leitsatz heißt, dass “der Begriff „ausstellende Justizbehörde“ … dahin auszulegen [ist], dass darunter nicht die Staatsanwaltschaften eines Mitgliedstaats fallen, die der Gefahr ausgesetzt sind, im Rahmen des Erlasses einer Entscheidung über die Ausstellung eines Europäischen Haftbefehls unmittelbar oder mittelbar Anordnungen oder Einzelweisungen seitens der Exekutive, etwa eines Justizministers, unterworfen zu werden. (EuGH)”. Im Urteil wird das für den Fall Deutschland nachgewiesen. Das heißt im Klartext, dass die deutschen Staatsanwaltschaften nicht unabhängig sind, wie das in anderen Staaten der Fall ist. Insofern werden in Deutschland nur die Straftaten verfolgt, die politisch gewollt verfolgt werden sollen. Der Generalbundesanwalt hat z.B. die Abhöraffäre des Handys der Kanzlerin einfach fallen gelassen. Die Medien haben leise darüber berichtet und das war’s. Verabschieden Sie sich von einer echten Gewaltenteilung in Deutschland und informieren Sie sich.

          • Herr Ludsteck,

            zumal ich viel mit Juristinnen und auch Staatsanwälten zusammenarbeite, sind mir die Stärken wie auch Abwägungen unseres rechtsstaatlichen Systems sehr gut bekannt. Selbstverständlich gibt es hier eine funktionierende Gewaltenteilung, wenn auch manche Details strittig sind und bleiben. Echte Einschränkungen der Gewaltenteilung bestehen z.B. betreffend Polen, Ungarn und der Türkei.

            Verstehe ich Sie aber richtig, dass Sie in einer Diskussion über QAnon-Verschwörungsmythen allen Ernstes behaupten wollen, deutsche Justizminister würden Ermittlungen gegen einen jüdisch-satanistischen Weltverschwörer-Kult unterdrücken? Ist das Ihr Ernst? 🤔

    • Neija ich denke es wird sich nur auf einen Punkt konzentriert, was wirklich unglaublich klingt. Er spricht zb auf den Dutroux fall an die Akten sind frei gegeben worden. Nur habe ich keinen Bericht drüber gefunden wo mal richtig nachgegangen wurde. Die sogenannten,, Verschwörungstheoretiker,, haben sich damit beschäftigt es wurden Anzeigen gemacht weil die Akten hinweise zu fällen bis nach Deutschland gegangen habe aber ich konnte in keiner Zeitung oder im TV was finden. Das es Opfer Organisationen gibt die sich mit Rituelen Missbrauch beschäftigen zeigt doch das nicht alles nur die Themen eines Verrückten sind so wie er jetzt hingestellt wird. Schauen wir auf Eppstein die Oberfläche wird betrachtet aber das wars. Das Interview von A… Wirde gezeigt und einfach hingenommen ohne weiter zu boren wo jeder sieht das was nicht stimmt. Also auch wenn es Verrückt klingt gibt es noch andere Themen in dem Video wo beweisen sind aber wir hören nur das wo jeder denkt NEIN DER SPINNT finde ich traurig

      • Offensichtlich hat diese Podcast-Folge Sie überfordert, @Benjamin Becker. Das tut mir Leid, aber Wissenschaft ist nun mal nicht ohne ein bißchen Anstrengung zu verstehen.

        So habe ich ausdrücklich NICHT von “Verschwörungstheoretikern” gesprochen und geschrieben und ebenso ausdrücklich NICHT behauptet “DER SPINNT”.

        Stattdessen schrieb und sagte ich, oben transparent nachlesbar:

        “Und während ich gut verstehe, dass die Aussagen Naidoos vernünftigen und aufgeklärten Menschen nur noch als wirr und wahnhaft erscheinen, dürfen wir es uns meines Erachtens nicht so einfach machen.”

        Vielleicht wollen Sie ja zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal versuchen, die Aussagen dieser Podcast-Folge tatsächlich zu verstehen? Und wenn Ihnen etwas unklar bleibt, fragen Sie auch gerne nach.

        Ihnen alles Gute, von Herzen!

    • Hallo Herr Blume,

      erstmal vielen Dank für Ihren Podcast. Ich hatte mich schon des öfteren mit Verschwörungstheorien beschäftigt, aber der Blick darauf als ‘Mythos’ im Gegensatz zur ‘Theorie’ oder als ‘Logos’ war mir neu.

      2 Fragen hätte ich dennoch:

      1: Glauben Sie, das Sie durch ihre Beschäftigung mit Verschwörungstheorien diese in den Rang als ernst zu nehmende Theorien erheben? Das gleiche gilt natürlich auch für Mythen aller Art. Und da Sie Christ sind mag die Frage erlaubt sein, ob sie vielleicht mit Unsinn beschäftigen.

      2: Können Sie das Gefühl von Verschwörungstheoretikern nachvollziehen, andere Menschen vor möglichen ‘Gefahren’ zu warnen & wie gehen Sie damit persönlich um?

      • Lieber Herr Lauert,

        vielen Dank für Ihre Nachfragen!

        Zu Frage 1:

        In Folge 3 erläutere ich, warum ich den Begriff “Verschwörungstheorie” für einen falschen und irreführenden Begriff halte – unter anderem aus dem auch von Ihnen m.E. richtig erkannten Grund: Wir sollten pseudo-wissenschaftliche Verschwörungsmythen nicht sprachlich adeln.
        https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-folge-3-die-macht-der-sprache-und-verschwoerungsmythen-vs-verschwoerungstheorien/

        M.E. brauchen Menschen zum Leben sowohl gute Theorien wie auch gute (religiöse oder weltanschauliche) Mythen. Widerlegte oder pseudo-wissenschaftliche Theorien sowie schlechte, pathologisch-dualistische Mythen schaden dagegen.

        Zu Frage 2:

        Ja, das Gefühl kann ich sehr gut nachvollziehen. Gerade auch AntisemitInnen glauben ja wirklich, sie und ihre Lieben wären Opfer einer weltweiten, v.a. von Juden betriebenenen Superverschwörung. Das führt sie nicht nur zu falschen Schlussfolgerungen, sondern auch zu Verzweiflung, Radikalisierung und nicht selten Gewaltbereitschaft.

        Ich versuche nach Kräften gegen Verschwörungsmythen aufzuklären und v.a. jene Menschen zu erreichen und zu schützen, die noch für Argumente erreichbar sind. Hier auch der Bericht mit Handlungsempfehlungen, um den mich der Landtag von Baden-Württemberg gebeten hatte:
        https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP16/Drucksachen/6000/16_6487_D.pdf

        Ihnen alles Gute, Danke für Ihr Interesse und bleiben Sie gesund! 🙂

    • Sie sprechen den Pizzagate Skandal an:

      Zitat:

      “…Im sogenannten #Pizzagate-Vorfall führten die in Foren und auf Twitter weit verbreiteten Verschwörungsvorwürfe gegen Clinton sogar bereits dazu, dass ein bewaffneter Mann eine Pizzeria in Washington stürmte, weil er dort ein Geheimgefängnis von Kindern vermutete…..“

      Sie relativieren damit die kriminellen Machenschaften, indem Sie alles als Verschwörungstheorie diskreditieren. Sie müssten es besser wissen, denn Sie sollten die Fakten recherchiert haben. Es liegen hinreichende Anhaltspunkte vor, die zumindest Ermittlungen der Behörden rechtfertigen würden. Stichwörter: James Alefantis/Podesta Brüder. Es wurde aber nicht ermittelt. Sondern stattdessen versuchen Journalisten, die Angelegenheit als wilde Verschwörungstheorie darzustellen. Alle die daran mitwirken, machen sich mitschuldig. Und das Internet vergisst nichts.

      • Ach, @Martin V. – wenn Verschwörungsgläubige doch wenigstens mal lesen oder zuhören würden, bevor sie ihre immergleichen Verschwörungsvorwürfe heraushauten…

        Ich spreche und schreibe ganz bewusst nicht von “Verschwörungstheorien” – es geht hier ja gerade nicht um wissenschaftlich überprüfbare Theorien, sondern um Mythologien. Wenn Sie das einmal verstanden haben, können wir gerne weiterdiskutieren. Aber Vorsicht: Wissenschaftliches Verstehen gefährdet den Antisemitismus. 🙂
        https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-folge-3-die-macht-der-sprache-und-verschwoerungsmythen-vs-verschwoerungstheorien/

        • Wieso sprechen Sie jetzt von Antisemitismus? Was ist an meinem Beitrag antisemitisch? Podesta und Alefantis …. Sie wissen genau, welche widerwärtigen Fotos und welche Kommentare auf der Instagram Seite von Alefantis abrufbar waren. Das IST nachprüfbar. Das Netz vergisst nichts. Auch die widerwärtige Kunst in Podestas Haus und die Clinton emails/Leaks von Podesta sind auch eindeutig. Und Sie decken diesen widerwärtigen Dreck durch ihre Beiträge. Und versuchen die Themen mit der Antisemitismus Keule zu diskreditieren. Zum Glück fangen die Menschen an, nachzudenken und langsam zu begreifen….

          • Ja, @Martin – erfreulich viele Menschen überdenken derzeit tatsächlich ihre Verschwörungsmythen und wenden sich lieber wieder seriösen Medien zu.

            Andere – wie leider Sie – radikalisieren sich jedoch digital weiter.

            Ich hoffe, Sie finden da noch heraus. Bis dahin nochmal der Hinweis, dass ich Links zu Verschwörungsgeschwurbel hier ungerne freischalte, um es nicht noch zu pushen. Sie demonstrieren ja selbst, dass es leider immer Leute gibt, die auf so etwas hereinfallen.

            Heute Morgen erschien auch ein Beitrag im SWR dazu, mit Interview:
            https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/hasskriminalitaet-in-baden-wuerttemberg-100.html

            Ihnen alles Gute!

          • Sehr geehrter Herr Blume, danke für Ihre Worte (sowohl im Podcast als auch hier in den Kommentaren)! Speziell dieser – im US-englischen würde man sagen: made my day!
            Ich empfinde eine Mischung aus Bewunderung und Respekt, dass Sie bei all’ den teilweise doch sehr kruden Aussagen Ruhe und Freundlichkeit behalten! Mir selbst liegt ein anderes Thema persönlich sehr am Herzen; wenn ich da in Diskussionen verstrickt werde, setzen anständige Umgangsformen wesentlich früher aus…

            Herzliche Grüße und weiterhin viel Kraft bei Ihrer Arbeit!

          • Vielen Dank, @Bootsmann! Solche Ermutigungen bedeuten mir viel.

            Tatsächlich geht mir diese tägliche Arbeit mit dem Hass auch oft nahe, zumal ich ja oft stundenlang in solchen Texten und Bildern wie dem obigen Rothschild-Buch arbeiten muss. Aber ich sehe auch viel Gutes im Leben und bin vor allem von dem breiten Interesse an unserer Arbeit und auch von den Abrufzahlen des neuen Podcasts überaus ermutigt.

            Meine Prognose, gerne auch hier: Antisemiten und Antisemitinnen werden noch einigen Schaden anrichten. Aber sie werden es diesmal nicht schaffen, unsere Demokratie zu zerstören. Diesmal nicht.

            Ihnen Dank für Ihr engagiertes Interesse und alles Gute, bitte bleiben Sie gesund! 🙂

  2. Der Artikel ist too long to read, aber eins ist klar, Xaverl Naidoo ist unser Held. Endlich mal ein Promi der seine Position dazu nutzt die Redpills zu verteilen, dass RTL ihn gefeuert hat ist dem sowieso egal da er schon genug Geld hat sich nicht von diesen Sorosbrüdern kaufen zu lassen. Respekt! 👌

    • Danke für die Bestätigung der Beobachtungen, @Yukterez.

      Verstehe ich Sie richtig, dass Sie auch RTL unter die “Sorosbrüder” (also die Mitverschwörer von George Soros) subsumieren?

      • Selbstverständlich, man braucht ja nur zu googeln dann findet man gleich als erstes einen Artikel in dem George Soros von RTL vollkommen unkritisch gelobt wird: klick, und auch ansonsten sind die immer auf einer Linie mit den anderen Haltungs-Churnalisten 🤡

        • Klar, @Yukterez – jeder, der Ihrem Antisemitismus widerspricht, ist Teil der jüdischen Weltverschwörung…

          Wenn Sie und Ihre Gesinnungsgenossen mal wenigstens etwas kreativer sein könnten, als immer nur die gleichen Fixierungen… #Seufz

          Aber, nun ja, immerhin bieten Sie Leserinnen und Lesern hier viel Anschauungsmaterial und treiben auch die Resonanz hoch…

          In diesem Sinne besten Dank und Ihnen und Ihren Mitforisten Auswege aus den Denkfallen! Von Herzen! 🌷📚🌍

          • Der Einzige der andauernd darauf herumreitet dass George Soros ein Jude ist bist du selber, ich kritisiere ihn nicht für seine Herkunft sondern für seine Taten 💩

          • Nein, @Yukterez, Sie und Ihre GesinnungsgenossInnen „unterstellen“ George Soros verschwörerische Taten und Pläne, „weil“ er Jude, reich & Holocaust-Überlebender ist. Die nachweisbaren Taten z.B. eines Putin oder Assad „kritisieren“ Sie dagegen kaum.

            Ihr antisemitisches Weltbild begründet sich auf Verschwörungsmythen und Feindbildern. Das ist übel für die Angegriffenen, aber letztlich bleiben Sie auch selbst damit menschlich & intellektuell unter Ihren Möglichkeiten.

            Schade.

          • In deinen feuchten Träumen vielleicht, ansonsten könntest du sicher ein Zitat vorweisen in dem ich George Soros dafür angehe weil er ein Jude ist 💬

          • Nun, @Yukterez – Sie und Ihre antisemitischen Mitforisten verteidigen die bizarren Ausführungen von Xavier Naidoo hier aus keinem anderen Grund als dem Ihrer digitalen Gruppe gemeinsamen Feindbild, dem vermeintlich weltverschwörerischen und vermeintlich kindermordenden Juden.

            Und das ist für jede einigermaßen vernünftige Person auch leicht erkennbar. Nett, dass Sie es so eindrucksvoll bestätigen.

            Gute Besserung, von Herzen! 🌷📚✅

          • Indem sie “Verschwörungstheoretiker” als kampfbegriff verwenden, disqualifizieren sie sich selbst als ernst zu nehmenden gesprächspartner. Sie verwenden ihn inflationär und verallgemeinernd und stimmen so in den allgemeinen Mainstream Tenor mit ein.
            Das mag karrierefördernd sein aber wirft auch ein entblößendes Licht auf ihre wissenschaftliche grundausrichtung, die nichts zulässt was nicht ins allgemeine narrativ passt oder politisch nicht korrekt ist.
            Das sie im Zuge dessen eine Aufklärung von potentiellen missbräuchen von Kindern verhindern indem sie sie lächerlich machen, grenzt an verbrecherischem Komplizentum. Ich verachte sie und ihre Engstirnigkeit zutiefst und hoffe sie ersticken an ihrer Ignoranz.

          • Sehr geehrter @Raimund Lippauer,

            ich nehme mir wirklich gerne Zeit, auch auf absurde Vorwürfe von Verschwörungsgläubigen einzugehen. Aber darf ich Ihnen vorschlagen, dass Sie vorher wenigstens hören oder lesen, worüber Sie urteilen? Auch, um sich nicht selbst zu blamieren?

            Gleich in der 3. Folge dieses Podcasts stelle ich ausführlich dar, warum ich die Begriffe „Verschwörungstheorie“ und „Verschwörungstheoretiker“ ausdrücklich ablehne.
            https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-folge-3-die-macht-der-sprache-und-verschwoerungsmythen-vs-verschwoerungstheorien/

            Vielleicht wollen Sie ja wenigstens so tun, als würden Sie sich ernsthaft informieren, bevor Sie weiteren Hass ins Internet kippen?

            Ihnen von Herzen gute Besserung & Ruhe für Wissen & Reflektion. ✅📚✊

          • Und ich glaube, Sie bemerken Ironie nicht einmal, wenn Sie Ihnen auf dem Silbertablett gereicht wird, @Yukterez. 🤣

            Interessant übrigens, dass Sie automatisch davon ausgehen, bei @Ale Gal handele es sich um einen „Der“. Haben Sie ihn bestellt oder wollten Sie uns nur wieder Ihr Problem mit Frauen demonstrieren, @Yukterez? 😉🥰🌷

      • @Mimosael Blume:

        Danke für die Bestätigung der Beobachtungen, @Yukterez.

        Bitte bitte und danke ebenfalls. 😆

        Verstehe ich Sie richtig, dass Sie auch RTL unter die “Sorosbrüder” (also die Mitverschwörer von George Soros) subsumieren?

        Was bleibt einem übrig, wenn eine Medienanstalt, die, selbst wenn privat, gem. Rundfukstaatsvertrag, neutral gegenüber jeder vertretenen Meinung sein sollte, jeden feuert, der sich außerhalb dieser Anstalt gesellschaftskritisch äußert.

        • Das ist das Grundproblem von Verschwörungsgläubigen, @Nicht von Bedeutung: Sie verwechseln Dualismus mit „Gesellschaftskritik“. Eine Kritik ist aber nur dann etwas wert, wenn sie auch die eigenen Annahmen hinterfragt. Und daran fehlt es Euch, daher auch der Realitätsverlust. 🤷‍♂️

          Alles Gute, von Herzen! 🌷

          • Nö. Das Grundproblem ist dein Glaube, andere würden etwas nur glauben. Ich verwechsele hier gar nichts. Wo bitte hinterfragst du jemals deine eigenen Annahmen? Eben, nirgends. Und du wagst es uns hier Realitätsverlust vorzuwerfen?
            Unser Weltbild ist nicht antisemitisch sondern allenfalls antizionistisch, wobei ich dabei allerdings nur für mich selbst sprechen kann.
            Was bitte gäbe es bei Assad oder Putin denn zu kritisieren? Hast du überhaupt schon mal auch mit nur einem einzigen Russen oder einem Syrer gesprochen? Putin ist in Russland nicht umsonst an der Macht und Selbiges gilt für Assad in Syrien. Was hast du gegen Assad? Sich als deutscher über Assad zu mukieren, wäre als wenn sich Syrer über uns Merkel beschweren und zumindest ich könnte dies jenen Syrern, die schon hier sind, kaum verdenken.

          • Klar, @Nicht von Bedeutung: In Ihrer dualistischen Mythologie haben ein paar Hundert Stunden Internetgeraune einen höheren, erkenntnistheoretischen Wert wie eine wissenschaftliche Ausbildung & Promotion. Ebenso stehen tatsächlich mörderische Diktaturen höher als gewählte Demokratinnen. Und all das fühlt sich für Sie logisch an, da Sie ja „antizionistisch“ seien.

            Vielen lieben Dank, ich habe dazu keine weiteren Fragen mehr… 😏📚✅

          • Zitat:

            “Nein, @Yukterez, Sie und Ihre GesinnungsgenossInnen „unterstellen“ George Soros verschwörerische Taten und Pläne, „WEIL” er Jude, reich & Holocaust-Überlebender ist.”

            Bitte um Belege für diese böswillige Unterstellung in Bezug auf das” WEIL”.
            Ich für meinen Teil kritisiere diesen selbsternannten Philanthropen für seine Taten.
            Mache ich aber bei Bill Gates oder Rockefeller z. b. ebenfalls..
            SIE versuchen ganz bewusst solche ungeheuerlichen Verfehlungen ( um es höflich auszudrücken) zu banalisieren, so daß man den Eindruck gewinnt als hätten manche Menschen aufgrund einer bestimmten Ethnie einen Freifahrtsschein auf dieser Welt.
            Somit sind es Leute wie SIE, welche durch den Versuch eine objektiv und sachlich fundierte Diskussionen in Bezug auf bestimmte Personen im Keim zu ersticken, die daraus womöglich wirklich irgendwann resultierenden Vorurteile gegenüber Juden zu verantworten haben.

          • Schauen Sie, @Frank: Wir diskutieren hier nicht über diffizile Fragen der globalen Marktwirtschaft und Finanzethik, sondern über einen bizarren, auch von Xavier Naidoo propagierten Adrenochrom-Satanskult-Verschwörungsmythos.

            Und dennoch gelingt es Ihnen auch hier nicht, irgendetwas anderes zu formulieren, als die Beschuldigung eines Juden und dessen vermeintlicher Mitverschwörer.

            Nur noch das antisemitische Feindbild hält Ihr verschwörungsfixiertes Weltbild. Und das finde ich – auch für Sie selbst – sehr bedauerlich.

            Hoffentlich gelingt Ihnen eines Tages noch der Absprung in ein wieder freies, wieder konstruktives Denken.

          • @Mimosal Blume:

            In Ihrer dualistischen Mythologie haben ein paar Hundert Stunden Internetgeraune einen höheren, erkenntnistheoretischen Wert wie eine wissenschaftliche Ausbildung & Promotion.

            In meiner dualistischen Mythologie, nach welcher es kluge und äußerst dumme Menschen gibt, bitte. Und wer klug ist, hängt ganz gewiss niemals davon ab, ob einer einen akademischen Titel hat oder nicht. Für dich ist ein akademischer Titel aber eine Maßgabe dafür und das ist grundsätzlich falsch, denn klug ist, wer nachvollziehbare Argumente hat und nicht der, der diese zu Verschwörungstheorien erklärt ohne sie nachzuvollziehen. Da kannst du dir auf deine offiziell beglaubigte Klurheit einbilden, was du willst, du bleibst der Dumme – ist eine ganz einfache Rechnung.

            Ebenso stehen tatsächlich mörderische Diktaturen höher als gewählte Demokratinnen.

            Wer bitte hat das denn gesagt? Woher weißt du, dass Putin oder Assad Diktatoren seien? Und selbst wenn, wer sagt dir, dass sich die Bevölkerung eines Landes darum schert, was Ausländer über ihre Regierung sagen? Auch als Diktator kann man der erste Diener seines Staates oder der Staat selber sein und Völker können mit dem Einen zufrieden sein oder etwas gegen die Anderen unternehmen – das liegt stets im Ermessen der Bürger suveräner Staaten. Und du als gebildeter Mann auf dem Papier hast nichts Besseres zu tun, als lautstark überall die Demokratie (in DE eher eine Demokratur) in den Himmel zu heben? Sorry, aber da habe ich keinerlei Fragen mehr an dich.

          • Vielen lieben Dank für Ihre Beschimpfungen, @Nicht_von_Bedeutung. Besonders schön und eine Auszeichnung finde ich „Mimosal“! 🌷🥰

            Denn damit bestätigen Sie ja nicht nur die aktuelle Podcast-Folge zur historischen Verwebung von Juden- und Frauenhass, sondern auch Delphine Horvilleur, Zitat:

            „Die beiden antisemitischen Stereotypen, die vermännlichte Frau und der verweiblichte Mann, verweisen spiegelbildlich auf die gesellschaftliche Gefährdung, der die männliche Dominanz und die geschlechtsspezifische Norm unterliegen. Auch andere Autoren etablieren eine mehr oder minder direkten Bezug zwischen Judenhass und Männlichkeitskrise.“
            – Delphine Horvilleur: „Überlegungen zur Frage des Antisemitismus“, Hanser Berlin, S. 82

            Oder für Sie und Ihre – überwiegend „herrlichen“ – Mitforisten in leichtes Deutsch übersetzt: Kerle, die ein Problem mit ihrer eigenen Männlichkeit haben und Frauen hassen, glauben auch häufiger an die jüdische Weltverschwörung. Können Sie sich ja gegenseitig mal beobachten… 😉🌷🤷‍♂️

            Nett auch, dass Sie Wissenschaft für wertlos erklären und stattdessen anführen, wissenschaftliche „Argumente“ müsse man nicht verstehen, sondern gefühlig „nachvollziehen“ können. Da genau ist er, der Unterschied zwischen empirischen Theorien und gefühlten Mythen! #Bäm 👍📚✅

            Klar also auch, dass auch Sie nicht einmal meine ausdrückliche Ablehnung des Begriffes „Verschwörungstheorie“ in Folge 3 verstanden haben. Wissenschaft ist Ihnen zu hoch, Sie „fühlen“ die „Wahrheit“ lieber. Und mehr ist im Zeitalter des Internets ja auch nicht nötig, ein paar einen bestätigende Antisemiten finden sich leichter denn je…

            Von mir aus dürfen Sie sich und Ihren Antisemitismus hier noch gerne weiter enthüllen – es ist für viele Leserinnen und Leser Originalmaterial pur! 😏👍✅

          • @Mimosael Blume:

            Besonders bezeichned…

            …ist btw. auch, was du alles unreflektiert als Verschwörungstheorie abtust und was du wie mit was verbindest. Differenzierte Gedankengänge erschliessen sich dir vermutlich nur deswegen nicht, weil physiologisch für dich unmöglich. Wer immer nur Verschwörungtheorie brüllt, hat beim intellektuelle Schwanzvergleich mal so gar keine Chance. Ich habe m Gegensatz zu dir jedenfalls kein Problem mit Männlichkeit oder Weiblichkeit und auch weit weniger mit politischen oder religiösen Einstellungen. Aber ich habe ganz dringend Probleme mit fanatischen/faschistischen Einstellungen, wie z.B. die von Zionisten, die du hier eindeutig verteidigst.

          • Hey, @Nicht_von_Bedeutung – wollten Sie uns unbedingt noch einmal demonstrieren, dass Sie noch nicht einmal den begrifflichen Unterschied zwischen „Verschwörungstheorien“ und „Verschwörungsmythen“ verstanden haben? Soll ich es – auf Ihr Risiko – für Sie singen? 🎶 🤣

            Oder haben Sie einfach mal wieder die Fassung verloren, weil ich auf das häufige Problem von Antisemiten – inklusive „Antizionisten“ – mit Frauen und Männlichkeit hingewiesen habe? 😏🤷‍♂️🤣

            Es würde nicht nur mich freuen, wenn Sie oder Ihre Sockenpuppen uns noch ein paar Demonstrationen Ihrer „Argumentationskunst“ hinterließen! Noch in Jahren werden sich aufgeklärte Menschen daran erfreuen! ✊🌷🤣

            Mit herzlichem Dank und den besten Wünschen auch für Ihre Männlichkeit (selbstverständlich hier „Nicht_von_Bedeutung“! 🤣)

          • @Mimosael Blume:

            Hey, @Nicht_von_Bedeutung – wollten Sie uns unbedingt noch einmal demonstrieren, dass Sie noch nicht einmal den begrifflichen Unterschied zwischen „Verschwörungstheorien“ und „Verschwörungsmythen“ verstanden haben?

            Es ist mir hinlänglich egal, wie du gut nachvollziehbare Argumente nennst. Der Ganze Verschwörerkram ist in dieser Hinsicht ein Mythos., denn die von dir verkannte Faktenlage ist eigentlich klar und da kannst du singen, was du willst.

          • Ja, @Nicht_von_Bedeutung, wir haben es alle verstanden: Der Unterschied zwischen wissenschaftlich überprüfbaren Sachverhalten (Theorien) und „gefühlten Wahrheiten“ (Mythen) ist für Sie und andere Verschwörungsgläubige – nicht von Bedeutung… 😏🤷‍♂️✅

        • RTL ist halt Mist, wie BILD und so, aber feuert nicht jeden der sich gesellschaftskritisch äußert, sondern Herrn Naidoo. Und zwar nicht, weil er sich gesellschaftskritisch äußert, sondern weil Verschwörungstheorien verbreitet, die eben auch antisemitisch sind. Warum seine Aussagen nicht nur falsch, sondern auch gefährlich sind, steht ja hier im Artikel;) Mit Soros hat das ja erstmal nichts zu tun, aber war klar, dass seine Name bei dieser Thematik nicht fehlen darf.

          • Oh ja, @Eike – und es ist bezeichnend, dass die hier kommentierenden „Verteidiger“ von Xavier Naidoo voll auf (bzw. gegen) George Soros abfahren. Sie werden ja nicht durch positive Überzeugungen zusammen gehalten, sondern durch Feindbilder.

          • “Warum seine Aussagen nicht nur falsch, sondern auch gefährlich sind, steht ja hier im Artikel;)”

            Warum sie falsch seien habe ich im Artikel leider nicht gefunden(, außer Andeutungen, daß Adrenochrom nichts besonderes / unwirksam für die unterstellten Zwecke sei). (einmal gelesen nur)
            Ansonsten werden sie einfach als falsch angenommen/dargestellt.
            Ging es eventuell gar nicht darum sie als Falsch zu beweisen, sondern mit leidvollen Fällen aus der europäischen Vergangenheit zu vermischen, sie mit Gefahr zu verknüpfen bzw potentielle Gefahr aufzuzeigen?

          • Erkenntnistheorie ist wirklich nicht so schwer, @ma: Wenn ich behaupte, hinter Ihnen stünde ein unsichtbarer Drache – dann muss ich dafür überprüfbare Belege bringen. Wenn ich diese nicht habe, dann müssen nicht Sie widerlegen, dass es den Drachen nicht gibt.

            Die QAnon-Satanisten-Weltverschwörung gab und gibt es nicht – keine überprüfbaren Belege, schon mehrere gescheiterte “Prophezeiungen”. Die Folge stellt dar, woher dieses verschwörungsmythologische Gedankengut kommt – und warum es, ja, leider auch gefährlich ist.

      • Den „Pizzagate“-Verschwörungsmythos samt der gewalttätigen Entgleisung schildere ich in obiger Podcast-Folge, @Camillo Adler.

        Ich biete das alles hier kostenfrei & niederschwellig zum Hören, Lesen oder als YouTube-Kombi an. Mir ist klar, dass die Aufmerksamkeitsspannen unterschiedlich groß sind. Aber ein Vorschlag: Wenn Ihnen das Thema wirklich wichtig ist, könnten Sie sich ja auch einmal konzentrieren und informieren.

        Alles Gute Ihnen, vor allem Ruhe zum Hören und/oder Lesen! 😏🎶📚🌇

        • Die absolute Perle ist doch

          Der Artikel ist too long to read, aber

          bruhahahahaha … da braucht man doch gar nicht weiter mit der Person reden.

          Dennoch, Danke Herr Blume, dass sie diese Leute mit Ihrer Diskussion wunderbar auflaufen lassen und diese es einfach nicht merken. Sie zeigen genau das auf, was sie im Text beschreiben. Ich glaub ja noch nie waren Theorie und Beweis unter einer einzigen URL aufrufbar haaahaahaaahaaa *Popcorn futter*

          • So ist es, @array. Wenn man sie richtig stellt, entlarven sich Antisemiten, Rassisten, Verschwörungsschwurbler schnell selbst. Die Psychologie des Verschwörungsglaubens ist ja sehr fixiert und zwanghaft, da gibt es wenig Flexibilität und kaum Erkenntnistheorie.

            Insofern ist, ja, der Kommentarbereich Teil der Lernerfahrung. Freut mich sehr, wenn das ankommt. 👍📚✅

  3. Hier noch ein Beispiel für den Kindermord-Wahn im Mittelalter, der zum Bau einer sehr schönen gotischen Kapelle führte:

    “Eine lateinische Chronik des 14. Jahrhunderts berichtet von einem angeblichen Hostienfrevel, Mitbürger aus jüdischen Gemeinden hätten Werner in Oberwesel an den Füßen aufgehängt, um eine Hostie zu entwenden, die er zu schlucken im Begriff war. Anschließend hätten sie ihn in den Rhein geworfen. In Bacharach, wo der Leichnam angeschwemmt worden sein soll, wurde er an der Kuniberts-Kapelle begraben, zu der sich bald eine Wallfahrt entwickelte. Mit Beiträgen der Wallfahrer wurde dann an Stelle der Kunibertskapelle die Wernerkapelle errichtet. Die Verehrung Werners war vor allem im Volkschristentum verankert, er wurde erst 1963 im Kalender der Diözese Trier als Heiliger gestrichen. Doch noch immer steht der „heilige Werner von Oberwesel“ in deutschen Heiligenverzeichnissen, wie im Ökumenischen Heiligenlexikon.”

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wernerkapelle_(Bacharach)

    • @Paul Stefan

      Hier noch ein Beispiel für den Kindermord-Wahn im Mittelalter

      Ja ja, False Flag war schon im Mittelalter bekannt. Tatsächlich hatte in Mitteleuropa nicht ein einziges Volk jemals einen Grund, aus religösen oder sonstigen Gründen Kinder oder Jungfrauen zwecks Opferung zu ermorden. Das Ganze kam erst mit der Verbreitung des Christlichen Glaubens und mit dem damit einhergehenden Glauben an Gottes Gegenpart, was zwischen Christen und polytheistischen “Heiden” zu unlösbaren Konflikten führte. Was denkt ihr wohl, wie sich der christliche Glaube in Europa derart stabilisieren konnte? Allein durch Kirchenbau und friedlicher Missionierung etwa? Die Inquisition ist wohl auch Verschwörungstheorie, was? 😆

  4. Spektrum ist ohnehin Unglaublich. Denn – es wird nur dasjenige erlaubt und gedruckt – was in ihr Schema von Wahrheit passt. Nicht zu fassen. Wissenschaft funktioniert jedoch anders – genau wie elementare Philosophie. Ansonsten hätten sie sich um Parapsychologie und andere Erkenntnisse bemüht und frühere Ergebnisse der Sowjetunion erklärt und zwar ausführlich. Ich bin erschüttert. Pure Dogmatik ist das. Herr Blume entlarvt sich leider wieder einmal

    • Danke, das ist interessant, @Achim Morina. Welche „Erkenntnisse“ und „Ergebnisse“ der „Parapsychologie“ aus der Sowjetunion zu Verschwörungsfragen meinen Sie denn genau? 🤔

      • Das ist ja komplett lächerlich, jedes Kind weiß mittlerweile das es zum Bsp. 3 Türme waren am 11.9.01 (und 2 Flugzeuge) und Ihre Rabulisikversuche und Ihr inflationär genutztes Antisemitismusgeschwafel bewirkt da eher das Gegenteil. Die Menschen wachen nach x illegalen Kriegen und Vorfällen immer mehr auf. Und mit ihrer tendenziösen Berichterstattung erreichen Sie nichts ausser noch mehr Skepsis. Und wenn Sie mal recherchieren würden und gerade mit der Duetrux Affäre (und die Toten Zeugen – Youtube) werden Sie begreifen was Sie hier für eine unrühmliche Rolle spielen Herr Blume.

        • Danke für die Bestätigung, @Christian Hügele.

          Wollen Sie vielleicht ein wenig ausführen, wie in Ihrer Weltanschauung die vermeintliche „Sprengung“ des WTC am 11. September 2001 und die – nicht von Internetschwurblern, sondern vom Rechtsstaat enthüllten und bestraften – Verbrechen von M. Dutroux „zusammenhängen“?

  5. Herr Blume, in ihrem wahnhaft wirren Beitrag, der nichts anderes im Sinn hat als sich vergeblich um Ausreden zu winden. Dass es tatsächlich Indizien gibt die konkret darauf hinweisen, dass ein okkultes Treiben in elitären Kreisen vorhanden ist ignorieren Sie geflissentlich. Dafür schweifen Sie hab in Zeiten die so weit weg sind, dass man meinen könnte es würde die Wahrnehmung der Leute eben soweit von den Tatsachen entfernen, dass sie die konkreten Indizien in die Gegenwart nicht wiederfinden. Was sagen Sie denn konkret zu den Indizien wie “spirit cooking” die ganzen (27) toten Zeugen im Fall Detroux, die vermeintlich zufälligen Leichen die den Weg der Clintons pflastern, die ganzen vermissten Kinder wie in dem Beitrag berichtet wird?

    All das macht Ihren Beitrag sowas von durchschaubar, fadenscheinig und überflüssig, dass man glauben mag, sie hätten keine Kinder und werden hoffentlich nie welche haben!! Es wird Zeit, dass Sie ihr Dogma ablegen und aufhören Leute zu diffamieren, die den Mut haben sich dazu zu äußern! Eine Kritik ist zu dem IMMER berechtigt und niemals wertlos!

    • Lieben „Dank“ auch Ihnen für die Bestätigung und Ausführungen zum o.g. Verschwörungsglauben samt „spirit cooking“, Adrenochrom, Hillary Clinton usw.

      Bitte beachten Sie jedoch, dass ich Links auf antisemitische und generell verschwörungsmythische Pages oder Videos konsequent entferne, um sie nicht über diesen Blog aufzuwerten.

      Das Entscheidende haben Sie in Ihrem Kommentar eigentlich selbst geschrieben: Sie vertreten die wahnhafte Annahme einer globalen, satanistisch-demokratisch-jüdischen Weltverschwörung samt Hexensalbe aus Kindesmissbrauch allein auf Basis von „Indizien“, die Sie v.a. im Internet zusammengesucht haben. Dieser Verschwörungsglauben folgt dabei keiner aufgeklärten Logik, sondern einer schon mittelalterlichen Mythologie. Glaubwürdig erscheint er Ihnen nur, weil er sich auf tradierte Feindbilder beruft und weil Sie und andere vermeintlich „Erwachte“ sich darin gegenseitig bestärken.

      Beachten Sie bitte auch, dass Sie für sich, Xavier Naidoo und andere selbstverständlich das Recht beanspruchen, auch noch die heftigsten, übelsten und emotionalsten Vorwürfe zu erheben. Gleichzeitig werden Sie aber zornig, wenn es jemand wagt, Ihr Glaubenssystem zu hinterfragen.

      Ihre Aussage „Eine Kritik ist zudem IMMER berechtigt und niemals wertlos!“ gilt erkennbar nur gegen andere; Sie selbst wollen nicht einmal freundliche Kritik an Ihrem Verschwörungsglauben hören oder lesen.

      Ich hoffe wirklich, dass Sie eines Tages noch erkennen, wie sehr Sie sich v.a. digital verrannt („verdaddelt“) haben – und wieviel wertvolle Zeit und Energie Sie also an Hass und Ängste verschwendet haben.

      Ihnen von Herzen alles Gute, vor allem einen erfolgreichen Ausstieg!

      • Natürlich müssen Sie die Links entfernen, denn ansonsten wäre Ihre Antwort so lächerlich anmutend, dass Sie diese nicht hätten veröffentlichen können.. Sie behaupten also, dass es die 27 toten Zeugen im Fall Detroux nicht gegeben hat? Oder behaupten Sie, dass es den Fall Detroux nicht gegeben hat? Behaupten sie, dass es Die Kinder verachtenden Skulpturen im Froger Park in Oslo nicht gibt? Sie bestreiten, dass der Zoll in Südkorea 17450 Kapseln aus Menschenfleich abgefangen hat, die angeblich zur Leistungssteigerung für 27€/stück verkauft werden? Das steht sogar in der süddeutschen Zeitung. Sie behaupten, dass es die an Gewalt gegen Kindern darstellenden Bilder an den Häuserwänden in Brüssel nicht gibt? Woher wissen Sie denn, dass Hillary Clinton unschuldig ist? Mit Ihnen ist es sinnlos zu diskutieren, da Sie keinerlei Argumente haben, außer durch die Blume zu sagen, dass alle doof sind. Lassen Sie das lieber und schalten Sie Ihren Verstand ein! Nicht dass sie sich irgendwann aus versehen selber belasten! Sollten die Indizien sich dann in Beweise kehren, werden Sie dann zu Kreuze kriechen und um Absolution bitten?

        • Nein, lieber @Daddel – ich „behaupte“ lediglich, dass alle realen Verschwörungen wie die Verbrechen von Marc Dutroux nicht durch antisemitische Internet-Trolle aufgedeckt wurden – sondern durch Rechtsstaaten mit Gewaltenteilung sowie durch freie & seriöse Medien.

          Sie und Ihre GesinnungsgenossInnen nutzen dagegen die Betichte seriöser Medien, um darauf ein antisemitisches Wahnsystem zu errichten. Sie begehen damit den gleichen, menschenverachtenden Fehlschluss wie der o.g. Inquisitor Heinrich Kramer, der den realen Mord an dem kleinen Simon von Trient zur Folter und Hinrichtung von unschuldigen Frauen und Männern sowie zur Verbreitung von Verschwörungsmythen nutzte.

          Und, nein, ich halte weder Kramer noch alle heutigen Antisemiten für dumm (wie einfach wäre das), sondern für teilweise kluge Menschen, die sich antisemitisch vergiften ließen. Mein Bedauern über die großen Potentiale, die Menschen wie Sie an Hass und Verschwörungsglauben verschwenden, ist daher durchaus ernst gemeint.

          Ebenso mein Wunsch an Sie für gute Besserung – möge Ihnen der Absprung aus dem Verschwörungsglauben noch gelingen! 👍🌷✅

        • menschenfleischkapsel zoll südkorea . ja, wohl aus evt. abgetriebenen föten und plazenta, nachdem ich recheriert habe.
          was meinen sie denn, wass ansonsten “damit” geschieht?

          hier in deutschland lassen sich mütter aus ihrer plazenta erinnerungsstücke herstellen, btw…

          oder wollen sie behaupten, dass dafür kinder ermordet wurden?
          würde sich finaziell, aufwandsmässig doch gar nicht lohnen, wenn “man” günstig an die sowieso vorhandenen menschlichen überreste kommen kann. leider.

          bitte belegen sie doch die schuld von hillary clinton? kinderpornoring in einer pizzeria?
          wie doof müsste man dafür sein?

          bitte um ernstgemeinte antwort.

  6. Dieser Artikel ist doch purer Populismus.

    1. Werden hier Verknüpfungen hergestellt, die wahrlich an den Haaren herbeigezogen sind. z.B. Naidoos “Wölfe” gleichzusetzten mit “er bezeichnet Menschen als Tiere” ist ja purer Populismus. Dass Menschen den “Wölfen” zum Fraß vorgeworfen werden ist eine gängige Metapher und hat nichts damit zu tun, Ausländer als Tiere zu bezeichnen. Man sieht halt nur was man sehen will ne. Das ist genauso wie der Vorwurf, dass Naidoo meinte, alle Flüchtlinge wären Mörder. Absoluter Schwachsinn, wer der deutschen Sprache mächtig ist und wahrheitstreu bleibt sieht sofort, dass er keine Verallgemeinerung vornimmt. So viel dazu. Weiter auch die Verknüpfung von Bauernaufständen zum Mittelalter ist vollkommen lächerlich. Da können Sie noch so viele historische Halbwahrheiten (ja richtig, denn ihr histroischer Abriss vereinfach ja die Geschehnisse so derartig, dass man es nicht mal mehr als Historik bezeichnen kann) bringen, das täuscht nur dumme Menschen. Naidoo benutzt auch hier einfach nur eine absolut gängige Metapher, die erstmal in keinerlei Zusammenhang steht zu bösen Christlichen Verschwörungstheorien aus dem Mittelalter. Da eben früher oft Bauern auch gegen Könige rebelliert haben, ist das eine absolut gängie Metapher.

    2. Vernachlässigen Sie jegliche inhaltliche Auseinandersetzung mit den Themen.Sie sagen einfach alles ist dumme antisemitische und christliche Verschwörung (Ihr Hass auf Christen ist ja kaum zu leugnen) ohne aber auch nur ein einziges mal wirklich auf inhaltliche Argumentation einzugehen. Es gibt aber dutzende gute Gründe, warum vor allem gebildete und itnelligente Menschen, vermuten, dass es eben nicht nur dumme Verschwörungstheorien sind, sondern mehr drann ist. Ja Verschwörungstheoretiker sind meist deutlich intelligenter als der Durchschnittsbürger und meist gut gebildet. Es ist eine vollkommen an den Haaren herbeigezogene und populistische Aussage die Sie vermehrt treffen, dass “gebildete und vernünftige” Menschen dies alles nur als “Geschwurbel” abtun können. Damit manipulieren Sie die Leser direkt mit der unterschwelligen Botschaft: “Wenn ihr an sowas glaubt, dann seid ihr dumm, jeder der sowas glaubt ist minderwertig” gepaart mit manipulativen Kampfbegriffen wie “Geschwurbel” oder “Verschwörungsverkünder” usw. Ich habe z.b. Psychologie und Soziologie studiert und sage Ihnen, IHR Artikel ist durchsetzt von manipulativen Methoden die sich für Gehirnwäsche eignen. Journalisten wie Sie versuchen aktiv die Leser zu konditionieren.
    sie würden natürlich nie inhaltlich sachlich auf jene Verschwörungstheorien eingehen, dann wüssten Sie nämlich, dass plötzlich viele Ihrer Leser anfangen würden zu grübeln. Gleiches gilt für Klassiker wie den 11. September 2001. Da sagt man auch nur, dass alle ja verrückte Verschwörungstheoretiker sind die keine Ahnung haben, aber mal inhaltlich und rein sachlich ein gutes Argument bringen, wie der Nachrichtensender BBC bereits 28 Minteun VOR Einsturz des WTC7 (in welches KEIN Flugzeug flog) live berichten konnte, dass eben jenes Gebäude WTC7 gerade eignestürzt wäre, obwohl man es im Hintergrund sogar noch stehen sieht, dass die Moderatorin sagte, sie laß einfach nur vom Telepromter ab, dass BBC sagre, sie speisten nur ein was von der Agentur Reuters kam und Reuters dazu sagt “Kein Kommentar”…ja ne auf sowas will man inhaltlich keinen Bezug nehmen. Da könnten ja Leser zum Denken angeregt werden. Und obowhl es hier ein unwiderlegbarer Fakt ist, wirds in eine Tonne geworfen mit Leuten die an Ufos glauben. Nein an Außerirdisches Leben glauben ist dagegen sogar hochwissenschaftlich, es ist geradezu lachhaft.
    Ebenso gibt es dann eben auch beim Thema Opferkult und Satanismus in der Elitengesellschaft abertausende Hinweise, die sich nur unter geistiger Blockade als Zufall deklarieren lassen. Es gibt ja sogar dutzende Promis die selbst darüber berichten und schon ausgepackt haben wie Mel Gibson oder auch Keanu Reeves. Xavier Naidoo ist nur einer von vielen Promis weltweit die offen behaupten, dass es geheime Kulte gibt, die Kinder opfern. Heute erschien ein Artikel über Welt.de, dass in Nigeria ein Kinderkrankenhaus als “Babyfabrik” enttarnt wurde. Hier werden Frauen gezwungen im Rekordtakt zu gebären, die Kinder werden dann in die ganze Welt verkauft, und selbst Welt.de schreibt, dass hier der Zweck zu Opferritualen nicht vernachlässigt werden kann. Jeder ernsthafte Wissenschaftler wird Ihnen bestätigen, dass es Fakt ist, dass es satanistische Sekten gibt. Dass dies in “größeren” Kreisen der Eliten passiert ist natürlich nicht bewiesen bisher, aber wenn es sowas in der Nachbarschaft in Mannheim gibt, wieso sollte es dann bei Reichen Menschen, die sich Kinder kaufen können wie ein Snickers, nicht möglich sein? Es gibt so viele Hinweise, dass man zumindest die Möglichkeit in Betracht ziehen MUSS als intelligenter Mensch. Wer krampfhaft versucht alles ohne inhatliche Auseinandersetzung mit der eigentlichen Thematik als “Geschwurbel” abzutun, der ist entweder dumm oder tut was ihm gesagt wird. Ihr Artikel hat ja keine inhaltliche Auseinandersetzung mit der Thematik. Ihre Inhalte sind alles an den Haaren herbeigezogene Assoziationen zu historischen Halbwahrheiten, die Sie bewusst derattig vereinfachen, dass sie Ihrer aussage dienlich sind. Aber mal Inhaltlich auf Pizzagate eingehen und wieso unzählige Stars aus Film, Musik, Kunst und generell bekannte Persönlichkeiten Satanismus, Pädophilie und auch Kannibalismus in ihren Werken einbauen und da mal eine Verknüpfen ziehen zu Babyfabriken in Afrika die Kinder an Reiche Menschen täglich verkaufen (ZU WELCHEM ZWECK DENN?) das will keiner. Ich habe schon viele Artikel gelesen wieso Pizzagate nur eine dumme Verschwörungstheorie sei, aber keiner dieser Artikel war wirklich überzeugend. Im Endeffekt ist es immer die gleiche Leier, man muss dem Wort der Eliten blind vertrauen und wer das nicht tut ist ein dummer Verschwörungsidiot. Das ist nicht gerade die Art wie man intelligente Menschen überzeugt.

    • Lieben Dank für Ihre Ausführungen, @MikeTenner. Da Sie für sich ja doch ein abgeschlossenes Studium beanspruchen, erlaube ich mir wenige, präzise Nachfragen:

      1. Wenn z.B. kinderverschlingende „Wölfe“ in Menschengestalt eine „gängige Metapher“ sind – bestätigt das nicht gerade eine kulturelle Evolution? Oder fallen Ihrer Meinung nach „gängige Metaphern“ vom Himmel und sollten nicht mehr erforscht und hinterfragt werden?

      2. Worauf genau stützen Sie Ihre Annahme, mein „Hass auf Christen ist ja kaum zu leugnen“? Das würde mich tatsächlich SEHR interessieren. (Alternativ wäre auch das Einräumen eines weiteren Irrtums und eine Entschuldigung denkbar, wenn Sie das schaffen.)

      3. Wie kommen Sie zu der Auffassung, ich wäre „Journalist“? 🤔

      4. Wo genau verwende ich den Vorwurf „Verschwörungstheoretiker“?

      5. Unterstreichen die Beobachtungen auch von Welt.de zu Kindesmissbrauch in Nigeria nicht genau das Problem von vor-aufgeklärtem Magie- und Hexenglauben – wie Sie ihn hier verteidigen, inklusive der angeblichen „Hexensalbe“ Adrenochrom?

      Über eine ernsthafte Antwort auf diese Fragen würde ich mich freuen. Nehmen Sie sich gerne Zeit, recherchieren und reflektieren Sie, bevor Sie in die Tasten hauen. 🌷✅

      • Vorerst: Ich beanspruche kein Studium, ich habe es. Das bedeutet natürlich nicht, dass ich da irgendwie eine “bessere” Sicht habe, aber ich wollte es erwähnen, da Sie ja suggerieren, dass gebildete Menschen generell nicht an Verschwörungen glauben könnten, wobei Sie da auch nicht differenzieren, so als wäre das alles das Gleiche.

        Zu 1. Wenn Sie jetzt jedes Sprichwort unter dem kulturellen Wandel genauestens betrachten wollen, können Sie das ja gerne tun. Dennoch gibt es da keine Korrelation dazu (geschweigendenn eine namenhafte und sauber geführte Studie, jedenfalls nicht dass ich wüsste), dass der kulturelle Hintergrund eines Sprichwortes auch dem Menschen der es tausend Jahre später äußert bewusst ist oder er unterbewusst davon beeinflusst war. Es gibt bei vielen Wörtern alltagssprachliche Bedeutungen, wissenschaftliche Bedeutungen je nach Wissenschaftszweig und auch unterschiedliche kulturelle Prägungen, die sich unterscheiden. So ist das mit Sätzen auch. Was ursprünglich mal damit gemeint war und was jemand im Alltag heute damit meint, können zwei verschiedene Welten sein. Wenn jemand heute sagt “Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt” bedeutet ja auch nicht, dass diese Person gerne Hunde braten möchte und woher genau das Sprichwort kommt damit will ich jetzt gar nicht anfangen, weil es einfach vollkommener Unsinn ist, weil jeder weiß, dass es im entsprechenden Kontext wohl bedeutet, dass jemand einfach sagen will, dass eine Situation zum Haare raufen ist, womit er auch wieder nicht sagen will, dass man sich die Haare ausreißen soll. Sie legen sich das einfach so zurecht wie es Ihnen gerade passt und das ist Populismus zu 100% und das können Sie nicht leugnen. Ansonsten können Sie ja gerne mal wissenschaftliche Beweise bringen, dass jeder der sagt “man wirft Sie(egal welche Gruppe gemeint ist) den Wölfen zum Fraß vor” Menschen zu Tieren herabwürdigen will. Macht VOX dann auch Menschen zu Tieren wenn sie eine Show namens “Höhle der Löwen” produzieren? Werden da jetzt auch die Jujoren entmenschlicht und als menschenfressende Tiere herabgewürdigt? Geradezu lachhaft. Sie bedienen sich solcher Methoden und werfen exakt das den “anderen” vor. Sie machen es doch selbst genauso, absolut unwissenschaftlich und populistisch. Da ich ja eben Studien in den Raum warf, ist besonders wichtig zu sagen, dass GERADE Ergebnisse von ominösen Studien hochkritisch zu hinterfragen sind, das ist etwas was man als aller erstes im Studium lernt. Nur weil irgendjemand mal ne Studie gemacht hat, wo es dann heißt, dass Verschwörungstheoretiker eher über rote Ampeln fahren als andere, heißt das GAR NICHTS. 90% aller Studien und Experminte sind sowieso wissenschaftlicher Müll und werden von anderen Wissenschaftlern in der Luft zerrissen. Das ist auch gut so, nur leider intressiert das Journalisten nicht und das erwähnen sie in ihren Artikeln auch nicht und auch so wird die Allgemeinheit wissentlich getäuscht.

        2. Ich habe mich da einfach auf Ihr Niveau begeben. Sie unterstellen ja auch ständig anderen Menschen Dinge die Sie nicht belegen können, aber Ihrem Bauchgefühl entsprechen. Wenn jemand wie Sie mehrfach versucht Menschen, die Satanismus für eine ernste Bedrohung halten, in Verbindung mit “angeblich” antisemitischen Theorien zu bringen, und Sie dabei mehrfach betonen, dass diese ja auch was mit dem Christentum des Mittelalters zu tun haben (was natürlich eine Lüge ist, denn Christen können keine Antisemiten sein und haben auch nie Hexen verbrannt oder sonstiges, Christen dürfen nicht töten und auch nicht andere Menschen schädigen, jeder der sowas gemacht hat, war nie Wiedergeborener Christ, man muss hier differnzieren zwischen bloßen Religionsangehörigen die falschen Lehren folgen und echten Nachfolgern Jesu Christi, Menschen zu verbrennen z.B. ist keine Lehre des Evangeliums, sonst müssten sie ja auch sagen, dass islamischer Terrorismus und Ehrenmorde kulturell durch den Islam geprägt sind, dort wiederum versuchen Sie dann krampfhaft mit allen Mitteln genau das Gegenteil zu belegen), dann kann ich hier interpretieren, dass Sie eine zumindest latente Abneigung gegen das Christentum haben. Sie sprechen davon, dass das europäische Christentum (was wieder so ein Schwachsinn ist, es gibt sowas wie europäisches Christentum nicht, oder belegen Sie bitte mal mit Bibelstellen, dass Europäer ein anderes Evangelium haben als Amerikaner z.B.) an militärischer Kraft verlor (welche Militärische Kraft? Christen haben keine militärische Kraft, also wieder so ein Schwachsinn, Der Vatikan und die röm. Kathl. Kirche, falls Sie das meinen, sind KEINE Christen, ebenso waren Kreuzritter keine Christen, im Gegensatz zum Islam verbietet Jesus Christus nämlich Gewalt, während der Islam zum heiligen Krieg aufruft), was Sie alles nicht mit Quellen belegen, allein zu dem Thema Kreuzzüge müsste man jetzt stundenlange Vorträge sehen und haufenweise Literatur lesen, bevor man hier so eine undifferenzierte Halbwahrheit verkündigt. Dann reden Sie über Judenverfolgung und Tötung von Juden und sagen, das wären Christen gewesen, die an irgendwelche antisemitischen Verschwörungen geglaubt hätten (was Sie nicht im Geringsten beweisen und auch beweisen können, weil es schlicht und ergreifend nicht so einfach ist, wie Sie es gerne hätten; wie gesagt, wahre Christen würden sowas sowieso nie machen). Dadurch bauen Sie Assoziationen auf, wo eigentlich keine sind und suggerieren dem Leser, dass das alles Hand und Fuß hat, weil Sie ein paar schlecht recherchierte aber gut klingende Phrasen in den Raum werfen. Wieder Populismus. Ihr Problem ist, dass viele Verschwörungstheoretiker zu intelligent sind um auf sowas reinzufallen. Diese Hetze gegen alle kritisch denkenden Menschen richtet sich vor allem an die schlafende Bevölkerung, die dann Stimmung machen und mögliche Einschränkungen der Meinungsfreiheit sogar befürworten. Natürlich gibt es auch genauso viele Verschwörungstheorien die vollkommen dumm sind, wie z.B. Reptiloide, oder Flatearther aber ich kenne eigentlich fast keinen der sowas wirklich glaubt, das sind vermutlich nicht mal 1% aller Verschwörungstheoretiker. Eine abstruse Verschwörungstheorie übrigens auch: Russland steuert die Verschwörungstheorien um Chaos in Europa anzurichten und Menschen wie ich seien von Russland bezahlte Trolle. Unfassbar, SOLCHE Verschweörungstheorien verbreitet der Mainstream und das ist dann glaubhaft oder wie? Ohje Ohje.

        3. Ok gut Sie mögen kein Journalist sein, aber Sie veröffneltichen Blogs zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Ist hier inhaltlich aber nicht von Relevanz.

        4. Sie verwenden die Begriffe “Verschwörungsgläubige” und “Verschwörungsverkünder” was inhaltlich gleichzusetzen ist mit Verschwörungstheoretiker. Falls nicht wo genau liegt denn der große Unterschied zwischen Verschwörungsgläubigen und Verschwörungstheoretiker?

        5. Ich verteidige keinen Hexenglauben oder Magieglauben. Auch das Wort Hexensalbe haben ja nur Sie ins Spiel gebracht, obwohl auch da die Verbindung zu Adrenochrom gar nicht klar ist, sondern nur eine lose Idee Ihrerseits, was ja auch ok ist, aber eben kein Fakt. Es geht mir und vielen anderen nur darum, dass eine offene, ehrliche und wissenschaftliche Diskussion überhaupt ermöglicht wird. Wer sagt, es gäbe keinen Satanismus und keine Opferrituale und dies als alternativlose Wahrheit festlegt, der verweigert sich jeglicher Objektivität und wahrheitssuchenden Berichtserstattung. Wie gesagt, es gibt tausende Psychologen die Ihnen bestätigen werden, dass es diese Fälle zu 100% gibt, das ist kein Fake. Es gibt hier Opfer die berichtet und laut aller experten, die diese Opfer untersucht haben, nicht schauspielern, sondern zumindest glauben die Wahrheit zu sagen. Aufgrund der häufigkeit der Fälle und der Übereinstimmungen der Erzählungen im Detail, gehen da alle Experten davon aus, dass es diese Sekten leider gibt. Meine Güte es gibt sogar Fälle da wissen wir, dass Leute in Kannibalenchats sich verabret haben. Aber sich vorzustellen, dass wohlhabende Eliten, die an Größenwahn leiden und sehr Macht und Geld haben, Menschen opfern und sich daran ergötzen, das ist dann unvorstellbar, obowhl es sogar “Babyfabriken” gibt und Babys für den Verkauf “gezüchtet” werden? Es geht nicht darum zu sagen, dass es 100% so alles stimmt, auch mit diesem Adrenochrom, ich denke man sollte sich an sowas nicht festbeißen. Aber so zu tun, als wäre das alles zu 100% Schwachsinn, ist nicht nur ignorant sondern auch sehr verachtend gegenüber von Menschen die davon Opfer werden. Wären Menschen wie Sie bei der Polizei oder beim FBI, CIA usw., würde wohl nie ein Verbrechen aufgedeckt werden. Natürlich darf man niemanden konkret beschuldigen ohne handfeste Beweise. Aber man muss ja erstmal nachforschen. Das wird aber nicht gemacht. Aber klar wer will denn auch forschen, wenn er sein eigenes Leben riskiert? Überlegen Sie sich doch mal sie wären Polizist oder Jurist in Nigeria und finden nun heraus was in der Babyfabrik los ist. Wollen sie ernsthaft die Spur verfolgen? zu Leuten die Geld dafür ausgeben Kinern zu kaufen? haha Jeder der da nachforscht unterschreibt sein Todesurteil. Das ist als würde man der Mafia hinterherschnüffeln, niemand macht das und diemeisten die es machen, finden ein schnelles Ende. Ab und zu gibt es mal ein Bauernopfer der dann in den Knast geht, damit das wahre Ausmaß verborgen bleibt aber die Bevölkerung den Eindruck hat es wird was gemacht. Oder wollen Sie uns jetzt noch verklickern, dass der Glaube an das organisierte Verbrechen möglicherweise auch nur eine Verschwörungstheorie ist?

        Reflektieren, sollten Sie wohl lieber mal. Selbstreflektion habe ich in Ihren Beiträgen jedenfalls keine gesehen. Von uns Verschwörungstheoretikern behauptet jedenfalls fast niemand die alternativlose Wahrheit zu kennen. Selbstreflektion ist das Lebenselexier eines jeden Kritikers, denn man muss ja erstmal die eigene Sichtweise hinterfragen, denn niemand wurde als Kritiker und Verschwörungstheoretiker geboren. Wer aber nachdenkt, der kann beim 11. September z.B. zu keinem anderen Schluss kommen, als das etwas nicht stimmt, denn niemand kann den Einsturz eines Gebäudes vorhersehen. Trümmer sind auf viele Gebäude gefallen, es gab keinerlei Anzeichen für die Reporter, dass WTC7 einstützen könnte, dennoch berichteten sie es fast 30 Minuten vor dem Ereignis. Na das ist mal nen Hammer oder? Aber klar, alles nur Zufall…ohje ohje, wem wollt ihr das verkaufen? Das glaubt euch nur der dumme Michel, der halt lieber über Fußball und Finanzen redet, oder Fußball und Dschungelcamp von mir aus.

        • Mensch, @MikeTenner – jetzt hatte ich Sie doch ermutigt, sich nicht weiter zu blamieren, sondern erstmal ruhig zu recherchieren und zu reflektieren.

          Hat, schade, wieder nicht geklappt: Sie haben sich offensichtlich noch nicht einmal die 3. Folge des Podcasts gegönnt, in der ich ausführlich erläutere, warum ich mit Bezug zu Antisemitismus ausdrücklich nicht von „Verschwörungstheorien“ und „Verschwörungstheoretikern“ schreibe und spreche.

          Dafür sind Sie ganz fix dabei, selbst christlichen Geistlichen etwa des Vatikan oder dem o.g. Heinrich Kramer das Christsein abzusprechen. Da kann Gott ja froh sein, dass Er Sie hat – nun braucht Er selbst keine Urteile mehr zu sprechen. Sie machen das schon fix per Internet-Urteil (ohne Aktenstudium). 😇

          Last but not least noch einmal der Hinweis, dass ich – zum Beispiel in auch digital verfügbaren Analysen zu Dr. Wolfgang Gedeon und in Folge 1 dieses Podcasts – immer wieder darauf hinwies, dass auch formale Bildung alleine nicht vor Antisemitismus schützt. In Ihrem Fall muss ich allerdings schon bemängeln dürfen, dass wohl nicht einmal Grundbegriffe davon hängengeblieben sind, wie Begriffe, Metaphern, Sprichworte usw. emotional aufgeladen und tradiert werden. Falls Sie es doch mal nachschauen wollen: Die wissenschaftlichen Studien dazu finden Sie unter „Linguistik“ und „Etymologie“.

          Ihnen alles Gute! 🍀

        • Wenn ich diesen Artikel richtig verstehe, setzt sich Herr Blume hier nicht grundsätzlich mit Kindesmissbrauch und satanischen Opferritualen auseinander (und bestreitet dementsprechend wohl auch kaum deren Existenz), sondern er kritisiert den antisemitischen Einschlag des Herrn Naidoo. Und wenn man diese Themen so mischt wie es Herr Naidoo getan hat, befindet man sich numal in einer Verwschörungstheorie, die jeder Grundlage entbehrt.
          Wenn man das kritisiert und in einen historischen Kontext setzt, leugnet man damit noch lange nicht die Existenz von Kindesmissbrauch.

          Ach, auch wenn’s off topic ist, eine Anmerkung zu “Trümmer sind auf viele Gebäude gefallen, es gab keinerlei Anzeichen für die Reporter, dass WTC7 einstützen könnte, dennoch berichteten sie es fast 30 Minuten vor dem Ereignis.”:
          Mich erstaunt immer, wer alle involviert ist in geheimen Plänen. Jetzt sogar Journalisten der Mainstreampresse?

    • inzwischen ( 7.5.20) hat naidoo aus der neigung der erdachse die zahl des tiers, allerdings mit einer kommastelle – 66,6 – berechnet und ist sich ziemlich sicher, atlantis lokalisiert zu haben.

      bitte schalten sie ihren gesunden menschenverstand ein.

      wie kann man naidoo noch ernstnehmen?

      bitte um eine qualifizierte antwort.

      u. wenger

  7. Amuesant ist, dass die Rothschilds (“Baron Totschild”) immer noch so beliebt sind als Suendenboecke. Die haben doch ausser ein paar mickrigen Boutique Investment Banken und Weinguetern gar nichts mehr. Apropos Wein, der chilenische Rotwein von Phillipe de Rothschild ist der beste ueberhaupt. Ein Hoch auf Pinochet dafuer, dass er die vom Kommunisten Allende verstaatlichten Laendereien wieder privatisierte.

    • Oh ja, @Lars. Antisemiten sind manches, aber nicht kreativ. Ihr Fühlen und Denken kreist immer wieder um die gleichen Feindbilder und Verschwörungsmythen. Hin und wieder wird mal ein Begriff oder Name ausgetauscht (Rothschild – Soros, Durchrassung – Umvolkung – Hooton-Plan – Kalergi-Plan), aber im Wesentlichen bleiben die Vorstellungen starr und fixiert.

      Und ich verstehe Sie richtig, dass Sie auch mehr über die so gar nicht freiheitliche und rechtsstaatliche Gewaltherrschaft von Pinochet wissen wollen?

      • Naja, Pinochet war kein Heiliger, aber besser als Allende allemal. Solche Militaerjuntas sind manchmal das kleinere Uebel. Ich war deswegen auch enttaeuscht, dass der Putsch gegen Erdogan 2016 nicht erfolgreich war.

        Der kleine Erdolf ruft jetzt uebrigens die Tuerken dazu auf, fuer den Staat zu spenden. Richtig gehoert! Die Tuerken sollen dem Staat, der sie schroepft, jetzt noch freiwillig Geld ueberweisen. Das ist Realsatire pur. Ich wuenschte Mencken waere noch da, um drueber zu schreiben.

        • Und wie schätzen Sie es ein, dass Viktor Orban inzwischen nicht nur das Parlament auf unbestimmte Zeit suspendiert hat, sondern inzwischen auch Militär in Fabriken entsenden lässt, @Lars?

          Ich kann nicht erkennen, dass der Rechtspopulismus irgendwo tatsächlich zu mehr Freiheit geführt hätte…

          • Das ist die Frage ist, ob man Orban (oder Höcke, Erdogan etc) wirklich als “rechts” einordnen kann. Ich versuche diese Links-Rechs-Dichotomie zu vermeiden. Ursprünglich soll diese Einordnung ja aus dem Parlament von Frankreich kommen, in dem die freiheitlichen republikanischen Kräfte aus dem Geist eines Bastiat rechts saßen und die kollektivistischen Kräfte aus dem Geist eines Rousseau links.

            Nach dieser klassischen Einordnung waere ein Libertärer “Austrian” wie ich eindeutig rechts und ein Höcke mit seinem kollektivistischen Geschwurbel von der Volksgemeinschaft würde neben Kommunisten wie Ramelow platznehmen. Aber stellen Sie sich vor, ich würde in einem Gespraech ueber Politik jemandem erklären “ich bin rechts”, ohne diesen Hintergrund anzuführen.

            Orban läuft ja sogar den Sozialisten in Ungarn mit seinen Wohlfahrtsprogrammen den Rang ab.

            https://www.vice.com/en_us/article/a3bgpg/how-hungarys-orban-is-winning-support-by-out-socializing-the-socialists

          • Da sehe ich tatsächlich inzwischen eine große Schwäche des Liberalismus, dem ich mich ja auch selbst zurechne, @Lars. Und weil es noch nicht so viele gibt, die darüber nachdenken, würde mich Ihre Meinung dazu gerne auch ausführlich interessieren! 🤔📚

            Das Problem scheint mir zu sein, dass der Liberalismus aus historisch guten Gründen staatskritisch und freiheitsfreundlich gewachsen ist. Sehr leicht kippt dieses jedoch in einen antistaatlichen Verschwörungsmythos vom „Räuberstaat“, den „unnützen Eliten“, „schwachen Systemparteien“ usw. um. Die Folge: Einige v.a. männliche Liberale und vor allem Libertäre rutschen in das Boot von Rechtspopulisten – und landen schließlich buchstäblich unter Antisemiten und Kollektivisten. Das sehe ich in Weimar, bei der FPÖ, in den USA („Tea Party“, AltRight etc.), bei Orban und aktuell bei der AfD, inklusive Meuthens (inzwischen gescheiterten) Trennungsversuch.

            Ich frage mich wirklich, wie man die weitere Auszehrung und teilweise Selbstvernichtung des Liberalismus in digitalen Zeiten stoppen könnte. Was meinen Sie? 🤔

          • Ich hatte jetzt bei der Krise des Liberalismus an was ganz anderes gedacht, nämlich dass er gerade deswegen in der Krise steckt, weil er praktisch selbst zur staatlichen Macht gelangt ist. Wenn die Gegner fehlen, von denen man sich befreien will, muss man welche erfinden.

            Nietzsche hat diesen Punkt in Götzen-Dämmerung angefuehrt.

            “Die liberalen Institutionen hören alsbald auf, liberal zu sein, sobald sie erreicht sind: es gibt später keine ärgeren und gründlicheren Schädiger der Freiheit, als liberale Institutionen.”

            Ich fand den ganzen Aphorismus immer beeindruckend.

            http://www.zeno.org/Philosophie/M/Nietzsche,+Friedrich/G%C3%B6tzen-D%C3%A4mmerung/Streifz%C3%BCge+eines+Unzeitgem%C3%A4%C3%9Fen/38.+Mein+Begriff+von+Freiheit

            Sie kennen doch bestimmt den berühmten Satz aus The Patriot:

            https://www.youtube.com/watch?v=Ntde_Twl4mI

          • Danke, @Lars, das ist ein wirklich interessanter Gedanke!

            Das würde aber bedeuten, dass der „eigentliche“ Liberalismus bereits dualistisch ist und sich gar nicht z.B. in Parlamenten und Verwaltung artikulieren darf. Liberale Parteien, Bürgermeister, Abgeordnete, Wissenschaftlerinnen im öffentlichen Dienst etc. dürfte es demnach gar nicht geben. Von Hayek hätte z.B. an der Uni Freiburg aufgehört, tatsächlich liberal zu sein. Auch mein Dienstantritt 2003 im Staatsministerium gliche dann bereits dualistisch einem Eintritt ins „Reich des Satans“. Richtig? 🤔

        • @lars,

          sorry, hakts bei ihnen?

          nur mal bei wiki reinschauen über pinochet.

          1000e tote, 10000 politische gefangene, folterungen, konzentrationscamps, etc.

          die weinenden, demonstrierenden mütter vergessen?

          schämen sie und gehen sie in sich.

        • Vielen Dank, @Kaizah Sosse. Ich schalte das mal ausnahmsweise frei, weil es eindrucksvoll bestätigt, wohin die QAnon-Verschwörungsmythen inzwischen auch in Deutschland führen.

          Ihnen alles Gute, vor allem eine Rückkehr in die Realität…

        • als psychiater erlaube ich mir ihnen zu raten, etwas mehr zu nehmen, egal von was, hauptsache verschrieben.

          ansonsten bitte ich sie höflichst, mir ihren beitrag näher zu erlätuern.

          aus ehrlichem interesse
          ulli w.

  8. Warum schreiben Sie nicht mal einen Artikel über den Red Shoe Club. Oder das Indien Bill Gates angeklagt hat wegen der vielen toten Mädchen welche wegen seinem Impfstoff ihr Leben lassen mussten im Sinne von Bill Gates Dezimierungsprogramm welches er offen ansprach? Der selbe Mann der die WHO bezahlt und diktiert? Warum hat die John Hopkins Universität das mit Covid 19 schon geplant im Jahre 2018? Wieso nimmt man all die Ereignisse wie 911 um eine totale Überwachung zu statuieren? Was wird nach Corona? Alles die Durchsetzung der neuen Weltordnung welche von Bush Merkel usw mehrmals erwähnt wurde? Der Katalog ist riesig und ich wäre gespannt was Sie dazu sagen. Nebenbei ich bin stolzer Jude aber kein Zionist. Sie als Religionswissenschaftler wissen das wir den Staat Israel nicht anerkennen solange dieser nicht vom Maschiach errichtet wird. Was wollen Sie Herr Blume? In einer g”ttlosen Welt leben? Sich im System sicher und wohlfühlen? Wo Menschen Ihre Rechte diktieren und diese sich dann an Kindern vergreifen. Wollen Sie eine Welt in welcher ein elitärer Politiker Privilegien hat und Sie zahlen Steuern dafür? Dürfen aber gleichzeitig ihr naturgegebenes Recht in den Wald zu urinieren mit 35 Euro bezahlen? Wir leben die größte Lüge und Täuschung der Menschheitsgeschichte. Familien werden von System zerstört Kinder früh sexualisiert. G”TT spielt keine Rolle mehr in dieser Gesellschaft er wurde privatisiert und vergessen weil man mit allen Mitteln daran arbeitet. Aber ich denke das wissen Sie.. Sie als Religionswissenschaftler haben keine Ahnung vom jüdischen Glauben welcher übrigens KEINE RELIGION IST. Der Dollar Coronavirus Apple IBM DAX das sind Religionen.

    Schade das die Meinungsfreiheit nicht akzeptiert wird sondern dazu genutzt wird um andere Meinungen als Lügen darzustellen.

    • Vielen Dank, @Yehuda. Selbstverständlich kennen wir hier alle das Germanica-Reconquista-Handbuch, nach dem Trollen empfohlen wird, sich als Juden, Frauen und Linke auszugeben, um maximale Verwirrung zu stiften. Dazu machen wir gerne einmal eine eigene Podcast-Folge, auch zu Gruppen wie Naturai Karta und den Satmaris!

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Neturei_Karta

      Danke auch, dass Sie Ihr antisemitisches Verschwörungsgeschwurbel wie üblich mit einer Umkehrung von „Meinungsfreiheit“ abschließen: Sie wollen pauschal gegen alle (jüdischen und nichtjüdischen) Demokratinnen und Demokraten die übelsten Verschwörungsvorwürfe von Kindesmissbrauch über Brunnenvergiftung bis hin zu Gottlosigkeit erheben, jammern aber umgekehrt bei jedem Widerspruch über fehlende „Meinungsfreiheit“. Ebenso wollen Sie das Judentum als „Rasse“ definieren und gerne moderne Technologien wie das Internet benutzen, verhöhnen aber gleichzeitig „Dollar Coronavirus Apple IBM DAX“ als „Religionen“.

      Wenn Sie noch ein paar Troll-Fertigsätze in petto haben, sehr gerne! „Trollkunde“ ist hier immer gerne willkommen! 😏✊✅

    • yehuda,
      .
      ein ärztlich und freundlich gemeinter rat:

      wenn sie sich irgendwas eingepfiffen, etc. haben, lassen sie es bitte bleiben. schlecht für das seelische gleichgewicht.

      sollten sie eine wie auch immer angeratene medikamention verweigert haben, bitte ich sie, diese einzunehmen.

      gerne zu diensten

      ulli w.

  9. Hallo Herr Blume, ich habe jetzt soweit hier alles gelesen. Meine Frage zielt dahin: Gibt es zu Ihren “Thesen”, egal welchen, irgendwelche prüfbaren Quellen?

    Genauer, wo und wie informieren Sie sich über die von Ihnen verbreiteten “Tatsachen”?

      • Das reicht mir als Antwort…Linkangaben/Querverweise nicht am Ende, sondern direkt im Artikel wären sinnvoll. Wenn Sie soweit sind, bin ich wieder bereit zu diskutieren.

        • Dann lassen Sie das „Diskutieren“ bitte, @Udo Z. Hier blamieren sich doch schon genug Trolle, die nicht einmal die Begriffe Verschwörungstheorien und Verschwörungsmythen unterscheiden können. Ich bin Wissenschaftler, kein Therapeut.

          Ihnen alles Gute und gerne auch mal Zeit zum echten, analogen Lesen oder Hören! 😏📚✅

          • Danke, lieber Michael Blume, nicht nur für Ihren wertvollen Beitrag, sondern auch dafür, wie Sie mit Geduld und Sachverstand versuchen, sich mit Kommentatoren auseinanderzusetzen, die zum Teil vollständig von Ressentiments gegen Juden und Ausländer zerfressen scheinen, die Diktatoren, wenn nicht ausdrücklich unterstützen, so doch wenigstens in unerträglicher Weise verharmlosen, denen Wissenschaft, wohl weil sie ihre haltlosen Ressentiments nicht zu bedienen vermag, offenbar ein Dorn im Auge ist. Dass Sie diesen Leuten auch noch geduldig die wissenschaftliche Zitierweise erklären und die Lektüre der Quellen nahelegen wollen, ist lobenswert, aber – so mein trauriger Eindruck – wohl der sprichwörtliche Kampf gegen Windmühlen. Und trotzdem bitte ich Sie darum, damit und mit Ihren interessanten Beiträgen nicht aufzuhören. Ich habe mich schon als Jugendliche gefragt, wie es im 20. Jahrhundert – nur wenige Jahre vor meiner Geburt – in einem so zivilisiert geglaubten Land wie unserem (dem Land feinfühliger Dichter und hervorragender Denker) zum furchtbarsten Verbrechen an der Menschheit kommen konnte. Nach den nun wieder zunehmend hörbaren und leider auch hier lesbaren Stimmen muss man leider befürchten, dass sich Geschichte, wenn auch auf einer anderen Ebene, durchaus wiederholen kann. Sie leisten mit Ihren Publikationen einen Beitrag dagegen. Herzlichen Dank und Respekt hierfür🌷!

          • Ganz herzlichen Dank für die ermutigende Rückmeldung, liebe @Sandy!

            Nicht nur in Geschichte, sondern auch ganz aktuell im Irak habe ich gesehen, was Verschwörungshass noch immer anrichtet. Und mich daher entschieden, als Christ, Demokrat und Wissenschaftler dagegen nach Kräften aufzuklären. Wenn es auch tatsächlich selten ist, dass eingefleischte Verschwörungsgläubige doch wieder zur Vernunft finden, so können wir m.E. doch die Gesellschaft – insbesondere religiöse und ethnische Minderheiten sowie Frauen – vor dem Hass schützen und künftige Generationen durch Bildung, Dialog und Wissenschaft stärken. ✊✅

  10. Lieber Herr Blume,

    die Hatz auf Xavier Naidoo seitens gesamten deutschen Haltungs-Journaille ist eröffnet. Da ist kein Vorwurf, keine Anschuldigung zu schäbig, zu grotesk, um einen verdienten, deutschen Künstler fertig zu machen. Jetzt muss schon sogar ein pseudo-wissenschaftlicher Artikel herhalten, um Naidoo als ‘wirren Verschwörungstheoretiker’ zu ‘entlarven! Lächerlich!

    Jimmy Savile, Edward Heath, Jeffrey Epstein, Bill Clinton, Prince Andrew, Harvey Weinstein, Marc Dutroux, u.a. sind da nur Marginalien. Hauptsache, die Verschwörungstheorie hat Bestand.

    Schon mal etwas von ‘Pizza Gate’ oder ‘Bohemian Groove’ in Nordkalifornien gehört, dem okkulten Playground der Super-Reichen und Mächtigen?

    Empfehle Ihnen dringend Ariel Toaffs ‘„Passahfest des Blutes“. Gibts als pdf Datei kostenlos im Internet.

    Natürlich musste Toaff (der Sohn des Oberrabiners von Rom) widerrufen und zu Kreuze kriechen, denn ansonsten wäre seine akademische Karriere als Historiker zu Ende gewesen und er gelobte, den bisherigen Erlös aus dem Buchverkauf an die ‘Anti-Defamation League’ zu übergeben. Ein Witz sondergleichen.

    Ach ja, außerdem empfehle ich Ihnen das späte Meisterwerk des Ausnahmeregisseurs, Stanley Kubrik, ‘Eyes wide shut’, der einen Einblick in die okkulte Welt der selbsternannten ‘Eliten’ vermittelt.

    • Ach, lieber @Dietrich von Bern – hätten Sie doch vor dem üblichen, antisemitischen Getrolle erst einmal gehört oder gar gelesen (!), dann hätten Sie Ihrem Pseudonym eine weitere Blamage erspart.

      Sie hätten z.B. in dieser Folge den „Pizzagate“-Vorfall gefunden oder in Folge 3 erfahren, warum ich bei Antisemitismus ausdrücklich nicht – ausdrücklich nicht! – von „Verschwörungstheorien“ und „Verschwörungstheoretikern“ spreche und schreibe. Es wäre für einen vermeintlich aufgeklärt Denkenden wirklich nicht schwer gewesen…

      Stattdessen beehrten Sie uns wieder nur mit der üblichen Antisemitismus-Opferrolle (Fachbegriff: Selbstviktimisierung): Sie beanspruchen für sich und Xavier Naidoo das absolute Recht, auch noch die übelsten und wahnhaften Verschwörungsvorwürfe gegen jüdische und nichtjüdische Demokratinnen zu erheben. Wenn Ihnen aber dann jemand widerspricht – und sei es noch so freundlich – dann jammern Sie sofort über eine vermeintliche „Hatz“.

      Oh, wenn Antisemiten doch wenigstens in Diskussionen aufrichtig sein könnten… 😖🤷‍♂️

      Ihnen gute Besserung und körperliche wie auch psychische Gesundheit! 🍀🌷✅

      • Ich wünschte mir von all den Naidoo-Apologeten, “Totschild”-Hatern, Geschichtsklitterern und Gegenwartsignoranten mal eine klare Stellungnahme zu dem Mord an Lübcke und den Anschlägen in Halle und Hanau, denn das sind bewiesene Tatsachen ebenso wie die rassistischen und antisemitischen Motive hierzu. Bitte, checkt Ihr, die Ihr Naidoo vor einem solchen Hintergrund noch einen “verdienstvollen” Künstler nennt, einmal die Fakten. Der “Gast” stiehlt dem “Gastgeber” jeden Tag ein Leben, ach ja, wirklich? Wie wäre es einmal mit einem Blick in die Bundeskriminalstatistik, die eine derartige Stimmungsmache gegen Migrantinnen und Migranten Lügen straft?! Auch wäre es hilfreich, sich einmal über die seit 1990 mehr als 200 rechtsradikalen Tötungsdelikte Gedanken zu machen wie auch über die Wirkung, die derartige Texte auf potentielle Täter haben könnten..
        .🤔 Naidoo entblödet sich nicht, Sozialdemokraten und Linke als “Faschisten” zu betiteln, da sie “nur eine legitime Meinung” zuließen. Eine ebendo dämliche Aussage, die nicht nur grotesk, sondern überdies gruselig ist vor dem Hintergrund, dass Kommunisten und Sozialdemokraten ebenso wie aufrechte Christen (s. nur Bonhoeffer) zu Tausenden in Konzentrationslagern ermordet wurden, u.a. weil sie sich gegen seinerzeit alleinherrschende rassistische Theorien, wie sie offenbar auch in dieser Runde eine erschreckende Renaissance feiern, gewehrt hatten. Tatsächlich ist er es, der keine andere Meinung zulässt, sein eigenes “Sich-schlau-machen” über jahrelange Forschungen von Wissenschaftlern aller Fachrichtungen stellt. Wieviel Arroganz und wieviel Realitätsverlust führen zu einer solchen Selbstüberschätzung? Da wird aus der Fridays-For-Future-Bewegung eine satanistische Verschwörung gemacht, nur weil dreimal der 6. Buchstabe des Alphabets darin vorkommt? Nur weil Naidoo das Interesse an seinem KFZ-Fuhrpark über die legitimen Interessen unserer Kinder und Kindeskinder (oops – beinahe hätte ich “Filialgenerationen” gesagt- schon wieder ein verdächtiges “F”🧐💩) an einer halbwegs gesunden und friedlichen Welt stellt?

    • @ vonbern,

      wahrscheinlich habe ich mehr < blaues blut< in mir, als sie in ihrem nickname… ::-)
      dazu möchte ich sie auf den wikipediaartikel mit seinen quellenangaben verweisen.

      vulgo wird von bern mit dem hunnenkönig etzel verbunden, der ja die verbliebene kultur über ostrom bos westrom, etc. zerstörte.

      soweit ich informiert bin, starb etzel nach einem nasenbluten beim/nach Beischlaf… achten sie bitte auf sich.

      von pittagate haben wir genug mitbekommen. haben sie weitere hinweise, ausser dass es ausgemachter bullshit ost?

      zu ihrem geschätzten naidoo: kürzlich hat er kundgetan, dass er aus der neigung der erdachse die zahl des tiers berechnete, aller dings mit kommastelle – 66,6 – und die lage von atlantis lokalisieren könnte.

      meine ernstgemeinte frage: stimmen sie damit mit ihm überein.

      es frägt aus ehrlichem interesse

      ulli w.

  11. Herr Blume,

    Sie leugnen also, dass es Kinderopferrituale im Zusammenhang mit der Herstellung von Adrenochrom und Satanismus gibt?

    Na dann hoffen Sie mal für sich, dass sich diese “Verschwörungstheorie” nicht eines Tages als Verschwörungstatsache herausstellt. Denn dann sieht es für Leugner von solchen Tatsachen ganz duster aus – jetzt, wo hier wieder die Gesetze der Besatzer gelten….

    Wie heißt es doch so schön? “Getroffene Hunde bellen…”

    Mit freundlichen Grüßen
    Truthseeker

    • Ach, @Truthseeker – würden Sie tatsächlich nach „der Wahrheit“ suchen, so hätten Sie längst erfahren, dass ich bei Antisemitismus ganz bewusst nicht von „Verschwörungstheorien“ spreche und schreibe, sondern von Verschwörungsmythen. Hier, falls Sie sich bei Ihrer „Wahrheitssuche“ trauen…
      https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-folge-3-die-macht-der-sprache-und-verschwoerungsmythen-vs-verschwoerungstheorien/

      Darf ich auch mal umgekehrt fragen? Was werden Sie tun, wenn Sie eines Tages erkennen, dass die Adrenochrom-Satanismus-Verschwörungsmythen falsch waren, die Wissenschaften zum Klimawandel und der Covid19-Pandemie aber Recht hatten? Werden Sie einmal bereit sein, auch diese, wissenschaftliche „Truth“ anzuerkennen? 🤔📚🌍

    • @truthseeker,

      warum kinder schlachten, wenn es diese substanz labortechnisch hergestellt, käuflich zu erwerben gibt?

      was meinen sie mit den gesetzten der besatzer?

      sind sie ein sog. reichsbürger?

      an einer ehrlichen antwort wäre ich sehr interessiert.
      ulli w.

  12. Vielen Dank dafür, dass Sie schlüssig Zusammenhänge aufzeigen. Die enge Verbindung zwischen Judenverfolgung, Ketzerverfolgung und Hexenverfolgung wird ja sogar von einigen Hexenforscher:innen nicht gesehen.

    • Vielen Dank, @Martin Marheinecke! Tatsächlich war es mir schon länger ein Anliegen, auf die wertvollen Forschungen von Kolleginnen und Kollegen hinzuweisen. Gerade auch an der hiesigen Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart waren zum Hexenwahn in den letzten Jahren hochwertige Vorträge, Kongresse und Publikationen zu finden. Grundlagenforschung und deren öffentliche Präsentation vom Feinsten! 😏👍📚

      • hexenverfolgung.

        vernichtung der weisen < weissen frauen< . habe dazu mal vor urzeiten ein buch gelesen. goldmann oder heyneverlag.

        kurzfassung. diese frauen, kräuterkundige, helferinnen für das einfache volk, passten klerus und herrschern nicht.
        konsequenz. weg damit, auch unter hexenanklagen.
        kurze meinung ihrerseits, oder haben sie dazu schon veröffentlicht?

        • Es ist tatsächlich komplexer, @sherlocked. In stabil katholischen Gebieten wie dem Vatikanstaat, Irland usw. gab es kaum Verfolgungen, dagegen in konfessionell instabilen und auch evangelischen Regionen mehr. In einigen Regionen wurden vor allem Kinder getötet, in anderen mehr – in Island sogar ausschließlich – Männer als vermeintliche Hexer und Werwölfe. Der Hexenwahn wuchs als Verschwörungsglauben aus der verunsicherten Basis und wurde von einigen wie Kramer aufgegriffen, von anderen bekämpft. Es war keine “Verschwörung” einer bestimmten Institution. Entsprechend ist er auch heute noch z.B. in Afrika oder Papua-Neuguinea anzutreffen – wo die bildungsbezogenen, staatlichen und kirchlichen Institutionen schwächer sind…

          Also eigentlich eher Ihr Aufgabengebiet als das der Kirchendogmatiker…

          Eine gute Übersicht über die Forschungslage bietet Karco Frenschkowski “Die Hexen”, marixverlag.

  13. Ich schreibe jetzt mal bewusst provokant, denn die meisten der “Verschwörungstheoretiker” machen dies auch, ohne mal genau ihr Hirn anzuschalten.

    Das ist hier ja besser als jeder Science-Fiction Streifen.

    Wie sich hier diverse “Andersdenkende” in Rage reden bzw schreiben.

    Verschwörungstheorien sind etwas gefährliches, denn sobald man sich etwas “fragliches” heraus pickt, sinkt man tiefer und tiefer ein, ohne sich überhaupt noch an echte Fakten zu halten. Erst recht wenn es dann noch andere Personen gibt, die es befeuern.

    Normalerweise sollte es ein Privileg sein, wenn man die Möglichkeit hat sein Hirn zu benutzen, um bestimmte Dinge zu hinterfragen. Auch ich glaube nicht jeden Mist der mir vorgesetzt wird. Ich hinterfrage kritisch und entscheide dann, nachdem ich mich über mehr als eine Quelle informiert habe.

    Das ist also die harmlose Variante eines “Andersdenkenden”.
    Was hier aber zum Teil losgelassen wird ist echt fragwürdig.

    Herr Naidoo weiß mit “Sicherheit” *hust* ganz genau, wo überall gerade Kinder aus “Sekten” gerettet werden.
    Leute, mal ehrlich. Alles an seiner Aussage ist falsch.

    Überall auf der Welt werden “gerade” in diesem Moment Kinder gerettet. – Klar, alle Länder halten einen koordinierten Zugriff auf bluttrinkende Sekten ab… unter dem Vorwand Coronavirus…

    Informationen über solche Vorgänge sickern auch so leicht zu Verschwöhrungs”Spinnern” durch. – Schon klar…

    All diese krass “Andersdenkenden” haben den Bezug zur Realität verloren. Denn ihr bewegt euch nur in eurem Milieu. Dort trifft man ja nur auf Zustimmung. Fakten sind euch scheißegal. Selbst wenn man versucht ein offenes Ohr für euch zu haben, ihr könnt nichts belegen. Alles ist verschachtelt und beruht auf Annahmen.

    Nicht Nazis oder Politiker sind ein Problem. Sondern Hardcore-Verschwörer, die sich ihre eigene Welt schaffen. Früher gabs dafür die weiße Weste.

    • Lieben Dank, @minho – ich stimme Ihnen zu!

      Allerdings darf ich auch Ihnen herzlich die Podcast-Folge 3 zur Macht der Sprache, Verschwörungstheorien vs. Verschwörungsmythen empfehlen.

      Denn Verschwörungsgläubige orientieren sich ja gerade nicht an überprüfbaren, wissenschaftlichen Theorien, sondern an gefühlten Mythen. Wir sollten uns also von ihnen auch nicht sprachlich in die Irre führen lassen.

      Ihnen Dank für Ihr Interesse und Ihr beherztes Eingreifen hier! 😏✊✅

    • yep, minho,

      ich klen´be auf diesen seiten fest, weil uch in meinem gesamten langen psychiaterleben so viel paranoia noch nie erfahren habe. und das will was heissen..
      by the way
      inzwischen hat naidoo atlantis lokalisiert und mit rumrechnerei des neigunswinkels der erdachse wiederum diezahl des tiers aus der offenbarung gefunden – diesmal mit 66,6.

      und nu ?

    • hallo, @minho,

      darf ich aus ihrem nickname ableiten, dass sie mit vinho verde oder dessen region zu tun haben?

      naidoo hat inzwischen aus der krümmung der erdachse die zahl des tiers errechnet. ausserdem hat er schein atlantis lokalisiert 🙂

      nur zur info …

      es grüsst sie

      ulli w.

  14. Danke, Herr Blume, für diesen aufschlussreichen, interessanten und wunderbar scharf analysierenden Artikel.

    Mir machen Naidoo & Co. bisweilen richtig Angst, weil ich fürchte, dass der Aluhut dadurch in Zukunft immer gesellschaftsfähiger wird.
    Ihre Podcasts helfen mir, meine Sorgen in dem Kontext zu strukturieren, und sie geben mir gleichzeitig mentales Rüstzeug an die Hand, um mich selber im virtuellen Schützengraben besser behaupten zu können (ohne den Verstand zu verlieren).

    Danke auch, dass Sie in diesem Forum so nüchtern, sachlich, empathisch, gewaltfrei und vor allem ausdauernd kommentieren. In Kommentarspalten mit solchen Inhalten wie hier halte ich es nie lange aus (man will sich ja nicht sämtliche Haare ausreißen) – Ihre Repliken geben mir aber Hoffnung, wenn ich sehe, dass diese Kommentare nicht unwidersprochen stehen bleiben, und dass die Erwiderungen auch noch bis ins Letzte von der Hoffnung getragen sind, dass ein Umdenken möglich ist.

    Danke für Ihren Einsatz.
    Bitte, machen Sie weiter.

    • Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen, @Ein Empiriker! 🤗🌷✅

      Tatsächlich bin ich den antisemitisch Kommentierenden hier gar nicht gram. Sie demonstrieren mit ihren Fixierungen und versuchten „Verteidigungen“ von Xavier Naidoo inklusive der vermeintlichen Adrenochrom-George-Soros-Weltverschwörung doch sehr eindrucksvoll die „Treffer“ dieser Podcast-Folge. 😏📚👍

      Zudem stärken sie ungewollt diesen Blogpost, wie sie es auch mit jenem zur vermeintlichen Einstein-Relativitätstheorie getan haben. Noch in Jahren wird man über entsprechende Suchmaschinen hier bei der Aufklärung von scilogs. 🤣😇

      Machen Sie sich bitte keine Sorgen: Zwar radikalisieren sich die verbleibenden Antisemiten digital, aber ihr Bevölkerungsanteil sinkt (zumindest in Baden-Württemberg). Bildung und Aufklärung mögen eingefleischte AntisemitInnen nur selten erreichen, aber sie schützen kommende Generationen. Die Hater verlieren – und sie ahnen es. 🤗✊📚

  15. @ Michael Blume

    ….”hätten Sie doch vor dem üblichen, antisemitischen Getrolle erst einmal gehört oder gar gelesen (!), dann hätten Sie Ihrem Pseudonym eine weitere Blamage erspart.”
    ——-
    Wieso ‘antisemitisches Getrolle’? Offensichtlich wimmelt es in Ihrer Gedanken-Welt nur so von Antisemiten!

    Auf meine berechtigte Frage bezüglich der offensichtlich weltweit organisierten Pädophilie gehen Sie (leider, leider) nicht ein.

    In Deutschland verschwinden jährlich etwas 60.000 Kinder oder Jugendliche, von denen Gott sei Dank rd. 97 Prozent wieder auftauchen oder deren Schicksal geklärt wird. Aber 3 Prozent verschwinden auf nimmer Wiedersehen im Nirwana.

    Es dürfte Ihnen doch wohl kaum entgangen, sein, dass speziell die Grünen eine Legalisierung der Pädophilie fordern:

    Beck wollte Sex mit Zwölfjährigen straffrei machen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article120237364/Beck-wollte-Sex-mit-Zwoelfjaehrigen-straffrei-machen.html

    Und es ist ja auch wohl kaum ein Geheimnis, dass die weltweit vernetzten Freimaurer Jabulon bzw. Baphomet anbeten (zumindest die Hochgradfreimaurer).

    Aber auch das ist offensichtlich ‘antisemitisches Getrolle’ oder aber es sind ‘wirre Verschwörungstheorien’!
    *

    “Oh, wenn Antisemiten doch wenigstens in Diskussionen aufrichtig sein könnten!”
    ——
    Na, dann beginnen Sie doch mal eine ‘aufrichtige Diskussion’ ohne ihr dümmliches, mantramäßiges ‘Antisemitismus’-Gelabere!

    P.S. Sie wissen aber schon, dass die heutigen Juden nicht die Juden der Bibel oder des Neuen Testaments sind. Ca. 90 Prozent der jüdischen Weltbevölkerung stammt nicht aus dem ‘heiligen Land’ der Bibel, sondern aus dem ehemaligen Khazaria, einem mittelalterlichen Reich zwischen Schwarzen- und Kaspischen Meer.

    “Ebenso wollen Sie das Judentum als „Rasse“ definieren”…..

    Mann, Mann, Herr Blume, schlimmer geht’s nimmer! Natürlich definiert sich das Judentum über die Rasse und nicht als Religionsgemeinschaft. Die absolute Mehrheit der heutigen Juden weltweit, glaubt ja nicht einmal mehr an den Gott der Bibel.
    Und dann erklären Sie uns mal, warum Israel im Zweifelsfalle Gentests, speziell von Einwanderern aus Russland verlangt?

    • Mehr, @Dietrich von Bern, wir wollen MEHR! Wenn Sie schon nicht in der Lage sind, die Unterschiede zwischen „Verschwörungstheorien“ und Verschwörungsmythen gedanklich zu erfassen, so haben Sie doch ganze Sammlungen von Verschwörungsmythen parat: Vom Tempelritter-Freimaurer-Baphomet bis zum absurden „Judentum als Rasse“ (offensichtlich ohne Kenntnis z.B. des afrikanischen Judentums) bis hin zur Kasaren-Genetik ist alles dabei! ✊🎶✅

      Wie wäre es mit Nazi-Flugscheiben auf „Neuschwabenland“ je nach Gusto in der Arktis oder auf dem Mond? Reptiloide Gestaltwandler, die vor allem Demokratinnen befallen? Illuminaten?

      Kommen Sie, da geht noch mehr! Unterhalten Sie uns gerne noch ein wenig mit „gefühlten Wahrheiten“! Und geben Sie uns weitere Anregungen für diesen Podcast! 😏📚

      Und ganz herzlichen Dank auch für die starke Bestätigung der Thesen dieser Folge! 🌷✊

      • Ich möchte mich nur einmal ganz kurz bei Herrn Blume für den Podcast und vor allem für seine stoische Geduld bedanken, die es ihm ermöglicht auf all die immer wiederkehrenden Anfeindungen durch verwirrte und zum allergrößten Teil komplett ungebildete Verschwörungsgläubige nüchtern und mit Bedacht zu antworten. Vielen Dank!

      • Mehr, wir wollen MEHR1

        Können Sie gerne haben.
        Kleine Vorbemerkung: Sie gehen natürlich nicht auf meine Fragen ein, sondern machen stattdessen jedesmal ein „neues Faß‘ auf. So etwas nennt man in der Fachsprache ‚derailing, um der Diskussion eine völlig andere Richtung zu geben!
        Diesmal sind’s die Tempelritter.!

        Und nein ich sprach nicht von den ‚Tempelrittern‘ mit dem Tatzenkreuz, sondern von den weltweiten Freimaurervereinigungen. Und ich brauche auch keine Nazi-Flugscheiben oder ein Ticket nach Neuschwabenland, weil ich mit ewigen Untoten nichts anfangen kann. Und schon gar nicht mit irgendwelchen Reptiloiden.

        Und was die Illuminaten anbelangt, so ist das schon eine ganz andere Nummer! Vielleicht befassen Sie sich gelegentlich mal mit Adam Weishaupt, dem Ober-Illuminaten seiner Zeit und seinem Manifest! Könnte vielleicht in gewisser Weise für Sie erhellend sein.

        Aber um zur Sache zu kommen:
        Ich habe Sie gefragt, ob Sie ‚Pizza Gate‘ bzw. Bohemian Grove, den okkulten Playground der Super-Reichen und Mächtigen in Nord-Kalifornien kennen.
        Wenn nicht, empfehle ich Ihnen danach zu googeln. Sehr erhellend ist der Film von Alex Jones.
        Und ob Sie schon einmal etwas von Jimmy Savile und seinen Verbrechen gehört haben?
        Sind doch alles ganz simple Fragen, die doch leicht zu beantworten sind.
        *
        „Judentum als Rasse“ (offensichtlich ohne Kenntnis z.B. des afrikanischen Judentums) bis hin zur Kasaren-Genetik ist alles dabei!“

        Na, Herr Blume, ich habe nicht von den Juden als ‚Rasse‘ gesprochen, sondern als Ethnie!

        Guckst Du hier:
        Sind Sie Jude?
        Haben Sie jüdische Wurzeln? Sind Sie Aschkenase oder Sepharde? Sind Sie ein Levi oder ein Cohen?
        https://www.igenea.com/de/juden

        Die Juden sind aufgrund ihrer langen Wanderschaft ein Mischvolk. Hierüber schreibt der britisch-amerikanische Historiker Tony Judt:

        „Wir weisen auf die lange Strecke der durchwanderten Länder hin, auf die unumgängliche Reibung mit den verschiedenartigsten Völkern in Pamir, Turan, Armenien, Mesopotamien und Süd-Chaldäa, und glauben infolgedessen, daß die wandernden Massen der Ursemiten fremde Rassenelemente der sie umgebenden Völkerschaften in sich aufgenommen haben.“
        Auch mit der Urbevölkerung Palästinas haben sich die Juden/Israel vermischt, bevor sie durch strenge Gesetze daran gehindert wurden.

        Und da können Sie noch soviel „derailen“ wie Sie wollen: Die Mehrheit der heute lebenden Juden ist nicht mit dem Volk der Juden in der Bibel übereinstimmend.
        So und jetzt erklären Sie mir mal, warum unabhängig vom ‚Law of Return‘, im Zweifelsfalle Israel auf Gentests besteht?

        Und da ist noch etwas:
        Wie kommt es, dass der Finanzhai und Volkswirtschaften-Zerstörer, George Soros, den Sie so vehement verteidigen, den Staat Israel unterminieren und vernichten will?

        Der gute George, der superreiche Großspekulant und white collar Kriminelle (in Frankreich rechtskräftig verurteilt, der überall auf der Welt ‚Farben- oder Blumen-Revolutionen‘ anzettelt und finanziert, ist inzwischen von Israel zur Persona non grata erklärt worden.

        Wie George Soros versucht, Israel zu zerstören

        “Das Ziel von George Soros lautet, die Welt in den absoluten Sozialismus zu treiben. Alle sind irgendwie gleich und er selbstund sein Auftraggeber, Lord Rothschild, sind die Herrscher. In Israel versucht Soros seit mehreren Jahrzehnten, Einfluss zu nehmen. Der ausgemachte Antizionist unternimmt alles, um Israel zu zerstören. Kein Geld der Welt ist ihm dafür zu schade und so ist es immer wieder der von Soros finanzierte und derigierte New Israel Fund (NIF), der in Israel Unruhe stiftet. Der NIF und seine Abspaltung SHATIL”.

        https://lebeninjerusalem.wordpress.com/2016/11/20/wie-george-soros-versucht-israel-zu-zerstoeren/

        Wohlgemerkt: Israel ist ein Nationalstaat für Israelis. Und ausschließlich Juden haben das Recht, nach Israel einzuwandern, dort Grundbesitz zu erwerben und israelische Staatsbürger zu werden (s. hierzu auch das israelische Gesetz ‚Law of Return‘! (Rückkehr Gesetz)
        Israel ist kein Land für Jedermann (wie Deutschland oder Frankreich oder Schweden etc.), sondern ein Nationalstaat für Juden!! Was ich persönlich für absolut richtig finde. Israel den Israelis, d.h. den Juden!

        Und da können Sie noch soviel von’schwarzen, israelischen Juden‘ (als Feigenblatt) reden wie Sie wollen. Die sind eh nur Bürger zweiter oder dritter Klasse. Den Ton geben die ashkenasischen (khasarischen) Juden und ihre Nachkommen an.

        Inter-religiöse oder inter-rassische Hochzeiten in Israel? Geht nicht! No-Way!

        Selbst Ehen zwischen ashkenasischen Juden (der Elite) und sephardischen Juden (den orientalischen Juden) sind äußerst problematisch:
        Hier in Auszug aus Jack Bernsteins Autobiographie (Ashkenasischer Jude aus den USA) Buch “The Life of an American Jew in Israel”

        “The marriage ceremony was held in the Sephardic Synagogue. The ceremony was simple but beautiful. Ziva and I were happy, but our marriage created serious problems. You see, Ziva is a Sephardic Jewess and I am an Ashkenazi Jew. For an Ashkenazi Jew to marry a Sephardic Jew is frowned (erzeugt Stirnrunzeln) upon in Israel by the ruling Ashkenazis. To understand why this is the case, you must realize the difference between the Sephardic and Ashkenazi Jews.”

        • Vielen Dank, @Dietrich von Bern – Illuminaten, George Soros (hier jetzt plötzlich als Zerstörer Israels), Alex Jones von “Infowars” – da ist ja wirklich allerhand dabei!

          Okay, gelegentlich widersprechen Sie sich innerhalb eines Tages. So schrieben Sie sogar hier im gleichen Thread am 06.04.2020 um 20:23 Uhr:

          “Mann, Mann, Herr Blume, schlimmer geht’s nimmer! Natürlich definiert sich das Judentum über die Rasse und nicht als Religionsgemeinschaft. Die absolute Mehrheit der heutigen Juden weltweit, glaubt ja nicht einmal mehr an den Gott der Bibel.”

          Nun aber schreiben Sie: “Na, Herr Blume, ich habe nicht von den Juden als ‚Rasse‘ gesprochen, sondern als Ethnie!”

          Aber, okay, beim Schwurbeln kann man schonmal durcheinander kommen. Und notfalls haben, klar, die Freimaurer im Auftrag von George Soros und Hillary Clinton Ihren Kommentar verändert oder Sie schon beim Abfassen des Kommentars kontrolliert. Logo.

          Sehr interessant fand ich Ihre gerade vorgenommene “Klarstellung”:

          Und nein ich sprach nicht von den ‚Tempelrittern‘ mit dem Tatzenkreuz, sondern von den weltweiten Freimaurervereinigungen. Und ich brauche auch keine Nazi-Flugscheiben oder ein Ticket nach Neuschwabenland, weil ich mit ewigen Untoten nichts anfangen kann. Und schon gar nicht mit irgendwelchen Reptiloiden.

          Und ich denke, hier sind wir am Kern der Sache angekommen: Selbstverständlich sind “Nazi-Flugscheiben” und Arktis- oder Mondbasen auf “Neuschwabenland” genauso wenig existent wie eine weltweite jüdisch-freimaurerisch-satanistische Adrenochrom-Weltverschwörung. Es geht nur darum, was sich für Sie – und andere Antisemiten – richtig “anfühlt”, womit Sie etwas “anfangen” können. So bauen Sie sich – verstärkt und beschleunigt durch digitale Gruppen – eine bizarre Weltsicht auf Basis von Verschwörungsmythen auf, die Sie einander “bestätigen”. Und fertig. Der Fixpunkt sind die vermeintlichen, jüdischen Weltverschwörer. Und wenn Fakten, Geschichte, Wissenschaften dem widersprechen – Pech für die Fakten, die Geschichte, die Wissenschaften. Eh alles Verschwörer.

          Sie haben sich in eine unüberprüfbare, kalte, hass- und angsterfüllte Verschwörungsweltsicht eingemauert. Und solange Sie da nicht selber rauswollen, sind Sie von außen kaum noch durch Argumente zu erreichen.

          Und das tut mir ehrlich leid. Nicht zuletzt auch für Sie. Gleich in Folge 1 des Podcasts habe ich die Psychologie und psychischen Folgen eines abgeschotteten Verschwörungsglaubens mal darzustellen versucht:
          https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/neuer-podcast-verschwoerungsfragen-was-ist-das-problem-mit-verschwoerungsglauben/

          Auch, wenn wir wohl nicht mehr zueinanderkommen: Ihnen dennoch alles Gute und hoffentlich geruhsame, ggf. nachdenkliche Feiertage!

          • @ Michael Blume

            Vielen Dank, @Dietrich von Bern – Illuminaten, George Soros (hier jetzt plötzlich als Zerstörer Israels), Alex Jones von “Infowars” – da ist ja wirklich allerhand dabei!
            —–
            Klar ist da allerhand dabei, zumal wenn ich den Finanzhai, George Soros ins Spiel bringe, den Nazi-Kollabarateur, der sich in Ungarn an den zur Deportation vorgesehenen Juden schamlos bereichert hat.

            Was viele nicht wissen, ist, dass George Soros ein in Ungarn geborener jüdischer Antisemit ist. Während die linke Seite jeden kennzeichnet, mit dem sie nicht einverstanden sind, passt dieses Etikett hier haargenau : George Soros ist die exakte Definition eines Antisemiten. Soros hat das sogar zugegeben. Laut einer nicht autorisierten Biografie des Autors Robert Slater gab Soros zu, in einem „jüdischen, antisemitischen Zuhause“ aufgewachsen zu sein.

            Damit wird einigermaßen verständlich, warum Soros Einreiseverbot in Israel hat, und warum er einen Privatkrieg gegen Israel, den Nationalstaat führt.

            Darüber hinaus gab Soros in einem 60-minütigen Interview

            https://www.youtube.com/watch?v=YeThpbBGNQ8&app=desktop

            zu, dass er sich nicht schämen musste, ein Nazi-Kollaborateur gewesen zu sein. Dies zeigt die Tiefe seiner Verderbtheit. Soros antwortete auf seine Beteiligung an der Beschlagnahme von Eigentum von Juden in Europa: “Ja, das ist richtig, ja.”

          • Danke, @Dietrich von Bern. Wenn ich Sie richtig verstehe, gehen Sie also davon aus, dass die angebliche, jüdisch-amerikanische Soros-Weltverschwörung eigentlich gegen Israel arbeitet? Und für wen? 🤔

          • Wenn ich Sie richtig verstehe, gehen Sie also davon aus, dass die angebliche, jüdisch-amerikanische Soros-Weltverschwörung eigentlich gegen Israel arbeitet? Und für wen?
            ——
            Ob Soros die ‘jüdisch-amerikanische Weltverschwörung, die eigentlich gegen Israel arbeitet’, anführt, oder ober er nur ein bösartiger antisemitischer Einzelkämpfer ist, kann ich schlecht beurteilen.

            Jedenfalls führt er offenbar einen Privatkrieg gegen den National-Staat Israel, die National-Staaten Europas und die USA und deren freiheitliche Gesellschaftsordnung, um den internationalen Marxismus/Sozialismus durch zu setzen:

            Jerusalem Post:

            Netanyahu blames Soros for Israel anti-deportation campaign

            Soros, who is Jewish, is a strident critic of Israel and has supported a number of NGOs with radical left-wing agendas.

            https://www.jpost.com/israel-news/netanyahu-blames-soros-for-israel-anti-deportation-campaign-540640

          • Das beweist ganz genau eines, @Dietrich von Bern: Dass es auch unter Jüdinnen und Juden ganz unterschiedliche, politische Ansichten gibt und sie ebensowenig „unter einer Decke stecken“ wie Angehörige irgendeiner anderen Religion! 🤣

            So ist auch der von Ihnen „verehrte“ Henryk Broder als einstiger Verfasser von „Die Irren von Zion“ weit nach rechts gewandert, ein QAnon-Qultist wurde er aber bisher nicht! 🤣

            Danke, dass Sie zu diesem Blog soviel – wenn auch unfreiwillige – Komik beitragen. 😏👍✅🌷

    • Intressant wie der Sex mit Zwölfjährigen straffrei zu machen als negativ gehändelt wird.
      Warum sollen gleichaltrige nicht einvernehmlichen Geschlechtsverkehr haben dürfen, wenn sie noch keine 14 sind?
      Nur darum geht es dabei ja.
      Der Sex mit minderjährigen steht, zu recht, weiterhin unter Strafe und ist davon nicht angetastet worden.

      Es wird dabei nur die Überschrift aber nicht der Inhalt beachtet.

      Dies ist mir auch schon öfters bei diesem Klientel aufgefallen.
      Auch dass die “Heilsbringer”, so lange wie sie das bevorzugte Weltbild vertreten, wie ein Messias gefeiert werden und sollten sie davon abweichen fallengelassen werden wie eine heiße Kartoffel.
      Umgekehrt können sie aber auch von einem Geächteten zum Heilsbringer avancieren. Xavier Naidoo ist dafür das beste Beispiel.

      Was ich aber als konstruktive Kritik einwerfen würde, es sind nicht alles Verschwörungsmythen, sondern imo viele davon Thesen, die (vermehrt) die Herren und (weniger) Damen aufstellen, aber nicht wissenschaftlich beweisen können.

      Ich bin mir nicht sicher ob meine Definition von Mythos, These und Theorie korrekt ist, aber ich definiere sie wie folgt:

      Mythos – etwas das in der Vergangenheit geschehen sein soll, aber nicht bewiesen ist (kann aber einen kleine Funken Wahrheit enthalten).

      These – eine aufgestellte und (wenn auch fadenscheinig) begründete Aussage, die ebenfalls einen Funken Wahrheit enthalten kann, aber bisher noch keiner wissenschaftlichen Beweisführung standgehalten hat bzw. diese noch nicht geführt wurde.

      Theorie – eine These, die mehrfach wissenschaftlich bewiesen wurde und auch weiteren Beweisführungen standhalten würde.

      • Vielen Dank, @R.W.Sch.

        M.E. haben sich die bestehenden Strafbarkeits-Altersgrenzen im Sexualstrafrecht bewährt. Die Grünen – auch Volker Beck – haben sich von einigen früheren, m.E. tatsächlich falschen Positionen zum Sex zwischen Erwachsenen und Minderjährigen längst deutlich distanziert.

        https://taz.de/Streit-ueber-Paedophilie-Bericht/!5406201

        Aber Sie haben natürlich völlig Recht, dass hier Hater versuchen, anti-demokratische Falschnachrichten zu verbreiten.

        Bei der Unterscheidung von Mythen, Theorien und Thesen bin ich weitgehend Ihrer Meinung, verwende jedoch eine andere, erkenntnistheoretisch und empirisch orientierte Mythendefinition. Diese fänden Sie bei Interesse in Folge 3 dieses Podcasts.

    • Ca. 90 Prozent der jüdischen Weltbevölkerung stammt nicht aus dem ‘heiligen Land’ der Bibel, sondern aus dem ehemaligen Khazaria>/blockquote>
      Originell ist die quantitative Angabe (90%), aber das gehört zur Taktik (“Zahlen schöpfen” à la Sarrazin).
      ‘Khazaria’ ist vermutlich die Umschrift, die die KI bei der Übersetzung aus dem Russischen so produziert 🙂

      • Ca. 90 Prozent der jüdischen Weltbevölkerung stammt nicht aus dem ‘heiligen Land’ der Bibel, sondern aus dem ehemaligen Khazaria>/blockquote>
        Originell ist die quantitative Angabe (90%), aber das gehört zur Taktik (“Zahlen schöpfen” à la Sarrazin).
        ——-
        Recherche ist doch einfach. In Israel beträgt der Anteil der sephardischen Juden etwa 47 Prozent. In den USA liegt der Anteil der aschkenasischen Juden etwa bei 91 Prozent, in Europa etwa bei 72 Prozent!

        Quelle: Handbuch jüdischer Studien

        • Die Zahlen sind ja ganz nett, sagen aber erstmal nichts über “90% der jüdischen Weltbevölkerung” aus.
          Und überhaupt nichts über angebliche chasarische (so heißt das bei uns in Schland) Vorfahren.
          Diese “Theorie” liegt, dank wohlfeiler Gentests, mittlerweile längst auf dem Müllhaufen der Geistesgeschichte.
          Jeder, der sich nur ein ganz klein wenig für jüdische Kultur interessiert, hat diese “Theorie” schon immer für äußerst unplausibel gehalten.
          Rate mal, warum 🙂

          • Ich beantworte meine Quizfrage einfach mal selbst:
            In welcher Sprache wird dieses Lied gesungen? Mit welcher anderen Sprache Ist sie offensichtlich nahe verwandt?
            Vladislav von Jaroslavl a.k.a. Dietrich von Bern könnte der Text sogar gefallen, aber die bittere Ironie, die er bei mir hervorruft, wird ihm (oder ihr, blonde Russin in der Trollfabrik) wohl entgehen.

    • @ “von”bern.

      ich bin altgedienter psychiater. habe jetzt sehr viele kommentare von ihnen gelesen.

      ich habe sorge um sie.

      dr. blume ist viel zu höflich. er versucht mit ihnen zu argumentieren – good cop?

      als altgedienter vpsychiater stelle ich fest, einen wahn, auch wenn dieser isoliert auftreten sollte, kann man nicht ausreden oder wegargumentieren.

      dazu empfehle ich ihnen – und evt. dr. blume . als einstieg den wiki-artikel über paranoia.

      so, jetzt bin ich der bad cop.

      suchen sie sich bitte hilfe – nein, das werden sie wahrscheinlich nicht, sage ich aus erfahrung – bevor sie hier zeit verschwenden.

      gute besserung

      u. w.

    • Nun, @Fellner Robert – das eben ist der Unterschied: Gewaltenteilige Rechtsstaaten ermitteln selbstverständlich auch und immer wieder erfolgreich gegen Kindesmissbrauch. Auch die gravierenden Verbrechen zum Beispiel von M. Dutroux wurden ja nicht von Internet-Trollen aufgedeckt.

      Für die „Gewinnung“ von Adrenochrom durch satanistische Gruppen gibt es dagegen genauso wenig Belege wie für die Herstellung mittelalterlicher Hexensalbe. Hier haben wir es nicht mehr mit überprüfbaren Theorien, sondern mit der Verbreitung widerlicher und sogar gefährlicher Verschwörungsmythen zu tun.

      • Keine Sorge, Herr Blume, es wird schon noch herauskommen, wie Adrenochrom hergestellt wird, wer es herstellt und wer es nimmt. Man muss sich zudem fragen, welcher “nichtchristlichen Religion” Sie eigentlich angehören. Doch nicht etwa den S………?

        • Lieber @Truthseeker,

          selbstverständlich bin ich Reptiloid der 3. Stufe mit eigenem Raumschiff, der über eine ganze Horde von Illuminaten, Drow und SozialdemokratInnen gebietet.

          Ich hoffe, das passt in Ihr Verschwörungsbild. 😀

          Alternativ könnte ich Ihnen die Variante anbieten, dass ich aus einer humanistischen Familie komme, als junger Erwachsener evangelischer Christ geworden und mit einer Muslim verheiratet bin, JesidInnen gerettet habe und langjährig mit den jüdischen Gemeinden sowie zahlreichen Kirchen, Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften gearbeitet habe.

          Suchen Sie es sich aus. 🙂

        • @truthseeker,

          auch ich gehöre zu den s….

          noch nie was vom fliegenden spaghettimonster gehört?
          alles easy, kein hass, nur parmesan und nudeln…

          Adrenochrom wird im übrigen in laboren hergestellt, mit hilfe von silberionen aus adrenalin.

          und das adrenalin als ausgangssubstanz kann auch von tieren kommen, nur so by the way…

          Allerdings kann es im Labor ziemlich einfach hergestellt werden und viele Chemielieferanten führen es in ihrem Katalog unter der CAS Nummer CAS:56-06-8.

          googeln sie mal diese info, dann können wir weiter < diskutieren<.

  16. @Kindermorde, die Spitze aller Vorwürfe

    Ein ganz wesentlicher Unterschied zwischen mittelalterlichen Hexereivorwürfen und heutigen Verschwörungsmythen fällt mir hier auf: Im Mittelalter traf es Randgruppen, heute wirft man es demokratischen Regierungen und den Eliten der modernen Welt vor. Selbst die ganze etablierte Presse wird hier als Mitverschwörer identifiziert.

    Früher waren es einzelne, die satanische Störquellen förderten in einer ansonsten guten gottgegebenen Ordnung des Feudalsystems mit seiner amtskirchlichen göttlichen Legitimation. Heute wähnt man die satanischen Kräfte an der Weltregierung. Und die Wissenschaft als eifrige Helfer des Bösen, im Krieg um die Macht des Bösen gegen die letzten standhaften Gerechten.

    Geht es hier echt um Barbarei, die man gerne mal wieder entfesseln möchte? Oder nur um einen Aufschub von Klimaschutzmaßnahmen? Finanziert von Oligarchen, im Sinne einer Fortsetzung der guten Geschäfte mit fossilen Brennstoffen, und unterstützt von Evangelikalen, denen die Wissenschaft schon immer im Weg war.

    Hier scheint immer wieder die Haltung von Zeugen Jehovas und Ähnlichen durch, dass die Welt vom Teufel regiert wird, und man nichts als seine eigene Seele retten könne, jenseits einem dem Untergang geweihtem verkommenem Planeten. Das ist fern jeglicher Wirklichkeit, aber psychologisch nicht ungeschickt und durchaus virulent.

    Exzessives Datensammeln, und eine Vorbereitung von Zeiten totaler Überwachung, steht darüber hinaus als Möglichkeit im Raum. Da habe ich auch keine Lust drauf. Dies ist einerseits eine logische Folge der technischen Möglichkeiten, anderseits eine Verlockung für jeden, sich hier nach Möglichkeit erstmal selbst zu bedienen. Was die US-Datensammlerkonzerne mit ihren Datenschätzen alles so machen, ist schwer feststellbar.

    Was geht hier vor? Offenbar von jedem Etwas, die unübersichtliche Welt wird so noch chaotischer, ein Durcheinander, dass für sich beachtlich ist, tut sich hier auf. Wahlwahrheiten kommen dem typischen Unrealisten wohl entgegen. Das Maximum aller Vorwürfe, hier Kinder zu rauben und zu Tode zu foltern, als allerbestes Argument, den Verstand zu verlieren, hat wiederum für sich eine lange Tradition.

    • Tatsächlich legte sich auch der o.g. Heinrich Kramer mit dem Kaiser und mit Bischöfen an, @Tobias Jeckenburger. Auch der Vorwurf an Kaiser und Fürsten, mit Juden verbündet zu sein, sich von ihnen finanzieren zu lassen, findet sich schon in den damaligen, antisemitischen Verschwörungsmythen.

      Was freilich stimmt: Damals konnte man für Majestätsbeleidigungen noch eingesperrt werden – so geschah es ja auch Kramer – während heutige Verschwörungsgläubige in Demokratien weitgehend unbehelligt v.a. gegen gewählte Politikerinnen hetzen können. Und sich nicht selten gleichzeitig nach autoritären Männern wie Putin oder Assad verzehren…

    • @ Tobias Jeckenburger
      06.04.2020, 23:54 Uhr

      Exzessives Datensammeln, und eine Vorbereitung von Zeiten totaler Überwachung, steht darüber hinaus als Möglichkeit im Raum. Da habe ich auch keine Lust drauf.

      Da kann ich Sie beruhigen. 🙂 Da hat der ChaosComputerClub ganze Arbeit geleistet. Nicht nur rumgemeckert, sondern, Tüftler und Bastler, die sie sind, etwas viel besseres entwickelt:

      Nämlich nicht eine App, die den Standort zentral ermittelt via GPS oder Funkmasten-Einloggen, sondern eine, wo Geräte über Bluetooth miteinander dezentral und anonym kommunizieren. Was auch rechtssicher geht, entscheidender Vorteil.

      Besser ist es: Weil in einem Hochhaus ja locker mal 80 Bewohner eingeloggt sein können in einer Funkzelle, die sich so gut wie nie begegnen. Bluetooth hingegen hat nur eine geringe Reichweite; hier teilen zwei Geräte einander mit, daß sie sich tatsächlich getroffen haben, und wenn eines gemeldet wird als Gerät eines Infizierten, so erfährt das der Andere – Ohne in Erfahrung bringen zu können, wann er wo welchem Infizierten begegnet sei.

      Das Robert-Koch-Institut fand das so überzeugend, daß sie eine vergleichbare App entwickelt haben; der CCC befindet die derzeit als sehr gut.


      Link zu Linus Neumann

  17. Was mir eben aufgefallen ist, von dem Printmedium der Betreibergesellschaft der Webseite war ich vor knappen 30 Jahren ein begeisterter Leser.

    Ein Drittel der Artikel konnte ich verstehen und nachvollziehen, ein Drittel war für mich, bedingt durch den fehlenden Wissensstand eines 13 jährigen, nicht verständlich und das letzte Drittel lies ich mir von meinem Physik- u. Chemie-Lehrer erklären, der sich des öfteren die Zeitschrift von mir ausgeliehen hatte, um sich selbst auf den aktuellen Stand zu bringen.

    Das Abo für die Zeitschrift war damals die Honorierung seitens meines Vaters für meine guten Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern.

  18. Ich Persönlich bin kein Antisemit aber ein Antizionist ein anti terrorist ein antilinker und ein anti rechter : )

    Egal ob du Christ bist oder Moslem oder Jude oder Buddhist bist, vergesst du dich an Kindern verdienst du es das kurz vor deinem Tod Adrenochrom von deinem Körper extrahiert wird ^^

    P.S. mir hat ein guter bekannter des sich echt gut in Geschichte auskennt gesagt das wir im grunde alle nachfahren von 12 (wenn ich mich recht entsinne) Jüdischen Familien klans sind ^^

    • Wenn Sie ein „Antizionist“ sind, dann sind Sie antisemitisch, @Unknown Justice. Oder warum wohl lehnen Sie nicht auch die Existenz von Pakistan (trotz Kaschmir & Ahmadiyya) oder von Burma/Myanmar (trotz Rohingya) ab? Nun, weil Israel von Jüdinnen und Juden gegründet wurde…

      Antizionismus = Antisemitismus.

      • Wenn Sie ein „Antizionist“ sind, dann sind Sie antisemitisch…
        ——

        Großartig, Herr Blume, dann sind also alle bibeltreuen Juden, welche den Zionismus strikt ablehnen, also per ordre de mufti ‘Antisemiten!?”

        • Selbstverständlich, @Dietrich von Bern. Wenn Sie endlich verstanden hätten, dass „Semiten“ keine „Rasse“ sind, hätten Sie das auch längst verstanden.

          Im Podcast verweise ich dazu u.a. auf die Causa Abraham Melzer, in der das Gericht überzeugend und klar geurteilt hat. (Und der sich früher auch manchmal mir gegenüber und hier auf dem Blog blamierte.)

    • warum verlasssen sie sich auf einen guten bekannten und nicht auf die wissenschaftler, welchewas von anthtopokogie, ethologie, religionswissenschaften, archäologie verstehen.

      oder ist ihr guter bekannter in diesen fachgebieten qualifiziert?

      an ihrer antwort wäre ich ehrlich interessiert.

      ulli w.Beruf: ungebildeter nervenarzt, psychotherapeut, buch&weinhändler…

  19. Hallo Michael,
    Vielen Dank fuer den exzellenten Beitrag. Sind das wirklich alles verschiedene Personen, die sich hier verabredet haben, um diesen Quark zu verteidigen? Oder nur einige wenige, die hier eine Trollwelle versuchen? Jedenfalls hoechsten Respekt, dass Du dich mit jedem einzelnen Kommentar so auseinandersetzt. Weiter so!

  20. Was ist das nur für eine Welt geworden, in der jeder Mensch, der sich kritisch äußert und Dinge hinterfragt, statt sich dem Mainstream blind anzuschließen, direkt als Ausländer – und Judenfeindlich beschimpft werden darf?

    • Oh, es ist eine bessere Welt geworden, @T.D. – in der derjenige, der andere Menschen ohne rechtsstaatlich überprüfbare Belege z.B. als Satanisten und Kinderschänder beschimpft, dafür auch mit Widerspruch rechnen muss.

      Sie wollen Meinungsfreiheit für rassistisches und antisemitisches Verschwörungsgeschwurbel von Xavier Naidoo & Co.? Dann lernen Sie auch damit zu leben, dass andere auch dieses “hinterfragen” und “kritisieren” dürfen.

      Ich finde ja, wir Demokratinnen und Demokraten haben gerade auch der digitalen Radikalisierung viel zu lange passiv zugeschaut. Es wird höchste Zeit, wieder klarer Kante gegen den Hass für eine wissenschaftlich aufgeklärte, demokratische und vielfältige Gesellschaft zu zeigen.

    • sie müssen umgekehrt fragen, hr. blume wird beschimpft.

      habe in den letzten wochen fast alle blogs von hrn. blume und kommentare gelesen.

      wer schimpft , beleidigt, etc. sind die kommentatoren.

      ich persönlich hätte nicht seine engelsgeduld.

      da psychiater, etc. würde ich die hälfte der abfälligen kommentatoren in mein fachgebiert verorten und die andere in ein erziehungsanstalt, um die grundlegensten formen einer gesittenen kommunikation zu erlernen.

      nicht mehr, nicht weniger.

      wenn man eine andere meinung hat, soll man diese anständig äussern. ich frage mich oft, ob diese sich so vulgär aüssernden foristen sich auch in der realität äussern.

      oder man traut sich das nur im netz?

  21. Hier ist ja was los … Ernsthaft jetzt?

    Was haben wir denn: Wir haben einen Xavier Naidoo, der von Freude erschüttert, übermannt ist, daß zumindest in Amerika jetzt endlich Kinder gerettet werden, die von einem Tiefenstaat der Elite aus Politik, Wirtschaft, Adel und Hollywood unterirdisch gefangen gehalten worden sei zum sexuellen Mißbrauch und zur Folter, schließlich Tötung. Trump greift durch.

    Was haben wir an Fakten? Zur Unterstützung von New York in der Covidkrise hat die US Navy ein Sanitätsschiff abgestellt mit 1000 Betten an Bord, ausdrücklich nicht für Covid-19-Patienten, sondern zur Entlastung der Kliniken im Normalbetrieb. Von denen werden derzeit nur ganze zwanzig beansprucht. Und da fragt man sich, warum ist das leer. Und da fabuliert man: Das ist für die armen Kinder, die Trump gerade befreien läßt.

    Merkt Ihr selber, oder?

    • Was haben wir denn: Wir haben einen Xavier Naidoo, der von Freude erschüttert, übermannt ist, daß zumindest in Amerika jetzt endlich Kinder gerettet werden, die von einem Tiefenstaat der Elite aus Politik, Wirtschaft, Adel und Hollywood unterirdisch gefangen gehalten worden sei zum sexuellen Mißbrauch und zur Folter, schließlich Tötung. Trump greift durch.

      Können Sie dies belegen? Oder behaupten Sie allen Erstes, daß diese “befreiten Kinder” dort behandelt werden sollen? Da gibt es doch wohl andere Möglichkeiten an Land, diese Kinder zu versorgen.

      Gruß
      Rudi Knoth

    • ausdrücklich nicht für Covid-19-Patienten, sondern zur Entlastung der Kliniken im Normalbetrieb.
      ——

      President Donald Trump visited Naval Station Norfolk Saturday to see off the USNS Comfort as it headed to New York with medical staff and hospital beds to combat the coronavirus pandemic.

      “This great ship behind me is a 70,000-ton message of hope and solidarity to the incredible people of New York, a place I know very well, a place I love,” Trump said, standing in front of the gleaming white hull of the Comfort. “We’re here for you. We are fighting for you and we are with you all the way and we always will be. You have the unwavering support of the entire nation.” (…)

      ..”The plan is for the ship to take patients needing hospital care that are not infected with the virus!”

      Nun, dann mutet es doch etwas seltsam an, dass in New York, wo angeblich wg. der Corona-Katastrophe der medizinische Notstand und Ausnahmezustand herrscht, bislang nur ganze 20 Betten (von 1000) in Anspruch genommen werden.

      Vermutlich handelt es sich wohl um ein wahltaktisches Manöver der Democrats und des Senators Cuomo.

      Ob Trump gerade dabei ist, ‘arme Kinder zu befreien’, wage ich mal zu bezweifeln. Der hat im Augenblick wohl ganz andere Sorgen. Tatsache ist jedoch, dass es ohne Trump wohl kaum die Prozesse gegen Epstein und Weinstein gegeben hätte.

      • Das wird ja immer abenteuerlicher: Trump als Verfechter der Kinder-und Frauenrechte 🤣🤔💩🤮 Ein Präsident, der weinende Migrantenkinder von ihren Eltern trennt und in Lager steckt, in denen katastrophale hygienische Bedingungen herrschen. Dass Weinstein seine gerechte Strafe erhält, ist ausschliesslich dem Mut der missbrauchten Frauen selbst und der Me-too-Bewegung zu verdanken. Mit Epstein soll Trump sogar sehr eng befreundet gewesen sein und Parties gefeiert haben, die sich keine emanzipierte Frau wünscht. Sein ach so respektvolles Verhalten gegenüber
        Frauen wird in einem Buch (“President’s Women: Donald Trump and the Making of a Predator”) beschrieben, für das die Journalisten Barry Levine und Monique El-Faizy 100 Frauen interviewt haben. – Soviel nur zu Trump als Freund der Kinder und Frauen. Und auch Naidoo verkauft sich selbst mit seinem unglaubwürdigen Schluchz-Video äußerst schlecht als Retter und Freund der Kinder, solange er diejenigen unter ihnen, die sich mutig und mit allem Recht der Welt für eine bewohnbare Erde auch in ihrer Zukunft engagieren, als “satanistisch” einstuft. (Ich hatte es oben schon erwähnt. )

          • Guten Morgen, @Dietrich von Bern, danke für Ihre Erwiderung.
            Aber was zitieren Sie da Nettes? Sie wissen natürlich sofort zu unterscheiden, welche Presse als “politisch korrekt” oder wie man in Ihren Kreisen auch sagt als “Lügenpresse” zu qualifizieren ist, und welche nicht. Beneidenswert!
            Ein Präsident, der, weil er “ein Star” ist, mit Frauen “alles machen” darf, einschließlich ihnen “an die Muschi fassen”, hat selbstverständlich ein ausgesprochen erfreuliches Frauenbild🤮
            Auch die Gesundheit der Menschen scheint diesem ausgemachten Philantropen eine Herzenssache zu sein. So will er trotz Massensterben an Covid 19 ” an Ostern volle Kirchen im ganzen Land sehen. Dies greifen die Evangelikalen selbstverständlich gerne auf; ich erinnere an den Pfingstler-Prediger Rodney Howard-Browne, der vor ein paar Wochen für Schlagzeilen sorgte und trotz bereits beängstigender Corona-Ausbreitung vorschriftswidrig zum Kirchgang in seine River Church (Tampa/ Florida) aufrief, darüber hinaus seine Anhänger gar zum Händeschütteln animierte, da sie ja schließlich “Erweckungsbewegte und keine Schwuchteln seien”….
            Wie Michael Blume weiter unten zutreffend feststellt, paaren sich offenbar Antisemitismus, Rassismus & Co. mit weiteren menschenverachtenden Ansichten wie Antiziganismus, Antiislamismus und- hier der traurige Beweis- auch Sexismus und Homophobie. Und alle diese Theorien benötigen mangels wissenschaftlicher Belege Verschwörungstheorien in den- wie sich auch in diesem Forum zeigt – abenteuerlichsten Formen.
            Ihnen frohe und besinnliche Ostern!

  22. “Hier ist ja was los” trifft es gut. Wenn man diese Kommentare liest, ist man ja wirklich geneigt, den Glauben an die Menschheit zu verlieren.
    Sehr guter Artikel, @Michael Blume — ich werde mir auch Ihre anderen anschauen.
    Ganz großes Lob auch für Ihre unendliche Geduld, mit der Sie hier mit einigen ganz top-informierten Experten in den Kommentaren diskutieren. Das Durchhaltevermögen hätte ich nicht! Weiter so!

    • Vielen Dank, @AdrenochromJunkie! Ja, es ist nicht vergnügungssteuerpflichtig, in die Abgründe antisemitischer und frauenfeindlicher Verschwörungsmythen hinab zu steigen. Aber die enorme, positive Resonanz von Menschen wie Ihnen – wie auch die trollige Wut von Antisemiten – zeigen doch ein erstaunlich hohes Maß des Podcasts an Wirksamkeit an. Und wenn man die Psychologie und Geschichte der Verschwörungsmythen verstanden hat, wird man nicht nur immun dagegen, sondern versteht auch viele Prozesse der realen Welt besser. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich im Laufe der Zeit auch die weiteren Folgen des Podcasts “Verschwörungsfragen” gönnen und gerne auch empfehlen.

      Ihnen alles Gute, schöne Feier- und Festtage – und bleiben Sie und Ihre Lieben daheim & gesund!

  23. Ihr Bericht selbst, aber auch Ihre aufklärenden Antworten, zu den Kommentare sind allesamt sehr lesenswert. Man kann sich selbst nur ein Beispiel daran nehmen, wie sachlich und mit welcher Geduld, Sie darauf eingehen und man merkt ja an den verstummten Reaktionen, dass man Ihrem Wissen zu diesen Themen, nichts entgegensetzen kann.

    Herzlich Danke für ihre Arbeit!

    Mit besten Wünschen

    • Vielen Dank für die freundliche Ermutigung, @Stede B. Tatsächlich bin ich heute über die Reichweite digitaler Aufklärung noch optimistischer als am Sonntag. Auch das antisemitische Trolling hat Thesen und Ansatz doch letztlich eher bestätigt als aufhalten können. ✊📚✅

      • Meinen Respekt, mit was für einer Geduld aber auch Mühe Sie den Kampf gegen Windmühlen antreten. Es ist ja auch schwer, wenn die Schulwissenschaft dem Gegenüber kein Argument mehr ist und man gegen eine Phantasiewelt argumentieren darf. Ein Nachbar von mir glaubt auch alle möglichen Dinge. Wenn wir mit unseren Hunden unterwegs sind und blauer Himmel ist, sollte bloss kein unterbrochener Kondensstreifen am Himmel zu sehen sein:-)

        • Vielen Dank für den Rückenwind, @John Doe. Und eine Aufklärung über den Chemtrail-Verschwörungsmythos als Nachbar-Special bringen wir auf dem Podcast sicher auch mal unter! 😉 🙂

          Ihnen Gesundheit, schöne Feiertage und auch sonst alles Gute!

  24. Herr Blume ich bewundere sie für die Ruhe mit denen sie der Aluhutfraktion hier in den Kommentaren entgegentreten. Was mich allerdings wundert ist, dass ausgerechnet die Scilogs Kommentarbereiche anscheinend immer mehr ein Auffangbecken für Kuriositäten(meinungen) wird, die an Absurdität kaum mehr zu übertreffen sind. Gibt es da eigentlich unter den Bloggern eine Erklärung dafür? Im “echten Leben” treffe ich Gott sei dank ja kaum solche Leute an. Auf Dauer wäre das doch wirklich anstrengend. Leider sind dadurch die Kommentare für sinnvolle Diskussionen zum Großteil für mich “vergiftet”.

    • Lieber @Cliff,

      vielen Dank für Ihre Ermutigung und Nachfrage.

      Nach meiner Wahrnehmung hat das mit der Reichweite zu tun: Die scilogs sind über die Jahre zu hörbaren Online-Stimmen aus der Wissenschaft geworden. Wir haben hier Such-Trolle, die nahezu täglich die scilogs nach Kommentar-Abwurfstellen für ihre Feindbilder (Islam, Klimaschutzbewegungen, Angela Merkel, Juden etc.) durchsuchen. Und dann gibt es – wie zur vermeintlichen Einstein-Relativitätsverschwörung oder hier zum Adrenochrom-Verschwörungsmythos – immer mal wieder “Marschbefehle” aus diversen Troll-Foren und Gruppen.

      Allerdings gibt es auch – in m.E. sogar wieder wachsendem Anteil – wunderbar konstruktive Kommentierende, die sich einbringen und mit den scilogs wachsen. Ich nenne hier beispielhaft mal @H.Wied oder @Tobias Jeckenburger. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es enorm wirksam ist, wenn sie mit Trollen diskutieren. Es scheint deren Weltbild zwischen “wir Erwachten” und “den verschwörerischen Eliten” zu irritieren, wenn Debatten querlaufen.

      In der Summe sehe ich also die Entwicklung der Blog-Kommentarkultur auf den scilogs positiv – und denke, diese Erfahrungen und Beobachtungen haben ja ihrerseits auch wieder einen Erkenntniswert. 🙂

      Ihnen alles Gute, Gesundheit und schöne Feiertage!

      • Lieber @Cliff, lieber @John Doe, lieber @Stede B., lieber @AdrenochromJunkie, lieber @AluBehüteter, lieber @DerEmpiriker, lieber @Moritz, lieber @Tobias Jeckenburger, lieber Michael Blume, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die weiter oben auf dem Boden der Vernunft und des Humanismus argumentiert haben, und deren Namen ich wegen der vielen Kommentare nicht mehr alle aufzuzählen vermag!
        Mir ging es wie Ihnen, Cliff. Zunächst muss ich gestehen, dass die Beteiligung an einer solchen Diskussion im Internet eine Premiere für mich ist. Meist liest man die eigentlichen Publikationen, freut (wie hier) oder ärgert sich darüber. Die Zeit für das Lesen der Kommentare hat man im wirklichen Leben gar nicht – die “dank” Corona verordnete Auszeit hat mich erstmals dazu verführt. Und wie Sie, lieber @Cliff, hat es mich förmlich vom Hocker gehauen ob der abenteuerlichen, antisemitischen, rassistischen, frauenfeindlichen und paranoiden Äußerungen weißer Männer mit Aluhüten, die ich in dieser hässlichen Wucht nicht erwartet hätte, und für dessen Ausmaß ich schon drei Nächte lang nach einer Erklärung suche. Wie Sie habe ich das Glück, im Alltag mehrheitlich mit vernünftigen, humanistisch gesinnten oder wenigstens anständigen Menschen zu tun zu haben. Eine Antwort habe ich daher trotz größtem Kopfzerbrechen nicht finden können. Mir ist aber auch bewusst, dass es oftmals die Vertreter solcher misanthropischen Ansätze sind, die gerade in diesen, für uns alle schwierigen Zeiten des verordneten Zuhause-Seins ihren Frust wohl nicht recht verarbeiten können. Dann sind da auch noch die eigene Frau und die eigenen Kinder permanent in Reichweite um einen herum; das ist für den einen oder anderen Menschenfreund natürlich der Supergau. Und da braucht es natürlich ein Ventil. Und wenn man mit einem solchen Podcast und der folgenden Diskussionsrunde doch wenigstens von der einen oder anderen Versuchung des einen oder anderen Gewaltausbruchs gegen die eigene Familie ablenken könnte, so sage ich mir beunruhigend beruhigend, wäre doch auch schon viel Gutes erreicht. Auch wenn ich – ein wenig resignierend – Ihre Meinung teile, dass all diese Hater und Hetzer wohl resistent bleiben gegen wissenschaftliche Erkenntnisse und Fakten aller Art. Und trotzdem habe ich mich gefreut, Menschen wie Sie kennenzulernen. Das macht Hoffnung, dass Vernunft und Menschlichkeit in diesen (vorsichtig ausgedrückt) turbulenten Zeiten doch noch siegen. Ihnen allen und Ihren Familien gute Gesundheit und trotz der Pandemie ein ebenso sonniges wie zuversichtliches Osterfest!

        • Vielen Dank, liebe @Sandy!

          Ich stimme Ihnen nicht nur zu, sondern kann auch nachfühlen, wie sich die Konfrontation mit diesen Abgründen an Hass bei den ersten Male auswirkt. Antisemitismus als Verschwörungsglauben verknüpft sich fast ausnahmslos mit anderen Formen der Menschenverachtung wie Rassismus (Antiziganismus, Islamfeindlichkeit usw.), mit Sexismus und Homophobie. Aber auch wenn wir nicht mehr alle Hater und Trolle erreichen können, so können wir doch uns selbst und andere durch die Auseinandersetzung schützen. Letztlich haben wir alle als Menschen irgendwann eine Wahl…

          Ihnen frohe und besinnliche Feiertage, bleiben Sie gesund!

        • Liebe Sandy,

          Hier geht es übrigens selten so heftig zu, und die meisten hier sind uns Stammgästen nicht geläufig.

          Es gibt das böse Wort, Kommentarspalten seien die „Klowände des Internets“ – Nun, hier für gewöhnlich nicht. Das hier ist eher ein Salon, wo freilich auch mal der eine oder andere Gast laut herunflegelt. Meist finden hier doch überwiegend gepflegte Diskurse statt, und das Trollen hält sich in Grenzen. Lassen Sie sich nicht abhalten, auch unter anderen Beiträgen mal in den Kommentaren zu stöbern! 😃

          Aber uns tut das wohl allen gut, hin und wieder auch hier „geerdet“ zu werden und mitzukriegen, was im Netz auch ausserhalb unserer Filterblase abgeht, und die Kommentare belegen ja beeindruckend, daß die Welt, von der Herr Blume oben berichtet, so weit von den „Normalen“ denn doch nicht ist.

        • Hallo Sandy:

          . Zunächst muss ich gestehen, dass die Beteiligung an einer solchen Diskussion im Internet eine Premiere für mich ist. Meist liest man die eigentlichen Publikationen, freut (wie hier) oder ärgert sich darüber. Die Zeit für das Lesen der Kommentare hat man im wirklichen Leben gar nicht – die “dank” Corona verordnete Auszeit hat mich erstmals dazu verführt.

          Dann haben Sie wohl etwas Zeit für das Lesen der Kommentare gefunden. Herzlich willkommen.

          Und wie Sie, lieber @Cliff, hat es mich förmlich vom Hocker gehauen ob der abenteuerlichen, antisemitischen, rassistischen, frauenfeindlichen und paranoiden Äußerungen weißer Männer mit Aluhüten, die ich in dieser hässlichen Wucht nicht erwartet hätte, und für dessen Ausmaß ich schon drei Nächte lang nach einer Erklärung suche.

          Nun gut die Mehrheit der Kommentatoren sind hier vermutlich hellhäutig wies dies auch in Deutschland generell zu finden ist. Aber die andere Position wird auch von “weissen Männern” vertreten. Dann natürlich ohne “Aluhut”.

          Dann sind da auch noch die eigene Frau und die eigenen Kinder permanent in Reichweite um einen herum; das ist für den einen oder anderen Menschenfreund natürlich der Supergau. Und da braucht es natürlich ein Ventil.

          Nun diese Leute (Aluhutträger) haben ihre Meinung schon vorher kundgetan. Sie merken es jetzt einfach eher.

          Nun denn Schluss mit dem Meckern und noch eine schöne Zeit über die Feiertage, die ja übermorgen bis zum nächsten Montag gehen. Und bleiben Sie gesund.

          Gruß
          Rudi Knoth

          • Guten Abend, @Rudi Knoth,
            was immer Sie mir mit Ihren Anmerkungen sagen wollen, erschließt sich mir nicht ganz, ich interpretiere es aber einfach mal positiv. Sollte ich Ihnen aber – selbstverständlich völlig unbeabsichtigt – in irgendeiner Form etwa in Ihrer gepflegten Hautfarbe oder gar als “Mann” zu nahe getreten sein, tut mir dies leid. M.E. gut erkennbar meinte ich mit dem “weißen Mann mit Aluhut” solche verstrahlten Typen, die den “Untergang der weißen Rasse” durch “Vermischung” befürchten (so z.B.Horst Mahler nach seiner erstaunlichen Metamorphose). Auch Ihnen ein frohes Osterfest; bleiben auch Sie gesund!

        • @sandy,

          auch ihnen alles gute. bin erst vor ca. 3 wochen auf dr. blume gestossen . schon fast alles gelesen, incl. der kommentare.

          danke für ihre beiträge und der der besonnen foristen. ich selbst bin nicht so nachsichtig wir dr. b.,

          denke, da sind ein paar wirklich paranoide unterwegs. aus meiner beruflichen erfahrung brinegn duskussionen ausserhalb eibes therapeutischen settings leider nix.

          es grüsst herzlich

          ulli w.

  25. Michael Blume,
    halten Sie Kurs, wer sich den Rechten anbiedert, der muss mit Namen genannt werden. Xavier Naidoo hat den Boden der Vernunft verlassen.

    Bemerkenswert ist, dass Sie einen roten Faden ausmachen, der die Geschichte durchzieht und der die Gegenwart verstehen lässt.

    Bleiben Sie gesund !

  26. Wenn Sie ein „Antizionist“ sind, dann sind Sie antisemitisch…
    ——

    Großartig, Herr Blume, dann sind also alle bibeltreuen Juden, welche den Zionismus strikt ablehnen, also per ordre de mufti ‘Antisemiten!?”

    • Gerade noch definierten Sie Judentum und Semitisnus als „Rasse“ und berufen sich jetzt wieder auf den christlich geprägten Begriff der „Bibeltreue“, @Dietrich von Bern. Sind damit jetzt z.B. jesusgläubige (messianische) Juden gemeint oder z.B. Satmaris? 🤷‍♂️

      Auf meine freundlich-klaren Rückfragen gehen Sie dagegen gar nicht ein. Merken Sie nicht langsam selbst, dass bei Ihnen Begriffe wie Religion und „Rasse“, Bibel und Talmud, Herkunft und Weltanschauung wild und chaotisch durcheinander purzeln? Das Einzige, was diesem Wirrwarr Gestalt gibt, ist Ihr Feindbild der vermeintlichen Weltverschwörer.

      • @ Michael Blume

        Lieber Herr Blume, mit einer Frage antworten Sie mit einer Gegenfrage. Typisches ‘derailing’. Ich spreche von allen bibeltreuen Juden, die sich nicht auf den Talmud oder die Kabbala berufen und den Staat Israel sowie den Zionismus explizit ablehnen ja sogar bekämpfen.

        Meine Frage lautet: Bezeichnen Sie diese bibeltreuen Juden auch als Antisemiten?

        Hier wird nichts durcheinandergepurzelt.

        Und was Rasse oder Ethnie anbelangt, ist das bei den Menschen, die sich heute Juden nennen, schwer zu trennen. Eines ist aber ziemlich gewiss. Sie lassen sich durch Gen-Tests mit ziemlicher Sicherheit als Juden indentifizieren,. sonst würden die Israelis mit Sicherheit keine Gentests verlangen, sofern (vor allen Dingen bei russischen Juden) Zweifel bestehen. Im übrigen ist das eine Marginalie.

        Entscheidend ist, dass sich Juden nicht über Religion definieren -wie von Ihnen ins Feld geführt – sondern über die Genetik. Ein jüdischer Mensch, kann Atheist sein oder kommunistischer Atheist. Gleichwohl gehört er zu jüdischen Gemeinschaft.

        Ach ja, da ist noch etwas. Der von mir geschätzte H.M Broder hat mal etwas Wahres gesagt, was ich sinngemäß zitieren möchte:

        “Der Kampf gegen Hitler und die Seinen wird umso verbissener geführt, je länger die Zeit fortgeschritten ist und kleiner das Häuflein derer wird, die dieser Ideologie noch anhängen!”

        • Doch, lieber @Dietrich von Bern – es tut mir wirklich leid, Ihnen das Schreiben zu müssen, aber bei Ihnen purzelt wirklich „alles“ durcheinander. 🤣

          So meinen Sie mit „bibeltreuen Juden“ offensichtlich die haredischen Satmaris und die Neturei Karta, die sich jedoch ausdrücklich auch auf den Talmud berufen. Jüdische Gruppen, die den Talmud ablehnen, sind die Samaritaner und die Karäer – mit jeweils noch einer Gemeinde und den Staat Israel anerkennend. Die von Ihnen konstruierten nicht-talmudischen „bibeltreuen Antizionisten“ gibt es als Gemeinschaften einfach nicht. 🤣

          Und um es kurz zu machen: Ob Aussagen antisemitisch sind hat genau Null mit Genetik oder Religionszugehörigkeit zu tun.

          Auch das Judentum definiert sich nicht über „Genetik“ oder „Rasse“, sondern über Herkunft von einer jüdischen Mutter oder Konversion. Falls Sie noch eine Bibel verfügbar haben sollten, können Sie z.B. nachlesen, dass auch David ein Nachkomme der zum Judentum konvertierten Ruth ist. 😏📚

          Und sich danach auch für die gleichzeitig rassistische und antisemitische Aussage entschuldigen, Jüdinnen und Juden afrikanischer Herkunft seien nur ein „Feigenblatt“ der jüdischen „Rasse“ bzw. des Staates Israel. Echt widerlich, was Sie über Juden & Israelis behaupten… 😖

          Zuletzt noch der Hinweis, dass gerade gestern der Chef des WJC in einem Gastbeitrag für die Süddeutsche Zeitung den von Ihnen als Weltverschwörer diffamierten George Soros gegen diese Art von Vorwürfen verteidigt hat:
          https://www.sueddeutsche.de/politik/gastbeitrag-was-schadet-und-was-schuetzt-1.4871860

          Fazit: Sie haben sich völlig in QAnon-Verschwörungsmythen aus Antisemitismus und Rassismus verrannt und sich sehr weit von jeder Realität, gerade auch des Judentums, entfernt. Wenn Sie da nicht mehr selbst rausfinden wollen, kann Ihnen von außen leider niemand mehr helfen. Das haben Sie nun wirklich erschöpfend demonstriert…

          Ihnen von Herzen gute Besserung und besinnliche Feiertage! 🌷📚

        • Lieber Herr Blume,

          Sehr gute Arbeit und offensichtlich auch notwendig. Ich kann gar nicht glauben, dass ich wirklich die gesamten Kommentare gelesen habe. Naja, um ehrlich zu sein, primär Ihre Repliken, denn für einen Teil der endlosen Litanei der “Schwurbelbelege” fehlte mir schlichtweg die Geduld.
          Um so mehr möchte ich Ihnen deshalb zum vernünftigen Umgang mit den Trollen und Ihrer Engelsgeduld gratulieren und mich auch dafür bedanken. Bitte weiter so!
          Ich werde die weiteren Podcast-Folgen über die nächsten Tage hören, um mich hier weiter zu bilden.

          P.s.: Wer soweit mitgelesen hat, hat offensichtlich Spaß an Text, deshalb empfehle ich hier noch Eco’s “Der Friedhof in Prag”, der ebenso vernünftig und zudem literarisch mit dem Thema Verschwörungsmythen umgeht.

          • Vielen Dank für Ihre Rückmeldung, @A. Iffland. Dann hat sich das Durchleiden der Trollereien ja gelohnt… 😉

            Ihrer Empfehlung für Ecos Buch zur Fälschung der sog. „Protokolle der Weisen von Zion“ schließe ich mich gerne an – und werde sie in der Folge dazu gerne aufnehmen.

            Ihnen und Ihren Lieben Gesundheit und frohe Ostern!

  27. Ich finde es ja ermutigend, daß hier nach Tagen, wo man sich beim Lesen der Kommentare nur denkt „woah nee, das ist mir jetzt echt zu doof, darauf zu antworten“ und „Der arme Herr Blume! Aber da muß er jetzt durch!“ – Jetzt kommen hier viele positive, rückenstärkende Rückmeldungen rein. Und das von vielen Nicks, die man noch nicht kennt.

    Wobei mich das hier schon sehr befremdet. „Umvolkung“ und Reichsbürger-Thesen sind ja immerhin noch Dinge, über die man nachdenken kann und zumindest nachvollziehen, wie andere auf sowas kommen. Die These, Trump nutze gerade die Corona-Krise, um unter dem Radar der Öffentlickeit Kinder aus Folterverliesen zu befreien, ist ja nun völlig aus der Luft geholt. Da habe ich überhaupt nichts zu gefunden in der Realität, was das irgendwie hergeben könnte. Selbst wenn man dem brachial geschmacklosen 4chan–#pizzagate–Ulk aufgesessen ist und weiterspinnt und glaubt, daß es diese Verliese gäbe in diesem Ausmaß und diesem Organisationsgrad. Man muß sich schon sehr in imaginären virtuellen Welten verloren haben, um von blanken Märchen so erschüttert zu sein wie Xavier Naidoo. Um so befremdlicher, wie viele dem immer noch glauben.

    • Aluhut schrieb: Jetzt kommen hier viele positive, rückenstärkende Rückmeldungen rein. Und das von vielen Nicks, die man noch nicht kennt.

      Das kommt daher weil er sich jetzt selber zustimmende Kommentare schreibt nach dem ich ihn im Mahag für seinen miserablen Like zu Dislike Ratio gemockt habe 🤡

      • Aber, aber, @Yukterez: Sie unterschätzen mich.

        Selbstverständlich brauche ich keine Sockenpuppen erschaffen, sondern nur bei meinen reptiloiden Freunden bei den Illuminaten anzuklopfen. Sie haben mir den Wunsch gerne erfüllt und mir außerdem noch jede Menge Trollings und Dislikes von Antisemiten dazugelegt, damit ich mich auch mal als Opfer böser Mächte fühlen darf. 🤣👻

        Schlafen Sie gut – wenn Sie können! 😉🌷

  28. @Gedankliche Barbarei

    Vielen Dank, Michael Blume, für den Zuspruch.

    Sie hatten mal darauf hingewiesen, dass Wissen immer vorläufig und Mythen immer vielfältig sind. Unseren Verschwörungsgläubigen scheint hier offenbar diese Grundlage intellektueller Redlichkeit komplett zu fehlen, ein Mangel an philosophischer Kompetenz ist hier unübersehbar.

    Ist diese Gedankenbarbarei nun einfach ein Mangel an Kompetenz, oder in vielen Fällen eher eine gezielt konstruierte Basis, um in moderner vielfältiger und komplexer Kultur einfach gegen jede Vernunft eigene kurzfristige Interessen zu propagieren? Nach dem Motto: Ich will weniger Migranten, aber ob das geht, wie das geht, ob das Recht ist und wie das begründet werden soll, das ist ist mir vollkommen egal. Nur das Ergebnis zählt.

    So ist die Diskussion mit den einschlägigen Experten schwierig, wenn nach Belieben jede Evidenz und selbst wirklich gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse der akuten Agenda geopfert werden. Zudem fördert der einmal eingeschlagene Weg intellektuellere Unkultur noch weiteren paranoiden Unfug, und kommt echtem Wahnsinn langsam immer näher.

    Coronabedingt bin ich derzeit auch recht arbeitslos, und hab derzeit mehr Zeit, hier auch mit und über diese Experten zu diskutieren. So manches interessante Thema kommt hier nebenbei anlässlich der Auseinandersetzung zur Sprache, wo mir eine konstruktive Erörterung willkommen ist. Der Kampf gegen Unkultur macht Sinn, die Suche nach und das Ringen um Erkenntnis nebenbei noch mehr, finde ich.

  29. #pizzagate:

    Falls hier noch Schwurbler mitlesen: Ein Mann ist schwerbewaffnet in die fragliche Pizzeria eingedrungen, um die armen Kinder aus dem Keller zu befreien.

    Nicht nur, daß er die Kinder nicht gefunden hat.
    Es gab noch nicht einmal einen Keller.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pizzagate#Angriff_auf_die_Pizzeria

    Wenn ich das mal für einen Augenblick mißverstehe als unorthodoxes wissenschaftliches Vorgehen, eine Theorie zu überprüfen, dann werte ich das als erfolgreiche Falsifizierung. 🙂

  30. @ Michael Blume,

    Sie können es einfach nicht lassen:

    “Und sich danach auch für die gleichzeitig rassistische und antisemitische Aussage entschuldigen, Jüdinnen und Juden afrikanischer Herkunft seien nur ein „Feigenblatt“ der jüdischen „Rasse“ bzw. des Staates Israel. Echt widerlich, was Sie über Juden & Israelis behaupten”… 😖
    ———-
    Äthiopische Jüdinnen
    Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung
    Haben Mediziner Äthiopierinnen, die nach Israel einwandern wollten, zwangsweise Verhütungsmittel verabreicht? Ein TV-Team hat nun offenbar Belege dafür gefunden. Menschenrechtler prangern diskriminierende Motive an, das Gesundheitsministerium hat eine Untersuchung angeordnet.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-zwangsverhuetung-fuer-aethiopische-juedinnen-a-880285.html

    Und dass das linke Prantl Blatt den ausgewiesenen Antisemiten, Israel-Feind und Nazi Kollaborateur, George Soros, verteidigt, ist wohl normal. Eine Krähe hackt der anderen bekanntlich kein Auge aus.

    Ach ja, wie würden Sie denn die ‘jewish defense League’ und die Kach Bewegung des militanten, ultra-orthodoxen Meir David HaKohen Kahane, bezeichnen Dessen erklärtes Ziel die Vertreibung der meisten Nichtjuden aus Israel und den besetzten Gebieten sowie die Errichtung von Großisrael (Erez Isreal, von Ägypten bis an die Ufer des Euphrats in der Türkei) war. Siehe hierzu den Oded Yinon Plan.

    Greater Israel”: The Zionist Plan for the Middle East
    The Infamous “Oded Yinon Plan”. Introduction by Michel Chossudovsky
    https://www.globalresearch.ca/greater-israel-the-zionist-plan-for-the-middle-east/5324815

    In den Augen demokratischer Israelis war er der Vorkämpfer eines jüdischen Rassismus.

    • Lieber @Dietrich von Bern,

      Sie kreiseln (immerhin interessant für viele Mitlesende).

      Gibt es auch Rassismus unter Jüdinnen und Israelis? – Selbstverständlich.

      Bedeutet dies umgekehrt, dass alle Jüdinnen und Israelis Rassisten sind? – Selbstverständlich nicht.

      Auch Ihren Rassismus und Antisemitismus, lieber @Dietrich von Bern, wird man ja nicht auf das ganze Volk, dem Sie angehören, verallgemeinern wollen.

      Die israelische Demokratie hat genau so mit Extremisten zu kämpfen wie jede andere auch.

      Und der Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung stammt nicht von Herrn Prantl, sondern von Herrn Lauder, dem Präsidenten des World Jewish Congress (WJC). Nach Ihrer QAnon-Adrenochrom-„Verschwörungslogik“ wäre also auch der WJC Teil der Soros-Weltverschwörung…

      Was mich ehrlich interessieren würde: Weckt es denn in Ihnen keinerlei Zweifel an Ihrem Verschwörungsglauben, dass Sie so oft danebenliegen?

      Ich meine, wenn ich nicht einmal wüsste, dass sich die Haredim auch auf den Talmud beziehen – dann würde ich auch andere Annahmen hinterfragen. Sie nicht? 🤔

  31. Lieber Herr Blume,

    danke für diesen interessanten Beitrag, bei dem ich wieder viel gelernt habe, und danke auch für Ihre schier grenzenlose Geduld mit Ihren Kommentatoren. Ich stimme natürlich vollständig mit Ihnen überein, über einen Aspekt Ihres Texts habe ich mich allerdings gewundert, nämlich dass Sie gerade die Katharer oder Waldenser als Opfer einer dualistischen christlichen Verschwörungstheorie sehen. Ich bin natürlich kein Religionswissenschaftler, aber mein Eindruck war bisher, dass gerade die Katharer vehemente Verfechter einer strikt dualistischen Weltsicht waren, die in Tradition der Manichäer und diverser frühchristlicher Sekten eine welt- und lustfeindliche Philosophie vertraten. So hatte ich bisher die Vorstellung, dass Einflüsse manichäischen Denkens auf die Kirchenväter der Spätantike, insbesondere Augustinus, ganz entscheidend dazu beigetragen haben, dass dualistische Aspekte in der christlichen Theologie so prominent vertreten sind. Ich neige sogar dazu, dass Christentum ein Stück weit als eine Art Amalgam aus dem Dualismus der Manichäer und dem dazu antithetischen Monismus der Neuplatoniker (mit dem ich auch und gerade aus naturwissenschaftlicher Perspektive sehr sympathisiere) zu verstehen. Sehen Sie das völlig anders?

    Beste Grüße, Heinrich Päs

    • Vielen Dank, lieber Herr Päs – und da bin ich völlig Ihrer Meinung! Auch wenn heute nicht mehr von einer einheitlichen Theologie „der“ Katharer ausgegangen wird, so sehe ich wie Sie starke, dualistische Einflüsse über die Gnosis.

      Auch im Christentum haben wir starke dualistische und oft antisemitische Strömungen, nicht zuletzt aus dem Manichäismus. Neben dem mit seiner Leiblichkeit ringenden Augustinus würde ich hier auch z.B. Marcion nennen.

      Die nächste Folge des Podcasts, die noch heute online gehen soll, dürfte Ihnen daher auch zusagen!

      Mit Dank für Ihr konstruktives Interesse und den besten Wünschen für die Feiertage! 🌷📚

      • Lieber Herr Blume,

        vielen Dank für die prompte Antwort. Würden Sie auch sagen, dass dualistische Vorstellungen (wie der Teufel z.B.) im Judentum zwar auftreten, aber weniger prominent sind als im Christentum? Und: Würden Sie auch meiner These zustimmen, dass (grob vereinfacht) die Abgrenzung des Christentums gegenüber dem Dualismus einerseits und einem monistischen Pantheismus andererseits auch ganz stark politisch motiviert war? Nachdem das Christentum zur Staatsreligion aufgestiegen war, konnte es meiner Meinung nach weder eine dualistische Philosophie dulden, die die Welt (inklusive der Kirche) als Teufelswerk sah, noch einen Pantheismus, der Gott überall fand und, da er dann keiner priesterlichen Kaste zur Vermittlung mehr bedarf, das kirchliche Monopol auf Gott bedrohte?
        Sorry wenn das zu weit wegführt von Ihrem Beitrag…

        Ich bin auf jeden Fall sehr auf die nächste Folge sehr gespannt.
        Auch Ihnen frohe Feiertage!

        Heinrich Päs

        • Lieber Herr Päs,

          machen Sie sich da bitte keine Sorgen – inmitten der ganzen Verschwörungs-Troll-Kommentare bin ich für sachliche und gerne auch tiefergehende Fragen wo immer zeitlich möglich gerne bereit. 🙂

          In seinem auch dazu sehr lesenswerten Buch “Not in God’s Name” erörtert Rabbi Lord Jonathan Sacks, dass der Dualismus auch ein Problem des Judentums gewesen und dann von den Rabbinern zurückgewiesen worden sei. Sie hätten den hebräisch “shtei reshuyot” (zwei Domänen/Welten) genannten Ansatz unter anderem dadurch gebannt, dass sie Jesaja 45, 5-7 in das gemeinschaftliche Morgengebet (S. 49-50):

          “Ich bin der HERR, und sonst keiner mehr, kein Gott ist außer mir. Ich habe dich gerüstet, obgleich du mich nicht kanntest, damit man erfahre vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang, dass keiner ist außer mir. Ich bin der HERR, und sonst keiner mehr, der ich das Licht mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe Unheil. Ich bin der HERR, der dies alles tut.”
          https://www.bibleserver.com/LUT/Jesaja45

          Und die neue Podcast-Folge 6 zu Ostern und Pessach, “Gottesmord und Blutmagie”, ist seit gerade als Ton und Text online:
          https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-6-gottesmord-und-blutmagie-die-wurzeln-des-christlichen-antisemitismus/

          Ihnen nochmal Dank für Ihr Interesse und von Herzen gute Feiertage – bleiben Sie gesund! 🙂

        • Pantheismus und Priestertum schliessen einander doch nicht aus?

          Die chinesische Staatsreligion kommt einem Pantheismus zumindest sehr nahe. Aber die jahreszeitliche Ordnung, die der Himmel errichtet und garantiert, will begleitet, mit- und nachvollzogen werden durch entsprechende Rituale auf Erden; die wichtigsten führt der Kaiser durch als gewissermaßen Pontifex Maximus.

  32. @ Michael Blume

    “Das beweist ganz genau eines, @Dietrich von Bern: Dass es auch unter Jüdinnen und Juden ganz unterschiedliche, politische Ansichten gibt und sie ebensowenig „unter einer Decke stecken“ wie Angehörige irgendeiner anderen Religion! ‘
    ——-

    Nun, lieber Herr Blume, unterschiedliche Meinungen zu haben – das macht eine pluralistische Demokratie aus.

    Eine andere Qualität ist es, wenn der Antisemit, George Soros, einen privaten Krieg – über die zahlreichen von ihm ins Leben gerufene und von ihm finanzierte NGO’s – gegen Israel, die Europäer und die USA führt, um diese Staaten zu untergraben oder gar als Nationalstaaten zu eliminieren.

    • Und damit sind wir beim Kern IHRES Antisemitismus, @Dietrich von Bern: Sie behaupten die Existenz eines weltweiten, verschwörerischen “Krieges”, den es nicht gibt. Und Sie halten die weltweite Soros-Weltverschwörung nur deswegen für glaubwürdig, weil George Soros ein jüdischer Holocaust-Überlebender ist. Ihr Antisemitismus und Rassismus haben Sie in die digitale Wahnwelt der QAnon-Verschwörungsmythen geführt.

      Und das ist bedauerlich, auch für Sie selbst.

  33. @ Michael Blume

    Und Sie halten die weltweite Soros-Weltverschwörung nur deswegen für glaubwürdig, weil George Soros ein jüdischer Holocaust-Überlebender ist
    —–
    Jüdischer ‘Holocaus-Überlebener’ in Zusammenhang mit George Soros, dem Nazi-Kollaborateur, der seine Mitjuden, die deportiert wurden, schamlos ausgeraubt hat, ist gut! Ein Mann der keinerlei Reue zeigt und auch noch damit prahlt ein Antisemit zu sein. Eine Mann, der einen privaten Krieg gegen Israel führt! Einen solchen Mann verteidigen sie mit mit Zähnen und Klauen?

    Und meine Aussage, dass dieser Mann einen Krieg gegen Israel führt, stammt nicht von mir, sondern von Stimmen aus Israel:

    https://lebeninjerusalem.wordpress.com/2016/11/20/wie-george-soros-versucht-israel-zu-zerstoeren/

    Hinzu kommen noch die Aussagen von MP Netanjahu und anderer israelischer Persönlichkeiten.

    Und jetzt möchte ich noch explizit zur Frage von Religion oder Abstammung im
    Stellung beziehen:

    Das Judentum ist zu allererst eine Rassegemeinschaft/Stammesgemeinschaft, die mit Religion kaum etwas gemeinsam hat. Es gibt auch gar kein Konzept im religiösen Sinne, sondern nur das jüdische Gesetz: Die jüdische Schriftstellerin Barbara Honigmann stützt neuerdings die Erkenntnisse, dass es keine jüdische Religion gibt:

    “Das Judentum kennt übrigens kein Wort für ‘Religion’, weder als Wort noch als Konzept.” (Welt, Lit.Welt, 5.5.2007, S. 1)

    Nichtjüdische Bürger Israels haben nicht das Recht auf Gleichheit vor dem Gesetz und auch kein Recht auf Einwanderung und Niederlassung

    Diese Diskriminierung drückt sich in vielen israelischen Gesetzen aus, in denen die Begriffe “jüdisch” und “nichtjüdisch” in der Regel nicht explizit, wie in dem entscheidenden Rückkehrgesetz, verwendet werden, vermutlich, um Verwicklungen zu vermeiden.

    Nach diesem Gesetz haben nur offiziell als “jüdisch” anerkannte Personen automatisch das Recht auf Einwanderung und Niederlassung in Israel.
    Sie erhalten automatisch ein “Einwanderungs-Zertifikat”, das ihnen bei der Ankunft das “Bürgerrecht kraft ihrer Rückkehr in das jüdische Heimatland” und das Recht auf viele finanzielle Vorteile verleiht, die je nach Herkunftsland unterschiedlich ausfallen. Die aus den Staaten der früheren UdSSR emigrierten Juden erhalten eine “Eingliederungsbeihilfe” von mehr als 20 000 Dollar pro Familie. Alle Juden, die entsprechend diesem Gesetz nach Israel einwandern, erhalten sofort das aktive und passive Wahlrecht für die Knesset – auch wenn sie kein Wort hebräisch sprechen!

    Pikant ist auch, dass sich das israelische “Rückkehrgesetz” noch heute auf Adolf Hitlers “Nürnberger Rassengesetze” stützt:

    “Das israelische ‘Gesetz zur Rückkehr nach Israel’ basiert tatsächlich auf den Nürnberger Rassengesetzen Adolf Hitlers, die klar darlegten, wer Jude ist.” (haaretz.com, Tageszeitung Israel, 24.5.2003)

    “Das jüdische Volk hat als einziges in der Menschheitsgeschichte seine genetische Identität über 100 Generationen hinweg bewahrt. Und das, obwohl die Juden über alle Welt verstreut waren. Das ist einzigartig und genial” (Rabbi Yaakov Kleiman, aish.com, 01.07.2000)

    “Die Genanalyse ergab, dass Aschkenasen, Sepharden und Mizrachim tatsächlich so viele gemeinsame genetische Merkmale aufweisen, dass man sie als eigenständige Gruppe von der übrigen Weltbevölkerung unterscheiden kann.” ( Nein, Herr Blume, das stand nicht im National-Sozialistischen ‚Stürmer‘, sondern in der politisch-korrekten SZ, 04.06.2010, S. 16)

    Und die internationalen Meldungen dazu lauteten:
    “Juden weltweit haben ein gemeinsames Abstammungs-Gen. Juden sind wirklich ein Stamm. Das auserwählte Volk hat mehr als 5000 Jahre Geschichte und Kultur gemeinsam. Die Juden unterscheiden sich von anderen Völkern durch ihre genetische Struktur. Seit Jahrtausenden werden sie durch ihr Blut zusammengehalten. Das bestätigt eine neue Studie.” (NY-Post, 4.6.201)

    Die jüdischen Rasseforscher E. Kobyliansky und G. A. Livshits, deren Arbeiten offiziell in Israel und von den namhaftesten Universitäten der Welt (z.B. Cambridge) veröffentlicht wurden, kommen unter anderem zu dem Ergebnis, “dass sich russische Juden von Russen sechs Mal mehr unterscheiden als sich zum Beispiel Russen von Deutschen unterscheiden.”

    Sie fanden auch heraus, “die Juden in Russland unterscheiden sich ganz und gar von 24 anderen Volksgruppen in Russland”. (Kobyliansky, E. & Livshits, G. A. (1985). Morphological Approach To The Problem Of The Biological Similarity Of Jewish And Non-Jewish Populations. Annals Of Human Biology. 12:203-212.)

    Und in Israel wird zur Pflege dieses “Rassismus” sogar der DNA-Test verlangt :
    “Einwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion müssen in Israel im Zweifel ihre Abstammung mit einem Gen-Test nachweisen. Dies bestätigte das israelische Innenministerium gestern. … Bei einer Weigerung drohe den Betroffenen die Ausweisung.” (AP, Jerusalem, 2.7.1998)

    Israel Immigration DNA-Tests
    http://www.paternitytestinglab.com/paternity-dna-testing/test-immigration-Israel.html

    Nein, das hat mit Religion nichts zu tun, sondern Judentum hat etwas mit Abstammungsgesellschaft und Genen zu tun.
    Dass es sich bei den Juden nicht um eine Religionsgemeinschaft handelt, sondern um eine spezielle Rasse-oder Stammesgesellschaft, bestätigt israels “Rückkehrrecht”.

    Nur wer dieser Rasse (Stamm/Ethnie) angehört, wird automatisch Israeli, d.h. jüdischer Bürger des zionistischen Staates Israel:

    “Die neuen Erkenntnisse sind nicht nur von historischem Interesse, sondern dienen auch als handfestes politisches Argument. Denn unter anderem aus der Idee der gemeinsamen Abstammung leiten die Nachfahren der vertriebenen Juden das Recht ab, den Staat Israel auf dem Gebiet des ehemaligen Heiligen Landes zu gründen. Auf ihr beruht letztlich auch das sogenannte ‘Rückkehrgesetz’, das jeder als Jude anerkannten Person bei der Einreise sofort die israelische Staatsbürgerschaft garantiert.” (SZ, 04.06.2010, S. 16)

    Andere israelische Gesetze dienen als Ersatz für die etwas dunklen Aussagen “jeder, der entsprechend dem Rückkehrgesetz einwandern kann”, und “jeder, der entsprechend dem Rückkehrgesetz ein Recht zur Einwanderung hat”. Je nach fraglichem Gesetz erhält die erste Kategorie Zuwendungen, die der zweiten systematisch verweigert werden. Das alltägliche Mittel zur Diskriminierung im täglichen Leben ist der Personalausweis, den jeder jederzeit mit sich tragen muss!

    In den Personalausweisen steht mit der wichtigen Ausnahme “Israeli” die offizielle “Nationalität” einer Person, die “jüdisch”, “arabisch”, “drusisch” und dergleichen sein kann. Versuche von Israelis, das Innenministerium zur Angabe von ‚Israeli‘ oder ‚israelischer Jude‘ in ihren Personalausweisen zu zwingen, sind fehlgeschlagen.
    Diejenigen, die solche Versuche unternommen hatten, erhielten vom Innenministerium einen Brief mit der Angabe, dass “es einen Beschluss gibt, eine israelische Nationalität nicht anzuerkennen”. In dem Brief ist nicht gesagt, von wem oder wann diese Entscheidung getroffen wurde

    Israel kennt derart viele Gesetze und Vorschriften, die Personen entsprechend der Definition “wer entsprechend dem Rückkehrgesetz einwandern kann” begünstigen, so daß das Thema eine gesonderte Behandlung verlangen würde.
    Israelische Bürger, die das Land eine Zeitlang verlassen haben, jedoch als solche definiert sind, die “entsprechend dem Einwanderungsgesetz einwandern können”, haben bei ihrer Rückkehr Anspruch auf großzügige Zollerleichterungen, Unterstützung für eine höhere Schulausbildung ihrer Kinder und entweder eine Beihilfe oder einen günstigen Kredit zum Kauf eines Appartments sowie andere Zuwendungen.
    Bürger, die nicht derart definiert sind, d.h. die nichtjüdischen Bürger Israels, erhalten keine dieser Vergünstigungen.
    Die offensichtliche Absicht solcher Maßnahmen besteht darin, die Anzahl der nichtjüdischen Bürger zu vermindern, um den Staat Israel noch “jüdischer” zu machen als er es ohnehin schon ist.

    In diesem Zusammenhang muss auch die Sterilisation von äthiopischen Einwanderinnen nach Israel sehen.

    • Meine Gute, was für eine Mischung aus Halbwahrheiten, Rassismus und Antisemitismus, @Dietrich von Bern.

      Und dabei fällt alles schon am simpelsten Merkmal in sich zusammen: Zum Judentum konnte und kann man übertreten. Punkt.

      Ihre Rasse-, Verschwörungs- und Rachefantasien gegenüber Jüdinnen und Juden sind wirklich besorgniserregend. Aber Danke, dass Sie diese hier so ausführlich ausbreiten und damit allen zeigen, wie verbreitet antisemitische und rassistische Verschwörungsmythen noch immer sind…

      • Und dabei fällt alles schon am simpelsten Merkmal in sich zusammen: Zum Judentum konnte und kann man übertreten. Punkt.
        ———-

        Mein lieber Herr Blume,

        zum Judentum kann man nicht einfach so übertreten wie zun Islam (indem man einfach 3 mal die Shahada murmelt und schon ist man Muslim, wobei es allerdings keinen Exit gibt) oder zum Christentum, indem man die Taufe annimmt.

        Ich erinnere an den Fall der Tochter unseres ehemaligen Außenministers, Klaus Kinkel, dessen Tochter Andrea sich in einen jüdischen Israeli verliebt hatte. Aus Liebe trat zu zum jüdischen Glauben über, aber die israelische Staatsbürgerschaft wurde ihr verweigert, obschon sie einen jüdischen Israeli geheiratet hatte.

        Guckst Du auch hier:

        Wer keine jüdische Mutter hat, muss durch einen jahrelangen Prozess gehen, um zu konvertieren. Das belastet viele junge Beziehungen, die ihre Kinder jüdisch erziehen wollen. Ist das Mutter-Prinzip noch zeitgemäß?

        https://sz-magazin.sueddeutsche.de/mein-deutsch-juedisches-leben/juden-konversion-mutter-87681

        Ich erinnere in diesem Zusammenhang auch an das grausame Schicksal der sog. ‘Mamser’ in Israel und der jüdischen Gesellschaft:

        GENETIK

        Gibt es den »jüdischen Typ«?

        Was die DNA mit Identität zu tun hat – und was die Halacha dazu sagt

        Wenn es nach dem amerikanischen Genforscher Harry Ostrer geht, kann man das jüdische Volk eindeutig für eine ethnische Einheit halten. In seinem Buch mit dem Titel Legacy: A Genetic History of the Jewish People (Oxford University Press, 2012) belegt er, dass die Juden nicht nur Glaubensbrüder sind, sondern tatsächlich ein wahrhaftiges Volk.

        https://www.juedische-allgemeine.de/religion/gibt-es-den-juedischen-typ/

        • Von der Behauptung, das Judentum sei eine „Rasse“, in der es nur auf die Genetik ankomme, sind Sie nun auf die Verteidigungslinie zurückgefallen, die staatliche Anerkennung von Konversionen in Israel sei zu schwer, @Dietrich von Bern. Merken Sie selbst, oder? 🤣

          Auch wenn Sie noch so verzweifelt gegen die Fakten anbrüllen, um Ihre rassistischen und antisemitischen Mythen aufrecht zu erhalten: Das Judentum gehörte und gehört zu den Religionen, zu denen man übertreten kann und es gibt Jüdinnen und Juden verschiedenster Herkunft und Hautfarben – ebenso wie in den nachfolgenden, semitischen Religionen.

          Wären Sie wohlmeinend, würden Sie sich darüber übrigens freuen… 🤔📚✅
          🇩🇪 🇪🇺 🇮🇱 🌍

          • @ Michael Blume

            Von der Behauptung, das Judentum sei eine „Rasse“, in der es nur auf die Genetik ankomme, sind Sie nun auf die Verteidigungslinie zurückgefallen, die staatliche Anerkennung von Konversionen in Israel sei zu schwer, @Dietrich von Bern. Merken Sie selbst, oder?
            ——–
            Wie kommen Sie darauf? Ich habe dazu in einem Kommentar explizit Stellung genommen, den Sie aber leider, leider nicht veröffentlicht haben.

            Es ist nicht nur schwer vor einen Goj zum Judaismus zu konvertieren, sondern nahezu unmöglich, weil viele Hürden (u.a. gesellschaftliche) zu überwinden sind.

            Hier noch einmal ein Auszug meines nicht veröffentlichten Kommentars:

            ….Und die internationalen Meldungen dazu lauteten:

            “Juden weltweit haben ein gemeinsames Abstammungs-Gen. Juden sind wirklich ein Stamm. Das auserwählte Volk hat mehr als 5000 Jahre Geschichte und Kultur gemeinsam. Die Juden unterscheiden sich von anderen Völkern durch ihre genetische Struktur. Seit Jahrtausenden werden sie durch ihr Blut zusammengehalten. Das bestätigt eine neue Studie.” (NY-Post, 4.6.201)

            Die jüdischen Rasseforscher E. Kobyliansky und G. A. Livshits, deren Arbeiten offiziell in Israel und von den namhaftesten Universitäten der Welt (z.B. Cambridge) veröffentlicht wurden, kommen unter anderem zu dem Ergebnis, “dass sich russische Juden von Russen sechs Mal mehr unterscheiden als sich zum Beispiel Russen von Deutschen unterscheiden.”
            Sie fanden auch heraus, “die Juden in Russland unterscheiden sich ganz und gar von 24 anderen Volksgruppen in Russland”. (Kobyliansky, E. & Livshits, G. A. (1985). Morphological Approach To The Problem Of The Biological Similarity Of Jewish And Non-Jewish Populations. Annals Of Human Biology. 12:203-212.)

            Und in Israel wird zur Pflege dieses “Rassismus” sogar der DNA-Test verlangt :

            “Einwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion müssen in Israel im Zweifel ihre Abstammung mit einem Gen-Test nachweisen. Dies bestätigte das israelische Innenministerium gestern. … Bei einer Weigerung drohe den Betroffenen die Ausweisung.” (AP, Jerusalem, 2.7.1998)

            Israel Immigration DNA-Tests
            http://www.paternitytestinglab.com/paternity-dna-testing/test-immigration-Israel.html

            Nein, das hat mit Religion nichts zu tun, sondern Judentum hat etwas mit Abstammungsgesellschaft und Genen zu tun.

            Dass es sich bei den Juden nicht um eine Religionsgemeinschaft handelt, sondern um eine spezielle Rasse-oder Stammesgesellschaft, bestätigt israels “Rückkehrrecht”.

            Nur wer dieser Rasse (Stamm/Ethnie) angehört, wird automatisch Israeli, d.h. jüdischer Bürger des zionistischen Staates Israel:

            “Die neuen Erkenntnisse sind nicht nur von historischem Interesse, sondern dienen auch als handfestes politisches Argument. Denn unter anderem aus der Idee der gemeinsamen Abstammung leiten die Nachfahren der vertriebenen Juden das Recht ab, den Staat Israel auf dem Gebiet des ehemaligen Heiligen Landes zu gründen. Auf ihr beruht letztlich auch das sogenannte ‘Rückkehrgesetz’, das jeder als Jude anerkannten Person bei der Einreise sofort die israelische Staatsbürgerschaft garantiert.” (SZ, 04.06.2010, S. 16)
            *
            “Das Judentum gehörte und gehört zu den Religionen, zu denen man übertreten kann und es gibt Jüdinnen und Juden verschiedenster Herkunft und Hautfarben – ebenso wie in den nachfolgenden, semitischen Religionen.

            Wären Sie wohlmeinend, würden Sie sich darüber übrigens freuen”…
            —–
            Klar, freue ich mich darüber, aber dummerweise die Israelis in ihrer Mehrheit nicht.

            Schwarze werden von der Mehrheit der jüdischen Israelis und der Regierung Netanjahu als ‘Eindringlinge’ empfunden, die nichts in Israel zu suchen haben.

            So z.B. der israelische Innenminster Eli Yishai: Dieser will «aus Liebe zu seinem Volk» 60’000 afrikanische Einwanderer aus Israel vertreiben. Und Premierminister Netanjahu stimmt ihm sogar zu. (die presse.com 11.6.12)

            Israel will 60.000 afrikanische Einwanderer‘abschieben
            Die Afrikaner – die meisten stammen aus dem Südsudan – sollen am Roten Meer festgehalten und außer Landes gebracht werden. “Ich handle aus Liebe zu meinem Volk”, sagt der Innenminister….

            Die israelische Regierung möchte durch die Aktion den jüdischen Charakter des Staates Israel erhalten. “Es handelt sich nur um eine kleine Gruppe von ‘Eindringlingen'”, sagte Innenminister Eli Yishai.

            “Ich handle nicht aus Hass gegen Fremde, sondern aus Liebe zu meinem Volk, und um das Heimatland zu retten.”

            http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/764837/Israel-will-60000-afrikanische-Einwanderer-abschieben

            In das gleiche Schema passt auch die (Zwangs-) Sterilisation von äthiopischen Jüdinnen

            Israel-Netz: Israels Rassismus-Debatte

            https://www.israelnetz.com/kommentar-analyse/2013/02/01/israels-rassismus-debatte/

          • Ach, @Dietrich von Bern – immerhin haben Sie inzwischen Ihre Tarnung aufgeben müssen, nachdem sich Ihr Antisemitismus nur gegen Soros richte. Nun plötzlich halten Sie doch wieder das Judentum für eine „Rasse“ und ganz Israel für rassistisch.

            Und haben dabei nicht einmal mitbekommen, dass sich auch die jetzige, rechtsgerichtete Regierung für die Aufnahme weiterer, afrikanischer Jüdinnen und Juden ausgesprochen hat:
            https://www.timesofisrael.com/cabinet-approves-plan-to-bring-400-ethiopian-jews-to-israel/

            Wie lange wollen Sie sich und Ihre Verschwörungsmythen hier eigentlich noch blamieren? 😏🤷‍♂️🇮🇱

          • @ Michael Blume

            Nun plötzlich halten Sie doch wieder das Judentum für eine „Rasse“ und ganz Israel für rassistisch.
            ———-
            Klar handelt es sich bei den Juden um ein Volk/Stamm/Ethnie, sonst würde die israelische Regierung keine Gentest verlangen, sofern an der Volkszugehörigkeit bei Einwanderern nach dem ‘Law of Return’ Zweifel bestehen.

            Und ich hatte auch nicht die äthiopischen Juden im Sinn, sondern die legalen oder illegalen Zuwanderer aus Schwarzafrika, welche der Innenminister aber auch MP Netanjahu (m.E. zu Recht) als ‘Zudringlinge ‘ bezeichnen.

            Das sehe ich nicht als Rassismus an, sondern als eine natürliche Abwehrreaktion der Israelis, die ihren Nationalstaat und die jüdische Kultur verteidigen wollen.

            Ich kann dazu -falls gewünscht- auch gern den renommierten israelischen Militärhistoriker, Martin van Creveld, zitieren, den emeritierten Professor für Geschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem.

          • Also räumen Sie inzwischen ein, dass man 1. zum Judentum konvertieren kann und es 2. Jüdinnen und Juden verschiedenster und also auch afrikanischer Herkunft gibt, @Dietrich von Bern. Und jetzt plötzlich bezeichnen Sie Juden auch nicht mehr als „Rasse“, sondern als „Ethnie“.

            Das ist doch schonmal ein Fortschritt. Wenn Sie sich noch weiter bilden, finden Sie aus Ihrem Soros-Weltverschwörungsglauben ja vielleicht auch noch heraus.

            Ihnen alles Gute. 🍀 📚🌈

          • @ Michael Blume

            Und jetzt plötzlich bezeichnen Sie Juden auch nicht mehr als „Rasse“, sondern als „Ethnie“.
            ——-
            Lieber Herr Blume,
            vielleicht sollten Sie gelegentlich meine Posts etwas genauer lesen:

            “Juden weltweit haben ein gemeinsames Abstammungs-Gen. Juden sind wirklich ein Stamm. Das auserwählte Volk hat mehr als 5000 Jahre Geschichte und Kultur gemeinsam. Die Juden unterscheiden sich von anderen Völkern durch ihre genetische Struktur. Seit Jahrtausenden werden sie durch ihr Blut zusammengehalten. Das bestätigt eine neue Studie.” (NY-Post, 4.6.201)

            Die jüdischen Rasseforscher E. Kobyliansky und G. A. Livshits, deren Arbeiten offiziell in Israel und von den namhaftesten Universitäten der Welt (z.B. Cambridge) veröffentlicht wurden, kommen unter anderem zu dem Ergebnis, “dass sich russische Juden von Russen sechs Mal mehr unterscheiden als sich zum Beispiel Russen von Deutschen unterscheiden.”
            Sie fanden auch heraus, “die Juden in Russland unterscheiden sich ganz und gar von 24 anderen Volksgruppen in Russland”. (Kobyliansky, E. & Livshits, G. A. (1985). Morphological Approach To The Problem Of The Biological Similarity Of Jewish And Non-Jewish Populations. Annals Of Human Biology. 12:203-212.)

            Ob man nun die Juden als Rasse. Ethnie oder Stamm klassifiziert ist letztendlich nicht entscheidend. Entscheidend ist, dass sie alle ein gemeinsames Abstammungs-Gen haben.

            Also hatte Sarrazin seinerzeit vollkommen Recht, als er von einem Abstammungs-Gen sprach und die links-grüne Journaille über ihn hergefallen ist.

            Und genau aus diesem Grund verlangt die Israelische Regierung im Zweifelsfalle von Probanten des ‘Law of Return’ einen Gentest!!!

            Im übrigen befinden sie sich in bester Übereinstimmung mit dem jüdischen ‚Anthropologen‘ Jared Diamond der auch behauptet:
            ‚Races don’t exist!‘ (Es gibt keine ‘Rassen’)

            Mit einer einzigen, klitzekleinen Ausnahme: Die der ‚jüdischen Rasse‘
            In an article that appeared in NATURAL HISTORY, J. Diamond discussed the genetic studies on how Jews differ from non-Jews. (Diamond diskutiert in diesem Artikel die ‘genetischen Studien’ wie sich Juden denn von Nichtjuden (Gentiles/Gojim) unterscheiden)
            He made this astounding statement: (Er machte eine verblüffende Aussage)
            “There are also practical reasons for interest in Jewish genes. The state of Israel has been going to much expense to support immigration and job retraining of Jews who were persecuted minorities in other countries. That immediately poses the problem of defining who is a Jew.”
            Übers.:
            „Es gibt auch durchaus praktische Gründe für das Interesse an jüdischen Genen. Der Staat Israel hat sehr viel Aufwand bei der Einwanderung – Job Training, Umschulung etc) – von Juden betrieben, die in anderen Ländern verfolgte Minderheiten waren. Das wirft unmittelbar (gezwungener maßen) das Problem der Definition auf, wer (eigentlich) ein Jude ist?“

            Die Implikation (Zielsetzung) ist klar: Die israelische Regierung verweigert jeder Person das Recht auf Niederlassung in Israel, sofern sie nicht über ‚jüdische Gene‘ verfügt.

            Und was die Konversation von Gojim zum Judentum anbelangt ist das nicht so einfach, wie etwa beim Islam oder dem Christentum, die universale Religionen sind, sondern ‘der Weg ist steinig und schwer’!
            Theoretisch kann man zwar zum Judentum übertreten, aber die Praxis sieht ganz anders aus. Und ob man als Konvertit auch tatsächlich in der Gemeinschaft anerkannt wird, das steht noch auf einem ganz anderen Blatt.

            Und noch eine Schlußbemerkung zu dem kriminellen Finanzhai (in Frankreich rechtskräftig verurteilt), George Soros:

            Es ist schon eigenartig, dass Sie einen bösartigen Menschen, einen bekennenden Judenhasser, Nazi-Kollaborateur (der sich schamlos an zur Deportation anstehenden Juden bereichert hat) und bekennenden Israel Feind (der seit Jahren einen privaten Krieg gegen Israel führt) so vehement verteidigen und mir in Sachen Soros (Verschwörungsphantasien) unterstellen.

            Ein Mann, der der mit seinen kriminellen Aktivitäten ganze Volkswirtschaften zugrunde gerichtet hat und welcher der Drahtzieher hinter all den Blumen- und Farbenrevolutionen ist, sofern ihm die Regierungen oder Regimes nicht genehm sind,.

            Hier noch einmal das 60 minutes Interwiew mit George Soros

            https://search.alexanderstreet.com/preview/work/bibliographic_entity%7Cvideo_work%7C2860692

          • Nein, @Dietrich von Bern – es haben nicht „alle Juden ein gemeinsames Gen“ und auch Thilo Sarrazin hat diese dümmliche Falschaussage inzwischen korrigiert. 🤣

            Und falls Sie sich dafür interessieren, wie dieser Ihr Held so mit wissenschaftlichen Daten umgeht… Er hat auch meine verwendet, gerne hier entlang… 👇😏
            https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/die-demografische-traditionalismusfalle-und-warum-thilo-sarrazin-schummeln-musste-n-tv-4/

          • @ Michael Blume

            Nein, @Dietrich von Bern – es haben nicht „alle Juden ein gemeinsames Gen“ und auch Thilo Sarrazin hat diese dümmliche Falschaussage inzwischen korrigiert
            —–

            Welche dümmliche ‘Falschaussage’?

            Wenn der Oberrabbi Israels von Heiratswilligen Gentests verlangt um sicher zu sein, dass die Kandidaten auch tatsächlich genetisch Juden sind!!

            Denn wie gesagt, die Lizenz zum Heiraten erhalten in Israel nur genetisch einwandfreie Juden/Jüdinnen!

            Interreligiöse oder interkulturelle Hochzeiten sind in Israel nicht möglich.

            “In February of this year, the Israeli newspaper Haaretz, reported that the Chief Rabbinate of Israel, the peak religious authority in the country, had been requesting DNA tests to confirm Jewishness before issuing some marriage licenses.

            In Israel, matrimonial law is religious, not civil. Jews can marry Jews, but intermarriage with Muslims or Christians is legally unacknowledged. This means that when a Jewish couple want to tie the knot, they are required by law to prove their Jewishness to the Rabbinate according to Orthodox tradition, which defines Jewish ancestry as being passed down through the mother.

            What does it mean to be genetically jewish

            https://www.theguardian.com/lifeandstyle/2019/jun/12/what-does-it-mean-to-be-genetically-jewish

            Und da ist noch etwas:

            Die Gründungspopulation der Aschkenasischen Juden umfasste – wie neue Studien beweisen – gerade mal 350 Menschen, d.h. die Aschkenasischen Juden sind mindestens alle 30 Grad Cousins!

            According to a new study, all Ashkenazi Jews are basically cousins. More specifically, Ashkenazi Jews are at least 30th cousins. LiveScience reports on the international team’s new study, which found that “the central and eastern European Jewish population, known as Ashkenazi Jews, from whom most American Jews are descended, started from a founding population of about 350 people between 600 and 800 years ago

            Here’s how the study was performed, according to LiveScience:

            “The team analyzed the genomes of 128 Ashkenazi Jews, comparing them with a reference group of 26 Flemish people from Belgium. From that the researchers were able to work out which genetic markers in the genome are unique to Ashkenazi. The number of similarities within the genomes allowed the scientists to compute a rough estimate of the founding population and put upper and lower limits on the amount of time that had passed since that group originated. In this case it is 30 to 32 generations, or at most 800 years. “[Among Ashkenazi Jews] everyone is a 30th cousin,” Pe’er said. “They have a stretch of the genome that is identical.”

            https://www.tabletmag.com/scroll/184252/study-says-all-ashkenazi-jews-are-30th-cousins

            A Case for Genetic Jewishness

            “For a Jewish genetics researcher, being told in print that “Hitler would certainly have been very pleased” by your work can’t be pleasant. But that’s what happened in 2010 to Harry Ostrer, a geneticist at the Albert Einstein College of Medicine, when he and his colleagues published a study showing that Jews in three different geographical areas had certain collections of genes that made them more biologically similar to one another than they were to non-Jews in the same regions.

            The work also showed that Jews around the world could trace their ancestry to a group of people who lived in the Middle East 2,000 years ago; that meant, however, that certain genetic signatures could be used to identify Jews, indicating that Jews share a common biological identity beyond their religious affiliation”.

            Will heißen, daß heutzutage die religiöse Zugehörigkeit in den Hintergrund tritt. Was auch verständlich ist. Denn in Amerika, wo es die große jüdische Diaspora gibt (91 Prozent Aschkenasische Juden) glauben 60 Prozent nicht einmal, dass es einen Gott gibt. Trotzdem fühlen Sie sich als Juden. Wo soll da die Identifikation als Volksgemeinschaft/Stamm über Gott und den Tanach herkommen?

            Und dann gibt es noch etwas. Früher gab’s vielleicht in den USA unter 200 jüdischen Hochzeitspaaren 1 Paar, das interreligiös oder interkulturell heiratete. Heute sind es zwischen 30 bis 50 Prozent.

          • Lügen werden durch Wiederholungen nicht wahr, @Dietrich von Bern. Im Einzelfall lassen sich unklare Abstammungen per DNA-Analyse klären. Doch Konversionen zum Judentum waren und sind möglich und es gibt kein „gemeinsames Gen“ aller Juden.

            Verstehen Sie das wirklich nicht – oder wollen Sie es nicht verstehen? 🤔

  34. Die meisten neuen “Anti-Verschwörungstheoretiker” hier steigern sich sofort in irgendwelche küchenpsychologische (Verschwörungs-) Mythen darüber hinein, warum denn ihre “Feinde” (mit Theorien über mögliche Verschwörungen) so ganz und gar nicht ihrer eigenen Meinung sind.

    Offenbar sind sie völlig davon überzeugt, dass gute Wissenschaft darin besteht, dass man Zweifel besser “zurückstellt” und nur die mehr oder weniger wissenschaftliche Meinung angeblicher wissenschaftlicher Autoritäten oder die von Vorgesetzten im Wissenschaftsbetrieb wiederkäut. Deshalb erscheint ihnen eine andere Denkwiese als ihre eigene , völlig auf den Mainstream ausgerichtete, so absurd , dass sie sofort psychologische Abnormalität vermuten. (-:

    • Ganz im Gegenteil, @little louis: Gute Wissenschaft – und übrigens auch Rechtsstaatlichkeit – besteht eben darin, dass jede Behauptung a) überprüfbar belegt und b) auch widerlegbar sein muss. Wer dagegen immer wieder nur brüllt: “Ich glaube aber an die Weltverschwörung – und wer mir widerspricht, der ist doch nur ein Teil davon!” – hat den Rahmen realistischer Erkenntnis verlassen. Das Internet erlaubt es Ihnen und anderen Verschwörungsgläubigen, einander scheinbar zu bestätigen und sich in “gefühlte Wahrheiten” hineinzusteigern. Tragisch und traurig, dass dies über antisemitische und rassistische Feindbilder geschieht und damit wiederum Gefühle von Angst und Hass verstärkt.

      Wir dürfen wirklich alle gespannt sein, wie QAnons und andere Verschwörungsgläubige mit dem (weiteren) Scheitern ihrer Verschwörungsmythen umgehen werden. Wie vielen wird wohl der Ausstieg aus ihren Wahnwelten gelingen – und wie viele werden sich einfach neue Verschwörungsvarianten suchen?

  35. Mal eine ernst gemeinte Frage, an Sie Herr Blume: Wie kann man denn Leute von ihrem Verschwörungsglauben wieder abbringen? Irgendwie scheint es mir, dass man diese Leute nur durch eine Art Therapie wieder hinbiegen kann. Aber das sind ja so viele. Wie könnte man denn da gesetzliche Grundlagen schaffen? Beispielsweise bei diesen Reichsbürgern, reicht das denn noch nicht aus, wenn man sich so gegenüber Behörden und Mitmenschen verhält um da richterlich eine Therapie anzuordnen? Wenn man das so weiter lässt, dann radikalisieren die sich weiter und verbreiten einfach auch noch mehr von ihrem gefährlichen Gedankengut. Das muss doch irgendwie zu stoppen sein und kann man da nicht eigentlich auch schon von einer Art “Pandemie” sprechen? Was sagt denn beispielsweise die WHO dazu? Es handelt sich ja offenbar um eine geistige Krankheit die den Verlust von Bezug zur Realität inne hat.

      • Ich hab ja auch im Zuge eines Kommunikationsstudiums ein wenig Soziologie studiert … und da frage ich mich, welche Art von Schlüsselereignis muss in einem Leben stattfinden, damit man sich so fest von so etwas überzeugen lassen kann?

        Gibt es einen klassischen Stereotyp? Ich stell mir die demo/soziographie ja schon eher so vor, dass es sich dabei um stark abgehängte Personen handeln muss. Oft Mals eher einsamere Persönlichkeiten, geringe Bildung, geringes Einkommen, in der Schule oft eher ausgegrenzt von den anderen, wahrscheinlich auch Opfer von Mobbing, woraus eine gewisse Ablehnung zur Gesellschaft entsteht, was in der Ablehnung des “Establishments” eine Projektion findet. Gibt es da bereits Studien dazu? Wie ist das psychologische Profil einer solchen Person aufgebaut?

        Ich erkenne vor Allem in Flat Earthlern, dass es ihnen weniger um die Theorie der flachen Erde als solches geht, als um die Ablehnung eines Wissens, das vom “Establishment” stammt. Deswegen sind dabei Fakten nicht so wichtig und auch Mathematik spielt keine Rolle mehr. Es ist ein bisschen eine “Kunstform” die Ablehnung des Establishments damit auszudrücken. Im Endeffekt hat es ja für die meisten Menschen keine direkten Konsequenzen, wenn die Mathematik nicht stimmt.

        Vllt. sollte man diese Menschen auch eher mit einbeziehen statt weiter ausgrenzen. Es muss sich ja dabei auch um Ängste handeln, die die Person hat. Meiner Meinung nach basieren ja Vorurteile auf Ängsten. Vllt. macht ein Integrationsprogramm in irgendeiner Art Sinn … Wahrscheinlich ist es auch ähnlich wie bei Drogenabhängigen, dass sie innerhalb ihrer Peer Group bleiben und Informationen in diesen Gruppen ja quasi inzestuös aufschaukeln. Ohne, dass diese geschlossenen Peer Groups engeren Kontakt mit gewöhnlichen Personen finden, radikalisieren diese sich weiter. Ähnlich eben wie ein Drogenabhängiger auch viel viel schwerer von einer Sucht wegkommt, wenn er den Personenkreis, mit dem er zuvor konsumierte nicht wechselt.

  36. Sehr geehrter Herr Blume, mit Freude nehme ich zur Kenntnis, dass Sie hier auch auf Kritik eingehen. Wären Sie auch mal zu einer Live-Debatte bereit? Dann können Sie sich nämlich nicht raussuchen, auf was sie antworten. Das Thema Ritualmorde mit dem Thema Antisemitismus zu verbinden ist eine beliebte Taktik um die Mörder zu schützen. Kinderschänder Jeffrey Epstein war Jude, aber auch George Bush, den Clintons und anderen Nichtjuden werden von glaubwürdigen Zeugen (ua. Cathy O’Brien und in Gerichtsakten, siehe Anthony Weiner!) entsprechende Verbrechen vorgeworfen. Soll man das als Journalist nicht verfolgen, nur weil dann die Antisemitismus-Keule hervorgezogen wird?

    • Geehrter @Oliver Janich,

      die von Ihnen erwähnten Verbrechen von Epstein wurden doch genau von jenen rechtsstaatlichen Institutionen, seriösen Medien und Menschenrechtsbewegungen wie #metoo aufgeklärt und geahndet, die auch ein YouTuber Ihres Namens gerne verächtlich macht und mit Verschwörungsvorwürfen überzieht.

      Ich halte diesen Oliver Janich auch nicht für einen seriösen Journalisten, sondern für einen Verschwörungsschwurbler – und werde auch weiterhin dessen Aussagen in meiner Arbeit untersuchen und kritisieren, ohne mich auf sein Niveau etwa in einer Debatten-Inszenierung herabzulassen. Denn es gilt auch hier die Regel: Don‘t feed the Trolls.

      • @ Michael Blume

        …seriösen Medien und Menschenrechtsbewegungen wie #metoo aufgeklärt und geahndet”…

        Klar, Herr Blume, die links-grünen, kulturmarxistischen Main Stream Medien und vor allen Dingen #metoo sind selbstverständlich äußerst seriös und vor allen Dingen Ideologie frei und der Wahrheit verpflichtet!

        Das freut den geneigten Leser und daher explodieren auch die Auflagenzahlen dieser Printmedien geradezu!

        • Fehlerfreiheit nehme ich für niemanden in Anspruch, @Dietrich von Bern. Aber demokratische Rechtsstaaten, seriöse Medien und Bewegungen wie #metoo haben auch Opfern sexualisierter Gewalt tatsächlich beigestanden und Täter unabhängig von ihrer Herkunft tatsächlich hinter Gitter gebracht – im Gegensatz zu den antisemitischen und rassistischen Verschwörungszirkeln, in denen Sie sich bisher bewegen.

        • @ Dietrich von Bern

          Bei Ihrer Auflistung haben Sie die jahrzehntelangen fleißigen Recherchen der Antifa vergessen. Die weitaus besser unterrichtet sind über die rechte Szene als unsere Sicherheitsorgane. Helden wie den Freien Journalisten Andreas Kemper, der von unseren Mainstreammedien gemieden wird wie Aussatz, und der gegenwärtig mit die größte Expertise hat über die AfD; dem wirklich ein Coup gelungen ist, als er die Identität von Bernd Höcke mit Landolf Ladig mit nicht anfechtbarer Plausibilisierung aufgedeckt hat.

          Die „Alternativmedien“ haben so etwas noch nicht ansatzweise geliefert. Nicht einmal Elsässer, der sein Handwerk gelernt hat, aber massiv an Klasse verloren, seitdem er nicht mehr links ist.

      • Sehr geehrter Herr Blume,
        Epstein, aufgeklärt und geahndet? Guter Witz.
        Wenn Sie nicht informiert sind, warum meinen Sie dann, den Fall beurteilen zu können?
        Allein schon das letzte Ereignis, der Tod von Epstein ist nicht geklärt. Warum wurde die Insel erst 2 Tage nach seinem Tod durchsucht? In Dronen Videos wird u.a. gezeigt, das vorher Gegenstände aus einem Büro dort entfernt wurden und hektische Arbeiten stattfinden, wie ist bei einem potenziellen Tatort möglich? Und der Mann war 66, er konnte also fast sein ganzes Leben ungestört seinen “Geschäften” nachgehen. Soviel zu aufgeklärt.
        Und geahndet? Wo ist Ghislain Maxwell, wo Jean Luc Brunel. Werden die überhaupt gesucht? In der “seriösen” Presse findet man dazu seit Monaten nichts mehr. Warum nicht? Andrew hat eindeutig gelogen beim Interview. Es gibt einen Zeugen, der ihn auf der Insel mit Roberts gesehen hat. Bis jetzt wurde er noch nichtmal verhört. Wexner, Victorias Secret? Es ist sehr unwahrscheinlich, dass er von alldem nichts mitbekommen hat. Die Angel-Show wurde gleich abgesetzt, Nachtigall ick hör dir trapsen.
        Und das ist nur die Spitze des Eisberges.
        Und zum Thema Satanismus/Ritualmorde usw. Wenn Sie sich wirklich informieren wollen, ist diese ARD Doku aus 2012 ein guter Anfang. https://www.youtube.com/watch?v=KoP31LIm81s
        Da brauchts auch kein “Adrenochrome”, es ist trotzdem traurige Realität.
        Lüdge wurde übrigends von einem besorgten Vater aufgedeckt, die Behörden haben es jahrelang ignoriert, bei der Polizei sind die Beweise verschwunden, der Beamte, der die Bänder sichten sollte, war selbst wegen KiPo vorbestraft.
        Dutroux, Epstein, Lüdge… immer das gleiche Muster, nichts richtig aufgeklärt, verschwundene Beweise und Zeugen am Fließband. Wenn Sie das normal finden.

        • Nein, @Freier Himmel – ich finde gar nichts “normal” und beklage große Mängel insbesondere des US-amerikanischen Bildungs-, Gesundheits- und Justizsystems. Dennoch brachte Letzteres Epstein und viele andere ins Gefängnis.

          Wer ernsthaft für Verbesserungen der Kinderrechte und des US-Rechtssystems eintreten wollte, würde sich große Sorgen um die Inhaftierungen von Kindern z.B. an der mexikanischen Grenze und um Übergriffe auch der Regierung Trumps gegenüber dem Rechtssystem machen.

          Und wenn Sie sich ernsthaft für Rechts- und auch Zeitgeschichte interessieren, so kann ich Ihnen zum Beispiel einen aktuellen Film über den sehr langen Weg und Kampf von Richterin Ruth Bader Ginsburg empfehlen:
          https://www.youtube.com/watch?v=PwE7yW50xvk

          Und wer sich in Europa ernsthaft um Kinder sorgen würde, würde nicht erfundenen Satans-Weltverschwörungen samt Hexensalbe “Adrenochrom” hinterherlaufen, sondern sich sehr konkret für Kinderrechtsorganisationen, mehr Bildung und mehr Aufnahmen von Minderjährigen aus Flüchtlingslagern einsetzen.

          Und ja, auch im Bereich der deutschen Polizei und Justiz gäbe es noch viel zu verbessern. Gerade erst wurde der 29jährige, mutmaßliche Mörder eines 15jährigen in Celle wieder vorschnell als “geistig verwirrt” eingestuft, seine Verbindungen z.B. zu QAnon-Verschwörungsmythen zunächst übersehen:
          https://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2020/04/09/totschlag-in-celle-aus-hass-erstochen_29706

          Also: Wenn Sie sich ernsthaft für Verbesserungen bei Polizei, Justiz, Medien, Kinderrechten und Bildung einsetzen wollen – großartig! Wenn Sie aber lieber nur vermeintlichen Satanskulten nachjagen wollen, bizarre QAnon-Adrenochrom-Verschwörungsmythen achselzuckend abtun und sich z.B. für die Arbeit seriöser Kinderschutzorganisationen und die Situation minderjähriger Geflüchteter auf Moria gar nicht interessieren, dann nehme ich Ihnen die Sorge um “die Kinder” nicht ab.

          Ihnen alles Gute – bleiben Sie gesund!

          • Sehr geehrter Herr Blume,
            wie kommen Sie darauf, dass ich mich “ernsthaft für Verbesserungen bei Polizei, Justiz, Medien, Kinderrechten und Bildung einsetzen” will? Haben Sie meinen nicht Post gelesen?
            Es ist mir egal, ob und was Sie mir abnehmen. Das müssen Sie mit sich selbst ausmachen.
            Ich habe Ihnen valide Punkte genannt in Bezug auf den Epstein Fall und sie antworten mit dieser Strohmann-/Whataboutism-Argumentation. Sie stellen es so dar, als ob der Fall Epstein irgendwas mit dem “amerikanischen System” zu tun hat und dabei ignorieren Sie meine Hinweise auf Dutroux und Lüdge. Ihre ausgesuchte Aufzählung von Kindern in Not, denen man helfen müsse, um Ihnen “zu beweisen, dass man sich um Kinder sorge”, zeigt eines: Sie spielen das Moralargument um ihre persönliche Ideologie darzustellen bzw Zustimmung für ihre politische Linie zu erzeugen. Es gibt doch überall auf der Welt Kinder in Not. Nicht nur in Flüchtlingslagern. Kobaltminen, sagt Ihnen das was. Helfen Sie denen? Do you care? Das ist doch kein Argument, merken Sie das?

            Mir geht es um Fälle wie Epstein, wenn Sie lapidar behaupten, es wurde aufgeklärt und geahndet (also bereits Vergangenheit!) muss ich leider entschieden widersprechen. Dem ist nicht so und wenn Sie anderes behaupten, bitte ich um Belege dafür.
            Ich habe meine Argumente bezüglich verdächtiger Personen ujd Vorgänge valide dargelegt, da kommt von Ihnen Null.
            Ich kann auch gerne noch weiter machen. Internationale “Hilfsorganisationen für Kinder”, Foster Care usw. werden in der Realität auch (nicht nur!) genutzt, um Kinder “verschwinden” zu lassen, zu entführen usw. Laura Silsby ist ein bekannter Fall. Auch in Lüdge sind sehr merkwürdige Dinge um Kinderbetreuung vorgegangen.
            Ich habe niemals gesagt, dass ich mich für irgendwelche Verbesserungen bei irgendwelchen Organisationen/Organen usw. einsetzen will. Das ist eine Unterstellung.
            Und die Kinder an der mexikanischen Grenze werden zu ihrem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen. Haben Sie eine Vorstellung wie es ist, als Illegaler in den USA zu leben? Diese Kinder, Jugendliche sind dann der absoluten Willkür ausgesetzt, das kennt man doch alles. Sie haben keine Autorität, die sie schützt. Was ist so schlimm daran, die Familien an der Grenze zu verhaften und zurückzuschicken? Und unbegleitete Kinder sollten sowieso Alarmglocken läuten lassen.

            Bleiben Sie ebenfalls gesund!
            (der Wunsch geht auch an alle Leser dieses Kommentars)
            Herzliche Grüße

          • Sehr geehrter @Freier Himmel,

            netter Trolling-Versuch. Aber gerne noch einmal:

            Alles, was Sie über Epstein & Co. verläßlich wissen, wissen Sie aufgrund des US-Rechtsstaates und seriöser US-Medien.

            Dass Sie – auch zur besseren Aufklärung – daran gar nichts “verbessern” wollen, glaube ich Ihnen sogar.

            Denn Sie machen mit Bezug auf die Kinder in Moria ja genau den gleichen “Move”: Sie verweisen auf Kinder in Afrika.

            Und verteidigen auch noch die menschenverachtenden Maßnahmen auch gegen Minderjährige an der US-mexikanischen Grenze, die in den USA selbst zu Protesten geführt haben. Weil diese eben von Ihrem QAnon-Helden veranlaßt wurden.

            Sie wollen keine Verantwortung übernehmen, nichts verbessern, nicht wirklich Kindern helfen, nicht einmal innerhalb der Europäischen Union.

            Nein, Sie wollen das Thema fiktiver Kindesmissbrauch-Weltverschwörer nutzen, um gegen Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und seriöse Medien zu hetzen. Das Leid echter Kinder ist Ihnen dabei völlig egal.

            Und das ist nicht nur realitätsblind, sondern auch moralisch niederträchtig.

          • @ Michael Blume
            13.04.2020, 19:59 Uhr

            Sehr geehrter @Freier Himmel,

            Alles, was Sie über Epstein & Co. verläßlich wissen, wissen Sie aufgrund des US-Rechtsstaates und seriöser US-Medien.

            Aber zu wenig, Herr Blume, zu wenig. So weit ich das verfolgt habe, ist der „Freitod“ Epsteins wirklich zu merkwürdig. Investigativer Journalismus stößt hier an seine Grenzen, wenn so massiv gemauert wird.

          • Ganz genau, @Alubehüteter: Also braucht es mehr ernsthaften Journalismus und weitere Verbesserungen im Rechtsstaat. Verschwörungsgeschwurbel hilft da gar nichts – bringt schon gar keine validen Erkennntnisse – sondern schadet nur.

            PS: Bitte widerstehen Sie der Versuchung, Trolle zu füttern bzw. selbst zum Troll zu werden.

          • Sehr geehrter Herr Blume,
            “Alles, was Sie über Epstein & Co. verläßlich wissen, wissen Sie aufgrund des US-Rechtsstaates und seriöser US-Medien.”
            Nein. Sie können es noch so oft behaupten, es bleibt falsch.

            Ihre “Und wer sich ernsthaft [], der würde []” Argumentation ist keine. Sie stellen irgendwelche Forderungen, Stöckchen über die ich springen soll, ansonsten bin ich ein Troll. Mit dem gleichen Recht könnte ich das Ihnen vorwerfen. So: Wer sich ernsthaft um die Aufklärung dieser Fälle sorgen würde, würde nicht lapidar von aufgeklärt und geahndet sprechen. Sagen Sie doch einfach, dass es sie nicht interessiert.
            Ich bin Realist, wie soll ICH das US-System verbessern? Was machen Sie denn dafür? Es wäre sehr begrüßenswert, wenn die Strukturen, die solche Mißbrauchsfälle ermöglichen, aufgedeckt würden, das ist aber weltweit der Fall. Gerade in ärmeren Ländern ist es sehr leicht, Kinder zu kaufen, zu verschleppen.

            “Denn Sie machen mit Bezug auf die Kinder in Moria ja genau den gleichen “Move”: Sie verweisen auf Kinder in Afrika.”
            Ja, mit dem Zusatz, “Das ist kein Argument, merken Sie?”
            Haben Sie das überlesen oder nicht verstanden?

            Gerade die Grenze zu Mexiko ist ein ständiger Quell von “Nachschub” für Prostituion, Kinderhandel, moderner Sklaverei. Im Übrigen wurden auch schon unter Obama diese Festnahmen durchgeführt. Hat Sie das da auch schon interessiert?
            Was sollte man ihrer Meinung nach denn dagegen tun bzw wie sollte man vorgehen?

            “Nein, Sie wollen das Thema fiktiver Kindesmissbrauch-Weltverschwörer nutzen, um gegen Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und seriöse Medien zu hetzen.”

            Ich setze mich schon für Kinder ein, keine Sorge. Aber so, wie ich es kann und ohne politische Ideologie. Und wenn Sie meinen, Sie können mich aufgrund zweier Kommentare “beurteilen”, nur zu. Und mit Verlaub, wenn das, was ich geschrieben habe, Hetze ist, dann wissen Sie nicht, was echte Hetze ist.

            Interessant ist auch, dass Sie offenbar kein Problem mit Erwägungen haben, zwangsweise psychatrische Behandlungen oder Einweisungen an den “renitenten Andersdenkenden” vorzunehmen. (Überlegungen eines Kommentators)
            Da muss man schon ziemlich autoritär eingestellt sein. Fällt Ihnen das gar nicht auf?

            Also zusammengefasst: Ich bringe valide Namen, Infos, Vorgänge um Epstein, um darzustellen, es ist nicht aufgeklärt und schon gar nicht geahndet. Sie bringen Strohmannargumente, die nichts direkt mit meiner Argumentation zu tun haben. Ich springe nicht über ihre Stöckchen, also bin ich ein Troll.
            Zu Epstein schweigen Sie sich weiter aus.
            Ok, dann lassen wir das so stehen.

            Und ihre guten Wünsche, ob die ernst gemeint sind? Da hab ich so meine Zweifel.
            Schreib ich lieber, bleiben Sie doch so, wie Sie sind. Ist ein Klassiker, oder?
            Grüße vom Freien Himmel

          • Sie erheben absurde Verschwörungsvorwürfe gegen Juden und US-Amerikanerinnen, @Freier Himmel – und finden es empörend, wenn man von Ihnen dafür überprüfbare Belege einfordert. Denn Sie „spüren“ die vermeintliche Weltverschwörung doch…

            Und wenn man Sie auf die echten Leiden von Kindern an der US-mexikanischen Grenze und auf dem Boden der Europäischen Union hinweist, dann werden Sie so richtig sauer. Denn Sie fühlen nur mit den Opfern einer fiktiven, satanistischen Weltverschwörung, nicht aber mit realen Geflüchteten.

            Ihr Himmel ist nicht wirklich frei, sondern von den Zwängen und „Logiken“ von Verschwörungsmythen bestimmt. Daher kommt auch das Getrolle – Sie können das kaum kontrollieren.

            Ihnen dennoch von Herzen alles Gute, vor allem gute Besserung! 🌷✅

          • Alubehüteter schrieb
            “Aber zu wenig, Herr Blume, zu wenig. So weit ich das verfolgt habe, ist der „Freitod“ Epsteins wirklich zu merkwürdig. Investigativer Journalismus stößt hier an seine Grenzen, wenn so massiv gemauert wird.”

            Bitte Herr Alubehüteter, gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen.
            Sonst werden Sie selbst zum Troll, siehe die Antwort von Herrn Blume.

            PS. Wissen Sie was “ernsthafter Journalismus” ist? Gibts dafür eine Definition?

          • Ja, @Freier Himmel – genau wie eine ernsthafte Wissenschaftlerin oder ein ernsthafter Richter stützt auch ein „ernsthafter Journalist“ all seine Berichte auf überprüfbare Belege.

            Das genau können und wollen verschwörungsgläubige Trolle nicht…

          • …und wer sich in Europa ernsthaft um Kinder sorgen würde, würde nicht erfundenen Satans-Weltverschwörungen samt Hexensalbe “Adrenochrom” hinterherlaufen, sondern sich sehr konkret für Kinderrechtsorganisationen, mehr Bildung und mehr Aufnahmen von Minderjährigen aus Flüchtlingslagern einsetzen.
            ———–

            Ach ja, die ‘Minderjährigen’ und Kinder mit Bartwuchs, die z.T. 35 Jahre alt sind.

            Studie der Rechtsmedizin in Münster – Zweifel an Minderjährigkeit: 40 Prozent der überprüften Flüchtlinge gaben Alter falsch an

            https://www.focus.de/politik/gerichte-in-deutschland/studie-zur-altersbestimmung-minderjaehrige-fluechtlinge-40-prozent-geben-bei-einreise-nach-deutschland-falsches-alter-an_id_11146393.html

            Kleine Info am Rande: Jedes dieser ähäm….’Kinder’ und ‘Minderjährigen’ kostet den deutschen Steuerzahler schlanke € 8.000 pro Monat! Und die ‘Umverteilungsparty’ muss (bei insgesamt 82 Mio E) von ganzen 15 Mio. Netto-Steuerzahlern (das sind die, welche mehr Steuern berappen müssen als sie Transfer-Leitungen erhalten) geschultert werden.

            Außerdem sind das allesamt sog. ‘Ankerkinder’ oder ‘Jugendliche’ die vom Familienclan vorausgeschickt wurden. Der folgt dann auf dem Fuße der sog. ‘Familienzusammenführung’, wobei die sog. ‘Kernfamilie’ in der Regel 6-8 Personen zählt.

            Frage am Rande: Wie vielf dieser ‘Minderjährigen’ aus Flüchtlingslagern, haben Sie bislang freiwillig bei sich aufgenommen?

          • Die Sache mit “minderjährige Kinder mit Bartwuchs” ist recht interessant, @Dietrich von Bern. Das Ent-Kindlichen und letztlich Dämonisieren von v.a. muslimischen Geflüchteten ist ja unter Euch Antisemiten und Rassisten gerade der letzte Schrei. Der Hinweis auf die Kosten ist ja dagegen schon ein sozialdarwinistischer Klassiker. Und zeigt nur noch einmal, dass Ihr Euch eigentlich überhaupt nicht für das reale Leid von Menschen interessiert, sondern das Thema der Gewalt gegen Kinder nur für als Propaganda und zur eigenen, pseudo-moralischen Erregung hochzieht.

            Ich hoffe dennoch, Sie werden sich den Spargel munden lassen, den gerade Erntehelfer aus Osteuropa ernten, weil sich keine willigen und fähigen Hobby-Arier gefunden haben.

            Und was die Aufnahme von Minderjährigen angeht, so dürfen Sie mein Team, mich, die Regierung und den Landtag von Baden-Württemberg gerne als Gutmenschen bzw. Weltverschwörer abtun – wir haben rund 500 Frauen und 600 Kinder aus den Händen des antisemitischen IS aufgenommen:
            https://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/baden-wuerttemberg-rettet-ueber-tausend-jesidinnen-14503598.html

            Nadia Murad war sogar selbst bei Donald Trump und hat ihm davon erzählt…
            https://www.youtube.com/watch?v=xYUW-1Wg2xs

            Ihnen alles Gute – und nochmal Danke, dass Sie uns eindrucksvoll deutlich gemacht haben, worum es Ihnen eigentlich geht und wie wenig Sie tatsächlich von Kindern und Opfern von Gewalt halten…

    • Das Problem ist dieser gleitende Übergang von noch legitimer Verschwörungstheorie hin zu übergeschnappten Verschwörungsmythen.

      Ausgangspunkt von Xavier Naidoo, auf den er immer wieder zurück kommt, ist diese Dutroux-Geschichte. Wenn man da 27 Zeugen, die verschwinden, teilweise ermordet, teilweise seltsame Selbstmorde, merkwürdig findet, auch den Eindruck hat, das geht gar nicht, ohne daß auch staatliche Stellen involviert sind, dann ist das ja plausibel. Auch der Tod von Herrn Epstein wirft Fragen auf.

      Aber wie kommt man von da aus auf Ritualmorde? Da war in beiden Fällen nie die Rede von!?

        • Nun ja, aber offensichtlich ist da nicht genug aufgeklärt worden.

          Natürlich gibt es Verschwörungen.

          Und natürlich gibt es bisweilen politische Interessen, die zu deckeln.

          Wir müssen gar nicht nach Belgien gehen. Wir haben hierzulande den NSU. Politik läßt sich gefallen, daß gleich in mehreren Landes-Verfassungsschutzämtern massenweise Akten geschreddert worden sind; daß also diese Dienste sich der Kontrolle durch die Politik entziehen, was exakt die Definition ist von „Tiefenstaat“. Andere Akten werden auf 120 Jahre gesperrt. Bei einigen Morden sind lokale Kenntnisse nötig, für die es Vernetzungen des NSU mit Hinweisgebern vor Ort gegeben haben muß – Die Staatsanwaltschaft will alles nur den dreien in die Schuhe schieben.

          Und bei Dutroux fällt die Bilanz noch desaströser aus. Es liegt nur allzu nahe, anzunehmen, daß da mächtige Kreise etwas nicht das Licht sehen wollen. Da ist die Bildung von Verschwörungstheorien durchaus legitim. Man muß nur eben achtgeben, ab wo das kippt und überschnappt, und das ist bei Naidoo längst der Fall. Einen Zusammenhang von Dutroux zu den Clintons zu ziehen muß gegenwärtig als völlig abgefahren angesehen werden. Epstein mag Vergleichbares hochgezogen haben, Prinz Andrew war womöglich einer seiner Kunden (wobei die Kinder immerhin doch älter waren, ohne etwas verharmlosen zu wollen). Daß das ein und dasselbe Netzwerk wie in Belgien sei, daß es ein einziges, riesiges, internationales Supernetzwerk gäbe, das ist nun völlig aus der Luft gegriffen.

      • “Aber wie kommt man von da aus auf Ritualmorde? Da war in beiden Fällen nie die Rede von!?”
        Im Fall Dutroux hat Regine Louf, Witness X1, über solche Ereignisse berichtet. Ihre Aussagen konnten später durch andere Zeugenaussagen von jüngeren Mädchen verifiziert werden. (X-Dossiers) Personen, Orte usw.
        Bei Epstein ist es etwas undurchsichtiger (bis jetzt).

  37. Zitat:
    “….. Das Internet erlaubt es Ihnen und anderen Verschwörungsgläubigen, einander scheinbar zu bestätigen und sich in “gefühlte Wahrheiten” hineinzusteigern. Tragisch und traurig, dass dies über antisemitische und rassistische Feindbilder geschieht und damit wiederum Gefühle von Angst und Hass verstärkt……”
    (Zitatende)

    Sie schreiben “Ihnen”. groß, meinen damit offebar mich . Aber wieso bringen Sie bezüglich des im Zitat gesagten MICH ins Spiel? Ich habe IHNEN “gute Wissenschaft abgesprochen und Sie kontern damit, dass Sie mir irrationale Verschwörungsgläubigkeit und indirekt “antisemitische und rassistische Feindbilder” unterstellen ?

    Das ist aber nicht gerade die feinintellektuelle (christ-) demokratische Art.
    Es riecht eher nach grobgestrickter Polemik.

    Aber ich muss Ihnen ja schon dankbar sein, dass sie wenigstens den zweiten meiner beiden Kommentare (in dem der Name Naidoo nicht vorkommt) veröffentlicht haben.
    Es gibt aber Kundige, die wissen, wo sie auch den zensierten Kommentar von 16:21 finden können.

    • Selbstverständlich greifen Sie, @little Louis, mich auf der persönlichen Ebene an, trollen, drohen, versuchen mich in eine Verteidigung zu drängen. Und selbstverständlich veröffentlichen Sie in antisemitischen Foren und Gruppen allerhand Hass gegen Jüdinnen und Juden, Demokratinnen und Demokraten sowie auch persönlich gegen mich. Selbstverständlich versuchen Sie, das Opfer zu spielen und gleichzeitig Andersdenkende zu Opfern zu machen.

      Was soll daran denn bitte neu oder überraschend sein, @little Louis? So agieren Antisemiten seit Langem und mir war völlig klar, welcher Art von Hatern ich die Stirn bieten würde. Ich gebe ja nicht mal die Hoffnung auf, dass Sie eines Tages noch selbst erkennen, in welche Wahn- und Mythenwelt Sie sich hineingesteigert haben.

      Ihnen alles Gute und besinnliche Feiertage! 🌷📚✅

      • Hallo Herr Blume,

        nachdem ich mir nun- trotz aller Vorsichtsmaßnahmen – in meiner Klinik Covid eingefangen habe und, von der Frau betüddelt, tapfer im Bett mit dem Tod ringe (etwas maskuline Dramatisierung sei mir gestattet 😉), habe ich nun endlich auch mal Zeit, mir ihre interessanten und intelligenten Ausführungen zum Thema Verschwörungstheorien und -mythen zu Gemüte zu führen.

        Da ich – bedingt durch die Chronologie des Blogs – mit dem letzten Teil angefangen habe, freue ich mich, dass mich noch vier weitere erwarten. Danke dafür, die Zeit kann sonst arg lang sein.

        Eine Frage hätte ich: Ich habe hier noch einen älteren Schinken: Malcolm Lambert, “Ketzerei im Mittelalter”, ist Ihnen das Buch geläufig? Können Sie es empfehlen?

        Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen fröhliche Ostern, weiterhin vergnügte Gelassenheit angesichts der Dummheit mancher Menschen (die diese in diversen Kommentaren auch noch der ganzen Welt präsentieren müssen) und natürlich Gesundheit für Sie und all Ihre Lieben.

        • Vielen Dank für Ihre Rückmeldung, lieber @DerTom. Ich wünsche Ihnen von Herzen gute Besserung und grüße auf diesem Wege auch Ihre erkennbar heldenhafte Frau! ✊🌷✅

          Dass Sie mein Podcast bei der Genesung begleitet ist natürlich eine besondere Ehre. (Und für eingefleischte Verschwörungsgläubige sind Sie damit auch schon automatisch Teil der Weltverschwörung! 😉)

          Lambert kenne ich bislang nur am Rande – und darf Sie also herzlich einladen, dann nicht nur zum Podcast sondern auch zu ihm Ihre Einschätzung zu kommentieren! Wir – also ich und sicher auch weitere Leserinnen und Leser dieses Blogs – freuen uns, von Ihnen und Ihrer mutig-engagierten Gattin zu lesen! ✊🌷

          Ihnen und Ihren Lieben die besten Wünsche zur Genesung und gesegnete Feiertage! 🌈


  38. Zitat:
    Was soll daran denn bitte neu oder überraschend sein, @little Louis? So agieren Antisemiten seit Langem und mir war völlig klar, welcher Art von Hatern ich die Stirn bieten würde. Ich gebe ja nicht mal die Hoffnung auf, dass Sie eines Tages noch selbst erkennen, in welche Wahn- und Mythenwelt Sie sich hineingesteigert haben.
    Ihnen alles Gute und besinnliche Feiertage!
    🌷📚✅

    (Zitatende)

    O.K. Ich gehe österlich in mich, und biete einen Waffenstillstand zur geistigen Regeneration an:
    Ich entsage für die Feiertage jeglicher Wahn – und Mythenwelt und glaube zur Abwechslung für ein paar Tage an die Auferstehung von den Toten und was so alles an Esoterikkram noch dazu gehört. Im Gegenzug lassen Sie (aber nur bei allerbester Gemütslage) für mindestens 3-5 Sekunden Zweifel an gewissen Großtheorien des nichtesoterischen Wissenschaftsbetriebes zu. Aber bitte nur MIT Antisemitismus- Schutzmaske der zugelassenen Spezifikation.

    Mal sehen, was bei diesem Experiment rauskommt und bei wem die Feindvirenkonzentration dann das amtlich zulässige Höchstmaß am deutlichsten überschreitet.

    (Hab leider keine Emojies, da ich als “Hater” ausnahmlslos emotionsfrei agiere)

    Aber ansonsten “Schöne Feiertage” -falls das bei den Schwaben jetzt überhaupt möglich ist. (Ich kann /darf raus in den Garten. Werktags aber fast nur zum Rasenmähen. Ich schneide mir ja auch die Haare selbst. Zumindest die , die ich altersbedingt noch finde)

    • Den „Waffenstillstand“ nehme ich gerne an, @little Louis – zumal das Bezweifeln und wo immer möglich Überbieten bestehender, wissenschaftlicher Theorien zur Grundausbildung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gehört. Die meisten von uns wollen eben nicht nur altes Wissen wiederkäuen, sondern auf die Schultern von Riesen steigen, um weiter als diese zu sehen. Was uns von Verschwörungsgläubigen unterscheidet: Wir sind auch kritisch gegenüber unseren eigenen Annahmen und lassen diese durch Dritte überprüfen. 😏📚

      Mythen sind zur Orientierung von Menschen lebenswichtig. Wenn es Ihnen wirklich gelingt, in gute, lebensbejahende Mythologien beispielsweise eines aufgeklärten Humanismus und/oder einer aufgeklärten, religiösen Tradition hineinzufinden – werden Sie sehr schnell bemerken, wieviel realer, hoffnungsvoller und auch wissenschaftlich interessanter sich die Welt darbietet. 🌷📚🌍

      Auch in diesem Sinne alles Gute und gesegnete Feiertage! 🌈

  39. Wie immer habe ich viel Spaß mit ihrem Podcast, ihren Beiträgen bei Twitter und den daraus resultierenden Kommentaren der schwurbelelite.
    Gerade beim Thema Qanon bin ich immer wieder erstaunt warum die so furchtbar gebildeten Anhänger dieses Mythos außer acht lassen das man Adrenochrom schon ziemlich lange in industriellem Maßstab synthetisieren kann. Es ist also vollkommen unnötig zusätzliche Risiken ein zu gehen indem man es Kindern abzapft. Haben Sie oder einer der hier mitlesenden Schwurbelelite eine Erklärung dafür?

    • Vielen Dank, @Christian Koys – und, ja, leider gibt es eine Erklärung (hier in den Podcast-Folgen 5 und 6 ausgeführt): Aus den vorsemitischen Mythen um #Blutmagie entstand der #Rassismus einerseits und der Glauben an magische, sog. #Hexensalbe andererseits. Wie auch sonst im Antisemitismus verwenden die Verschwörungsgläubigen pseudo-wissenschaftliche Begriffe, um mehr „Anklang“ finden. Ein Geschwurbel über „Adrenochrom“ aus dem Leid kultisch missbrauchter Kinder klingt vermeintlich „moderner“ als der „Hexenhammer“ von 1486 – es steckt aber der gleiche, blutmagische Mythos darin.

      Ihnen gute und gesunde Feiertage! 🌷📚🌍

    • Was ich dazu gefunden habe, bestätigt das.

      Es geht zuerst um Kinderblut. Dem schreibt man eine verjüngende Wirkung zu. Die Geschichte mit dem Adrenochrom setzt dem nur eins drauf: Um möglichst viel Adrenalin zu gewinnen, Ausgangsprodukt von Adrenochrom, reicht es nicht, den Kindern Blut abzuzapfen; man muß sie vorher quälen, foltern.

  40. Hallo Hr. Blume, vielen Dank für Ihre wichtige Arbeit und Ihr Engagement hier.

    Ich würde Sie gerne noch auf eine akademische Spielart von Satanskult, Kannibalismus etc. aus dem Süden Deutschlands hinweisen. Vielleicht ist Ihnen der Religionswissenschaftler Harald Strohm aus Lindau schon bekannt. In seinem Buch ‘Die Gnosis und der Nationalsozialismus’ von 1997 schrieb er über die sogenannte “Sperma-Gnosis” aus der Spät-Antike: “Der Bericht des Epiphanius wird in der Literatur immer wieder als pure Polemik in Zweifel gezogen. Ich bin hingegen überzeugt, daß er, die gehässigen Übertreibungen und Bewertungen abgezogen, im Kern authentisch ist.” (S.163)
    Zur Einordnung: “Kirchenvater” Epiphanius hatte zeitgenössischen gnostischen Gruppen vorgeworfen, Embryonen aus dem Mutterleib herauszureißen und sie danach aufzuessen.

    • Vielen Dank für den Hinweis, @Calle Kowa!

      Tatsächlich gab – und gibt – es neben der #Blutmagie auch substanzmagische Varianten zu #Sperma und #Muttermilch. Und Sie haben völlig Recht: In Zeiten digitaler Radikalisierung müssen wir auch mit dem Wiederaufleben dieser magischen Verschwörungsmythen rechnen. Wir folgen gerne Ihren Hinweisen und behalten die Szene im Blick! ✊📚✅

  41. Hallo Herr Blume,

    es ist wirklich erstaunlich, dass Sie unermüdlich all die Kommentare beantworten!
    So etwas erlebt man selten.

    Abseits vom ganzen Verschwörungsgedudel, sollten wir eines aber nicht vergessen: Wo Menschen Macht haben, werden Sie diese missbrauchen! Wo Psychopathen Möglichkeiten haben, werden Sie diese nutzen.
    Ich will überhaupt nicht auf die Debatte über Xavier Naidoo eingehen, was er sagt, oder was andere Menschen im Internet verbreiten.

    Ich betrachte das Ganze aus einer anderen Perspektive. Einerseits finde ich, dass fremdenfeindliche Aussagen absolut zu unterlassen sind, und das jeglicher Rechtsextremismus ausgemerzt werden muss. Nazis sollen und dürfen keine Macht erhalten! Jeder Mensch ist im Grund gleich, niemand ist mehr wert!

    Auf der anderen Seite kann ich mir schon vorstellen, dass es bestimmte Kreise gibt, die sich organisiert an Kindern “vergreifen”. Jüngste Berichte, wie beispielsweise von Interpol veröffentlicht, bezeugen, dass derzeit tatsächlich eine große Kinderbefreiungsaktion stattfindet. Es wurden 9 Millionen (!) Bilder und Videos sichergestellt. Und das nur bei einer Hausdurchsuchung. Alarmierend sei, dass diese zuvor noch nicht im Umlauf waren! Zu Beginn (31.03.2020) waren es noch 70 Kinder, die befreit wurden und 30 Verdächtige, am 6.April bereits 230 Kinder und über 600 Verdächtige.

    Jetzt kann man natürlich einen Schritt weiter denken und einmal offen und kritisch in Betracht ziehen, dass es noch mehr geben könnte. Das ist ja wie beim Drogenhandel, die Polizei nimmt einen Ring hoch, und der nächste steht schon in den Startlöchern. Es wird immer etwas oder jemanden geben, der weitermacht.

    Ich frage mich schon mein ganzes Leben, weshalb Vergewaltiger und Kinderschänder oftmals so “glimpflich” davonkommen? Damit meine ich nicht Kaliber wie Epstein usw., sondern den “gewöhnlichen” Psychopathen aus der Nachbarsstraße, der sich gelegentlich an Kindern vergreift. Oftmals bekommen diese Monster nur weniger Jahre. Es liegt also offensichtlich eine deutliche “Begünstigung” solcher Taten vor, bezogen auf die Rechtssprechung.
    Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das nur die Spitze des Eisberges war!

    Warum sollten Psychopathen, mit Verbindungen, Macht und sehr sehr viel Geld, es dabei belassen, hin und wieder mal ein kleines Mädchen zu entführen? Wenn Sie doch gleich eine ganze unterirdische Tunnelanlage bauen könnten, fernab von der Zivilisation. Dort, wo niemand es mitkriegt, keiner die Schreie hört. Das “Problem” ist, dass wir normal denken- und fühlenden Menschen uns so etwas nicht vorstellen können. Es entzieht sich unserer Vorstellungskraft. Daher müssen wir gehörig aufpassen, wachsam sein und mit allem rechnen.

    Ein Psychopath mit Millionen, vielleicht sogar Milliarden, der gerne kleine Kinder missbraucht, wird doch nicht einfach aufhören, weil ihm die Lust vergeht. Der wird doch nicht aufhören, beim vierten, fünften Kind. Solche Menschen gelüstet es nach mehr! Und jetzt stellen Sie sich einmal ein ganzes Netzwerk von solchen gestörten Menschen vor! Wozu die allesamt fähig wären… Da schüttelt es mich, widerlich!
    Ich bin der festen Überzeugung, dass es noch viel viel mehr da draußen gibt. Wohin verschwinden all die Kinder jedes Jahr? Viele kommen ja wieder zurück, irgendwann, aber die anderen?

    In der heutigen Zeit des Internets ist es so schwer geworden, Informationen vorbehaltslos zu konsumieren. Das gilt für alle Medienangebote, ob es nun alternative Medien sind, oder die öffentlich-rechtlichen. Diesen ebenfalls vorbehaltslos zu glauben, ist auch nicht der richtige Weg!
    Will das Erste in Ihrer Sendung “Buffett” vom 16.03.2020 (Bis Minute 4.) doch allen Ernstes behaupten, dass es für die tägliche Vitamaninzufuhr reicht, eine doppelte Portion Pommes zu essen! Unfassbar was ebenfalls seitens “offizieller” Angebote schallt. Natürlich gibt es wilde Theorien im Internet, absoluten Müll, psychisch kranke, die Sich in irgendwelche Dinge reinsteigern.
    Allerdings darf man eben nicht alles über einen Kamm scheren, und gleich alles was nicht in die Meinung des Systems passt, als Verschwörungsglauben abstempeln! Es erscheint jetzt natürlich verwirrend, wenn Herr Naidoo solche Dinge in die Welt setzt.
    Egal, ob die Elite nun Adrenochrom benutzt, oder die Rotschilds angeblich die Welt beherrschen. Dass etwas schief läuft erkennen wir auch ohne Verschwörungstheorien! Wir dürfen trotz all den medialen Schlammschlachten über Recht und Unrecht, eines nicht vergessen: Dort draußen gibt es Psychopathen, die unaufhaltsam tausende Kinder gefangen halten und unvorstellbare Dinge mit diesen anstellen. Mir kommen die Tränen, wenn ich daran denke….

    • Lieber @Peter, besten Dank für Ihr Mitdenken.

      Wenn Sie Kindern wirklich helfen wollen, dann stärken Sie bitte die einzigen Institutionen, die ihnen bisher wirklich geholfen haben: Den Rechtsstaat und seriöse, investigative Medien. Nur so wurden bisherige Täter überführt.

      Auch z.B. durch die Mitwirkung in einer renommierten Kinderhilfsorganisation, durch CCF-Patenschaften oder Spenden an UNICEF können Sie tatsächlich echten Kindern helfen.

      Indem Sie sich dagegen auf digitales Verschwörungsgeraune einlassen, schaden Sie sich und anderen – und gerade auch künftigen Generationen.

      • Hallo Herr Blume,

        Vielen Dank für ihre Antwort.
        Da haben Sie sicherlich Recht, dass eine Verfolgung solch grausamer Straftaten einzig und allein vom Rechtsstaat übernommen werden kann! Sie und ich können da wenig anrichten.
        Kindern helfen ist natürlich eine gute Sache, jedoch bezweifle ich, dass Hilfsorganisationen Kinder aus psychopathischer Gefangenschaft retten, das muss, wie gesagt, der Staat und die Strafverfolgungsbehörden übernehmen.

        Ihre Arbeit in Ehren und auch ihr Versuch, die Menschen aufzuklären.
        Aber ich verstehe nicht ganz, in wie weit ich mich auf digitales Verschwörungsgeraune einlasse?

        Ich sagte doch eben, dass ich es schlimm finde, antisemitische Aussagen zu treffen und dass dies nicht richtig sei!
        Ich habe lediglich davon gesprochen, dass es derzeit eine echte Aktion gibt, siehe hier: https://www.europol.europa.eu/newsroom/news/90-suspects-identified-in-major-online-child-sexual-abuse-operation

        Da haben Sie mich falsch verstanden!
        Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern ein offiziell bestätigter Fakt.
        Ich habe lediglich angeführt, dass ich mir vorstellen kann, dass es wirklich Satanisten gibt, die Kinder gefangen halten. Da frage ich mich, warum ich mir oder anderen jetzt genau schade?
        Dass es skrupellose Kindermörder gibt ist ein Fakt, und ich bin einfach nur bestürzt über sowas…

        Künftigen Generationen wird nur geschadet, wenn nichts unternommen wird, oder?

        • Sie schreiben es doch selbst, @Peter: Unsere Rechtsstaaten gehen bereits erfolgreich gegen Kindesmissbrauch vor. Wogegen ich mich wehre ist das Erfinden von Verbrecherkreisen. Und dass Sie die Arbeit seriöser Kinderrechtsorganisationen nicht anerkennen und fördern spricht m.E. nicht unbedingt für seriöse Bedürfnis.

          Die Jagd auf Fake-Satanisten hilft genau niemandem…

          • Und dass Sie die Arbeit seriöser Kinderrechtsorganisationen nicht anerkennen und fördern

            Das hat Peter allerdings auch nicht gesagt. Er sagt nur, mit Strafverfolgung seien die nun mal überfordert und dazu auch nicht befugt.

            Letztlich sagt Peter, er könne sich vorstellen, daß es noch viel Schlimmeres gibt. Und daß wir womöglich nicht davon erfahren, weil da zu viel Geld hinter steckt. Nun, vorstellen kann ich mir das auch. Deswegen muß es noch nicht wahr sein. Und was QAnon und im Anschluß Janisch und Naidoo behaupten, das ist pure Erfindung.

            Ich glaube insbesondere auch nicht an einen einzigen, weltumspannenden und dazu noch satanistischen Ring. Ich fürchte, daß sich so etwas überall dezentral dort bildet, wo es einen Markt gibt = Geld + Nachfrage. Ich glaube z.B. nicht bzw. sehe keinen Grund, anzunehmen, daß Dutroux und Epstein etwas miteinander zu tun hätten.

          • Und ich sehe eben, dass z.B. im Flüchtlingslager Moria ganz konkret Menschen – auch Kinder – leiden, @Alubehüteter.

            Davon könnten wir deutlich mehr als die beschämenden 50 aufnehmen. Oder wenigstens Kinderhilfsorganisationen konkret fördern.

            Meine Geduld mit jenen, die stattdessen auf herbeifantasierte Satanskulte abfahren, schwindet spürbar…

          • Herr Blume,

            In keinster Weise habe ich geschrieben, dass ich deren Arbeit nicht anerkenne, wie kommen Sie bitte darauf?! Lesen Sie sich bitte diesen Satz nochmal durch: “Kindern helfen ist natürlich eine gute Sache, jedoch bezweifle ich, dass Hilfsorganisationen Kinder aus psychopathischer Gefangenschaft retten, das muss, wie gesagt, der Staat und die Strafverfolgungsbehörden übernehmen.”

            Verstehe jetzt nicht so ganz, wieso Sie mir hier so etwas unterstellen? Mich und meine Aussagen hier als unseriös darzustellen, wo ich doch lediglich darauf aufmerksam machen wollte, dass es durchaus schlimme Verbrechen geben könnte…
            Das ist ja wohl nicht unseriös, sondern gesunder Menschenverstand. Die Vergangenheit hat uns doch deutlich gezeigt, dass es elitäre Kreise in Finanzwesen, Politik und Industrie gibt, die sich organisiert an Kindern vergreifen. Und jetzt erzählen Sie mir bitte nicht, dass es solche nicht gebe!
            Hierzu können Sie ja mal folgendes in der Mainstreampresse lesen:

            https://www.welt.de/vermischtes/article134755777/Sex-Luegen-MI5-und-200-vermisste-Kinder.html
            https://www.welt.de/politik/ausland/article144978682/Die-britische-Oberschicht-steht-unter-Paedophilie-Verdacht.html
            https://www.welt.de/politik/ausland/article134848435/Britische-Elite-versinkt-im-Abgrund-der-Schande.html
            https://www.welt.de/vermischtes/article135574439/Entsetzliche-Orgien-hinter-buergerlichen-Fassaden.html

            Zitat: “Diese Geschichte liest sich wie das Drehbuch eines schlechten Krimis. Es geht um einen Pädophilenring, dem prominente Politiker, Richter und andere Personen des öffentlichen Lebens angehören. Und es geht um Kinder, die über Jahre hinweg missbraucht, einige von ihnen gar ermordet wurden. Details der Verbrechen werden der Polizei und der Regierung zwar zugespielt, doch sie gehen verloren, denn auch der Geheimdienst ist in die Affäre verstrickt. Die überlebenden Opfer schweigen viele Jahre, die Täter bleiben ungestraft.”

            Ja ich weiß, in unserer Gesellschaft ist es ein Tabuthema über Kinderschnder zu sprechen. Damit will sich keiner beschäftigen, da es einfach unfassbar grausame Dinge sind, die wir uns nicht vorstellen wollen. Fakt ist jedoch, dass es solche Dinge nunmal gibt, ob wir wollen oder nicht. Dagegen anzureden, wie Sie es hier tuen ändert daran überhaupt nichts! Im Gegenteil, Sie verzerren nur die Sichtweise und reden sich und den Lesern ein, dass das alles erfunden ist. Es ist mir egal, was Verschwörungstheoretiker meinen, mir geht es nicht um das Verbreiten abstruser Theorien im Internet. Mir geht es darum, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass die Menschen eben nicht mehr wegschauen, sondern erkennen, dass es solche Fälle überall gibt. In Politik, Polizei usw.

            Wir brauchen keine Jagd auf Fake-Satanisten, wie es nennen.
            Wir brauchen aufgeklärte Menschen, die informiert werden und anfangen zu denken! Und vorallem eines: Menschen, die nicht die Augen vor unliebsamen Wahrheiten verschließen.
            Das Böse kann nur weiter an der “Macht” bleiben, mit anderen Worten, das Böse kann nur weiterhin fortbestehen, wenn alle die Augen verschließen und nichts unternehmen!
            Und ja, die Artikel beziehen sich alle auf die 70er/80erJahre in England. Wir haben 2020. Dennoch: Damals gab es solche Strukturen in Politik, Polizei, Wirtschaft usw.
            Die heutige Existenz solcher Strukturen ist natürlich nicht bewiesen, doch es liegt nahe, dass es einen Fortbestand geben könnte.

            Liebe Grüße

          • Ganz genau, @Peter. Und wie Sie selber einräumen müssen, sind es die von Ihnen abfällig als “Mainstreampresse” geschmähten, seriösen Medien, sind es seriöse Kinderschutzorganisationen, die Wissenschaften und der Rechtsstaat, die tatsächliche Fälle von Kindesmissbrauch aufdecken und ahnden.

            Und auch das sehr reale Leid etwa von Minderjährigen in den Flüchtlingslagern auch auf Lesbos wird nicht durch Internet-Verschwörungsmythen gemildert, sondern braucht mehr demokratisches Engagement.

            Sie haben m.E. völlig Recht, lieber @Peter, dass sexualisierte Gewalt gegen Kinder vielerorts noch immer ein Tabuthema ist. Leider haben daran aber auch jene Menschen ihren Anteil, die sich an Berichten über fiktive Kindesmissbrauchs-Verschwörungen aufgeilen. An konkreten Taten lässt sich erkennen, ob jemand Kindern ernsthaft helfen oder sich nur medial an dem Thema aufarbeiten will.

            Nachdenkliche Grüße

          • Herr Blume,

            Ja, und das ist ja auch gut so!

            Ich bezweifele lediglich die Seriösität der sog. Medien, bzw. die Seriösität einiger Teile/Veröffentlichungen. Wie in meinem ersten Kommentar, die erwähnte Sendung von “ARD Buffett”, in der frecherweise behauptet wird, eine doppelte Portion Pommes reiche, um den täglichen Bedarf an Vitamin C zu decken. Das ist ein Beispiel. Es geht mit nicht um die Veröffentlichung alltäglicher Fakten/Ereignisse, wenn man das so nennen darf – sondern um den Bildungsauftrag hinsichtlich wichtiger und relevanter Informationen, wie eben Gesundheit. Es kann mir ja keiner erzählen, dass ich nur Pommes essen bräuchte, und ich bräuchte mir keine Sorgen um die Vitamine machen, das ist lächerlich.

            Zudem habe ich ja ausdrücklich in meinen Kommentaren darauf verwiesen, dass es mir eben NICHT um diese ganzen Verschwörungsgeschichten geht, sondern um die realen Tatsachen. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht so ganz, weswegen Sie hier die ganze Zeit darauf rumreiten und mir ständig unterstellen, ich würde mich solchen wirren Theorien und irgendwelchen an den Haaren herbeigezogenen Verschwörungstheorien anfreunden.
            Sie sprechen die ganze Zeit von “Fake-Satanisten”, dass ich Kinderrechtsorganisationen nicht anerkennen würde und dass ich durch digitales Verschwörungsgeraune mir und anderen schaden würde. Wie kommen Sie bitte dazu?

            Ihr Aufklärungsauftrag in Ehren – Sie brauchen mir hier keine Dinge unterstellen. Ich wollte lediglich einen Diskurs anstoßen, dass es eben noch mehr gibt, dort draußen.
            Mir geht es ja in keinster Weise darum, irgendwelche Theorien zu verbeiten oder mich daran “aufzugeilen”…
            Mir war es lediglich ein wichtiges Anlegen, trotz aller Theorien im Internet, zu betonen, dass es durchaus schlimme Verbrecher gibt. Aber von Ihnen kommen da nur Dinge wie: “Die Jagd auf Fake-Satanisten hilft genau niemandem… oder: Indem Sie sich dagegen auf digitales Verschwörungsgeraune einlassen, schaden Sie sich und anderen – und gerade auch künftigen Generationen.”

            Sie suggerien damit, dass jeder der meint, dass es Satanisten gibt, Psychopaten, welche Kinder missbrauchen usw., dass diese eben zu solchen Theorien wie der von Herrn Naidoo, zählen. Dass ist zumindest jetzt gerade dass, was bei mir ankommt. Ich verstehe nicht, wieso ich mir oder anderen schade? Ich verbreite hier keine wilden Verschwörungstheorien!
            Ich sage nicht, dass es unterirdische Lager gibt mit tausenden von Kindern, oder? Ich sagte lediglich, dass ich mir vorstellen kann, dass es noch mehr gibt, mehr böse Menschen.
            Ist doch eigentlich nicht so schwierig zu verstehen? Stattdessen reden Sie nur ständig dagegen an!
            Ich habe keine Lust mehr hier noch irgendetwas zu kommentieren! Denn ich möchte gerne den Kindern helfen, dass tue ich indem ich darüber spreche und Denkanstöße gebe, so dass Menschen, die dies hier lesen, auch diese Sicht in Betracht ziehen, und jetzt nicht alles unter dem Deckmantel einer Verschwörungstheorie abtuen und sich eben nicht mehr mit sowas auseinander setzen, weil Sie meinen dass alles Quatsch ist. Dies suggerieren Sie hier aber weitestgehends!
            Das wird werder der Realität, noch den Kindern gerecht, die unter grausamen Qualen gestorben sind.

          • @Peter

            Gerne möchte ich Ihnen glauben, dass es Ihnen ernsthaft “um die Kinder geht”. Es ist halt die Krux digitaler Kommunikation, dass man einander nicht sieht – und also nicht ganz klar wird, warum Sie auf eine Aufklärung über die bizarren Adrenochrom-Satanskult-QAnon-Verschwörungsmythen beharrlich mit “Medienkritik” erwidern.

            Sind Menschen und also Parteien, Institutionen, auch Medien irgendwo auf der Welt perfekt? Nein.

            Ist das ein Grund, sich in bizarren Verschwörungsfantasien zu verlieren bzw. diese gegen Aufklärung zu verteidigen?

            Erst Recht nicht.

            In der nächsten Folge will ich mich für die Aufnahme von mehr minderjährigen Flüchtlingen konkret aus Moria aussprechen. Wenn Sie wirklich die Sorge um Kinder umtreibt, dann können Sie ja dieses sehr konkrete Anliegen in Ihrem Umfeld unterstützen. Und z.B. durch die Förderung einer seriösen Kinderhilfsorganisation etwas tun. Ein Paradies mit unfehlbaren Medien ist in diesem Leben nicht zu erwarten – aber niemand verbietet es uns, Dinge zu verbessern.

          • @Michael Blume

            Genauso beharrlich, wie Sie nicht richtig auf mich eingehen?
            Medienkritik deshalb, da wie man ja jüngst sieht, dieses Thema keinen besonderen medialen Anklang zu finden scheint, schon seltsam. Europol gelingt es einen internationalen Ring auszuheben, und was berichten die Medien? Nichts. Gar nichts. Nichtmal eine Randnotiz.
            Nur weil ihnen diese anscheinend heilig sind und Sie nicht wahrhaben wollen, dass man uns schon immer nach Strich und Faden in die Irre geführt hat, verschließe ich meine Augen nicht vor so etwas!
            Da Sie sich ja anscheinend super gut mit Satanismus auskennen, der ja laut Ihnen keine Gefahr zu seien scheint, dann sind Sie bestimmt über die “rituelle Gewalt” im Bilde?
            Haben Sie sich jemals damit auseinandergesetzt?
            Können Sie also mit absoluter Gewissheit sagen, dass sowas nicht stattfindet? Damit meine ich jetzt nicht Adrenochrome, sondern Satanistische Rituale mit Opferungen usw.
            Die gibt es nämlich in der Tat, das berichten Therapeuten, Psychologen und Opfer!
            Lesen sie sich darüber mal was durch.
            Danach werden Sie verstehen weswegen ich so gereizt reagiere.
            Habe keine Luste mehr gegen Sie anzureden. Somit mein letzter Kommentar, Ciao.

          • Nun geben Sie also doch Ihren Glauben an satanistische Kindesmissbrauch-Ringe zu, @Peter. War ja klar.

            Europol macht seine Arbeit – und sowohl darüber wie auch gegen das Vorgehen gegen tatsächlichen Kindesmissbrauch wird regelmäßig berichtet:
            https://www.stern.de/panorama/stern-crime/europol-gegen-kindesmissbrauch–koennen-sie-angaben-zu-diesen-fotos-machen–9194830.html

            Und, ja, ich kenne mich auch mit dem Satanismus und vor allem dem entsprechend überschießenden Glauben an satanische Kulte, die vor allem aus den USA stammende “Satanic Panic”.

            Und, nein, ich muss da gar nichts ausschließen – wenn Sie Verschwörungsvorwürfe erheben, müssten Sie dafür auch überprüfbare Belege anbringen. Geschwurbelte “Medienkritik” und der Verweis auf die engagierte und öffentlich berichtete Arbeit von Europol reichen da nicht bzw. widersprechen Ihrer “Satanic Panic”.

            Dass Sie sich für das Schicksal echter Kinder, die wirklich Hilfe brauchen, sehr viel weniger interessieren, haben Sie ja bereits erschöpfend demonstriert. Und, okay, ich nehme Ihre Anregung für den Podcast gerne auf und werde in Zukunft einmal über die aus den USA gekommene “Satanic Panic” eine eigene Folge produzieren.

          • Treiben Sie es nicht zu weit!
            Sie können anscheinend nicht richtig lesen…
            Ich habe es mehrfach wiederholt, dass ich eben kein Verfechter solcher Theorien bin, sondern lediglich eine Gefahr sehe. Die Gefahr, dass es tatsächlich irgendwo Satanisten gibt, die Kinder foltern. Sie sind anscheinend so sehr darauf aus, alles und jeden der nicht ihrem Bild entspricht perse abzustempeln, als Anhänger einer Verschwörungstheorie.
            Sie scheinen sich ja irgendwie angegriffen fühlen durch meine Kommentare, zumindest wirkt dies so. Ich brauche auch gar keine Beweise oder Belege, es geht mir hier nicht um reine Medienkritik o.Ä.
            Ich habe in meinen zahlreichen Kommentaren lediglich meine Sorge zum Ausdruck gebracht.
            Sie intepretieren da anscheinend sehr viel rein. Scheinbar sehen Sie gleich in jeglichem Kommentar eine “Verschwörung“ gegen ihre Meinung, so wehement Sie hier gegen angehen.

            Sooo, Herr Blume. Belassen wir es doch bitte dabei! Machen wir einen Punkt und gut.

          • Ja, @Peter, wir können es gerne dabei belassen. Wer wollte, konnte sich über Ihre Fantasien und Motive ja ein bereits ausreichendes Bild machen. Merkregel: Wer andere – wie “die Medien” – gerne von oben herab kritisiert, sollte auch selbst einstecken können. Und implizite Drohungen wie “Treiben Sie es nicht zu weit!” beeindrucken mich überhaupt nicht – und bestätigen nur die Annahmen über die bedauerlichen Erfahrungen und Prägungen autoritärer Persönlichkeiten.

          • Dass rassistische Verschwörungsideologien keinesfalls Kinder retten, wie sie es gerne Glauben machen wollen, dass sie im Gegenteil zu tödlicher Gewalt auch gegen Kinder führen, zeigt das ganz aktuelle Beispiel des gerade einmal 15-jährigen jesidischen Flüchtlingsjungen Arkan Hussein Khalaf, der am 07.04. ds. Js. in Celle niedergestochen wurde. Inzwischen haben die Ermittlungen ergeben, dass es unter den Online-Freunden des mutmaßlichen Täters mehrere Neonazis und Rechtsextreme gab, dass also die erste Einschätzung einer nicht ausländerfeindlichen oder politisch motivierten Tat ebenso vorschnell wie unzutreffend war.
            Vielen Dank übrigens, lieber Michael Blume, dass Sie sich für die Rettung jesidischer Frauen und Mädchen einsetz(t)en. Das sind konkrete Hilfen, die Respekt verdienen; ebenfalls wie das Engagement für die Flüchtlingskinder in Moria. Hier sind – angesichts der Faktenlage – Empathie und Solidarität gefragt.
            Das auch in diesen Kommentaren geheuchelte Mitleid rein spekulativer Art, dessen Zweck hier leicht zu durchschauen ist, ist kaum mehr erträglich. Hier geht es nicht wirklich um Kinder und Frauen, sondern um das Schüren rassistischer und antisemitischer Ressentiments.

        • Ich habe lediglich davon gesprochen, dass es derzeit eine echte Aktion gibt, siehe hier: https://www.europol.europa.eu/newsroom/news/90-suspects-identified-in-major-online-child-sexual-abuse-operation

          Das ist allerdings richtig. Ich muß zugeben, daß ich diese Seite für ein Fake gehalten hatte, weil die Nachricht sonst niemand hat, aber sowohl Wikipedia als auch das BKA referiert auf sie. Da ist tatsächlich etwas im Gange – In Europa, ausgehend aus Belgien. Allerdings geht es hier um neue Kinderpornographie, nicht um Kinderhändlerringe und schon gar nicht um Schwarze Magie, keine Massenkindergefängnisse; nichts, von dem Naidoo berichtet.

          • @Alubehüteter, Verwunderlich ist, dass man dazu irgendwie gar nichts hört. Habe ein bisschen geguckt, allerdings ist es nirgends aufgetaucht, zumindest habe ich es nicht gesehen. Scheint den Medien nicht wichtig genug, um darüber zu berichten?
            Aus einem anderen Bericht habe ich gelesen, das war vor etwa einer Woche, dass es mittlerweile mehr als 600 Verdächtige gibt, Tendenz steigend. Habe in der Vergangenheit noch nicht von solch einem großen Ring gehört. Laut Europol gibt es derzeit Ermittlungen in rund 40 Ländern. Mal gucken, was da noch alles ans Tageslicht kommt.

            Liebe Grüße

          • @Peter

            Ja, das finde ich auch merkwürdig. Hätte erwartet, daß das FAZ, SZ usw. hätte einer Meldung wert sein sollen. Mal weiter beobachten.

  42. Und was, wenn Herr Naidoo recht hat, und dieser Text hier tatsächlich nur die übliche Reflexhaltung bar jeglicher Hintergrundrecherche darstellt?

    • Das gleiche „Argument“ brachten natürlich auch schon die Hexenjäger, @Überleger. Auch dagegen entwickelte sich der rechtsstaatliche Grundsatz: Beschuldigungen und Verschwörungsvorwürfe müssen belegt und überprüfbar sein.

      Das ist eindeutig nicht der Fall, wenn Xavier Naidoo zum Beispiel Fridays for Future mit der „Zahl des Antichristen“ verknüpft.

      Falls Sie das noch können: Versetzen Sie sich einmal in die Lage von Menschen, die ohne Belege wegen einer mörderischen Verschwörung beschuldigt und angegriffen werden.

      Und dann machen Sie dazu gerne den „Überleger“… 🤔✅

      • @ Michael Blume

        Das gleiche „Argument“ brachten natürlich auch schon die Hexenjäger, @Überleger. Auch dagegen entwickelte sich der rechtsstaatliche Grundsatz: Beschuldigungen und Verschwörungsvorwürfe müssen belegt und überprüfbar sein
        ——
        Wer nichts sehen will, der sieht natürlich auch nichts. Und wenn es nicht zur Ideologie passt, dann wird natürlich nicht recherchiert, sondern von ‘Verschwörungsmythen’ und ‘Verschwörungstheoretikern’ gesprochen, einem der ‘größten Übel dieser Welt’

        Schätzungen zufolge verschwinden jedes Jahr weltweit 8 Millionen Kinder. Rund 800.000 kommen aus den USA, 40.000 pro Jahr aus Brasilien, 50.500 lebten in Kanada, 39.000 in Frankreich, 100.000 in Deutschland, 45.000 in Mexiko und geschätzte 230.000 werden jedes Jahr in Großbritannien vermisst.

        Für die Eltern vermisster Kinder beginnt ab dem Tag des Verschwindens eine eine quälende Ungewissheit, für manche der vermissten Kinder aber ein jahrelanges Martyrium. Kinder laufen weg, verirren sich oder werden gekidnappt. Viele tauchen wieder auf. Manche aber kommen von der Schule nicht nach Hause und tauchen nie wieder auf. Weder tot noch lebendig. Und viel zu viele dieser verlorenen Kinder werden für Jahre lebendig begraben.Sie landen in den Händen von skrupellosen Menschenhändlern und werden verkauft oder versklavt. Ein Entkommen aus ihren Gefängnissen ist unmöglich.

        Es ist doch hinreichend dokumentiert, dass es mächtige okkulte Bruderschaften oder Orden gibt, die dem Okkultismus bzw. dem Satanismus huldigen.

        Eine dieser mächtigen Bruderschaften ist der ‘Skull & Bones’ , der Yale Universität, die zur Ivy-Leage gehört. George Dubbleju Bush und John Kerry waren oder sind Mitglieder dieses elitären Geheim-Zirkels

        Der freimaurerische Vatikan betet öffentlich zu Luzifer und die kath. Schäfchen, die ‘hinter die Fichte geführt werden’, merken offensichtlich nichts

        Pope Francis Declares Lucifer As God – We Are Living At The End Of Times

        https://www.youtube.com/watch?v=uTxWRmNr56U

        Herr Blume, ich hatte Sie nicht umsonst gefragt, ob Sie ‘Bohemia Grove’, den okkulten Spielplatz der Superreichen und Mächtigen in Nordkalifornien kennen. Darauf sind Sie mir bis heute die Antwort schuldig geblieben. Oder Anton LaVey
        aka Howard Stanton Levey, den Gründer der ‘Church of Satan’, oder den Großmeister aller Satanisten, Aleister Crowley, oder Helena Petrovna- Blavatzki, der Gründerin der theosophischen Gesellschaft und Annie Ward- Besant (einer 33° Freimaurerin), oder Alice Bailey, der Gründerin von Luzifers Trust

        Die renommierte Israel Times titelt:

        in haunted Salem, a Jewish church founder preaches the art of ‘Satanic’ social change

        At a former funeral home in a town inextricably linked to witchcraft, secular Jew Malcolm Jarry opens a new heaquarters for his Satanic Temple, a controversial movement with up to 50,000 members worldwide

        The temple houses an art gallery in honor of Baphomet, a “sabbatic goat” representing the universe. Behind the two-story building, an eight-foot tall statue of Baphomet sits in a plain shed, where visitors can pay to view it.

        With up to 50,000 members in chapters around the world, TST has garnered colossal media attention in the last three years. Chief among Jarry’s causes are marriage equality and women’s reproductive freedom. Any issue related to the government using religion to restrict individual freedom is also likely to engage temple leaders, some of whom staged a 2014 “Black Mass” at Harvard University to push the envelope on religious freedom.

        https://www.timesofisrael.com/in-haunted-salem-a-jewish-church-founder-preaches-the-art-of-satanic-social-change/

        Der UN – Gebetsraum

        Kommen wir zum okkulten Hintergrund der UNO. Fangen wir bei Dag Hammarskjöld an. Er ließ in der UNO einen Gebetsraum in okkultem Baustil errichten.

        Dag Hammarskjold sagte: „Der Stein in der Mitte des Raumes hat mehr zu bedeuten. Wir erkennen ihn als einen Altar; dieser ist nicht leer weil es keinen Gott gibt, oder weil es ein Altar für einen unbekannten Gott ist, sondern weil er Gott gewidmet ist, der unter vielen verschiedenen Namen und Formen angebetet wird.“

        „Die vielleicht beste Vorgehensweise um zu verstehen, was das allsehende Auge bedeutet, ist die Untersuchung der Architektur des Meditationsraumes im UN-Gebäude in NY City. Der Meditationsraum hat die Form einer Pyramide ohne den obersten Stein. Innen ist der Raum schwach beleuchtet, aber von der Decke leuchtet ein ein schmaler, konzentrierter Lichtstrahl auf den steinernen Altar herab. An der Mauer dahinter hängt ein atemberaubendes modernistisches Wandgemälde voller okkulter Symbole; 27 Dreiecke in verschiedenen Konfigurationen, ein Mix aus schwarzen, weißen und bunten Hintergründen, sowie eine schlangenartige vertikale Linie. Im Zentrum befindet sich das allsehende Auge welches die Millionen von Besuchern jedes Jahr mit seinem starren, Verdacht und Omnipräsenz ausstrahlenden Antlitz empfängt.“

        (Texe Marrs, Mystery Mark of the New Age, p. 102)

        „Der Meditationsraum ist Nord-Nordost zugewandt. Will man den Raum betreten, muss man von der Dunkelheit ins Licht schreiten.“

        (Robert Keith Spenser, The Cult of the all-seeing eye, p.13)

        Mindestens 47 Council of Foreign Relations -Mitglieder (die mächtigste Non-Government Organisation der USA) waren bei ihrer Gründung unter den amerikanischen Delegierten, unter anderen David Rockefeller. Das UNO-Emblem ist ein eindeutiges Freimaurersymbol und ich werde es hier im Vergleich zum amerikanischen freimaurerischen Staatssiegel beschreiben.Der Globus der UNO und die Kreisform des amerikanischen Staatssiegels mit der Ueberschrift »Annuit Coeptis« (»unsere Unternehmung ist vom Erfolg gekrönt«) und darunter »Novus Ordo Seclorum« (»Neue Weltordnung«) zeigen das Ziel der Weltherrschaft. Die 33 Gradfelder des Globus der UNO und die 33 Steine der Pyramide stellen die 33 Grade des »Schottischen Ritus« der Freimaurer dar. Die 13 Ähren links und rechts des Globus symbolisieren die 13 Blutlinien, genau wie der Phönix auf dem amerikanischen Staatssiegel , der die Zahl 13, die Transformation versinnbildlicht. Er hat an jedem Flügel 13 Federn, in der rechten Kralle 13 Pfeile, in der linken einen Zweig mit 13 Blättern. Über ihm steht »E Pluribus Unum« (aus vielen eines) mit 13 Buchstaben, darüber ein „Davidsstern“ aus 13 Sternen und auf der Brust das Banner mit 13 Streifen, die die 13 Gründungsstaaten repräsentieren.

        Foster und Alice Bailey

        Der 32° Freimaurer Foster Bayley und seine Frau, die Okkultistin Alice A. Baley, Führerin der theosophischen Bewegung und Gründerin des Verlages Lucifer Trust, der auf Grund von Protesten später in Lucis Trust umbenannt wurde. Alice A. Bayley ist die Nachfolgerin von Helena Petrovna- Blavatzki, der Gründerin der theosophischen Gesellschaft und Annie Ward- Besant (einer 33° Freimaurerin).

        Schauen wir mal, wessen Geistes Kinder sie sind, die Führerinnen der theosophischen Gesellschaft. Ein Zitat von Petrovna Blavatzki aus ihrer „Secret Doctrine“.

        „Luzifer verkörpert..Leben..Gedanken..Fortschritt..Zivilisation..Freiheit..Unabhängigkeit..Lucifer ist der Gott..die Schlange..der Retter.“

        „Es ist Satan, der Gott unseres Planeten und der einzige Gott“.

        „Die himmlische Jungfrau wird Mutter der Götter und Teufel zu gleich; denn sie ist die ewig liebende und wohltätige Gottheit…aber in der Antike (und in der heutigen Wirklichkeit) ist Luzifer oder Luciferius der Name. Luzifer ist das göttliche und terresetrische Licht, der heilige Geist und Satan zur selben Zeit.“

        So kann man leicht erkennen, welcher Geist in der theosophischen Gesellschaft vorherrscht. Kommen wir zurück zu Alice A. Bayley. Was hat sie denn zu sagen?

        „Beweise für das Wachstum des menschlichen Intellekts entlang der notwendigen Linien (Für die Vorbereitung auf das Neue Zeitalter) sieht man in den Plänen verschiedener Nationen sowie in den Anstrengungen der Vereinten Nationen für die Formulierung eines Welt-Plans. Von Beginn dieser Entwicklung an, haben 3 okkulte Faktoren den Verlauf all dieser Pläne bestimmt. “

        Bailey nannte diese 3 Faktoren nicht explizit, sagte aber folgendes:“In den Vereinten Nationen liegt der Keim, die Saat einer großartigen internationalen und meditativen Gruppierung, eine Gruppe von denkenden und informierten Männern und Frauen in deren Händen das Schicksal der Menschheit liegt.“

        Bedauerlich für alle gläubigen Christen, dass sie mit der Definition des „kommenden Einen“ nicht den Selben meint. Bailey meint einen ganz anderen. Wen, das hat die Gründerin der Gesellschaft, der Alice A. Bayley vorstand, schon definiert.

        Der Grund, warum ich mich so lange an Alice A. Bayley aufhalte, ist folgender. Der Einfluss dieser Person reicht bis in die Klassenzimmer der Kinder.
        Robert Muller, verantwortlich für das „World Core Curriculum“, den übergeordneten Lehrplan für alle(!) Schulen dieser Welt, sagt selbst, dass ihre (okkult-satanischen) Philosophien in diese Schulen einfließen.

        Die Durchführung des Projektes „One World Religion“ zeichnet sich bereits deutlich ab, der Religionsunterricht darf nur noch von einem Lehrer, nicht mehr von einem Prediger gehalten werden.

        „Um eine Weltregierung zu erreichen, ist es notwenig aus jedermann´s Kopf/ Gedächtnis, den Individualismus, die Treue zur Familie und ihren Traditionen, den nationalen Patriotismus und die religiösen Lehren zu entfernen.“

        (The Christian World Report. März 1991, Vol. 3 , No. 3)

        So, Herr Blume jetzt können Sie weiter von Verschwörungsmythen, Verschwörungstheoretikern, mittelalterlichen Hexenjägern (ein Thema für sich), Antisemiten und Rassisten berichten.

        Bin mal gespannt, ob Sie die ‘guts’ bzw. den Schneid haben, meinen Post zu veröffentlichen!

        • Wow, @Dietrich von Bern – nachdem wir Ihre Behauptungen über das Judentum als “Rasse” auseinandergenommen haben, wechseln Sie nun eben flugs den Schauplatz.

          Nun plötzlich ist wieder von – unbelegten – “Schätzungen” die Rede und wir erfahren, dass auch der Vatikan und die UNO Teil der “satanistischen” Weltverschwörung des Juden George Soros zur Entführung und Missbrauch unzähliger Kinder sei.

          Mir fällt wirklich nicht ein, wie man die Parallelen zum “Hexenwahn” im 15. und 16. Jahrhundert hätte eindrucksvoller ziehen können, @Dietrich von Bern. Vielen Dank dafür – und Ihnen gute Besserung…

          • @ Michael Blume

            Wow, @Dietrich von Bern – nachdem wir Ihre Behauptungen über das Judentum als “Rasse” auseinander genommen haben, wechseln Sie nun eben flugs den Schauplatz.
            —-
            Lieber Herr Blume, ich melde mich später, aber hoffentlich nicht zu spät…
            Ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten, aber offensichtlich leiden Sie unter Wahrnehmungsstörungen oder Sie lesen meine Posts nicht richtig!

            Ich wiederhole mich gerne:

            Juden weltweit haben ein gemeinsames Abstammungs-Gen. Juden sind wirklich ein Stamm. Das auserwählte Volk hat mehr als 5000 Jahre Geschichte und Kultur gemeinsam. Die Juden unterscheiden sich von anderen Völkern durch ihre genetische Struktur. Seit Jahrtausenden werden sie durch ihr Blut zusammengehalten. Das bestätigt eine neue Studie.” (New York – Post, 4.6.201)

            Die jüdischen Rasseforscher E. Kobyliansky und G. A. Livshits, deren Arbeiten offiziell in Israel und von den namhaftesten Universitäten der Welt (z.B. Cambridge) veröffentlicht wurden, kommen unter anderem zu dem Ergebnis, “dass sich russische Juden von Russen sechs Mal mehr unterscheiden als sich zum Beispiel Russen von Deutschen unterscheiden.”
            Sie fanden auch heraus, “die Juden in Russland unterscheiden sich ganz und gar von 24 anderen Volksgruppen in Russland”. (Kobyliansky, E. & Livshits, G. A. (1985). Morphological Approach To The Problem Of The Biological Similarity Of Jewish And Non-Jewish Populations. Annals Of Human Biology. 12:203-212.)

            Ob man nun die Juden als Rasse. Ethnie oder Stamm klassifiziert ist letztendlich nicht entscheidend. Entscheidend ist, dass sie alle ein gemeinsames Abstammungs-Gen haben.

            Wie ist dann die Tatsache einzuschätzen, wenn der Oberrabbi Israels von heiratswilligen Israelis Gentests verlangt um sicher zu sein, dass die Kandidaten auch tatsächlich genetisch Juden sind!!

            Denn wie gesagt, die Lizenz zum Heiraten erhalten in Israel nur genetisch einwandfreie Juden/Jüdinnen!

            Hier geht es also ausschließlich um jüdische Gene und nicht um Religion!

            Wer hätte DAS gedacht: interreligiöse oder interkulturelle Hochzeiten sind in Israel nicht möglich!

            “In February of this year, the Israeli newspaper Haaretz, reported that the Chief Rabbinate of Israel, the peak religious authority in the country, had been requesting DNA tests to confirm Jewishness before issuing some marriage licenses.

            In Israel, matrimonial law is religious, not civil. Jews can marry Jews, but intermarriage with Muslims or Christians is legally unacknowledged. This means that when a Jewish couple want to tie the knot, they are required by law to prove their Jewishness to the Rabbinate according to Orthodox tradition, which defines Jewish ancestry as being passed down through the mother.

            What does it mean to be genetically jewish

            https://www.theguardian.com/lifeandstyle/2019/jun/12/what-does-it-mean-to-be-genetically-jewish

            Und da ist noch etwas:

            Die Gründungspopulation der Aschkenasischen Juden umfasste – wie neue Studien beweisen – gerade mal 350 Menschen, d.h. die Aschkenasischen Juden sind mindestens alle 30 Grad Cousins!

            According to a new study, all Ashkenazi Jews are basically cousins. More specifically, Ashkenazi Jews are at least 30th cousins. LiveScience reports on the international team’s new study, which found that “the central and eastern European Jewish population, known as Ashkenazi Jews, from whom most American Jews are descended, started from a founding population of about 350 people between 600 and 800 years ago

            Here’s how the study was performed, according to LiveScience:

            “The team analyzed the genomes of 128 Ashkenazi Jews, comparing them with a reference group of 26 Flemish people from Belgium. From that the researchers were able to work out which genetic markers in the genome are unique to Ashkenazi. The number of similarities within the genomes allowed the scientists to compute a rough estimate of the founding population and put upper and lower limits on the amount of time that had passed since that group originated. In this case it is 30 to 32 generations, or at most 800 years. “[Among Ashkenazi Jews] everyone is a 30th cousin,” Pe’er said. “They have a stretch of the genome that is identical.”

            https://www.tabletmag.com/scroll/184252/study-says-all-ashkenazi-jews-are-30th-cousins

            A Case for Genetic Jewishness

            “For a Jewish genetics researcher, being told in print that “Hitler would certainly have been very pleased” by your work can’t be pleasant. But that’s what happened in 2010 to Harry Ostrer, a geneticist at the Albert Einstein College of Medicine, when he and his colleagues published a study showing that Jews in three different geographical areas had certain collections of genes that made them more biologically similar to one another than they were to non-Jews in the same regions.

            The work also showed that Jews around the world could trace their ancestry to a group of people who lived in the Middle East 2,000 years ago; that meant, however, that certain genetic signatures could be used to identify Jews, indicating that Jews share a common biological identity beyond their religious affiliation”.

            Will heißen, daß heutzutage die religiöse Zugehörigkeit in den Hintergrund tritt.

            Was auch verständlich ist. Denn in Amerika, wo es die größte jüdische Diaspora gibt (91 Prozent Aschkenasische Juden) glauben 60 Prozent nicht einmal, dass es einen Gott gibt (Quelle PEW Research: ‘American Jews’) . Trotzdem fühlen Sie sich als Juden. Wo soll da bitteschön die Identifikation als Volksgemeinschaft/Stamm über Gott und den Tanach herkommen?

            Und dann gibt es noch etwas. Früher gab’s vielleicht in den USA unter 200 jüdischen Hochzeitspaaren 1 Paar, das interreligiös oder interkulturell heiratete. Heute sind es zwischen 30 bis 50 Prozent. Auch ein Beweis, das die Rabbis immer weniger Einfluss auf die Jüdische Gemeinschaft in den USA haben. Gleichwohl identifizieren sich nahezu alle amerikanischen Juden über ihre jüdische Identität und stehen ‘In Treue fest’ zum Judenstaat Israel, wobei ein Großteil der Juden der USA sogar in der IDF (Israel Defense Force) ihren Militärdienst absolviert. Prominentes Beispiel. Rahm Emanuel, der ehemalige Bürgermeister von Chicago. Die Doppelstaatsbürgerschaft macht’s möglich, was ansonsten keiner anderen Ethnie in den USA gewährt wird.

            *
            “Nun plötzlich ist wieder von – unbelegten – “Schätzungen” die Rede und wir erfahren, dass auch der Vatikan und die UNO Teil der “satanistischen” Weltverschwörung des Juden George Soros zur Entführung und Missbrauch unzähliger Kinder sei.”

            Welche unbelegbaren Schätzungen, Herr Blume?

            An estimated 8 million children are said to go missing each year, worldwide. Around 800,000 are from the United States, 40,000 each year in Brazil, 50,500 in Canada, 39,000 in France, 100,000 in Germany, 45,000 in Mexico, and an estimated 230,000 go missing in the United Kingdom every year.

            Child abduction alerts patterned after the AMBER Alert are now implemented in 18 other countries. The list includes Australia, Belgium, Canada, Czech Republic, France, Greece, Guatemala, Italy, Mexico, the Netherlands, Malaysia, Poland, Portugal, Romania, South Korea, Switzerland, and the UK. However, Europe does implement one missing child telephone number across the continent: 116 000.

            https://trackimo.com/facts-statistics-on-missing-persons/

            Und….Herr Blume, ich habe zu keiner Zeit, dem ‘satanischen Juden’, George Soros, unterstellt, dass er in ‘sex trafficking’ mit Kindern und Jugendlichen involviert ist.

            Ich halte den Nazi-Kollaborateur, den bekennenden Antisemiten, ausgewiesenen Feind des National Staates Israel und kriminellen Finanzhai allerdings für äußerst gefährlich, da er mit seinen kriminellen Handlungen und Großspekulationen ganze Volkswirtschaften zerstört und unendliches Leid verursacht hat. Und dass der bekennende Sozialist/Marxist Soros überall auf der Welt sog. Farben- und Blumenrevolutionen förder und finanziert, dürfte sich vermutlich auch bis zu Ihnen rumgesprochen haben.

            Warum Sie einen solchen Mann mit Zähnen und Klauen verteidigen, ist für mich rational nicht erklärbar.

            Und ich

            Und dass der ‘Stuhl Petri’ allerspätestens seit dem II. Vatikanischen Konzil den Pfad der Evangelien endgültig verlassen hat, ist auch eine unumstößliche Tatsache. Die Aufgabe, des Freimaurer und Jesuiten Papstes ist es, die New World Order (Agenda 21) und die endgültige Zerstörung der röm. kath. Kirche voran zu treiben. Allein im Vatikan treiben 4 Freimaurer Organisationen ihr Unwesen (können Sie alles verifizieren, sofern Sie wollen).

            Und dass dieser Antichrist- und Freimaurer Papst, Franziskus, Luzifer, d.h. Satan, huldigt, beweist dieses Video:

            https://www.youtube.com/watch?v=uTxWRmNr56U

            Und dass die kath. Kirche, die ‘Hure Babylon’, satanisch, babylonischen Kulten huldigt, einschl. Pädophilie, und jeden Tag Jesus Christus ins Gesicht spuckt, dürfte sich vielleicht auch bis zu Ihnen herumgesprochen haben.

            *
            Und jetzt komme ich zum letzten Punkt: Der von Ihnen matramäßig heruntergebeteten Hexenverbrennungen im ausgehenden Mittelalter, die ja auch im Zusammenhang mit der Inqusition immer wieder gern ins Feld geführt werden:

            Inquisition – Informationen und Zahlen über die Heilige Inquisition aus dem Buch “Toleranz und Gewalt”

            Die berüchtigte Spanische Inquisition hat in all den Jahren 1540 bis 1700 insgesamt 44.674 Urteile gefällt. Es handelt sich um 160 Jahre und der Amtsbereich der Spanischen Inquisition umfaßte neben Spanien auch Sardinien, Sizilien, Mexiko und fast ganz Südamerika.

            Von diesen Verurteilten wurden ganze 826 Personen hingerichtet. Im Vergleich dazu haben die Kommunisten im Spanischen Bürgerkrieg in rund 6 Jahren alleine über 7.000 Priester und Ordensleute ermordet. Die Römische Inquisition ließ zwischen 1542 und 1761 exakt 97 Personen hinrichten. In etwa diesem Zeitraum wurden durch weltliche Strafgerichte alleine in der Stadt Nürnberg 939 Menschen hingerichtet.

            Das Verfahren der Inquisition war rechtstechnisch gesehen ein sehr großer Fortschritt. Zu diesen Zeiten hantierte man im deutschen Recht noch mit Gottesbeweisen. Beim Inquisitionsprozeß mußte dem Angeklagten der Vorwurf und die Zeugen mitgeteilt werden und er konnte sich so wirksam verteidigen. Die meisten Urteile lauteten auf ein geistliches Bußwerk, wie zum Beispiel Durchführung einer Wallfahrt oder Tragen eines Kreuzes. In erster Linie war die Inquisition ein pastorales Anliegen. Prozeße wurden immer mit Predigten begonnen, eine Beichte führte meist zum Freispruch. Inhaftierte hatten spezielle Rechte einer guten Versorgung und durften, wenn sie es sich leisten konnten, sogar ihr Personal mitnehmen.
            Und die Hexenverbrennungen? Die Päpste haben dies strikt abglehnt, die Inquisition hat praktisch keine Hexenprozeße durchgeführt und im 17. Jahrhundert, wo besonders in den protestantischen Gebieten nördlich der Alpen eifrig die Feuer brannten, überhaupt keinen Hexenprozeß durchgeführt.
            Die Schätzung der Opfer beläuft sich für Deutschland auf etwa 25.000 Frauen. Im Vergleich dazu wird die Zahl der Hexenverbrennungen in Spanien auf insgesamt 300 und beispielsweise im katholischen Irland auf zwei geschätzt.
            Die oft kolportierte Zahl von 9 Millionen Opfern stammt übrigens von SS-Chef Himmler, der damit die antikatholischen Reflexe fördern wollte. Tatsächlich hat seine Recherche-Gruppe nicht mehr als 30.000 Opfer zusammenreimen können.

            Anläßlich der Calvin-Huldigungen in der Presse darf daran erinnert werden, daß sich Genf besonders hervorgetan hat, wo die Hexen als Pestverbreiter galten.

            Schönen Tag noch, Herr Blume!

          • Lieber @Dietrich von Bern,

            bestimmt haben Sie schon gemerkt, dass Ihre antisemitischen und rassistischen Rants immer mehr erstaunte Mitlesende finden, zumal zu den immergleichen Bausteinen ja auch immer ein paar neue Zutaten kommen: Aktuell Papst Franziskus als “Antichrist”, Freimaurer und Satanist, klar.

            Schon mit der Quatsch-Annahme, die Juden wären eine “Rasse” und hätten “alle ein gemeinsames Gen” zeigen Sie gleichzeitig, wie Sie sich der Wissenschaft verweigern.

            Logisch heiraten orthodoxe Aschkenasim oft und kinderreich untereinander – das tun christliche Old Order Amish auch (ebenfalls übrigens mit einer kleinen Grundpopulation). Aber wenn es auch nicht einfach ist, so treten doch in jeder Generation sowohl zum Judentum wie zu den Amish einige Leute ein und andere aus.

            Zum Mitschreiben und – falls noch möglich – Nachdenken: Wenn Sie, lieber @Dietrich von Bern, zum Judentum konvertieren, dann ändert sich an Ihren Genen genau gar nix – und Sie sind danach trotzdem jüdisch. Punkt.

            Und weil Sie das Thema so dermaßen fasziniert, mache ich gerne mal eine eigene Podcast-Folge zu auch schon Adolf Hitlers bizarren Fantasien über jüdisch-christliche Ehen – und der empirischen Realität schon im Deutschland zwischen den Weltkriegen. Die massiven Widersprüche des Antisemitismus und Rassismus hätte man auch schon zu seiner Zeit erkennen können – aber wie Sie ja demonstrieren, leben wissenschaftlich absurde Verschwörungsmythen auch noch im 21. Jahrhundert weiter.

            Ihnen gute Besserung, vielleicht erscheint Ihnen ja im Traum ein freundlich segnender Papst? 😉

          • Ja, @Dietrich von Bern – ein Bericht von 1991 (!) aus einer seriösen Zeitung in einem rechtsstaatlichen Gericht, in dem die Wahrheit oder Unwahrheit der Vorwürfe nach bestem Wissen und Gewissen übeprüft wurde.

            Wenn Sie doch selber merken würden, dass dies Ihren Verschwörungsmythen gegen Juden, Frauen, Demokratien, Medien, Wissenschaften etc. diametral widerspricht…

          • Schon mit der Quatsch-Annahme, die Juden wären eine “Rasse” und hätten “alle ein gemeinsames Gen” zeigen Sie gleichzeitig, wie Sie sich der Wissenschaft verweigern.
            ——

            So, so, ich verweigere mich also der ähäm…Wissenschaft, obschon ich oben jüdische Wissenschaftler zitiere! Und obschon ich nachweislich belege, dass das jüdische Oberrabinat in Israel von Heiratskanditaten den Rassebeweis per Gentest verlangt, bevor die Heiratswilligen überhaupt den ‘Bund fürs Leben’ schließen können.

            Und das gilt nicht nur für jüdisch-orthodxe Juden, sondern auch für säkulare Juden! Also, werfen Sie hier keine Nebelkerzen!

            Heiraten in Israel – Die Macht des Oberrabinats
            In Israel ist es nicht möglich, standesamtlich zu heiraten. Die verschiedenen Religionsgemeinschaften sind zuständig. Das gilt für Christen und Muslime in Israel genauso wie für Juden. Regeln, die im Kern älter sind als der Staat Israel. Für die jüdische Bevölkerung gibt das Oberrabbinat vor, wie geheiratet wird, wer heiraten darf und wer erst konvertieren muss!

            ..”bestimmt haben Sie schon gemerkt, dass Ihre antisemitischen und rassistischen Rants immer mehr erstaunte Mitlesende finden”
            ——

            Mann, Herr Blume, machen Sie sich doch nicht lächerlich. Jeden, der Ihnen auch nur in irgendeiner Form widerspricht oder eine andere Meinung zur ‘Causa Naidoo’ vertritt, wie Sie, wird von Ihnen prompt als ‘Nazi’ und/oder ‘Antisemit’ abgebügelt.

            Und jetzt bringen Sie auch noch den ewigen Untoten ins Spiel. Geht’s noch?

            Diese Stereotypen langweilen auf Dauer…Gäääähn!

            Und der im Traum ‘mich freundlich segnende Papst’ erscheint mir eher im Traum als der Gehörnte, Luzifer!

            FREEMASONRY
            and the
            VATICAN
            A STRUGGLE FOR RECOGNITION

            https://ia802609.us.archive.org/5/items/FreemasonryandtheVatican/Poncins%2B-%2BFreemasonry%2Band%2Bthe%2BVatican%2B-%2BA%2BStruggle%2Bfor%2BRecognition%2B%281968%29%20%281%29.pdf

            Aber der Autor, VICOMTE LEON DE PONCINS, ist sicherlich auch so ein übler Verschwörungstheoretiker und Antisemit!

            Wünsche Ihnen eine angenehme Nachtruhe!

          • Vielen Dank, @Dietrich von Bern!

            Eigentlich wollte ich Ihr Getrolle wegen ewiger Wiederholungen schon gar nicht mehr freischalten.

            Aber dann gefiel mir doch zu gut, was Sie uns als Einblick in Ihren Verschwörungsglauben so gegeben haben, Zitat:

            “Und der im Traum ‘mich freundlich segnende Papst’ erscheint mir eher im Traum als der Gehörnte, Luzifer!”

            Franziskus! Ich habe wirklich keine Fragen mehr! 🙂

          • @ Michael Blume

            Nachdenken: Wenn Sie, lieber @Dietrich von Bern, zum Judentum konvertieren, dann ändert sich an Ihren Genen genau gar nix – und Sie sind danach trotzdem jüdisch. Punkt.
            —-

            Ha, ha,ha…Um zum Judaismus zu konvertieren muss man erst mal zahllose (hohe) Hürden überwinden, sodass die Meisten ohnehin aufgeben. Es sei denn, man will partout eine(n ) Juden/Jüdin heiraten und will aus Liebe zum Judentum übertreten.

            Und selbst wenn man es mit Zähigkeit, Beharrlichkeit und Ausdauer dann auch tatsächlich geschafft hat, ist man lediglich Jude/Jüdin 2. Klasse. Ich erinnere explizit an den spektakulären Fall der Tochter unseres ehemaligen Außenministers Kinkel, der man -obschon Konvertitin- den israelischen Pass verweigert hat.

            Konvertiten fühlen sich oft nicht anerkannt

            ….Die Neuen sind zwar oft religiös gebildeter als die Jüdisch-Geborenen. Viele haben dennoch das Gefühl, nicht richtig dazu zu gehören. Und das hat seinen Grund, weiß Ingrid Wettberg, die Vorsitzende der liberalen jüdischen Gemeinde in Hannover:

            „Es ist nicht so, dass es nur eine Religionsgemeinschaft ist. Judentum ist mehr, Judentum ist die jüdische Ethik, die ganze jüdische Geschichte, und wenn ich mal von meiner Familie sprechen darf, ich kann meine Familie bis 1750 nachweisen, die im Frankfurter Raum gelebt haben, und eben diese wechselvolle Geschichte auch mitgemacht habe, meine Eltern sind knapp dem KZ entronnen, das ist eine Geschichte, die man nicht einfach so mit einer Konversion so übernehmen kann.“

            Für viele Jüdisch-Geborenen sind Konvertiten so etwas wie Juden zweiter Klasse”…..

            Sie versuchen uns hier ein x für ein u vorzumachen. Das funktioniert aber bei mir nicht, lieber Herr Blume!

            Übertritte zum konservativen und reformierten Judentum werden in vielen orthodoxen Gemeinden nicht akzeptiert. Konvertiten, die in eine andere Gemeinde wechseln oder gar nach Israel auswandern wollen, müssen dann eine zweite Studien- und Prüfungsschleife durchlaufen, eine Art „Upgrade“.

            Schönen Abend noch!

          • Tja, @Dietrich Bern – wenn Ihnen der offensichtliche Widerspruch zwischen “Juden sind eine Rasse” und “Alle Juden haben ein gemeinsames Gen” mit “Zum Judentum kann man konvertieren” und “Es gibt Jüdinnen und Juden aller Hautfarben” nicht auffällt, dann kann Ihnen wohl niemand mehr helfen. 🙂

            Dass Sie konvertierte und afrikanische Jüdinnen und Juden einfach wegreden wollen, wirkt schon ein wenig abgestimmt. Als ob es einfach wäre, z.B. Old Order Amish zu werden…

            Auf gut Deutsch: Auch wenn der wissenschaftliche Befund eindeutig ist, so entscheiden Sie sich doch für Rassismus und Antisemitismus.

            Tja, Ihre Wahl…

          • @ Michael Blume

            Auf gut Deutsch: Auch wenn der wissenschaftliche Befund eindeutig ist, so entscheiden Sie sich doch für Rassismus und Antisemitismus.

            Tja, Ihre Wahl…
            ———-

            Tja, Herr Blume, welchen ‘wissenschaftlichen Befund’ der valid wäre, haben Sie denn bislang hier veröffentlicht. Das würde ich gern von Ihnen wissen…

            Aber da kommt natürlich keine Antwort, sondern nur ihr Mantra von den wenigen Konvertiten, die dann auch noch von den wahren Juden scheel angeschaut und zu Juden 2. und 3. Klasse degradiert werden. Gilt für die schwarzen Juden gleichermaßen)

            Und wenn wir schon bei ‘Hexenwahn’ des Mittelalters sind, wie halten Sie’s den mit dem Wahn des Marxismus-Bolschewismus-Stalinismus, der allein im 20. Jahrhundert ca. 300 Mio Menschenopfer verursacht hat (s. Prof. Rummel, Universität Honolulu/Hawaii)
            Allein die Bolschewisten haben lt. Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn in dem ‘Arbeiter- und Bauernparadies’ Sowjetunion 66 Mio zumeist russische und ukrainische Christen, aber auch Juden, Wolga-Deutsche u. andere Minderheiten, umgebracht. (Quelle Alexander Solchenizyn ‘200 Jahre zusammen, Juden in der Sowjetunion, Band 1 und 2).

            Und sowohl der französische Historiker Stéphane Courtois (Schwarzbuch des Kommunismus) als auch die renommierte Londoner Times sprechen von 100 Million Todesopfer im Sowjetimperium des 20. Jhd.

            Dagegen, mein lieber Herr Blume, ist die Inquisition, so grausam sie auch gewesen sein mag, der reine Fliegenschiss.

            In Israel, dem selbstbewussten Nationalstaat der Juden, geht man mit dieser dunklen Vergangenheit offensichtlich wesentlicher ehrlicher und selbstkritischer um, als bei uns in Deutschland!

            “Stalin’s Jews
            We mustn’t forget that some of greatest murderers of modern times were Jewish”

            https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3342999,00.html

            Tja, Herr Blume, die kulturmarxistische ‘political correctness’, der ‘Frankfurter Schule’ und des Jaques Derrida, die sich wie Mehltau über unser Land und Westeuropa gelegt hat, ist offensichtlich noch nicht in Israel angekommen. Und es bleibt zu hoffen, dass sie auch dort nie ankommen wird, dem Gesellschafts- und Nationenzerstörer, George Soros, zum Trotz!

            Im übrigen, Herr Blume, Judaismus ist keine Religion, denn Jahwe (Adonai) ist nicht universal, sondern der Stammesgott der Juden.

            Schönes Wochenende!

          • Vielen Dank, @Dietrich von Bern – nachdem Sie ja nun gerade auch Papst Franziskus zum vermeintlichen Satanisten “ernannt” haben, lesen wir bei Ihnen nun auch weitere Vorwürfe u.a. gegen “Kulturmarxisten” und die “Frankfurter Schule”.

            Darf ich bei der Gelegenheit nachfragen, wie Sie den Einfluss der Bankiersfamilie Rothschild einschätzen? Und welche Literatur würden Sie dazu empfehlen?

            Interessierte Grüße, auch Ihnen ein schönes Wochenende!

          • @ Michael Blume

            “Nachdem Sie ja nun gerade auch Papst Franziskus zum vermeintlichen Satanisten “ernannt” haben, lesen wir bei Ihnen nun auch weitere Vorwürfe u.a. gegen “Kulturmarxisten” und die “Frankfurter Schule”.
            —-

            Nun, Herr Blume, nachdem die sog. ‘Kath. Kirche’ nach dem II. Vatikanischen Konzil den Pfad der Evangelien endgültig verlassen hat, war es nur eine Frage der Zeit, bis man einen jesuitischen Freimauer auf den Papst ‘Thron’ hieven würde. Mit Franciscus, der sich auch noch sinnigerweise nach dem heiligen Franciscus nennt (eine der Lichtgestalten der röm. kath. Kirche), hat man in dem NWO Papst offenbar die Idealbesetzung gefunden.

            Wollen Sie tatsächlich bestreiten, dass im Vatikan sog. ‘schwarze Messen’ stattfinden (ohne dass sich die Katholiken groß aufregen) und man offen Luzifer (Satan) zum Gott erklärt?

            Auch wenn ich mich wiederhole:

            Pope Francis Declares Lucifer As God – We Are Living At The End Of Times (Papst Franciscus erklär Luzifer zum Gott der Christen – Wir leben in der Endzeit…

            https://www.youtube.com/watch?v=uTxWRmNr56U

            Hier gibts mehr Infos:

            Pope Francis: The Last Pope?: Money, Masons and Occultism in the Decline of the Catholic Church

            https://www.amazon.com/Pope-Francis-Occultism-Decline-Catholic-ebook/dp/B00SYV7WDK

            und noch mehr Infos:

            Retired Kazakh ‘Abp.’ Lenga Censured after Rejecting Francis as “Heretic” and “Antichrist”

            Mr. Jan Paweł Lenga is the former Novus Ordo bishop of the diocese of Karaganda, Kazakhstan. In the past he made headlines by authoring an open letter on the crisis in the church (2015) and by co-signing the Profession of the Immutable Truths about Sacramental Marriage (2018) as well as the Declaration of the Truths relating to some of the most common Errors in the Life of the Church of our Time (2019).

            Lenga retired from Karaganda in 2011 and moved to Poland, where he still resides today, in the diocese of Włocławek.

            https://novusordowatch.org/tag/antichrist/

            *
            “auch weitere Vorwürfe u.a. gegen “Kulturmarxisten” und die “Frankfurter Schule”.

            Tja, Herr Blume, der Historiker Golo Mann, der das zweifelhafte Vergnügen hatte, mit einigen Herren der ‘Frankfurter Schule’ in den USA/L.A. zusammen zu treffen, bezeichnete den ‘Kulturmarxismus’ als “Marxismus für feine Leute!”

            Womit der den Nagel auf den Kopf traf. Denn nach WKI und der sog. ‘russischen Revolution’ war klar, dass man die westeuropäische Arbeiterschaft nicht für den russischen Bolschewismus gewinnen konnte. Also setzte man auf die sog. ‘Intellektuellen’ oder die sich als solche berufen fühlten und startete die ‘Revolution’ von oben. Mit dem »Institut für Sozialforschung« in Frankfurt am Main wurde der Grundstein zur De-Stabilisierung der westlichen Gesellschaften, ihrer über Jahrhunderte gewachsenen Kultur, ihr Sozialverhalten etc. gelegt.

            Tja, es hat ja bestens geklappt. Alles richtig gemacht, die Herren Horkheimer, Fromm, Adorno, Marcuse, Habermas u.a. !

            Ihre ‘Jünger’ und ‘Follower’, die Alt 68, die Grünen -ein Ableger der Fabian-Society- und die Neo-Marxisten im Schulterschluß mit den Altkommunisten/Stalinisten aus der DDR, sitzen heute ja an den Schalthebeln der Macht und bestimmen den Kurs des schlingernden Schiffs ‘Bundesrepublik Deutschland’!

            Und natürlich Jacques Derrida’s Strategie der ‘Dekonstruktion’ als Mittel zur Vernichtung unserer repräsentativen Demokratie – die Derrida ersetzen will durch die „totalitär-unidirektional-neomarxistisch ausgerichtete sog. „partizipativ-partizipatorische Demokratie“ der von Derrida/Habermas erfundenen NGO´s – die Herr George Soros zu 35% finanziert und kontrolliert!
            *
            “wie Sie den Einfluss der Bankiersfamilie Rothschild einschätzen? Und welche Literatur würden Sie dazu empfehlen?”
            ——

            Nun, Herr Blume, es ist an und für sich nicht meine Art eine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten. In diesem speziellen Falle erlaube ich mir jedoch eine bescheidene Gegenfrage:

            “Wie schätzen Sie persönlich denn den politisch- und gesellschaftlichen Einfluß dieses superreichen Familienclans ein, der in keiner Forbes-Liste erscheint?”

            Ich werde dann ausführlich dazu Stellung nehmen !

            P.S. Hab’ nicht damit gerechnet, dass Sie meinen letzten Post veröffentlichen würden. Chapeau, Herr Blume!

            Vielleicht kommt’s ja doch noch zu einer ‘wunderbaren Freundschaft’ a la Casablanca!

            Ansonsten, schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!

          • Danke, @Dietrich von Bern. “Schwarze Messen” im Vatikan selbst durch gemäßigte Reformer, schon klar.

            Und auf Ihre “Stellungnahme” zu den Rothschilds bin ich nach Ihren ersten Andeutungen schon gespannt… 🙂

          • @ Michael Blume

            “Schwarze Messen” im Vatikan selbst durch gemäßigte Reformer, schon klar.”
            ——-

            Lieber Herr Blume, einen Freimaurer Papst, der ungeniert im Vatikan Lucifer (Satan) zum Gott der Christen erklärt, einen ‘gemäßigten Reformer’ zu nennen, hat einen gewissen Charme.

            Und da ist noch etwas:
            Als Begleitmusik zur ‘Amazonassynode’ zündete der Vertraute und Linksjournalist, Eugenio Scalfari, die Atombombe aller Atombomben. Auf dem Weg zum Einen Gott der Welteinheitsreligion müsse Jesus Christus als Sohn Gottes beseitigt werden, doch das sei kein Problem, denn Papst Franziskus vertrete genau diese Meinung.

            Eine ungewöhnliche Beziehung, ist Franziskus doch katholisches Kirchenoberhaupt und Stellvertreter Christi auf Erden und Scalfari immerhin der Doyen des italienischen Linksjournalismus und bekennender Atheist aus freimaurerischem Haus (schon sein Ur-Ur-Ur-Großvater war Freimaurer, woran sich Generationen hindurch nichts änderte, nur über seine eigene Logenzugehörigkeit schweigt sich Scalfari aus). Sie treffen sich zu Gesprächen oder telefonieren miteinander. Wann immer ein direkter Kontakt zwischen beiden zustande kommt, folgt eine Veröffentlichung, mit der Scalfari der Welt kundtut, was ihm das Kirchenoberhaupt anvertraut habe. Dies geschieht immer in der von Scalfari gegründeten Tageszeitung La Repubblica, der italienischen Süddeutschen.

            Was enthüllte Scalfari also über das Denken von Franziskus?

            Das „Amazonas-Problem“ sei „von fundamentaler Bedeutung für die gesamte Menschheit“. Und was ist laut Scalfari daran von so „fundamentaler Bedeutung“?

            „Franziskus hat schon seit Jahren die Idee des Einen Gottes vorangetrieben. Es ist natürlich eine revolutionäre Idee.“

            In der Tat findet sich in jeder Kolumne Scalfaris, in der er als Sprachrohr von Franziskus auftritt, „Revolutionäres“. Die Palette reicht von der Abschaffung der Sünde und der Hölle

            https://katholisches.info/2013/12/30/papst-franziskus-hat-faktisch-die-suende-abgeschafft-scalfaris-neues-christentum-das-gott-durch-das-ich-ersetzt/

            über die Kommunion für alle

            https://katholisches.info/2015/11/02/papst-telefonat-mit-eugenio-scalfari-alle-geschiedenen-die-wollen-werden-zur-kommunion-zugelassen/

            und die Papst-Aussage, Scalfari „nicht bekehren“ zu wollen, bis zur Zielvorgabe einer globalen Rassenvermischung („Mestizentum“)

            Rassenvermischung, Marxismus, Politik — Der „Revolutionär“ Franziskus im Gespräch mit Eugenio Scalfari

            https://katholisches.info/2016/11/21/rassenvermischung-marxismus-politik-der-revolutionaer-franziskus-im-gespraech-mit-eugenio-scalfari/

            durch Massenmigration

            Soviel zum ‚gemäßigten Reformer‘, Franciscus.
            *

            ..”Und auf Ihre “Stellungnahme” zu den Rothschilds bin ich nach Ihren ersten Andeutungen schon gespannt”… 🙂

            Na ja, seitdem der Rothschild Clan und ihre Frontmänner Evelyn und Jacob sich ja lt. MSM Pressemeldungen ‚aus dem operativen Geschäft‘ zurück gezogen haben, können sie ja ihre internen Streitigkeiten mit Florett oder Säbel ausfechten.

            Zwischenzeitlich sind sie wohl verarmt und Wohlmeinende sowie Sympathisanten haben schon gelegentlich zu Spenden aufgerufen. Und das, obschon Verschwörungsmystiker dreist behaupten, die Rothschilds wären etwa 500 Billionen (die echten) schwer und könnten zusammen mit den Rockefellers, die mal eben aus der Portokasse der UNO ein inzwischen wohl Milliarden teures Filet-Grundstück am East River ..ähäm…‘geschenkt‘ haben (natürlich nur zum Wohle der Menschheit, wie es sich für echte Philantropen gehört) ‚die Welt kaufen‘ (natürlich nur im allegorischen Sinne), zumal beide Familienclans ihre Geschäfte in einer gemeinsamen Holding gebündelt haben.

            “Zwei der bekanntesten Wirtschaftsdynastien schließen sich in der Finanzkrise zusammen. Der Rothschild-Clan steigt bei der Vermögensverwaltung der US-amerikanischen Rockefeller-Familie ein. Den Deal fädelten laut “Financial Times” die beiden Patriarchen ein“
            https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/familien-rockefeller-und-rothschild-verwalten-gemeinsam-vermoegen-a-835972.html

            Gleichwohl scheinen sie inzwischen verarmt zu sein und genießen fröhlich, unbeschwert und völlig losgelöst von der Bürde des Reichtums den Ruhestand in ihren elenden Behausungen:
            https://www.google.com/search?rlz=1C1VLSB_enES772ES772&q=Rothschilds+Mansions+worldwide&tbm=isch&source=univ&sa=X&ved=2ahUKEwjvoPGG2fnoAhV58OAKHYzsDJQQ7Al6BAgHECY&biw=1338&bih=635

            Na, da trifft es sich gut, dass die verarmten Rothschilds auch einen leibhaftigen ‚Grünen‘ in ihren Reihen haben, nämlich den umtriebigen Sohn Evelyn Rothschild’s, David Mayer de Rothschild.
            Dazu auch noch einen leibhaftigen und wagemutigen Abenteurer, der sich auch noch um’s ‚menschengemachte Klima‘ barmt. Besser geht’s nicht. Aus Wiki:
            ….“Im Jahr 2006 überquerte er die Arktis von Russland nach Kanada in rund 100 Tagen, was bisher nur wenigen Menschen gelang. Hierdurch wurde er der jüngste Brite, der sowohl den Nordpol als auch den Südpol erreichte. Zusätzlich war er Mitglied der Gruppe, die während der Zweifachüberquerung einen Weltrekord für die schnellste Überquerung der grönländischen Eiswüste aufstellen konnte. 2007 erhielt er den GQ Award als ‘Mann des Jahres’ in der Kategorie Engagement. 2011 wurde er mit dem Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitpreises ausgezeichnet.”

            Alle Achtung und Respekt!

            So kann’s weitergehen.

          • Lieber Herr Blume,
            etwas bin ich Ihnen noch schuldig geblieben und zwar die Beantwortung Ihrer Frage, welche Literatur ich Ihnen in Zusammenhang mit denen vom ‘rothen Schild’ empfehlen könne.

            Nun, diese Frage ist leicht zu beantworten. Empfehlen kann ich Ihnen in diesem Zusammenhang das Buch von Dr. John Coleman, ‘The Rothschild Dynasty’ .

            Hier als kostenlose pdf Datei:

            https://ia800706.us.archive.org/31/items/Dr.JohnColemanTheRothschildDynasty/The%20Rothschild%20Dynasty%20-%20Dr.%20John%20Coleman.pdf

            Dr. Coleman schreibt auf Seite 2:
            When preparations were being made by Britain to wage war against Germany in 1910, the international Jewish
            financiers were stationed in key locations, — and at the head of
            international financing around the world stood the Rothschilds
            and their associated banking houses. In France it was Rothschild, Fould, Camondo, Pereira and Bischoffheim; in Germany, Rothschild, Warschauer, Mendelssohn, Bleichroder; in England, Sassoon, Stern, Rothschild and Montague; ~ in the Far East it was Sassoon; in Russia it was Gunzburg; in the United States it was J.P. Morgan, Kuhn Loeb and Co., Seligman and Co., Speyer and Co., Warburg and Lazard Freres.

            Above all, dwarfing and overshadowing them was the
            House of Rothschild.

            Critics of the Rothschilds say that Morgan
            and Kuhn Loeb were merely fronts for the Rothschilds, and that
            all of the famous banking houses were affiliated with the
            Rothschild banks.

          • Vielen Dank, @Dietrich von Bern. Ich hatte innerlich gewettet, dass Sie auch auf die Rothschild-Verschwörungsmythen stehen. Die Podcast-Folge 9 handelt davon, Sie werden auch erwähnt.

          • @ Michael Blume

            Vielen Dank, @Dietrich von Bern. Ich hatte innerlich gewettet, dass Sie auch auf die Rothschild-Verschwörungsmythen stehen. Die Podcast-Folge 9 handelt davon, Sie werden auch erwähnt.
            —-

            Das ehrt mich sehr, lieber Herr Blume.

            Aber wieso ‘Verschwörungsmythen’?

            Die Rothschilds, die Rockefellers und 6 andere Großbanker Familien sind an der größten Gelddruckmaschine der Welt beteiligt, die Geld bekanntermaßen aus ‘heißer Luft’ druckt, der US-Fed.

            .. J. W. McCallister, an oil industry insider with House of Saud connections, wrote in The Grim Reaper that information he acquired from Saudi bankers cited 80% ownership of the New York Federal Reserve Bank- by far the most powerful Fed branch- by just eight families, four of which reside in the US. They are the Goldman Sachs, Rockefellers, Lehmans and Kuhn Loebs of New York; the Rothschilds of Paris and London; the Warburgs of Hamburg; the Lazards of Paris; and the Israel Moses Seifs of Rome.

            CPA Thomas D. Schauf corroborates McCallister’s claims, adding that ten banks control all twelve Federal Reserve Bank branches. He names N.M. Rothschild of London, Rothschild Bank of Berlin, Warburg Bank of Hamburg, Warburg Bank of Amsterdam, Lehman Brothers of New York, Lazard Brothers of Paris, Kuhn Loeb Bank of New York, Israel Moses Seif Bank of Italy, Goldman Sachs of New York and JP Morgan Chase Bank of New York. Schauf lists William Rockefeller, Paul Warburg, Jacob Schiff and James Stillman as individuals who own large shares of the Fed. [“The Federal Reserve ‘Fed Up’. Thomas Schauf] The Schiffs are insiders at Kuhn Loeb. The Stillmans are Citigroup insiders, who married into the Rockefeller clan at the turn of the century.

            Eustace Mullins came to the same conclusions in his book The Secrets of the Federal Reserve, in which he displays charts connecting the Fed and its member banks to the families of Rothschild, Warburg, Rockefeller and the others. [The Secrets of the Federal Reserve. Eustace Mullins. Bankers Research Institute. Staunton, VA. 1983. p.179]

            The control that these banking families exert over the global economy cannot be overstated and is quite intentionally shrouded in secrecy. Their corporate media arm is quick to discredit any information exposing this private central banking cartel as “conspiracy theory”.

            Yet the facts remain.

            Quelle:

            The Federal Reserve Cartel – the eight families

            https://www.globalresearch.ca/the-federal-reserve-cartel-the-eight-families/25080

            Ich will erst gar nicht auf andere Beteiligung (so u.a. Barcleys oder Bank of England) groß eingehen. Mit der Kontrolle der BIS (BIZ) Basel, kontrolliert Rothschild auch sämtliche Geldströme der Welt, denn nahezu jeder internationale Geldtransfer läuft automatisch über die BIZ, Basel.

            Kann Ihnen noch ein sehr aufschlußreiches und enthüllendes Buch empfehlen:

            “Hope & Tragedy” von Prof. Caroll Quiqley
            -A History of the World in Our Times-

            http://www.carrollquigley.net/pdf/Tragedy_and_Hope.pdf

            Prof. Carroll Quigley war ein US-amerikanischer Historiker und Zivilisationstheoretiker, der an der renommierten Georgtown University (Washington D.C.) lehrte und Teil der sog. ‘Ostküsten Eliten’ war. Der ‘Whistleblower’ war im übrigen der Mentor von Bill ”Dick’ Clinton, dem ehem. Präsidenten der USA.

            Wünsche Ihnen viel Spaß bei der Vermehrung Ihrer Ein- und Ansichten beim Studieren dieses Buches!

            Grüße DvB

          • Lieben Dank, @Dietrich von Bern. Geben Sie mir bitte etwas Zeit, diesen Gedanken und Verschwörungsmythen nachzugehen. So viel & schnell kann auch ich nicht lesen… 😏🤷‍♂️

          • Nachtrag zum US-Fed Kartell:

            In 1836, President Andrew Jackson, infuriated by the tactics of the bankers who were attempting to persuade him to renew the charter of the Second Bank of the United States, said:

            “You are a den of vipers. I intend to rout you out and by the Eternal God I will rout you out. If the people only understood the rank injustice of our money and banking system, there would be a revolution before morning.”

            Andrew Jackson, genannt ‘Old Hickory’, war der einzige Präsident der USA, der der Hydra, der US Zentralbank, den Kopf abschlagen konnte und dabei überlebte

            Aber lange hat’s nicht gedauert:

            William Guy Carr, in “Pawns In The Game” states that

            “In 1899, J.P. Morgan and Drexel went to England to attend the International Bankers Convention. When they returned, J.P. Morgan had been appointed head representative of the Rothschild interests in the United States. As the result of the London Conference, J.P. Morgan and Company of New York, Drexel and Company of Philadelphia, Grenfell and Company of London, and Morgan Harjes Cie of Paris, M.M. Warburg Company of Germany and America, and the House of Rothschild were all affiliated.

            1913 in einer illegalen ‘Nacht und Nebel Aktion’ wurde die heutige US-Fed ‘aus der Taufe gehoben’! Unterschrieben hat der ‘Idealist’, Präsident Woodrow Wilson, Wachs in den Händen seines ‘Beraters’ Colonel Mandel-House.

            Später bereute Woodrow Wilson seine Tat:

            “I am a most unhappy man–unwittingly I have ruined my country.” (“Ich bin ein sehr unglücklicher Mann – unwissentlich habe ich mein Land ruiniert.”)

            Das Gesetz wurde am 22. Dezember 1913 (Die Mehrheit des Kongresses befand sich schon auf Weihnachtsurlaub) verabschiedet und am nächsten Tag von Präsident Wilson unterzeichnet.

            1929: Die US Fed löst den schlimmsten Banken-Run aller Zeiten aus

            Das neue Geldsystem sollte Banken-Runs eigentlich verhindern, versagte dabei aber offensichtlich völlig. 1929 erlebten die USA die schlimmste Bankenkrise ihrer Geschichte. Die New Yorker Fed hatte neugeschaffenes Geld in die New Yorker Banken gepumpt, die das Geld dann an Aktienspekulanten weiterverliehen. Als die New Yorker Fed mitbekam, dass der Gouverneursrat der Fed auf einer Sitzung, die die ganze Nacht gedauert hatte, über diese risikoreiche Situation diskutiert hatte, zog man die Gelder wieder zurück und löste damit den Zusammenbruch des Aktienmarktes von 1929 aus.

            Damals konnten Dollarnoten problemlos in Gold umgetauscht werden. Aber andererseits waren die Banken nur verpflichtet, so viel Gold als Reserve zu lagern, wie es 40 Prozent ihrer Einlagen entsprach. Als die Bankkunden in Panik ihre Bank aufsuchten, um ihre Dollars in Gold umzutauschen, nahmen die Goldreserven rapide ab. Es mussten Kredite eingefordert werden, um die 40-Prozent-Marge zu erfüllen, was die Geldversorgung zusammenbrechen ließ.

            Die Folgen waren weitverbreitete Arbeitslosigkeit und der Verlust von Eigenheimen und Ersparnissen, ähnliche Entwicklungen also, wie wir sie auch heute erleben.

            In einer scharfen Anklage machte der Abgeordnete Louis McFadden 1934 vor dem Kongress die Federal Reserve für die Misere verantwortlich:

            »Herr Vorsitzender, in diesem Lande gibt es eine der korruptesten Einrichtungen, die die Welt je gesehen hat. Ich beziehe mich dabei auf den Gouverneursrat der Federal Reserve und die Federal-Reserve-Banken… Die Plünderungen und Ungerechtigkeiten der Fed haben das Land mehr Geld gekostet als notwendig wäre, um die Staatsschulden mehrfach zu bezahlen…
            Einige Leute sind der Meinung, die Federal Reserve sei eine Einrichtung der amerikanischen Regierung. Es handelt sich um private Monopole, die die Bevölkerung dieser Vereinigten Staaten zu ihrem eigenen und dem Wohle ihrer ausländischen Kunden ausbeuten; ausländische und inländische Spekulanten und Schwindler sowie reiche und räuberische Geldverleiher.

            Diese zwölf privaten Kreditmonopole wurden diesem Land auf hinterlistige Weise und treulos durch die Banker aufgezwungen, die aus Europa hierher kamen und uns unsere Gastfreundschaft vergolten, indem sie unsere amerikanischen Institutionen untergruben.«

            Geändert hat sich bis heute nichts.

            Präsident Kennedy versuchte als einziger US-Präsident nach ‘Old Hickory’ und Abe Lincoln die Macht der US-Fed zu beschneiden und wollte sein eigenes Geld (d.h. das Geld des Souveräns) zinsfrei drucken und durch Silber und Gold decken. Wie er geendet ist, dürfte wohl Allgemeingut sein (Aber das ist wieder so ein weiterer Verschwörungsmythos, obschon kaum eine ‘Sau’ heutzutage in den USA den ‘Warren Report’ als bare Münze nimmt).

    • Was erwarten Sie für eine Hintergrundrecherche? Da ist nichts zu recherchieren! Müssen wir beweisen, daß Trump nicht in diesen Moment 1000de Kinder befreit? Es gibt nicht den leisesten Anhaltspunkt in der Realität dafür, daß er es tut! Wie soll ich beweisen, daß der.böse Wolf unschuldig ist und gar nicht Rotkäppchens Großmutter aufgefressen hat?

    • Wenn Naidoo recht hätte könnte er Belege für seine Behauptungen liefern und nicht versuchen Behauptungen mit anderen unbelegten Behauptungen als Tatsache hin zu stellen. Es ist aber so das egal auf welche Behauptung seinerseits man ihn anspricht diese ausschließlich mit neuen Behauptungen begründet werden die ebenso unbelegt sind. Und ja ich habe des Öfteren versucht Anhänger von solchen Mythen nach belegen zu fragen und nur neue Behauptungen bis hin zum „denke doch mal selber“ zu lesen und hören bekommen.

    • naidoo hat inzwischwen atlantis lokalisiert und unter einbeziehung der erdachse wieder mal dienzahl des tiers ermittelt.

      sollte er damit recht haben?

  43. @array 09.04. 22:56

    „Wie kann man denn Leute von ihrem Verschwörungsglauben wieder abbringen?…Das muss doch irgendwie zu stoppen sein und kann man da nicht eigentlich auch schon von einer Art “Pandemie” sprechen? Was sagt denn beispielsweise die WHO dazu? Es handelt sich ja offenbar um eine geistige Krankheit die den Verlust von Bezug zur Realität inne hat.“

    Psychische Krankheit kann zum Realitätsverlust führen, der Umkehrschluss ist hier aber ungültig, meine ich. Die Verschwörungmythen und ihre Fakefakten setzen sich aus Memen zusammen, die teilweise uralt sind und offenbar immer wieder verbreitet werden. Zuweilen werden diese zwecks spezieller politischer Agenda gezielt neu zusammengestrickt, teilweise sind diese Meme aber auch selbstaktiv, wie ein Virus.

    Dass sich Meme, also Narrativschnipsel, infektiös verhalten können, ist schon länger bekannt. Wenn das Internet hier die Infektionswege vervielfacht kommen da tatsächlich sowas wie Pandemien dabei heraus. Aber analog wie bei Corona kann man die Infektionswege ausdünnen, z.B. mit mehr Kontrolle der Inhalte von asozialen Netzwerken.

    Die Meme selbst muss man wohl mit Argumenten unschädlich machen. Die Betroffenen sind eben nicht krank wie ein Psychotiker, der spinnt weil sein Gehirnstoffwechsel durchgegangen ist. Wenn man dem die richtigen Medikamente gibt, lösen sich die privaten Verschwörungstheorien des privaten Wahnsinns meistens einfach in der zurückkehrenden Vernunft von selber wieder auf.

    @Alubehüteter 09.04. 16:55

    „Das Problem ist dieser gleitende Übergang von noch legitimer Verschwörungstheorie hin zu übergeschnappten Verschwörungsmythen.“

    Eine Bekannte aus unserer wöchentlichen Schreibwerkstatt ist vor etwa 2 Jahren binnen weniger Monate von den Mythen der Reichsbürger infiziert worden. Da konnte ich beobachten, dass da Woche für Woche immer mehr Fakefakten dazu kamen, bis sich ein undurchdringlicher Wusel von Memen angesammelt hatte, den man einfach der Menge wegen nicht mehr diskutieren konnte. So ist der Kontakt dann leider abgebrochen, das wollte keiner mehr hören.

    Der einmal eingeschlagene Weg intellektueller Unkultur fördert noch weiteren paranoiden Unfug, und kommt echtem Wahnsinn langsam immer näher. Aber nur inhaltlich, der psychotische Wahnsinn entsteht gerade in der Isolation, dieser hier in der Gemeinsamkeit.

    Das kann offenbar auch zu Mehrheiten führen, und dann sogar zum rechtsverbindlichem Wahnsinn werden. In vordemokratischen Zeiten war das sogar mehr als 1000 Jahre der europäische Standard. Unsere Freiheit zu verteidigen, das lohnt sich auf jeden Fall.

  44. Lieber Michael Blume,

    danke für diesen wichtigen Blog und besonders diesen Beitrag. Ich dachte, ich wäre gut informiert, aber mir ist jetzt erst deutlich geworden, wie gefährlich diese aktuellen Verschwörungsmythen und ihre Verbreiter sind, die ich bisher nur als verschroben oder wirr wahrgenommen hatte. Besonders hilfreich finde ich die historische Einordnung bis hin zur Analogie mit der “Hexensalbe”. Bitte weiter so.

    • Vielen lieben Dank, @Odysseus Chatzidis! Das Interesse und die Resonanz durch vernünftige Menschen und auch durch die Trolle hat unsere Erwartungen weit übertroffen! Wir produzieren gerne weiter und nehmen auch Anregungen und Fragen dabei auf. 😏📚✅

  45. Guten Tag Herr Blume,

    herzlichen Dank für Ihre Arbeit; das ist alles sehr aufschlussreich sowie spannend und verständlich aufbereitet.

    Ich wünsche mir in ähnlicher Weise eine Podcastfolge über die so genannten “Bilderberger”.

    Freundliche Grüße aus der Haupstadt

    • Vielen Dank für die Rückmeldung und Ermutigung, liebe @Anna! Und die “Bilderberger” sind als Themenwunsch gerne notiert und zugesagt!

      Herzliche Grüße, bitte bleiben Sie gesund!

  46. Guten Tag Herr Blume.

    Ich habe einen sehr guten Freund, der Jude ist. Er vertritt die gleiche Meinung wie ich. Ist er jetzt ein Antisemit? Bin ich ein Antisemit? Überdenken Sie Ihre Argumente bitte. Das in unserer Welt etwas falsch läuft ist offensichtlich. Und Geld regiert nun mal die Welt. Trotzdem einen schönen Tag Ihnen noch.

    • Guten Tag, @Ardian,

      was, bitte, soll die vermeintliche Herkunft oder Religionszugehörigkeit Ihres virtuellen “Freundes” damit zu tun haben, ob seine Aussagen wahr oder wirr sind? Lassen Sie mich raten: Sie glauben, dass es sich bei “Semiten” um eine “Rasse” aus Juden und Arabern handele – und entsprechend Angehörige der “semitischen Rasse” gar keinen Antisemitismus vertreten könnten.

      Wenn Sie über das Thema nochmal nachdenken wollen, steht Ihnen hier kostenfrei und zum Lesen oder Hören eine Podcast-Folge zur Verfügung:

      https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-folge-3-die-macht-der-sprache-und-verschwoerungsmythen-vs-verschwoerungstheorien/

      Eine ganz spannende Studie von Gideon Botsch, in der dieser aufzeigt, wie Teile der AfD echte oder vermeintliche Jüdinnen und Juden zur Abwehr des Antisemitismus-Vorwurfs instrumentalisieren, finden Sie auch hier:

      https://www.mmz-potsdam.de/files/MMZ-Potsdam/Download-Dokumente/EJG_Mitteilungen_2020_01.pdf

      Also, informieren Sie sich gerne wissenschaftlich – wenn Sie sich trauen. 🙂

      • Sie unterstellen hier den Leuten, dass sie antisemitisch sind. Nur weil sie gewisse einflussreiche Personen beim Namen nennen. Und mir unterstellen Sie einen virtuellen Freund zu haben. Geht es noch ? Anscheinend sprechen Sie immer an den Leuten vorbei.Schönes Leben Ihnen noch. Und bitte nicht mehr antworten. Kommt eh nur Quatsch.

        • Ja, @Ardian – es ist meine Verantwortung, Leuten wie Ihnen aufzuzeigen, wie sehr Sie sich in Antisemitismus und Verschwörungsglauben verrannt haben. Leider werden nur wenige von Ihnen noch den Ausstieg aus ihren Verschwörungsmythen finden. Aber immerhin sind Sie ein warnendes Beispiel für viele.

          In diesem Sinne danke ich Ihnen herzlich und wünsche Ihnen ganz ernsthaft körperliche und auch geistige Gesundheit.

          • Da lachen ja die Hühner! Überall tauchen Beweise auf und Sie wollen das immer noch weg leugnen…. Wer sich im Internet informiert, findet genügend Beweise bezüglich der Forschung um Adrenochrom und Kinderschändung. Bin auch nicht stolz, dass es in Deutschland seinen Anfang nahm. Im Nazideutschland, um genau zu sein. You Tube- Xavier ist nicht allein

          • Liebe @Frau Gürkan,

            das Problem steckt im Halbsatz „Wer sich im Internet informiert…“

            Da Sie bereits starke, emotionale Überzeugungen haben, werden Sie unbewusst und bewusst „Informationen“ so filtern, dass Sie Ihren Verschwörungsglauben bestätigen.

            Ich hoffe, Ihnen – und auch Xavier Naidoo – gelingt noch irgendwann der Ausstieg, wenn sich immer weitere QAnon-Ankündigungen nicht erfüllen…

            Ihnen alles Gute & ein besinnliches Wochenende!

  47. Hier ein Video indem die Verbindungen super recherchiert sind. Alle Hashtags haben eine Verbindung und kann man zusammenverbinden. Das ist keine Verschwörungstheorie. Die CIA hat ein offizielles Dokument in dem die Code Logos der Pädophilen Netzwerk aufzeigt.

    https://youtu.be/m4uPgLMVI_g

  48. 😂👍Spiegeln können sie gut. Ein warnendes Beispiel sind Sie. Und geistige Gesundheit wünsche ich Ihnen auch.

    • Danke, @Ardian. 🙏

      Es freut mich sehr, dass meine Warnungen ankommen.

      Und auch die Wünsche für die geistige Gesundheit nehme ich gerne an! Schließlich muss ich mich fast täglich mit Antisemitismus & Verschwörungsmythen befassen. Ich kann also gut nachvollziehen, wie sich das für Menschen wie Sie anfühlen muss, die an solches Zeug noch glauben! 😥

      Ohne Ihnen die schrille Laune verderben zu wollen: Heute ist Yom HaSchoah, der Gedenktag für die Opfer des NS-Gedenktages nach jüdischem Kalender.

      Später veröffentliche ich dazu eine weitere Podcast-Folge. Weil ich nicht aufhöre zu hoffen, dass noch wenigstens einige Menschen wie Sie aus dem Verschwörungsglauben hinaus finden.

      Ihnen alles Gute. Von Herzen.

    • bitte googeln sie wiki , etc. unter paranoia. sorry. habe ihre beiträge habe ich verfolgt, bin psychiater und wünsche ihnen, ihre geistige gesundheit wiederzufinden.

  49. Aber auf das eigentliche Ursprungsthema zurück zu kommen, den angeblichen Verschwörungsmythen des ‘durchgeknallten’ Xavier Naidoo:

    Wer hätte DAS gedacht?

    Corey Feldman: The biggest problem in Hollywood is paedophilia

    https://www.theguardian.com/film/2020/feb/06/corey-feldman-nobody-wants-to-go-after-the-bad-guys

    Nun hat die norwegische Polizei mehrere Pädophilennetzwerke gesprengt – und damit vermutlich den größten Missbrauchsskandal in der Geschichte des Landes aufgedeckt. Fotos und Videos zeigen unfassbare Gräueltaten an
    Kindern und Babys.

    Der Stern schreibt dazu:

    …”Es ist ein Skandal, der angesichts seiner Tragweite in die norwegische Geschichte eingehen dürfte. Ermittler des Landes haben im Internet gleich mehrere Pädophilennetzwerke aufgedeckt, deren Grausamkeit und Perversion kaum zu überbieten ist. Unzählige Fotos, Filme und Chatverläufe beweisen, wie sich die Täter an Kindern und Babys vergriffen – insgesamt 150 Terabytes an Daten beschlagnahmten die Ermittler. 20 Männer wurden bei der „Operation Dark Room“ festgenommen, teilte die Polizei mit. Gegen 31 werde ermittelt. Die Täter kämen aus verschiedenen Regionen Norwegens.

    Auf einer Pressekonferenz gaben die Ermittler am Sonntag Auskunft über den schrecklichen Fall. „Das Material zeigt unter anderem die Penetration von Kindern, gefesselte Kinder; Kinder, die Sex mit Tieren haben und Kinder, die Sex mit anderen Kindern haben“, sagte Chefermittlerin Hilde Reikras laut der Zeitung„The Local Norway“.

    https://www.thelocal.no/20161121/police-break-up-massive-norwegian-paedophilia-ring

    Auch GB hatte ja seinen großen Pädo Skandal:
    Das Ausmaß des Missbrauchs-Skandals, der über Monate die britische Politik erschütterte, ist beispiellos im Vereinigten Königreich. Die Opfer gehen in die Tausende.

    In England, Wales, Schottland und Nordirland ermittelt die Polizei gegen 1433 mutmaßliche Kinderschänder. Darunter 76 Politiker, 135 Promis aus TV, Film und Radio, 43 aus der Musikindustrie, weitere aus dem Sport sowie Mitarbeiter von Schulen, Kinderheimen, Kirchen und Sportvereinen. 216 Verdächtige sind bereits gestorben. Einige noch lebende Täter wurden zwischenzeitlich verhaftet und verurteilt. Die Ermittler rechnen bis Ende des Jahres mit 116.000 Anzeigen. Bearbeitet werden Fälle von 1977 bis 2014.

    König Jimmy“

    Auslöser dafür sind die widerwärtigen Umtriebe des britischen BBC-Moderators und Discjockeys James „Jimmy“ Wilson Vincent Savile. Erst nach seinem Tod im Oktober 2011 kam die grausige Wahrheit ans Licht: Über sechs Jahrzehnte hinweg hatte sich „König Jimmy“, wie er scherzhaft genannt wurde, an circa 500 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Alter von fünf bis 75 Jahren vergangen. Seine Opfer suchte er sich regelmäßig in Krankenhäusern und Kinderkliniken, sogar in einem Hospiz. Wie der staatliche Gesundheitsdienst NHS feststellte, schreckte der prominente Anchorman nicht einmal davor zurück, Tote in Hospital-Kühlräumen oder Leichenhallen zu schänden. Savile hatte wohl auch Zugang zu einem Kinderheim auf der Insel Jersey, auf der es jahrzehntelang zu systematischen Vergewaltigungen an Hunderten von Opfern kam.

    Schwarze Messen und ritueller Kindesmissbrauch

    Jimmy Savile soll sogar Mitglied eines satanischen Kults gewesen sein. Das jedenfalls berichtet Valerie Sinason, Direktorin der Klinik für dissoziative Studien in London, die als Therapeutin ein ehemaliges Opfer des Entertainers betreut. Demnach feierte der Moderator 1975 in einem Raum im Untergeschoss des Stoke Mandeville Hospitals in Buckinghamshire, dessen Schirmherr er war, mit pädophilen Satanisten Schwarze Messen. Sie vergewaltigten und schlugen das damals zwölfjährige Mädchen. Um nicht erkannt zu werden, trugen sie Masken und Roben. Das Opfer konnte Savile jedoch vor allem an seiner markanten und aus Funk und Fernsehen bekannten Stimme identifizieren.

    Fünf Jahre später erzählt eine andere Zeugin von einer Teufelsmesse in einer wohlhabenden Londoner Gegend, in der sie mit weiteren jungen Frauen missbraucht wurde. Jimmy Savile soll der Zeremonienmeister gewesen sein.

    2013 kamen die Metropolitan Police und die Kinderschutzorganisation NSPCC zu dem Schluss, dass es zumindest im Stoke Mandeville Hospital dreißig Missbrauchsfälle gab. Das spricht für die Glaubwürdigkeit der Zeugen.

    „König Jimmy“ und die Prominenz

    Stellt sich die Frage, weshalb Savile seinen perversen Trieben so lange unbehelligt nachkommen konnte? Die Antwort darauf ist erschreckend und beschämend für Justiz und Politik.

    Als regelmäßiger Organisator von Wohltätigkeitsveranstaltungen besaß „König Jimmy“ ein hohes gesellschaftliches Ansehen. Schon 1972 wurde er zum „Officer of the Order of the British Empire“ ernannt. Er war ein Freund der Familie von Premierministerin Margaret Thatcher und – nach eigenen Angaben – Vertrauter von Prinz Charles und Diana. 1990 schlug ihn die Queen zum Knight Bachelor, erhob ihn damit in den persönlichen Adelsstand. Im selben Jahr machte ihn Papst Johannes Paul II. zum Ritter des Gregoriusordens. Zudem war Savile Ehrendoktor der University of Leeds sowie der University of Bedfordshire. Nach ihm wurden sogar Straßen benannt. Der so hofierte Kinderschänder, der rund 50 Millionen Euro für wohltätige Zwecke sammelte, war unantastbar und über alles erhaben. Einmal bekannte er öffentlich, Kinder zu hassen. Doch später räumte er ein, dass dies nicht der Wahrheit entsprechen würde. Allerdings hätte es perfekt funktioniert, um Verdächtigungen des Kindesmissbrauchs im Keim zu ersticken. Denn Anschuldigungen gegen ihn gab es tatsächlich schon lange.

    Die Opfer belasteten auch Mitglieder der Regierungspartei, in eine Missbrauchsserie in Wales in den 1970/80er Jahren verstrickt zu sein. 2012 sprach Tom Watson, stellvertretender Vorsitzender der Labour Partei, von einem organisierten und einflussreichen Pädophilennetzwerk mit möglichen Verbindungen in eine einstige Regierung. Die Medien spekulierten, dass es sich dabei um jene von Edward Heath handeln musste. Heath war Anfang der Siebziger Jahre konservativer Premier, bis ihm 1974 Margaret Thatcher folgte. Ein „Spezi“ Saviles, wie es hieß.

    Im Juli 2012 berichtete der Telegraph, dass unter den weiteren Verdächtigen im Missbrauchsskandal ehemalige, teils noch aktive Politiker sein sollen, die entweder selbst Kinder missbrauchten oder die Verbrechen durch ihr Schweigen deckten. Darunter Parlamentsmitglieder aller großen Parteien. Sogar Ex-Minister. Namentlich bekannt wurden die Abgeordneten Cyril Smith und Sir Peter Morrison. Beide waren jedoch längst verstorben.

    https://www.nzz.ch/panorama/ungluecksfaelle-und-verbrechen/neue-abgruende-im-leben-von-jimmy-savile-1.18332241

    Soviel zu Naidoo’s ‘Verschwörungsmythen.

    • Ja, @Dietrich von Bern – wieder deuten Sie rechtsstaatliche Ermittlungserfolge und Berichte seriöser Medien ins genaue Gegenteil um: Als vermeintliche Belege für eine Unterdrückung von Ermittlungen und Medienberichten…

  50. @Michael Blume
    21.04.2020, 22:24 Uhr

    …”wieder deuten Sie rechtsstaatliche Ermittlungserfolge und Berichte seriöser Medien ins genaue Gegenteil um: Als vermeintliche Belege für eine Unterdrückung von Ermittlungen und Medienberichten”…
    —–
    Welche ‘rechtsstaatliche Ermittlungserfolge’?

    Sie scheinen meine Links nicht richtig zu lesen. Im Falle Jimmy Savile wurde vertuscht und verschwiegen, bis sich der Skandal nicht mehr länger unterm Deckel halten ließ. Und im Fall Corey Feldman und Corey Haim (The two Coreys) wurde, soweit ich informiert bin, noch nicht einmal ermittelt:

    “Nobody wants to go after the bad guys,”

    he says and he shows me emails from lawyers denying him access to police reports and video footage.

    “What the hell is really going on here?” he asks. (…)

    The truth is, surrounded by his toys, raging about “deep, dangerous” conspiracies, yes, he absolutely does. But Harvey Weinstein hired ex-Mossad agents

    https://www.theguardian.com/film/2017/nov/07/harvey-weinstein-hired-ex-mossad-agents-to-suppress-abuse-allegations-new-yorker-report-claims

    to discredit journalists who were investigating him and women who accused him of rape. So crazy can sometimes be the truth.

    Tja, so verrückt (und erschreckend) kann manchmal die Wahrheit sein. Und auch Corey ist außer sich über die ‘tiefe, gefährliche Verschwörung’ – genau so wie Xavier Naidoo!

    • Ihr Halbsatz “bis sich der Skandal nicht mehr länger unterm Deckel halten ließ” ist der Punkt, @Dietrich von Bern: In der Realität gibt es durchaus Verschwörungen – aber sie können in Rechtsstaaten eine gewisse Größe und Dauer nicht überschreiten, bis sie von Justiz und Medien aufgedeckt werden. Auch deswegen erweisen sich Verschwörungsmythen über Rothschild-Weltverschwörungen, “Kapitalismus-Komplotte”, Illuminaten und Reptiloiden immer wieder als Geschwurbel.

  51. Dachte erst, das sei in Teilen ein Plagiat, aber nein.

    Schöner Artikel in VICE zum Thema. Daß auch hier von Verschwörungsmythen gesprochen wird, erfreut. Auch ein längeres Stück, das sich später anderen Aspekten zuwendet.

  52. Auch deswegen erweisen sich Verschwörungsmythen über Rothschild-Weltverschwörungen, “Kapitalismus-Komplotte”, Illuminaten und Reptiloiden immer wieder als Geschwurbel.
    ——

    Lieber Herr Blume,

    Ich verstehe nicht, warum Sie solche Typen wie Soros, Rothschild, Rockefeller, Warburg und Genossen mit Zähnen und Klauen verteidigen?

    Ein alter weiser Spruch sagt: ‘Geld regiert die Welt’, was durchaus richtig ist und zwar seit Urzeiten.

    Dann muss man sich nur noch fragen: ‘Und wer regiert das Geld’? – und schon landet man beim Finanzkartell a la US-Fed, das bekanntlich ‘Geld aus der Luft schöpft’. Nahezu alle ‘Zentralbanken’ dieser Welt werden von Rothschild, dem ‘Primus inter pares’ über die BIS kontrolliert. Das sind belegbare Tatsachen und keine ‘Verschwörungsmythen’ oder ‘Verschwörungstheorien’.

    Die US-Fed ´, das mächtigste private Finanz-Kartell des Planeten, wurde u.a. gegründet, weil die Anteilseigner (u.a. Rothschild, Rockefeller, J.P. Morgan) versprachen, die Stabilität des US-Dollar zu wahren. Seit 1913 und seit der Dollar von den ‘Moneymakern ‘ gehütet’ wird, hat er bis heute 97 Prozent!! seines ursprünglichen Wertes eingebüßt!

    Und wenn Sie die Existenz der Illuminaten leugnen wollen, die oberste Stufe der kabbalistisch-okkulten Freimaurerei, dann sollten Sie sich schleunigst mal mit dem realen Adam Weishaupt und seinen Illuminaten auseinandersetzen. Natürlich unternehmen diese selbsternannten ‘Eliten’ alles, um den Begriff ‘Illuminati’ lächerlich zu machen. Unter dieser Rubrik ist auch das Werk von Dean Brown, ‘Illuminati’, einzuordnen.

    Den lächerlichen Begriff ‘Reptiloiden’ von irgendwelchen Spinnern mit der realen kriminellen Hochfinanz und der noch kriminelleren ‘Casino-Wirtschaft’ der ungehemmten und und aus den Fugen geratenen Großspekulation (Prototyp: George Soros) zu vermengen ist in höchsten Maße unseriös und soll nur die Kritiker dieses Unrechtsystems mundtot machen.

    • Lieber @Dietrich von Bern,

      mir geht es gar nicht darum, bestimmte Menschen zu „verteidigen“. Denn das muss ich gar nicht. Ihre Annahmen über eine jüdisch-satanistische Weltverschwörung sind kaum weniger absurd als jene über „Reptiloide“. Und solange Sie das nicht erkennen, sperren Sie sich in ein Gedankengefängnis ein und verbauen sich auch die Möglichkeiten zu einer rationalen Kritik.

  53. mir geht es gar nicht darum, bestimmte Menschen zu „verteidigen“. Denn das muss ich gar nicht. Ihre Annahmen über eine jüdisch-satanistische Weltverschwörung sind kaum weniger absurd als jene über „Reptiloide“.
    ——–

    Doch, Herr Blume, Sie verteidigen bösartige und schlechte Menschen, die Kriege, Not und Zerstörung über die Menschheit gebracht haben und bezeichnen Kritiker, als ‘Antisemiten’ oder ‘Phantasten’, die irgendwelchen ‘Verschwörungsmythen’ aufgesessen sind und offensichtlich psychiatrische Hilfe benötigen um aus ihrem ‘Gedankengefängnis’ ausbrechen zu können. Es lebe die Sowjetunion, wo solche Kritiker in der Psychiatrie weggeschlossen wurden.

    1849 sagte Gutle Schnapper, die Frau von Mayer Amschel Rothschild:

    “Wenn meine Söhne keine Kriege wollten, würde es keine geben.”

    Eine immer größer werdende Zahl von Menschen wird sich dank des Internets der Tatsache bewusst, dass 99% der Weltbevölkerung von einer Elite des übrigen Prozents kontrolliert werden, die sog. ”Einprozenter’ – aber es gibt auch (Verschwörungs-)Theorien, nach denen die Rothschild-Familie alles beherrscht (als ‘primus inter pares’), sogar die Elite der 1 Prozenter!

    Hinter den Kulissen der Rothschild-Dynastie steht zweifellos die mächtigste Familie der Erde und ihr (d.h. laut einer nicht bestätigten, inoffiziellen Quelle) Wohlstand beläuft sich auf geschätzte, aber nicht bestätigte, 500 Billionen Dollar.

    Das Wort „Verschwörungstheorie“ ist eine mediale Keule, um
    Diskussionen im Keim zu ersticken. Vor nicht langer Zeit hat man unbequeme, neugierige und besonders intelligente Menschen eingesperrt, als verrückt erklärt, am Gehirn operiert oder auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Diagnosen waren beispielsweise „Schizophrenie“, „Hexe“, „Häretiker“ oder „Sünder“. Die
    Verschwörungs- Schublade läuft Gefahr, hier in große, historische Fußstapfen zu treten und aus kritischem Denken und Aufklärung etwas Negatives zu machen. Das Wohlergehen der Menschen hing in der Geschichte oft ab von mutigen Aufklärern, die für eine unterschiedliche Sicht der Dinge kämpften.
    Aus Sicht der Bürger dient die Verschwörungs- Schublade auch als eine Selbstrechtfertigung zur Bequemlichkeit und als Freibrief zum gedankenlosen Konsum von Informationen.
    Im schlimmsten Fall könnte die Verschwörungs-Schublade zu einem gelben Stern am Ärmel der Kritiker werden und zum Verrat am gesunden Menschenverstand; zu einem Hetzruf gegen Individualität, zur Kapitulation vor George Orwells „Big Brother“, der dem Bürger täglich neue Lügen auftischt, die dieser nicht in Frage stellen kann und darf – andernfalls geht’s in die Klappse!

    „In Zeiten universeller Irreführung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt.“
    George Orwell
    *
    ….sind kaum weniger absurd als jene über „Reptiloide“.
    —-

    Verschonen Sie mich bitte mit dem ‘Reptiloide Kram’ – das beleidigt meinen Intellekt.

    Ihre ständige Vermischung zwischen dem ‘Reptiloide Scheiß’ und der Finanzmacht derer von rothen Schild & Co. wird offensichtlich von Ihnen bewußt inszeniert um Kritiker als Dumpfbacken und Spinner zu desavouieren.

    • Es reicht jetzt mit Ihrem Antisemitismus, @Dietrich von Bern. Das war der vorerst letzte Kommentar von Ihnen, der hier erschienen ist. Wer sich ein Bild von Ihrem Hass machen wollte, konnte das mehr als ausreichend tun. Es reicht hier.

  54. Danke, Dietrich von Bern. Sie haben mit allem Recht. Aber auch ich kenne genügend Leute wie den Herrn Blume, deren Gutmenschlichkeit ihren Horizont beschränkt und die die (traurige) Realität einfach nicht wahrhaben wollen.

    Zugegeben – es ist auch schwierig, sein eigenes, in vielen Jahren der Indoktrination gewonnenes Weltbild infrage zu stellen und ggf. zu korrigieren oder wie Prof. Mausfeld so treffend formulierte:
    “Erfolgreiche Tiefenindoktrination ist durch Fakten nicht korrigierbar.”

    Aber: wenn man sich seinen gesunden Menschenverstand bewahrt hat und sowohl die veröffentlichte Meinung als auch sich selbst(!) ständig hinterfragt, dann kommt man zu neuen Erkenntnissen – sonst eben nicht.

    Ich selbst bin fast 74 und musste meine Ansichten über die Welt und ihren Lauf in jeder Hinsicht (religiös, politisch, gesellschaftlich, menschlich usw.) mehrfach korrigieren. Das ist nicht immer einfach, aber möglich.

    Tatsache ist natürlich auch, dass Ignoranten wie Herr Blume leichter durch’s Leben gehen, weil erkenntnistechnisch unbelastet. Das dürfte wohl auch der Grund für deren strikte Realitätsverweigerung sein, denn leichter lebt man mit diesen Erkenntnissen nicht und es tut weh, feststellen zu müssen, dass man sich in der Vergangenheit hat für dumm verkaufen lassen.

    Alles Gute Ihnen

  55. Sehr geehrter Herr Blume,
    auch ich bin leider eine Verschwörungstheoretikerin. Als Kind war ich eines der Kinder, die ständig hinterfragt haben und den Eltern mit den W Fragen (wieso, weshalb, warum) ziemlich auf die Nerven ging. In der Schule wurde die kindliche Neugierde dann unterdrückt, weil nur die Lehrer im Recht sein durften… Und als Erwachsener wird diese Neugierde und der Forscherdrang nun unterdrückt, indem man ständig mundtot gemacht und als wirrer, lügender Mensch hingestellt wird, der psychologische Hilfe benötigt.
    Ich habe nicht die akademische Ausbildung und das umfangreiche Wissen wie Sie. Eigentlich bin ich nur ein kleines, unbedeutendes Licht in der Gesellschaft mit einem unterbezahlten Job. Aber ich habe nie aufgehört neugierig zu sein und zu hinterfragen.
    Manchmal braucht man dieses umfangreiche Wissen aber auch gar nicht, weil man sich einfach auf seine Intuition verlassen und dieser vertrauen sollte.
    Was wäre, wenn Verschwörungen auf einmal zur Wahrheit werden würden?
    Wenn irgendwann einmal die Wahrheit an’s Licht kommt?
    Würden Sie dann Ihre Fehler einsehen und sich bei den Verschwörungstheoretikern entschuldigen (und somit auch bei Herrn Naidoo)?
    Ein kleines Beispiel aus MEINEM Verschwörungsfundus: Seit Jahrzehnten glaube ich schon an Außerirdische, an Ufos usw, bin zu vielen Veranstaltungen von Herrn Däniken gegangen.
    All die Jahre wurde ich nur als Spinner, Geisteskranke, Wirre oder Lügnerin belächelt bzw. gedemütigt (Ist das nicht auch schon Antisemitismus)?
    Heutzutage ist der Gedanke, dass es Außerirdische vielleicht doch geben könnte, gar nicht mehr so abwegig. Immer mehr Daten werden jetzt vom Pentagon bzw. der NASA freigegeben.
    Ein anderes Beispiel sind die vielen Opfer von sexueller Gewalt und Missbrauch (z.B. in der Kirche). Wie viele Jahre sind diese Opfer nur verhöhnt worden als Lügner, geisteskrank, nicht zurechnungsfähig. Alles Verschwörungen – nichts weiter….
    Und was passiert heute? Die Opfer bekommen endlich eine Stimme. Ihnen wird geglaubt. Die angeblichen Verschwörungen von damals entpuppen sich als die Wahrheit. Die Aufarbeitung beginnt.
    Und es gibt noch ‘zig andere Beispiele.
    Deshalb sollte man vorsichtig sein mit dem zu schnellen Verurteilen. Denn was heute noch eine Verschwörung ist, kann morgen oder übermorgen bereits die Wahrheit sein.
    Des weiteren frage ich mich, warum man Menschen wie mich, die neugierig sind, und nicht alles glauben, was uns von der Politik und den Medien vorgesetzt wird – ständig in die Psycho Ecke gestellt werden.
    Vor was hat die Gegner Seite (also auch Sie) Angst?
    Ist es die Angst vor Aufdeckung, weil die Wahrheit vielleicht zu grausam sein könnte für die bisherige Weltanschauung und das bisherige Denken.
    Oder soll die Wahrheit absichtlich nicht aufgedeckt werden, weil womöglich Täter geschützt werden sollen?
    Und nun stellen Sie sich das einmal wirklich vor. Was wäre, wenn pol. Gegner oder unliebsame Gegner wirklich alle in die Psychiatrie gesteckt und mit Psychopharmaka ruhig gestellt werden würden?
    Die Wahrheit würde nie an’s Licht kommen.
    Hat ein Mensch nicht das Grundrecht auf Wahrheit ?
    Und wer darf behaupten und festlegen was Lüge oder was Wahrheit ist?
    Die Gelehrten, die Wissenschaftler und die Studierten?
    Falls Sie meinen Post lesen und evtl. auch beantworten sollten, weiß ich schon jetzt, dass auch Sie mich verbal diffamieren werden. Ich kenne es ja aus meiner Vergangenheit 🙂 Es ist nicht schlimm. Ich bin psychisch stabil.
    Es gibt aber auch ein Sprichwort: nur getroffene Hunde bellen 😉

    • Sehr geehrte Susanne,

      warum sollte ich Sie “verbal diffamieren” wollen? Ihre Gefühlswelt kann ich gut verstehen. Und muss andererseits zur Kenntnis nehmen, dass Sie noch nicht einmal verstanden haben, warum ich ausdrücklich niemanden “Verschwörungstheoretiker” nenne…
      https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-folge-3-die-macht-der-sprache-und-verschwoerungsmythen-vs-verschwoerungstheorien/

      Und, ja, die Welt ist enorm kompliziert und spezialisiert geworden. Obwohl ich – aus einer Arbeiterfamilie stammend – sogar einen Doktortitel erworben habe, weiß ich nicht, wie man ein Auto repariert, wirklich gut kocht, ein Haus oder Handy baut oder einen Blinddarm operiert. Aber das Gute ist: Es gibt Spezialistinnen und Spezialisten, die all dies sehr viel besser als ich können. Wir vertrauen und respektieren einander. Es würde mir nicht einfallen, die Expertise einer Automechanikerin zu beleidigen, indem ich ihr zu erklären versuchte, man bräuchte keine Ausbildung dafür. Oder einen Koch zu kränken, indem ich tönte, ich könnte viel besser kochen. Oder eine Chirurgin um das Skalpell zu bitten, um mal selbst zu operieren.

      Auch wenn Sie meinen, alle Anstrengungen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler würden doch nicht mehr über die Wahrheit der Welt aussagen als ein beliebiges YouTube-Video dürfen Sie versichert sein: Ich werde nicht aufhören, Sie als Mensch zu achten und darauf zu hoffen, dass Sie eines Tages diese Achtung erwidern können.

      Ihnen von Herzen alles Gute, bitte bleiben Sie gesund.

  56. Hallo Herr Blume,
    Sie möchten mich nicht “verbal diffamieren”, klagen mich aber aber im gleichen Atemzug wie ein Oberlehrer an, dass ich es NOCH NICHT EINMAL verstanden habe, worum es in Ihren Beiträgen geht. Das ist gut. Lach….Das klingt in meinen Ohren wie: nichts kapiert, hinsetzen, Note 6…
    Sind Sie nicht ein Liebhaber der feingeistigen Sprache?
    Denn dann hätten Sie so geschrieben:
    Und muss andererseits zur Kenntnis nehmen, dass Sie es nicht verstanden haben, warum ich ausdrücklich niemanden “Verschwörungstheoretiker” nenne…
    Also habe ich mich aufgerafft und den ellenlangen Text der Folge 3 mir durchzulesen.
    Das Fazit: ich soll mich nicht mehr Verschwörungstheoretikerin nennen, denn das hat einen rassistischen Beigeschmack. Ich bin nur eine Verschwörungsgläubige. 🙂 Nun gut, mir ist das im Grunde genommen egal. Denn die Namen Nr. 1 oder Nr. 2 kommen ja nicht von uns selbst. Wir werden ja von Außen so betitelt. Daher ist es mir eigentlich egal, ob ich nun eine Verschw.theoretikerin oder eine Verschw.gläubige bin. Alles der selbe Salat. Im Hintergrund schwingt bei beiden Wörtern der Antisemitismus, der Rassismus, der Wahn, die Verwirrtheit mit.
    Auch diese Wörter sind keine eigene Erfindung von uns, sondern wurden uns aufgedrückt. Deshalb ist das Wort im Grunde egal. Beide sind irgendwie beleidigend….
    Des weiteren möchte ich mich noch zu einem Zitat von Ihnen äußern:

    “Nein, Geschichte wiederholt sich nicht; doch oft reimt sie sich.
    Denn damals wie heute wussten Populisten, Rassisten und Antisemitinnen – der Griff nach der Macht beginnt mit der Sprache. Es galt und gilt, für sich selber maximale Meinungsfreiheit einzufordern – und gleichzeitig jeden Widerspruch zu diffamieren und zum Schweigen zu bringen.”

    Hier beziehen Sie sich auf den Nationalsozialismus und die Nazizeit. Ja Herr Goebbels wusste damals sehr gut die menschl. Masse psychologisch mit Hilfe der Sprache zu beeinflussen und zu lenken.
    Geschieht das nicht in der heutigen Zeit genauso wieder?
    Werden wir nicht auch psychologisch heutzutage gelenkt von der Regierung, den Wissenschaftlern und den Medien, und haben wir nicht genau das zu denken und zu machen, was uns vorgegeben wird?
    Früher wurden die Menschenmassen mit Hilfe von Propaganda und psycholog. Geschick in die Nazizeit hineingeführt, heutzutage könnte die Menschenmasse theoretisch in eine ganz andere Staatsform eingeführt werden.
    Früher wurden die Menschen irregeführt, so dass Sie nach dem Krieg gesagt haben: wir haben von nichts gewusst.
    Genauso könnte man die Menschen heutzutage in eine andere gewünschte Richtung psychologisch lenken. Und wenn sich die Menschen dann mittendrin befinden – ist es zu spät. Und auch dann werden Sie wieder sagen: Wir haben von nichts gewusst.
    Die Sprache ist ein Macht Instrument, und man könnte die Menschen mit Psychologie und Geschick in alle Richtungen beeinflussen und hinein drängen. Der Großteil würde es nicht bemerken und das Spiel mitspielen.
    Weil der Großteil der Menschheit eben der Regierung, den Wissenschaftlern, Ärzten und Medien vertraut.
    Was ich damit sagen will. Der Mensch kann in alle Richtungen gedrängt werden.
    Egal ob Nationalsozialismus, Kapitalismus, Sozialismus, Kommunismus.
    Die Regierung lenkt uns. Und der Mensch nimmt diese Staatslenkung gerne an. Denn nach meiner Intuition gibt der Mensch gern seine Verantwortung ab und lässt sich gern führen.
    Haben die Menschen das Spiel der Nazis früher nicht durchschaut, so durchschauen die Menschen heutzutage genauso wenig, was für Ziele die Regierung heute verfolgt.
    Und wenn dann mal irgendwann der Mensch aufwacht, wird er zum Schweigen gebracht, sein Widerspruch diffamiert. Es könnten Repressalien erfolgen, Arbeitsplatzverlust, Ausgrenzung, Gefängnis, Psychiatrie.
    Dieses war früher so, und könnte theoretisch auch heute wieder stattfinden.
    Die Regierung hat die Macht, der Mensch ist nur ein kleines Zahnrad im großen Getriebe…..

    Zum Abschluss aber noch einmal ein positiver Gedanke an die Verschwörungsgläubiger. Ohne diese Menschen würden viele Wahrheiten, die früher noch Verschwörungen waren nicht aufgedeckt werden. Denn durch ihr Durchhaltevermögen und ihre unermüdliche Energie sind Sie in vielen Dingen auch Aufdecker und Entlarver 🙂

    Auch Ihnen alles Gute und viel Gesundheit Herr Blume. Ich finde es bemerkenswert, dass Sie auf jeden Post antworten.

    • Vielen Dank, @Susanne.

      Und ich finde, jetzt haben Sie es verstanden. Und damit haben Sie die Wahl, ob Sie sich einreden (lassen), dass “Wissenschaftler, Medien, Regierung” usw. alle Teil einer großen Verschwörung sind. Ober ob Sie erkennen, dass die Welt der Menschen zwar komplex und spezialisiert, aber nicht von bösen Mächten bestimmt ist.

      Ich hoffe, dass Sie sich für Letzteres entscheiden. Weil das, was wir glauben, auch auf unsere eigene Psyche zurückwirkt. Im Verschwörungsglauben werden Sie keine wirkliche Freiheit finden, sondern nur ein selbstgebautes Gedankengefängnis.

      Ihnen von Herzen alles Gute, bitte bleiben Sie gesund.

      • Liebe @Susanne,

        erlauben Sie mir, an Sie eine ernsthafte Frage zu richten?

        Ich kann nachvollziehen, dass die Erkenntnisse der Wissenschaften als „einengend“ empfunden werden und die Erklärungen dazu als „belehrend“. Auch nähern sich die Positionen von demokratischen Parteien selbstverständlich an, wenn diese sich auf die gleiche Faktenbasis beziehen und diese nur noch unterschiedlich gewichten. Gleichzeitig ist unser Leben natürlich sehr viel stärker durch (spezialisiertes) Wissen, Technologien und Austausch bestimmt als früher.

        Wenn ich Sie richtig verstehe, fühlen Sie sich durch diese Entwicklungen in Ihrer Meinungsfreiheit und auch Würde bedroht. Und mich würde tatsächlich sehr interessieren, ob Sie Ideen haben, was wir Wissenschaftler da tun könnten? Ein besseres Erklären wäre doch wieder nur belehrend, oder? Und ein Einstellen aller Forschungen machte doch wohl auch keinen Sinn?

        Mich würden Ihre Beobachtungen und Ihr Rat dazu wirklich interessieren.

        Vielen lieben Dank!

  57. Hallo Herr Blume,
    meines Erachtens sollte ein Wissenschaftler frei im Denken sein, auch mal andere Wege des Denkens akzeptieren, über den Tellerrand schauen und auch mal andere wissenschaftliche Meinungen annehmen, sich mit diesen auseinandersetzen und ausdiskutieren.
    Oft hat ein Wissenschaftler aber nur eine Richtung, eine vorgefertigte Meinung, eine vorgegebene Richtung.

    Ich würde dazu sagen: einen Tunnelblick haben.

    Ein Wissenschaftler arbeitet sehr viel mit dem Kopf, verlässt sich auf seine Studien, seinen Titel, seinen Master. Alles muss wissenschaftlich belegt sein mit Quellenangaben, Statistiken, Fakten, Forschungen und und und…

    Nach meinem Empfinden ist das alles viel zu theoretisch, zu kopflastig, zu starr.
    Wo sind die Gefühle, das Empfinden, die Intuition, das Gewissen?

    Daher ist für mich ein guter Wissenschaftler ein Mensch mit einer guten Balance zur Kopfebene sowie auch zur Gefühlsebene. Ist diese Balance gestört, wird der Wissenschaftler zu kopflastig und verliert den Bezug zur Realität.
    Eine andere Frage natürlich wäre auch der Weg des Geldes. Wer steht hinter dem Wissenschaftler? Welche Institution, welche Universität? Bekommt diese Geld vom Staat oder ist Sie unabhängig?
    Besteht hier eine Abhängigkeit, so gibt es auch hier wieder ein Ungleichgewicht. Der Wissenschaftler kann nicht mehr 100% frei agieren sondern bekommt Vorgaben.
    Ein Wissenschaftler, der sich dann nicht an die Vorgaben hält und ein anderes Denken hat, als das ihm vorgegeben wird – wird dann schnell zum Geächteten, zum Verstoßenen.
    Und über all dem steht immer das Wort Demokratie.
    Und auch hier gibt es ein Ungleichgewicht. Meinungen und andere Denkweisen werden akzeptiert, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt. Alles was darüber hinausgeht, geht dann in die Schiene: Phantast, Lügner, Rassist, Verschwörer, Troll usw. Der Mensch wird abgestempelt, mundtot gemacht.
    Und das ist für mich keine echte Demokratie. Eine wahre Demokratie besteht auch aus “aushalten können”, zuhören, über andere Meinungen nachdenken und natürlich gemeinsam zu diskutieren und Lösungen zu finden.
    Ehrlichkeit, auch zu sich selbst, Verständnis, Mitgefühl machen eine Herangehensweise einfacher.
    Verbote, Beleidigungen, Gesetze, Ausgrenzungen erschweren den Weg.
    Warum gibt es Verschwörungsgläubige?
    Ganz einfach. Sie fühlen sich von den Politikern, von den Wissenschaftlern, von den Ärzten usw. belogen und betrogen. Daher forschen Sie eigens nach.
    Auch hier ein Ungleichgewicht! Würde es echte Wahrheit und echte Aufklärung geben und echte Demokratie, gebe es auch keine Verschwörungsgläubige. Und auch wahrscheinlich keine Rassisten, keine Antisemiten usw.
    Denn nur bei einem Ungleichgewicht entstehen diese Gruppen. Fühlt sich eine Gruppe benachteiligt, dann entsteht Neid, Missgunst, Hass usw.
    Deshalb sollte man seinen Blickwinkel nicht nur auf die “Opfer” sondern auch auf die “Täter” legen. Warum, weshalb, wieso macht der das jetzt? Jeder Mensch hat seinen persönlichen Grund. Keiner wird böse geboren. Helfen hier Verbote, Beschneidungen, Gesetze? Eher nicht. Diese Menschen oder Gruppen werden weiter agieren (auch im Untergrund). Nur wenn auch die “Täter” und Ihre Belange ernst genommen werden, kann Frieden geschaffen werden.
    Und auch bei der Regierung besteht ein Ungleichgewicht. Haben Sie noch einen Bezug zu dem Volk? Eher nicht. Theorie vielleicht ja, Praxis dagegen weniger. Hat ein Politiker schon mal je Hartz4 bekommen oder im Ghetto gewohnt? Nein. Wenn eine Frau im Bundestag arbeitet, kann es Ihr Kind im Bundestagskindergarten abgeben. Danach geht das Kind höchstwahrscheinlich auf eine internationale Schule, danach ein Studium vielleicht im Fach Politik, um danach wieder im Bundestag zu landen. Ein Kreislauf. 0 Bezug zum “Fußvolk”.
    Wie sollen denn da die Menschen die Politiker ernst nehmen? Sie predigen was von Nächstenliebe, Rücksichtnahme, Achtsamkeit und im nächsten Moment gibt es dann Gesetze, Verordnungen, die MaskenPFLICHT, den ImpfZWANG. Sind wir kleine Kinder, unmündige Bürger, Maschinen oder sind wir noch Menschen und göttliche Geschöpfe?
    Die Medien können durch Worte die Menschen beeinflussen und auch manipulieren. Aber der Mensch hat eine Waffe gefunden. Das Internet und auch gewisse Bücher. Durch das Internet (eine riesengroße Bibliothek) kann der Mensch Wissen erlangen. Immer mehr Menschen werden wach werden und das Recht auf Selbstbestimmung einfordern.
    Zu den Verschwörungen möchte ich noch folgendes sagen. Bei der kleinen Gruppe Juden, die hier oft genannt wird als “dunkle Macht”, die die Weltherrschaft an sich reißen möchte, handelt es sich um den Mythos der jüdischen Zionisten. Zionisten und Juden sind nicht das gleiche.
    Wenn man den Antisemitismus verstehen will, muss man schon bei Jesus anfangen. Und auch bei der Bibel. Und im Koran steht auch einiges.
    Man muss also versuchen bei all seinen Recherchen und Forschungen bis an die Wurzel vorzudringen. Dann kann man erst verstehen.
    Bei der Q Bewegung handelt es sich um Menschen, die noch voller Hoffnung sind und an das Gute glauben. Was soll daran verwerflich sein? Sie sehen in Trump (und vielleicht auch Putin) den Friedensbringer. Das nächste Ereignis, was Hoffnung bringen könnte, wäre dann der 08.05.2020 auf der Jalta Konferenz. An das Gute zu glauben, an Frieden, Wahrheit und Gerechtigkeit ist immer gut 🙂
    LG Susanne

    • Vielen Dank, @Susanne! Ich finde Ihre Kommentare – und das meine ich ganz ehrlich – wirklich interessant.

      Vieles kann ich auch emotional nachvollziehen. So komme ich selbst aus einer Arbeiterfamilie, meine Familie floh aus der DDR (inklusive Stasi-Haft für meinen Vater). Ich war der erste in meiner Familie, der studieren konnte, vom Doktortitel ganz zu schweigen. Wie es sich anfühlt, nicht zu den Tonangebenden zu gehören und sich seinen Ort erringen zu müssen kann ich (auch zum Beispiel im Hinblick auf Migranten und deren Kinder) sehr gut nachvollziehen.

      Allerdings gibt es auch Punkte, wo ich Ihnen nicht folgen kann: So sind zum Beispiel schon aus der Sicht vieler Italiener auch Sie ein Teil von „die da oben“ – eine Deutsche, die im Wohlstand profitiert und sich herzlos gegen die Not anderer abschottet. Manche Afrikanerin nimmt wiederum ganz Europa als „Festung“ wahr usw. Für Millionen Menschen sind auch Sie „die Frau im Bundestag“.

      Sie verlangen zu Recht Respekt und Verständnis, liebe @Susanne – aber verweigern ihn selbst. Andere sollen Ihre Internet-Recherchen akzeptieren – aber Sie weisen deren wissenschaftliche Arbeiten zurück. Gefühle sollen respektiert werden, gleichzeitig scheint Ihnen kaum jemand der Gewählten (!) gut genug zu sein – nicht einmal eine Mutter, die versucht, Politik und Familie zu verbinden.

      Nein, ich nehme im Gegensatz zu Ihrer Vermutung nicht an, dass Verschwörungsgläubige nur durch Neid auf Erfolgreiche motiviert wären. Der Verschwörungsvorwurf behauptet ja, sie wären grundlegend böse, durchtrieben, unfair. Und damit führt er zum Dualismus: Liebe nur noch für die eigene Gruppe, Hass auf alle anderen.

      Unter den Qultisten werden die Reichen Trump – und, wie Sie zu Recht beobachten, oft auch Putin – zu vermeintlich Eigenen interpretiert, die die vermeintlichen Weltverschwörer entmachten und zerschlagen sollen. Zu denen, auch das haben Sie ehrlich ausgeführt, auch wieder jüdische „Zionisten“ zu zählen wären.

      Solcher Verschwörungsglauben führte in der Vergangenheit in den Abgrund – und würde es wieder tun.

      Deswegen kann ich Ihren Forderungen leider nicht folgen. Wenn wir die Orientierung an der Realität aufgeben, verlieren wir alle…

      Ihnen dennoch von Herzen alles Gute, bitte bleiben Sie gesund!

  58. Hallo Herr Blume,

    “wenn wir die Orientierung an der Realität aufgeben, verlieren wir alle…”
    Ein Zitat von Ihnen.
    Und ja, es trifft genau den Kern. Jedoch ist Ihr Denken anders als meines.
    Sie denken Sehr in der Vergangenheit. Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Nie wieder Nationalsozialismus! (In dem letzten Wort versteckt sich übrigens das Wort Sozialismus 😉
    Ich habe nie in der Nazi Zeit gelebt, ich habe keine Verbrechen zwischen 1939 -1945 begangen. Deshalb fühle ich mich auch nicht schuldig und nehme keine Opferhaltung ein. Ich fühle mich nicht schuldig!!!!! Und ich muss auch nichts sühnen!!!
    Und die Menschen damals wurden genauso von der Regierung und den Medien gelenkt wie heute. (Sie erinnern sich doch noch an die Macht der Sprache….)
    Ich lebe im Hier und im Jetzt!
    Und wissen Sie was ich da draußen sehe? Einen unsichtbaren Krieg. Wir sind bereits im Jahr 1933.
    Oder in der DDR. Man kann es sehen wie man es will…..
    Auch ich komme aus der DDR, beim Mauerfall war ich 16. Ich kenne all das, was gerade stattfindet. Die Verbote, die Einschränkungen, das Bespitzeln usw. Wir waren damals Gefangene im eigenen Land. War man gegen das System, kam man in die Psychiatrie oder ins Gefängnis. Ihr Vater müsste all diese Gefühle und Repressalien kennen….
    Auch eine Rechtsanwältin Bahner ist bereits in die Psychiatrie eingewiesen worden. So viel dazu.
    Alles wiederholt sich.
    Wo führt der Weg hin?
    In die absolute Unterwerfung oder in einen Bürgerkrieg? Machen Sie die Augen auf! Wir befinden uns bereits im Faschismus. Getarnt unter falscher Flagge.
    Die VerschwörungsGLÄUBIGEN sind keine Menschen die missgünstig und neidisch auf Erfolgreiche sind. Sie beanspruchen aber die WAHRHEIT.
    Wissenschaftler und Virologen und Politiker schwurbeln rum, jeden Tag erzählen Sie den Menschen irgendeine andere Theorie. Sie sind nicht glaubwürdig! Des weiteren sind manche Personen fehl am Platz. Warum ist ein Banker ein Gesundheitsminister oder ein Tierarzt Chef der WHO, warum haben manche Politiker nicht mal ein richtiges Studium oder einen Abschluss und warum bestimmt ein IT Experte über eine weltweite medizinische Impfung?
    Soll ich diesem ganzen Schwindel glauben? Und was ist überhaupt in dieser Impfung drin? Aluminium, Quecksilber und abgetriebene Föten? Vielleicht noch ein Chip dazu? NEIN – das ist alles nur eine Verschwörung!!!! Aha, so so…Dann möchte ich bitte den Beipackzettel lesen und das ärztliche Gutachten dazu. Die Virologen und Wissenschaftler sollen das Gegenteil beweisen!
    Zum Antisemitismus habe ich noch folgendes zu sagen:
    Meine Vorfahren kamen aus Russland nach Polen, zum Schluss nach Deutschland. In jedem Land haben sie sich den Gegebenheiten des Landes angepasst. Sie haben die jeweilige Sprache erlernt und gesprochen, Sie haben gearbeitet. Sie waren ehrliche, rechtschaffende und einfache Leute. Sie hatten in den jeweiligen Ländern keine verschiedene Identitäten, Sie haben nicht den Staat abgezockt, Sie haben auch keine Straftaten begangen und keine Frauen vergewaltigt.
    Auch ich selbst würde mich als Migrant in jedem Land anpassen. Und so wie ich es oder meine Vorfahren gelebt haben, so fordere ich es auch von meinen Mitmenschen. Ganz einfach.
    Ich kann nicht nur als Gutmensch durch’s Leben rennen und nur Rücksicht nehmen und nur verzeihen und nur Nachsicht üben. Ich bin nicht Jesus!
    Ein Geben und ein Nehmen. Klipp und Klar.
    Als letztes möchte ich noch einmal auf die kleine Gruppe jüdischer Zionisten eingehen. Da dieses Wort “Juden” Sie vielleicht immer triggern könnte, möchte ich den Wind aus den Segeln nehmen. Sie waren am Anfang der Geschichte sogar vielleicht Ungläubige/Atheisten.
    Hierzu folgendes:

    Der jüdische Autor Arthur Koestler behauptet in seinem Buch “Der dreizehnte Stamm”, dass das moderne jüdische Volk im Land Khasarien entstand, das zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer eingeschlossen war und heute vor allem Georgien umfasst, sich aber auch auf Russland, Polen, Litauen, Ungarn und Rumänien erstreckt. Die Khasaren waren ein äußerst kriegerisches und gottloses Volk. Sie beteten verschiedene Götzen [Außerirdische] an, doch besaßen sie keinen einheitlichen Glauben wie ihre christlichen Nachbarn auf der westlichen Seite. Im Jahr 740 war das khasarische Volk gefährdet, da die christlichen und muslimischen Stämme, die sie umschlossen, mit einem vernichtenden Angriff drohten. Der khasarische König Bulan beschloss, seinem Kriegerstamm eine einheitliche Religion zu geben, um sich vor den Angriffen der Moslems und Christen zu schützen. Doch wenn sie sich zum muslimischen Glauben bekehrten, riskierten sie Angriffe der Christen, und wenn sie sich zum christlichen Glauben bekannten, riskierten sie Angriffe der Moslems.
    Der König hatte eine Idee: Es gab noch ein anderes Volk, von dem er wusste, dass es sowohl mit den Moslems auf der einen Seite als auch mit den Christen auf der anderen Seite fertigwerden konnte. Ein Volk, das auch mit den Khasaren auf gleiche Weise Handel trieb. Dieses Volk waren die Juden. König Bulan beschloss, dass er sowohl die Christen als auch die Moslems zufriedenstellte, wenn er sein Volk anwies, sich zum jüdischen Glauben zu bekehren, da Christen wie Moslems bereits mit den Juden Handel trieben.
    Das khasarische Großreich wurde 1016 zerschlagen und die konvertierten Khasaren landeten als Juden in Osteuropa. aus ihnen entstand u.a. die Volksgruppe der Aschkenasim, zu denen die Rothschilds gehören. Die Khasaren werden auch als “Rote Juden” bezeichnet, und die Rothschilds wollten mit dem Namen, den sie sich im 17. Jahrhundert selbst gaben, möglicherweise auf ihre khasarische Herkunft hinweisen.

    Und zum Ende noch ein Abschluss Zitat von Ihnen:
    “Solcher Verschwörungsglauben führte in der Vergangenheit in den Abgrund – und würde es wieder tun.”

    Der Verschwörungsglaube ist bereits Realität. Willkommen in der schönen neuen Welt! (1984/Orwell)

    • Liebe @Susanne,

      zunächst: Wegen des 3. Reiches müssen Sie als Nachgeborene keine Schuldgefühle oder -komplexe haben. Ich bekämpfe den Antisemitismus nicht wegen der Vergangenheit, sondern aus Erkenntnissen der Geschichte für die Zukunft.

      Entsprechend habe ich auch schon öffentlich erklärt, z.B. hier:
      https://www.sueddeutsche.de/bildung/schulen-stuttgart-beauftragter-antisemitismus-waechst-an-allen-schularten-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200217-99-951721

      “Probleme bereite den Pädagogen der adäquate Umgang mit Antisemitismus im Unterricht. “Die auf Mitleid und Schuldgefühl basierende Holocaust-Pädagogik ist nicht mehr zeitgemäß, und es fehlt an geeigneten Materialien, die den Fokus auf ein künftiges friedliches Zusammenleben legen, und auch Möglichkeiten für Begegnungen.” Der Beratung- und Fortbildungsbedarf der Lehrer sei enorm.”

      Dass Sie derzeit vieles überfordert, kann ich verstehen. Aber eine Gleichsetzung der heutigen Bundesrepublik mit dem Faschismus und ein Gerede über “Unterwerfung oder Bürgerkrieg” geht einfach gar nicht. Es ist auch eine Verhöhnung der damaligen, realen Opfer sowohl der roten wie der braunen Diktatur. Sie leben heute in einer Demokratie – einem menschlichen System mit Schwächen, ja, aber doch an einem der am besten regierten Länder der Welt mit einer zudem frei gewählten Regierung. Wenn Sie vor allem über das Internet in einen bizarren Verschwörungsglauben abtauchen, so ist das Ihre – m.E. falsche – Wahl. Ich hoffe, Sie finden noch rechtzeitig zurück in die gemeinsame Realität, die so schlecht nicht ist.

      Über die sog. Khasaren-These plane ich eine der folgenden Podcast-Folgen (wahrscheinlich 14 oder 15).

      Ihnen von Herzen alles Gute, bitte bleiben Sie besonnen und gesund.

  59. Es gibt nur ein Zukunftsmodell für die Welt und die Menschheit!
    Eine Welt ohne Führer, ohne Krieg, ohne Armut, ohne Krankheit.
    Schauen Sie sich bitte den Film bei Vimeo an: “Der grüne Planet – Besuch aus dem All – La Belle Verte (1996)” Ein Meisterwerk.

    • Den Film schaue mir die Tage an. Aber ganz ernsthaft nachgefragt, liebe @Susanne: Wenn Sie von einer Welt “ohne Führer” träumen – wie können Sie und andere Qultisten dann ausgerechnet autoritären Persönlichkeiten wie Putin oder Trump huldigen? Und wer sollte unterhalb eines Messias auf einmal alle “Krankheit” abschaffen?

      Nachdenkliche Grüße

  60. “Und wer sollte unterhalb eines Messias auf einmal alle “Krankheit” abschaffen?”

    Nur der Mensch selbst! Der Mensch, der in Eigenverantwortung lebt – braucht keinen Führer und keine Regierung. Er braucht auch keine Pharmaindustrie und keine Impfindustrie. Und Geld ist für Ihn so was von unwichtig. Dieser Mensch liebt die Natur und die Tiere und die Kommunikation. Seine Nahrung findet er im eigenen biologischen Anbau, sein Wasser aus der reinen Quelle.
    Ein Zurückgehen zum Ursprung.
    Schauen Sie sich bei Gelegenheit den Film an. Dann werden Sie verstehen!

    Zur Zeit ist der Mensch noch krank, von Angst getrieben, vergiftet, getrennt von seiner Schöpferseele. Er schafft es nicht allein, sich aus diesem Zustand ohne einen von Gott geführten Führer zu befreien. Deshalb wartet er hoffnungsvoll auf den Messias…….

    Und glauben Sie mir, es wird bald Opfer geben im realen Leben. Ganz sicher. In ganz Deutschland finden schon Demonstrationen statt. Es werden immer mehr….Egal ob “Rechte” oder “Linke”. Sie gehen auf die Straße….Die Schlafschafe wachen langsam auf…..

    • hallo susanne,

      sie schreiben, der mensch braucht werder pharma noch impfen.

      tetanus / wundstarrkrampfimpfung.
      pocken durch impfung erledigt.
      polio auf dem rückzug – durch impfen.

      diese erkrankungen haben 100tsde leben gekostet.

      welche behandlung wünschen sie sich einer schweren hirnhautentzündung, einer osteomyelitis, einer lungenentzündung, einer tuberkulose?

      malaria, gelbfieber, geschelchtskrankheiten, parasitären erkrankungen , masern (masern tote 2019 ca. 135.000 weltweit)

      ährliche todesrate über millionen – beherrschbar durch medis/impfungen –

      haben sie gegenvorschläge?

      als arzt frage ich sie.ehrlich interessiert:

  61. Sehr geehrter Herr Blume,

    durch einen Tipp bin ich auf Ihre Internetseite gekommen.
    Und ich ziehe meinen Hut bzw. meine Mütze vor Ihnen – für Ihre Beiträge, aber vor allem auch dafür, dass Sie sich mit den Wahnwichteln und Aluhutträgern auseinandersetzen.

    Ich verstehe, dass Sie es machen, befürchte aber, dass es nichts bringt.

    Natürlich kann (bzw. soll) man dieser Klientel mit Fakten und Tatsachen kommen.

    Ich frage mich bei solchen Menschen immer, wo sich deren gesunder Menschenverstand bzw. die Logik versteckt hat.

    Nehmen wir mal das schreckliche Pizzagate: Welcher Mensch, der noch alle seine Sinne irgendwie beisammen hat, käme auf die Idee zu sagen: “Es ergibt total Sinn, dass eine der bekanntesten und am meisten fotografierten Frauen der jetzigen Zeit einen Kinderporno-Ring betreibt. Und diese Kinder dann irgendwann zu Medikamenten verarbeitet werden.”

    All diese Verschwörungstheorien scheitern doch schon daran, dass da ein (logistischer) Aufwand betrieben werden müsste, der gar nicht zu schaffen wäre. Eine Vielzahl von Menschen müssten jeweils beteiligt sein – und von denen darf sich keiner verplappern, im Schlaf drüber sprechen, etc.

    Das ist alles so dermaßen unlogisch, dass mich diese Menschen wahnsinnig machen. Und ich frage mich, wie die unfallfrei durch ihr Berufs- und Privatleben stolpern. Ich komme ursprünglich aus “dem Pott”. Und da wurde gerne mal zu Spinnern gesagt: “Wer hat dir denn ins Gehirn geschi**en?”

    Vielleicht sollte man das öfters wieder machen: Solche Leute im Kreis für ihre Dummheit und Ignoranz auslachen.

    Ihnen alles Gute und vielen Dank für Ihre Arbeit,

    Tobi R.

    • Vielen Dank, @Tobi R.

      Tatsächlich spreche und schreibe ich bewusst nicht von “Verschwörungstheorien”, sondern von Verschwörungsmythen, weil diese Verschwörungserzählungen ja keine überprüfbaren, wissenschaftlichen Theorien sind.

      Und Sie können sich das so vorstellen, dass die Verschwörungsgläubigen psychologisch alles Böse von sich abspalten und auf vermeintliche Superverschwörer projizieren. Damit sind sie selbst und ihre “Glaubensgemeinschaft” die absolut Guten, die Durchblicker, die Erwachten.

      Das führt zwar zu Realitätsverlust und Hass, fühlt sich aber zunächst sehr stimmig, aufregend und sinnvoll an. Und kann also durchaus auch kluge und mitfühlende Menschen erfassen.

      Ggf. könnte die Podcast-Folge 3 für Sie interessant sein:
      https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-folge-3-die-macht-der-sprache-und-verschwoerungsmythen-vs-verschwoerungstheorien/

      Ihnen auf jeden Fall Dank für Ihr Interesse und für die ermutigende Rückmeldung! Kommen Sie gerne wieder – und bitte bleiben Sie gesund! 🙂

    • Sehr geehrter Herr Tobi R.,

      eine Gegenfrage: Hätte ich Ihnen vor einem Jahr was erzählt von Pandemie, von Maskenpflicht, von geschlossenen Grenzen, Geschäften, dass es im Supermarkt kein Klopapier mehr geben wird, dass Sie vielleicht in Zeitarbeit gehen müssen usw. usw. Hätten Sie mir geglaubt, oder hätten Sie so wie heute zu mir gesagt:
      ““Wer hat dir denn ins Gehirn geschi**en?”
      Deshalb sollte man den Ball in allen Äußerungen etwas flach halten.

      Zu Ihrer Überlegung, dass es unlogisch wäre, einen so logistischen Aufwand für einen Kinderporno Ring zu betreiben – möchte ich Ihnen sagen: Befassen Sie sich mit den Opfern. Bücher, Reportagen usw. Entwickeln Sie dann Mitgefühl, können Sie weitere Recherchen betreiben in die Reihen der angeblichen Täter.
      Das Wort Kinderporno-RING sagt ja schon aus, dass es sich um eine riesige Maschinerie handelt, die betrieben wird. Ein riesiger Zweig. Irrsinnig viele Mitwisser. Aus allen Bereichen, in allen Schichten. Es geht auch nicht nur um Sex mit Kindern, sondern auch um Snuff Videos, um Organhandel, um Kanibalismus usw.
      Geld regiert die Welt. Je mehr Geld man hat, um so schneller langweilt man sich und braucht den ultimativen Kick. Drogen wie Koks u.ä.reichen dann nicht mehr aus. Und wer Geld hat – hat die Macht.
      In jedem Actionfilm, Science Fiction Film oder Horrorfilm steckt Wahrheit. Man muss lernen zu sehen……
      Und ja – verplappern darf man sich nicht. Jeder der plappert oder plappern will, muss verschwinden. Meist ist es dann ein Suizid (laut Medien). Erhängt sich dann derjenige auch noch zufällig mit einem roten Seil oder Schal, könnte es sich um einen Verräter handeln. Ich könnte Ihnen Namen von toten Sängern, DJ’s, Schauspielern, Designerinnen, einem Starkoch und ganz vielen Leuten aus der Politik nennen. Aber das würden Sie ja alles eh nicht glauben….. 😉

      • wir in der psychiatrie/psychologie kennen den begriff der projektion.

        vereinfacht gesagt, eigene, innere ängste werden auf andere, nach draussen verlagert, um die eigene psyche zu entlasten.

        die betreffende person erfährt dadurch kurzfristige seelische entlastung, aber keine substantielle bearbeitung der inneren konflikte.

        wenn wieder konflikte seelischer art auftreten, wird wieder nach aussen, auf andere projeziert, um sich zu entlasten.

        irgendwann hat sich dies < eingeschlichen< und behindert die eigene erkenntnis bezüglich innerseelischer konflikte und ängst.

        man hat ja einen < sündenbock<.

        sorry, kurz zusammengefasst.

        wären sie meine patientin, würde ich sie frage, vor was sie sich selber fürchten und, v.a warum !
        was hat sie in diese denke – andere nennen dies filterblase- zu flüchten und sich damit zu arrangieren, evt. sogar wohlzufühlen?

        esfrägt aus ehrlichem interesse

        illi w.
        a.i.r.

    • hallo, herr tobi,
      auch ich bin vor ca. 2 woche durch einen link auf zon auf diesen blog gestossen.

      dann war der tag für mich gelaufen. blog gelesen. kommentare und antworten gelesen.

      ich bin psychiater, nun in frührente. aber was hier abgeht – und ich habe lange auf den geschlossenen stationen gearbeitet – hat mich mehr als überrascht.

      zusammenfassung herr, wirf haldol vom himmel. sorry.
      ich bewundere hreen blume, wie er auf die kommentare eingeht. habe ihn aber schon geschrieben, dass aus der sicht meines fachgebietes – falls zutreffend – sich eibe dikussion erübrigt.

      einen wahn kann man nicht wegdiskutieren. leider.

      • Sehr geehrter Herr Sherlocked, wie schön dass Sie sich um mich sorgen. Meine Mutter hat übrigens auch in der Psychiatrie gearbeitet. Der Wahn liegt also bei uns in der Familie. Wie sieht das bei Ihnen aus? Warum gerade Psychiatrie? Helfersyndrom? Oder Magnetismus? Gleiches soll ja bekanntlich auch gleiches anziehen….Und nein, ich möchte Ihre Fragen nicht beantworten. Sie regen nicht mein feingeistiges Gemüt an. Ich antworte nur Herrn Blume 🙂

        • habe hnen gerade auf einen anderen post geantwortet. also, alle anderen foristen sind ihrer antwort nicht wert?

          sehr nett.

          nein, ich wollte dermatologe werden,aber eine schwere, chronische erkrankung kam dazwischen.

          nachdem die haut der spiegel der seele ist, habe ich mich, familiär vorbelastet durch div. psychiater, nervenärzte, etv. der psychiatrie, PT und neurologie zugewandt.

          sicherlich ist ein gewisses helfersyndrom vorhanden, gerade im bereich der psychiatrie. v.a., wenn man betrachtet, wie psychisch kranke stigmatisiert werden und ; wenn man bedenkt, wie wenig seelisch kranke aus agst vor der stigmatisierung keine geeignete hilfe aufsuchen.

          jeder engagierte psychiater kann helfen.

          auch aus diesem grund leite ich eine selbsthilfegruppe für schizophrene und engagiere mich regional sozialpolitisch.

          sie wollen mir nicht antworten, weil ich ihr feingeistges gemüt nicht anrege?

          sorry, so wie sie bis jetzt austeilen, stelle ich mir sie nicht als feingeistig vor, eher als sehr empfindlich. und das ist ein grossercunterschied.

          es grüsst sie.
          ulli w.

  62. An dieser Stelle, lieber @Michael Blume, ein ganz großes Danke für die sicherlich nicht leichte Verarbeitung dieses Themas. Einige Aussagen der sich hier sammelnden Verschwörungsgläubigen sind in mehrerer Hinsicht schwer verdaulich und die unglaubliche Freundlichkeit und Sachlichkeit Ihrer Antworten ist bemerkenswert. Ich bezweifle, dass ich so nett bleiben könnte.

    • Vielen Dank für Ihre Ermutigung und Rückmeldung, @toktalks!

      Tatsächlich gibt es mir Kraft und Geduld, dass sehr viele Menschen diese Kommentare wahrnehmen und so auch tiefere Einblicke in die Psychologie und Mythologie des Verschwörungsglaubens & pathologischen Dualismus gewinnen. Ggf. wird man das auch noch in Jahren anschauen und erforschen können, dann lohnt sich auch der Zeiteinsatz… 😉

      Ihnen herzlichen Dank für Ihr Interesse und alles Gute, bitte bleiben Sie gesund! 🙂

  63. “Frau Bahner ist mitnichten wegen ihrer Kritik an den Corona-Maßnahmen “in die Psychiatrie eingewiesen” worden”

    Ihr Vater war auch im Stasi Gefängnis gewesen. Damals war es laut der DDR Justiz gerecht gewesen. Er war ein Staatsfeind.

    Heute haben wir daraus gelernt.
    Und schreien: Nie wieder!

    Was werde ich morgen sein?
    Ein Aussätziger, ein Geächteter, ein Verstoßener?
    Weil ich mich nicht zwangsimpfen lasse….
    Werde ich mich so fühlen wie die Juden früher, die nicht mehr in die Geschäfte konnten und nicht mehr mit dem Bus fahren durften?
    Jeden Tag in Angst leben. Angst haben, dass die Polizei vor der Tür steht und Sie abführt. Früher ging’s ins KZ, morgen vielleicht in ein Umerziehungslager. Made in China. Wer weiß….
    Alles wiederholt sich…..
    Nur unter anderer Flagge…..

    • Liebe @Susanne,

      Sie haben sich schon zu tief im Verschwörungsglauben eingemauert – und fühlen sich jetzt umzingelt von vermeintlichen Verschwörern und Ängsten. Die globale Impf-Verschwörung der „Zionisten“, die Sie „wie die Juden“ in ein KZ einliefern wolle, gibt es nur in Ihrem Kopf bzw. Ihrer digitalen Medienblase.

      Gibt es eine Möglichkeit, Ihnen noch zu helfen?

    • hallo, frau susanne,

      habe nun fast alle ihre beiträge durch gekesen.ich bin psychiater – feindbild? – , aber ich sorge mich um sie.

      bitte informieren sie sich im internet über paranoia, etc.

      und nein, sie werden nicht abgeführt und eingesperrt.

    • @susanne, habe ihnen heute 2 x geschrieben.

      etwas verspätet, bin nicht täglich auf dem blog.

      ergänzen möchte ich, dass den ihrigen vergleich mit den verfolgten Juden , die schlussendlich im KZ getötet wurden, als ABSOLUT unangemessen betrachte.

      keiner will sie zwangsimpfen. dies liegt in ihrer verantwortung.wenn sie sich nicht impfen lassen und dadurch krank werden, zahlt die behandlung der daraus entstandenen erkrankung die versicherung/krankenkasse.

      natürlich können sie in bestimmte länder nicht einreisen, wenn ihnen vorgeschriebene impfungen – tbc, gelbfieber, thyphus, etc. – aber das ist ihre entscheidung.

      nochmals, ihr vergleich mit den emordeten uden im 3. reich ist absolutu unangemessen. oder fühlen sie sich aufgrund ihrer denke schon so beeinträchtigt?

      über eine antwprt würde ich mich freuen.

      sherlocked

  64. Falls Xavier Naidoo oder Attila Hildmann dies hier lesen,

    ich kenne da noch weit mehr Informationen zum Corona-“Schwindel” und sogar zum Thema Adrenochrom.

    Es gibt einen Ex-NSA Mitarbeiter, der aber mittlerweile an einem neuen “Projekt” arbeitet, in einer geheimen Abteilung des Verteidigungsministeriums, welches mit neuen Methoden versucht den fiesen Hinterorganisationen das Leben schwer zu machen.

    Er erzählte in einem Eck des Darwebs unglaubliche Dinge auf Kryptoverschlüsselung. Dinge die wir uns nicht mal hätten vorstellen können.

    Wisst ihr wieso damals der Skandal mit der NSA so brisant war?
    – Weil die fiesen Kinderkidnapper und Geheimorganisationen ziemlich schiss hatten, dass sie auffliegen. Das permanente Abhören und Daten abfischen der NSA hätte alles auffliegen lassen können. Man hat es gerade noch so hinbekommen und trotzdem war es ein herber Rückschlag.

    Deutschland steckt da Tief mit drinnen. Die Regierung ist verseucht damit!
    Ist euch Mal aufgefallen. Es gab da jemanden, die Person war damals Familienminister/in. Hat in Wirklichkeit aber im Untergrund gearbeitet (2005 – 2009) und auf heile Welt gemacht, während hunderte Kinder verschwunden sind. Als Familienminister/in kann man das schön vertuschen. 2009-2013 dann plötzlich Arbeitsminister/in. Sollte nun Plätze schaffen, denn es gab nun genug Kinder für eine geiwsse Zeit. Hat nun, durch die neue Position, Auktionen starten können für elitäre Kreise. Die Dinge wurden so geregelt, dass der breiten Masse nicht auffiel, wie die Änderungen den Hintergrundorganisationen in die Karten spielten.
    Dann kam der NSA Skandal 2013. Alle hatten Schiss… und plötzlich wurde die Person zum/zur Verteidigungsminister/in ernannt. Aus dem Nichts heraus!
    Es wurden Extragelder geordert, um Probleme aus der Welt zu schaffen, damit die Taten nicht auffliegen. Nun musste man ja schnell handeln und durch die langjährige Erfahrung war die Person am geeignetesten für den Job.

    Klingt alles ganz logisch oder ? Man könnte meinen, die Welt läuft wirklich so.
    Es ist allerdings ALLES von vorne bis hinten erstunken und erlogen !!! Nur eine Story.
    Es gibt nunmal Menschen die perfekt manipuliert werden können und besonders einfach sind Menschen zu erreichen, die wenig Hirn haben, oder instabil sind. (Auch Ärtze, Anwälte und sonstige Akademiker können dumm sein! Schule ist kein Messinstrument für Intellekt)

    Siehe Trump-Anhänger *hust*
    Zitat eines Amerikaners: “Wir gehen hier auf die Straße, weil der Gouverneur oder die einzelnen Bundesstaaten es nicht gebacken bekommen, das “Land” wieder zu öffnen. Wir lassen uns unsere Freiheit nicht nehmen. Deshalb nehmen wir das dann selbst in die Hand, wenn nötig mit Waffen. Wir sind ja nicht dumm.” (Mit toller Trump Mütze auf dem Kopf).

    Neeeeiin, ihr seid gar nicht dumm! *ohneworte*

    Mal am Rande… Trump wollte Richter und Anwälte anstacheln, sich Reporter bzw Journalisten und FakeNewsSender vorzuknöpfen um sie hinter Gitter zu bringen.
    Wie ist das mit FoxNews? Ist doch ein reiner PropagandaSender *augenroll*

    Aber zurück zum Thema… so sieht die Wahrheit aus:

    Es gibt keine komische “neue Weltordnung”.
    Es gibt keine blutleckenden Menschen die sich mit Kinderblut verjüngen wollen. (Okay! Ja! Irgendwer macht so eine Scheisse bestimmt! Die Welt ist nunmal krank, allerdings stecken da keine ganzen Regierungen dahinter).
    Es gibt keine Judengruppen, welche vesuchen die Weltherrschaft an sich zu reißen. (Ja, auch hier! Es gibt vereinzelte Personen, die gerne Einfluß nehmen mit ihrem Geld. machtbesessen, manipulativ usw sind… Dies ist aber nicht an Rassen, Nationalitäten oder Religionen fest zu machen)
    Wenn man sieht, wie Menschen zu tausend auf die Straßen gehen um für ihre Freiheit zu “protestieren”.
    Meine Fresse… Wisst ihr was, ihr habt Recht!
    Eine Geheimorganisation hat in China angerufen und gesagt: “Hey, lasst uns mal die Welt ein bisschen verarschen.”

    Und was hat unser neuer strahlender Kaiser da gesagt: “Oh jaaa wundelbal, das ist mein humol, wollen wil etwas chaos velbleiten halhalhal.”

    Ein wunderbares Argument der Corona-Leugner – Corona ist eine Lüge um uns nicht zu impfen, sondern um uns einen Chip implantieren zu können.

    Seid ihr alle hirntot ? Habt ihr euch jemals impfen lassen oder seid ihr alle generell Impfgegner…
    Man sieht doch die Nadel, man kann da genau zusehen, man sieht die Flüßigkeit.
    Ein Chip benötigt eine größere Nadel, bzw eine ganz andere Art Spritze, ein Chip ist nicht flüßig und einen Chip spürt man unter der Haut.

    Wie man es dreht und wendet, man kann mit Verschwörungsmythikern, -theoretikern echt bis in die Unendlichkeit diskutieren. Denn egal was man als nicht “Gläubiger” sagt, alles muss ja eh gaaaaanz anders sein.
    Müsst ihr nur aufpassen, vielleicht gehören die Menschen die mit euch diskutieren sogar selbst zu den bösen Organisationen *zwinker* **ironieoff**

    • Sehr geehrter Herr Minho, Sie haben sich ja mit Ihrem außergewöhnlichen Text richtig viel Mühe gegeben. Nur mit der Spritze mit dem Chip, da hapert es noch… Nach unseren Recherchen ist da was viel größeres drin als nur ein magerer Chip.
      Etwas so geniales, mit was Sie sich noch gar nicht befasst haben. Etwas, was vordringt bis zur DNA/zum Erbgut und hier Strukturen verändert. Hierzu müssten Sie dann noch einmal genauer recherchieren. Ein Computer Genie könnte bei so einer genialen Erfindung übrigens auch eine große Rolle spielen. Feind liest mit? Egal. Wir werden immer mehr! *zwinker* **ironieoff**

    • hallo minho, danke für ihren beitrab.

      persönliche frage, da portugal affin.

      minho > vinho verde > wunderbare flusslandschaften, nette leute, gutes essen…

      ihr nickmane ist hinweisend?

      alles gute.

      ulli w.

      • lieber @sherlocked,

        ich muss sie enttäuschen. Der Name Minho hat in diesem Fall keinerlei Verbindung zum Rio Minho oder der damaligen Provinz ^^

        grüße 🙂

  65. Hallo Herr Blume,
    nein Sie können mir nicht helfen 🙂 Aber sehr nett von Ihnen, dass Sie nachfragen.
    Das Impfen eine Impfverschwörung?????
    Dann schauen Sie mal bitte hier nach:

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/GuV/S/Entwurf_Zweites_Gesetz_zum_Schutz_der_Bevoelkerung_bei_einer_epidemischen_Lage_von_nationaler_Tragweite.pdf

    Formulierungshilfe

    Dieser Gesetzesentwurf wurde am 29.04.20 im Bundeskabinett beschlossen und soll am 15.5. im Bundestag verabschiedet werden. Haben Sie hierfür eine Erklärung?
    Oder schwurbeln Sie wieder nur rum ? 😉

    • Nein, @Susanne, ich befürworte das Impfen und bin sehr froh und dankbar, dass es viele Krankheiten zurückgedrängt und die Lebenserwartung von Milliarden verlängert hat. Unsere Familie nimmt seit jeher an allen Impfungen teil.

      Woher stammt Ihre Information, dass es sich beim Impfen um eine Weltverschwörung handele? Und warum sollte unsere gewählte Bundesregierung daran mitwirken? 🤔

    • frau susanne,

      haben sie ein problem mit impfungen ?

      nur kurz als fakt.

      pocken ausgerottet.
      polio bis auf wenige regionen auch.
      masern leider auf dem vormarsch. immer noch ca. 130.000 tote weltweit.

      wie war das vor den impfungen?

      sind sie geimpft?

      wenn ja, gg.was, wenn nicht, warum?

      an ihrer ehrlicher antwort wäre ich sehr interessie-

      es grüsst sie

      ulli w.

  66. Hallo Herr Blume,
    vielen Dank, dass Sie sich meiner Person so annehmen. Ich bin für Ihr Denken bestimmt sehr kompliziert….
    Manchmal wenn ich Ihre Antworten so durchlese, könnte ich laut lachen, weil ich dann denke: so naiv und geblendet kann doch gar kein Mensch sein.
    Auf der anderen Seite kenne ich nun auch Ihren Arbeitgeber, und da setzt es natürlich voraus, dass man ein gesetzestreuer Staatsdiener ist. Also könnte es auch Willkür sein – sich dumm zu stellen, um an sachdienliche Hinweise zu gelangen. Marke: Stasi 😉
    Ups ….leide ich jetzt schon etwa wieder an Verfolgungswahn? Lach……
    Und warum sollte unsere gewählte Bundesregierung daran mitwirken? Ganz einfach: Weil Frau Merkel sehr mit dem RKI und der WHO verbunden ist. Und somit auch mit Herrn und Frau Gates. Herr Gates hat vor kurzem im Staatsfernsehen ARD/ZDF ein Interview gegeben. Frau Merkel hat (ich glaube gestern) in den Nachrichten stolz präsentiert, dass Deutschland über 500 Millionen an die WHO spendet für die Impfforschung am Corona Virus. Das sind unsere Steuergelder 😉
    Warum ich impfen in den Bereich der Verschwörungen lege? Ganz einfach, weil hinter dem impfen eine Impfindustrie und eine Pharmaindustrie stehen.
    Da ich ein naturliebender Mensch bin ohne Krankheiten, nehme ich keine Pharmazeutika zu mir, sondern höchstens vielleicht mal Produkte aus dem Naturheilbereich.
    Desweitern bin ich an allem an der Wahrheit interessiert. Ich lasse mir nicht irgendwas spritzen, wo ich nicht mal weiß, was da drin ist.
    Vertrauen ist gut, Kontrolle besser.
    Bevor ich irgendeine Chemie zu mir nehme oder mir spritzen lasse, möchte ich genaustens mich mit dem Beipackzettel und den evtl. Nebenwirkungen befassen. Erst wenn für mich alles stimmig ist, kann ich eine Therapie an mir zulassen.
    Ein Verschwörungsgläubiger mag keine Geheimnisse!!!!!
    Überall dort wo es Geheimnisse gibt, fängt der Verschwörungsgläubige an zu hinterfragen, zu recherchieren und zu forschen.
    Der Verschwörungsgläubige ist ein allseits interessierter und neugieriger Mensch mit viel Phantasie und steht ständig im Wachstum (im Innern sowie im Aussen) Sein Motto ist stets: Alles ist möglich! 🙂

    • Vielen Dank, @Susanne.

      Auch ich bin Ihnen für die Diskussion tatsächlich dankbar, da ich nach Ihrem Verschwörungsglauben natürlich auch Teil der vermeintlichen Weltverschwörung wäre. Dass es diese real nicht gibt und dass ich schon bis hinauf zur UNO in New York unterwegs war, wird Sie kaum überzeugen können.

      Ihre letzten Sätze finde ich tatsächlich sehr interessant, weil sie den Unterschied zwischen verschwörungsmythologischem und wissenschaftlichem Denken (nach Karl Popper) sehr gut markieren: Die Wissenschaftlerin weiß, dass jedes Wissen immer nur vorläufig sein kann. Der Verschwörungsgläubige aber will die Schuldigen „jetzt“ und also eine Mythologie, die scheinbar alle Fragen beantwortet.

      Die Philosophin Bettina Stangneth hat das in ihrem Buch „Böses Denken“ so formuliert (S. 74): „Wer auf alles eine Antwort will, kann es bei der Wahrheit einfach nicht belassen.“

      In der Bewältigung bzw. im Zorn auf die Covid19-Pandemie und gerade auch in Ihren Ausführungen finde ich das eindrucksvoll bestätigt.

      Was meinen Sie?

      Herzliche Grüße Ihnen & Danke für den Austausch über den Graben hinweg!

      • Hallo Herr Blume,
        Sie regen mich zum nachdenken an 😉 Jedoch bin ich ständig anderer Meinung wie Sie. Wenn Sie sich so mit dem Philosophen Karl Popper auskennen, befürworten Sie also auch die “offene Gesellschaft” sowie die Ponzi-Demographie.
        Das gleiche Denken wie ein George Soros. Aha…So so….
        Für die UNO und alle möglichen Wissenschaftler war bereits im Jahr 2000 die Ponzi-Demographie die absolute Wahrheit! So habe ich es mal im “Stern” gelesen.
        Jetzt, 20 Jahre später, ist dieses Modell mächtig in die Hose gegangen. Selbst der langjährige Direktor der UNO-Division für Be­völ­ke­rungs­entwicklung Joseph Chamie sprach von unabsehbaren Folgen für die Gesellschaften der Herkunfts- und Zielländer sowie für die Umwelt und kritisierte dieses Modell.
        Also kann eine Wahrheit mal ganz schnell kippen und zur Lüge werden.
        Dann hat der Wissenschaftler natürlich Recht, der weiß, dass jedes Wissen immer nur vorläufig sein kann.
        Ist der Wissenschaftler sich in diesem Moment aber auch im Klaren, dass er evtl. enormen Schaden anrichten kann, der nicht mehr umkehrbar ist? Heute hü – morgen hot. Heute Beschlüsse und Gesetze (zusammen mit den Politikern) – morgen dann der Satz “Was kümmert mich das Geschwätz von gestern”….
        Mit diesem Hintergrundwissen der Ponzi-Demographie ist es dann auch irgendwie verständlich, dass sich Menschen oder Gruppen herauskristallisieren, die den “rechten” Weg einschlagen und missmutig werden.
        Auch Helmut Schmidt sagte schon einmal:
        “Die deutschen linken Intellektuellen, die zum Teil ihr eigenes Volk nicht lieben können und nicht leiden mögen, irren sich, wenn Sie glauben, weil Sie selbst auf die Nation verzichten können, sollten auch die übrigen 98% des deutschen Volkes darauf verzichten”
        Heute würde Herr Schmidt sicherlich für seine Worte als Rechter, als Rassist und Idiot beschimpft werden.
        Zu seinen damaligen Zeiten wurde er jedoch von vielen Menschen verehrt.
        Wie schnell sich doch die Zeiten ändern können – nicht wahr?
        Zu ihrer Philosophin Bettina Stangneth möchte ich folgendes sagen: Die Ausführungen von Ihr sind nicht richtig. Wenn ich die “Wahrheit” zu einer Sache kenne, könnte ich es dabei belassen und mich anderen Verschwörungsmythen widmen. Dann möchte ich diese “Wahrheit” aber auch wissenschaftlich belegt haben mit Quellen, Zahlen, Daten, Fakten. Dann akzeptiere ich sie als Wahrheit.
        Nur weil jemand Philosoph ist oder irgendeinen Magister Titel hat, kann er nicht die Wahrheit für sich beanspruchen und alle anderen Theorien für falsch erklären. Das ist überheblich und dumm.
        Dass ich ein großer Verschwörungsgläubiger bin, das wissen Sie ja nun bereits. Ich könnte Ihnen zu allen Verschwörungsmythen eine Auskunft geben. Und ja, für mich ist ein Xavier Naidoo ein ehrlicher und authentischer Mensch mit sehr viel Wissen und Weisheit. Warum ich das so empfinde? Auch ich bin ein gläubiger Mensch, ein Christ. Ich stehe in Verbindung zu Gott, der mir Kraft und Liebe schenkt. Und wer sich mit Gott und dem Guten beschäftigt, muss sich auch automatisch mit dem Bösen und den Satanischen Mächten befassen. Schon in der Bibel wird von Mammon berichtet und von Antichristen. Unser ganzes Leben besteht aus diesen Gesetzmäßigkeiten. Gut und Böse, Hell und Dunkel, Oben und Unten usw.
        Menschen, die keinen Zugang zu Ihrem Schöpferdasein haben, und deren Zirbeldrüse verkümmert ist, haben keinen Zugang zu dem Großen und Ganzen und sind daher schnell überfordert. Viele dieser Menschen haben dieses Pipi Langstrumpf Syndrom (Motto: ich mal mir die Welt, so wie Sie mir gefällt), es sind Schlafschafe , Gutmenschen, oder es gibt auch noch das Stockholm Syndrom (aus lauter Angst verbünden sich diese Menschen mit dem Feind). Das sind Menschen, die vor lauter Angst den Mundschutz überall tragen sogar beim joggen, die panisch jeden Abend 20.00 Uhr die Corona Nachrichten schauen und bei der Polizei anrufen, wenn Ihr Nachbar gegen die Corona Regeln verstößt. Das sind auch die Menschen, die in einer Krise einen starken und dominanten Führer wünschen, dem Sie anstandslos folgen.
        Und dann gibt es noch die Trolle und die Dumpfbacken, die jetzt auf die Straße gehen um zu demonstrieren – für Ihre Grundrechte. Weil Ihnen das Fußballstadion und die Kneipe fehlt. Die haben nicht das Große und Ganze im Auge, sondern nur das Hier und Jetzt.
        Desweitern glaube ich an einen Herrn Trump. Warum? Auch er ist authentisch und ehrlich. Und er liebt sein Volk. Schaut man hinter die (Lügen)Medien, die Ihn als Trottel, Rassist und Psychopath darstellen – sieht man das Gute 🙂
        Und ja, auch ich glaube an den Mythos Adrenochrom. Hinter diesem Wort steht eine riesige Industrie. Und Macht und Geld haben ja schon immer die Welt regiert. Wären Sie damals nicht zur UNO gegangen sondern zur CIA, hätten Sie vielleicht einen Zugang zu diesem speziellen Thema 😉
        Und ja, auch zum Pabst und dem Vatikan gibt es viele Verschwörungsmythen, die für mich Sinn ergeben. Und ja, auch ich habe mich mit der Offenbarung schon befasst. Zusammenfassend möchte ich sagen, dass Sie vielleicht denken, all das was Sie hier schreiben und aussprechen der einzig richtigen Wahrheit und der Realität entsprechen. Können Sie dies beweisen? Können Sie beweisen, dass es keine Gräueltaten im Vatikan und in den Gotteshäusern gab, dass es keine Geheimbasen im Untergrund gibt/gab, wo Kinder gehalten und gezüchtet werden, dass kein Handel mit Adrenochrom stattfindet? Haben Sie Beweise dafür? Gibt es darüber wissenschaftliche Studien? Was macht Sie da so sicher in Ihrem Denken, dass sowas nicht existiert? Weil die Dinge nicht vor Ihrer Nase stattfinden? Und warum werden Sie ständig so aggressiv und angriffslustig und beleidigend, wenn einer mit Intelligenz und Stil schreibt???
        Kommt da vielleicht das innere trotzige Kind (von früher) zum Vorschein? 😉
        Wir (die Verschwörungsgläubigen) müssen hier ständig einstecken, Sie können sehr gut austeilen. Aber selbst können Sie keine Kritik vertragen. Das spricht für eine unreife Seele, die sich hinter einem wissenschaftlichen Titel versteckt…..
        LG

        • Vielen Dank, liebe @Susanne.

          Was mich an Ihren Ausführungen fasziniert, ist dieser doppelte Maßstab.

          Sie denken Sie viel über die (auch demografischen) Schwächen offener Gesellschaften nach. Aber das katastrophale Scheitern autoritärer Gesellschaften gerade auch in Deutschland verdrängen Sie aktiv (sogar mit Verweis auf vermeintliche Schuldkomplexe).

          Auch weisen Sie empört Einwände von Wissenschaftlerinnen mit Titeln etc. als “arrogant” zurück. Wenige Sätze später aber beurteilen Sie Andersdenkende selbst von oben herab als “Gutmenschen” und “Schlafschafe”.

          Sie bestehen für sich auf der Unschuldsvermutung. Fordern aber dann bei anderen – zum Beispiel dem Vatikan – umgekehrt erst einmal den Beweis der Unschuld.

          Diese doppelten Standards sind für mich nicht so einfach zu verstehen. Könnten Sie mir das ggf. ein wenig erklären?

          Ihnen lieben Dank und alles Gute!

          • Hallo Herr Blume?
            Doppelmoral? Ich? Lach….Ja vielleicht ist es wirklich so. Das hängt damit zusammen, dass ich mir echt Mühe gebe, auch mal andere Denkweisen zu verstehen und auch mal über Ihre Worte nachdenke. Aber dann kommen wieder so sinnlose, dumme Kommentare zwischendurch von anderen Usern, die alles wieder auf die Psychobahn lenken wollen. Paranoia hier, psychisch krank da….
            Und das macht mich irgendwie wütend. Nicht, weil es ein persönlicher Angriff gegen mich ist – sondern ich empfinde dies allgemein so. Doppelmoral. Auf der einen Seite angeblich Demokratie predigen, auf der anderen Seite keine andersartige Meinung zulassen. Schubladendenken.
            Also habe ich im Enddefekt die selbe Doppelmoral wie meine Gegenseite 😉 Tja…wie Sie schon sagten: Keiner steht über dem Anderen.
            Anderseits finde ich diese Psychoschiene auch irgendwie belustigend und langsam auch ausgelutscht. Denn mittlerweile werden ja nicht nur Freaks angegriffen, sondern auch schon freie Journalisten, Ärzte, Sänger, Virulogen usw.
            Ein gestern noch angesehener Arzt ist heutzutage schon psychisch krank, wenn er ein Video auf Youtube rausbringt, wo er den Virus, die Impfung, das System usw. anzweifelt und in Frage stellt…..
            Mich belustigt wirklich, wie schnell ein Mensch in die Psycho-Schublade gesteckt wird.
            Anstatt sich mit diesen Ärzten oder Virologen wirklich auseinanderzusetzen und mit diesen das wissenschaftliche Gespräch zu suchen, werden Sie fallengelassen und für unzurechnungsfähig erklärt.
            Irgendwann wird diese Vorgehensweise jedoch nicht mehr funktionieren. Denn immer mehr dieser studierten Leute erheben sich und klagen an.
            Genauso ist es bei den rechtsgesinnten Menschen. Man stempelt Sie ab als Nazis, Rassisten, Rechte.
            Aber auf den Straßen bei den Demonstrationen und Kundgebungen deutschlandweit – es sind nicht mehr nur noch die “Rechten”, die demonstrieren und auf die Straße gehen.
            Mittlerweile sind dort schon Junge, Alte, Linke, Rechte, Grüne vereint. Hätten Sie sich das vorstellen können? Linke und Rechte demonstrieren gemeinsam auf der Straße?
            Und ja es ist wirklich beunruhigend. Auch wenn ich jetzt wieder als Paranoia wirke für andere. (Aber ich schreibe ja nicht für die Anderen sondern für Sie Herr Blume) Ich habe das Gefühl, dass wir einen Bürgerkrieg entgegensteuern. Auch habe ich das Gefühl, das nicht nur mit der normalen Polizei in allen Städten gearbeitet wird, sondern, dass schon sowas wie Söldner eingesetzt werden. Diese Herrschaften wirken irgendwie nicht so professionell ausgebildet und sind viel rabiater.
            Ist es schon die Weltarmee, die sich Frau Merkel einmal wünschte?
            Sollte sich hier irgendwann mal ein unüberlegter Schuss lösen, ist dies der Auftakt zum Bürgerkrieg.
            Und dann sind Ihre Thesen zu Antisemitismus ect.eh hinfällig, denn dann vereint sich das Volk. Egal ob schwarz, ob weiß, ob rechts oder links oder grün. Alle werden Sie dann zusammenhalten.
            Und ja, das ist wirklich beunruhigend. Und wissen Sie warum? Nur ein vereintes Volk ist stark!!!!!!!
            Macht Ihnen das Angst? 😉

            PS: Es könnte noch einen Hoffnungsschimmer am 8.5. bei der Jalta Konferenz geben…Warten wir mal ab, was Herr Putin mit den Ländern so verhandelt. Dann werden vielleicht die Karten neu gemischt…..

          • Danke für Ihre Ausführungen, @Susanne.

            Es ist interessant, dass Sie für sich in Anspruch nehmen, „das Volk“ zu repräsentieren. Da aber dieses Volk doch eine Regierung frei gewählt hat und mit der aktuellen, wiedergewählten Bundeskanzlerin sehr zufrieden ist, müssen Sie wiederum behaupten, „das Volk“ werde durch Verschwörer kontrolliert.

            Auch in Ihren Ausführungen über einen kommenden „Bürgerkrieg“ ist Ihre Vorfreude darauf klar zu erkennen.

            Was mich ehrlich interessiert: Wenn am 8. Mai nichts Umstürzendes passiert, auch nicht am 15. Mai, Trump vielleicht gar die US-Wahlen verliert und wir zum Jahresende immer noch eine stabile, demokratische Republik sind – würde all das Ihre Weltanschauung ändern? Oder würden Sie dann weiterhin an die große Verschwörung und ihre „baldige Zerschlagung“ glauben? 🤔

            Mit ehrlich interessierten Grüßen, Ihnen alles Gute! ✅

    • sorry, frau susanne,

      ich habe den eindruck, sie haben negative erfahrungen mit der psychiatrie gemacht.

      sind sie mit dem bpe vertraut?

  67. Die Geister die ich rief, die werd ich nicht mehr los.

    Immerhin hat die Offenbarung des Johannes die größte Zustimmung zur Aufnahme in den QAnon der heiligen Schrift erhalten. Bis auf die syrisch orthodoxe Kirche scheint niemand sonst Einspruch erhoben zu haben. Aber wer hat sie eigentlich geschrieben? So sicher ist man sich da nicht, oder?

    Laut Ihren eigenen Aussagen berufen sich die Verschwörungstheoretiker oder Verschwörungsmythologen (worin der Unterschied für Sie besteht habe ich leider auch noch nicht wirklich durchdringen können) stets auf dieses Buch, dass so auslegungsoffen ist wie kaum ein anderer Text und in seinem gesamten Körper einen extremen Dualismus aufweist. Hier kommt das trennende ins Spiel, das scharfe zweischneidige Schwert sowie andererseits eine gewisse Unschärfe, ein Interpretationsspielraum. Die Schrift selbst spielt mit der Polarisierung des Lesers, ebenso wie mit dem auf die Zukunft gerichteten Offenbarungscharakter, der, je nach Lesart und Deutung, auch unsere eigene Zeit und somit auch die eigene Person betreffen könnte.
    Ihre Kritik an den „pathologisch-dualistischen Mythen“ kann eigentlich nur eine Kritik am letzten Buch der Bibel selbst sein, denn der „pathologische“ Dualismus ist schriftimmanent und letztlich nicht dem Leser anzuheften. Es ist der Text selbst der trennt statt verbindet und Feindbilder schafft.Die Kirche selbst hat lange Jahre die Offenbarung als Waffe zur Unterdrückung und zur Verfolgung von “Sündenböcken” erfolgreich eingesetzt, wie ihre geschichtliche Aufarbeitung ja deutlich zu Tage bringt. Die Unterdrückung der Sexualität spielt dabei eine große Rolle. Es waren nicht ein paar einzelne Verwirrte, sondern die Kirche als Institution hat das Wort “Lust” als etwas „böses“, „teuflisches“, „animalisches“ stigmatisiert. Genauso “wie die antisemitische Ritualmordlegende Jahrhundertelang Teil der kirchlichen Lehre” war, war es ebenso die Unterdrückung der Frau und der Sexualität. Antisemitismus, Frauenfeindlichkeit und Prüderie sind über 1000 Jahre kirchenimmanenter Bestandteil und berufen sich stets auf diese pathologisch-dualistischen Mythen.
    Das Sie das als Amtsträger so nicht aussprechen wollen, verstehe ich nur zu gut. Zu abhängig werden Sie selbst sein von diesen alten, mächtigen Strukturen die kraftvoll bis in die Gegenwart hineinwirken. Fast 2000 Jahre Kirchengeschichte handeln sie in einem Satz ab und tun so als sei der Chefinquisitor ein Verrückter, der aus dem Nichts kam: „Wer selbst ein gestörtes Verhältnis zu seiner Sexualität sowie Gewaltfantasien hat, konnte diese nun abspalten, auf vermeintliche Verschwörerinnen projizieren und sich dann stundenlang an den entsprechenden Schilderungen und Darstellungen erregen.“… „Doch sein wahnhaftes Verschwörungswerk voller antisemitischer und frauenfeindlicher Beschuldigungen sowie obszöner Gewaltdarstellungen vor allem gegen Kinder wirkte weiter.” Nein, es war nicht ein einzelner Gestörter. Dieser Mann war Teil eines Systems das sich Kirche nannte und auch heute noch nennt. Eine Organisation in der systematischer Missbrauch stattfand und stattfindet wie wir ja heute bestens wissen. Jetzt aber diejenigen an den Rand zu stellen, die einen Teil der heiligen Schrift selbst auszulegen “versuchen“,vielleicht sogar selbst Opfer des Systems geworden sind, erinnert mich doch sehr an das Prinzip der Ketzereiprozesse. Ich empfinde Ihre Darstellung als unerträglich einseitig und verzerrend zugunsten der Kirchen. Menschen die sich auf die Offenbarung beziehen, könnte man doch genausogut als gläubige, gottesfürchtige Menschen sehen, Menschen auf der Suche nach einer besseren Welt sind, mit Sehnsüchten und Wünschen sowie einer großen Abneigung gegen das „Böse“. Ich kann es diesem Menschen nicht verübeln wenn sie nach den Verantwortlichen für “das Böse” fragen. Ihnen Herr Blume fällt aber nichts besseres ein als diese Menschen abzukanzeln und zu beleidigen und selbst als böse darzustellen: “Aber wir können die Trolle ja hier gut beschäftigen, dann richten sie schon anderweitig keinen Schaden an. Und manche beginnen in einer stillen Stunde vielleicht sogar mal zu denken… 😉😏🤷‍♂️ “ ; oder sich über sie lächerlich zu machen: “Aber Vorsicht: Wissenschaftliches Verstehen gefährdet den Antisemitismus. 🙂” ; oder sie zu pathologisieren: “Interessant übrigens, dass Sie automatisch davon ausgehen, bei @Ale Gal handele es sich um einen „Der“. Haben Sie ihn bestellt oder wollten Sie uns nur wieder Ihr Problem mit Frauen demonstrieren, @Yukterez? 😉🥰🌷”. (siehe Kommentare) Es ist beschämend für mich zu beobachten wie ein Mann in ihrer Position sich so leichtfertig über andere erhebt. Sind sie nicht ebenso wie Diejenigen die Sie verachten, wenn sie diese sofort auf den verbalen Scheiterhaufen stellen? Das ist keine Deeskalation sondern Brandbeschleunigung was Sie hier zelebrieren. Sie schreiben von der „Berufung auf vormoderne, menschenverachtende, gewaltaffine Mythen“ durch Verschwörungsmythologen. Hab ich das was falsch verstanden, oder war es nicht Jesus von Nazareth der qualvoll am Kreuz sterben musste um die Menscheit von ihren Sünden zu erlösen? Ist es nicht der Hohepriester in Lev der mit dem Blut des geschlachteten Lammes die Menschenmenge bespritzt oder gibt es sie nicht die diversen Genozide an Andersdenkenden, auf die unsere heilige Schrift und Lehre aufbaut. (Bileam, Balak, Baal uvm.) Finden Sie die Beschreibung der Brunnenvergiftung im Buch nicht, oder muss ich sie für Sie suchen? Die heilige Schrift ist, wie die meisten anderen alten religiösen Schriften auch, vormodern, zu großen Teilen menschenverachtend und gewaltaffin. Dies zu leugnen hilft niemandem weiter! Tja, wäre der Balken nicht, könnte man vielleicht auch Splitter aus dem Auge der Anderen ziehen. Leider gelingt Ihnen das an dieser Stelle nicht, weil sie selbst zu verstrickt sind in weltliche Abhängigkeiten. Dies hat ihre folgende Aussage meiner Ansicht nach deutlich zum Vorschein gebracht. Es ist eine Aussage über Heinrich Kramer, den späteren päpstlichen Inquisitor: „Wegen Beleidigung des Kaisers erlitt er eine Gefängnisstrafe, war außerdem in verschiedene Rechtsstreitigkeiten wegen Diebstahl und Betrugs verwickelt und überwarf sich mit zahlreichen vernünftigeren Menschen wie seinem Ordensoberen.“ Ich freue mich darüber, dass sie damals selbst vor Ort waren, um für uns beurteilen zu können, dass die Vernünftigeren mit Sicherheit die Ordensoberen waren. Ich möchte nicht allzu ironisch werden und würde gerne versöhnlicher enden. Leider fällt es mir, aufgrund ihrer desaströsen Auslassungen und Beschönigungen zur Verantwortung der institutionalisierten Kirche sehr schwer noch einen solchen Faden aufzunehmen. Vielleicht einen Spruch aus der Offenbarung des Jonannes 22:3 „Es wird nichts mehr geben, was der Fluch Gottes trifft.“
    Mit freundlichem Gruß, Joachim

    • Sehr geehrter @Joachim,

      ich habe ja durchaus ein Faible für schwulstige Feindbild-Texte, aber Ihr Kommentar war schon eine Zumutung.

      Erstens ist er null originell: Sie finden hier schon jede Menge Kommentatoren, die auch den Papst und die Kirchenspitzen als Teil der vermeintlichen jüdisch-satanistischen Weltverschwörung deuten.

      2. Ihre Mutmaßungen, was ich wem zuliebe angeblich nicht schreiben oder sagen wollte, bieten gegenüber dem üblichen Verschwörungsschwurbel ebenfalls nichts Innovatives.

      3. Wenn Sie sich wenigstens mal ordentlich umgesehen hätten, so hätten Sie entdeckt, dass es zu dem Themenkreis längst eine eigene Folge gegeben hat:
      https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/verschwoerungsfragen-6-gottesmord-und-blutmagie-die-wurzeln-des-christlichen-antisemitismus/

      Also: Auch in Zukunft lese ich gerne mal wieder einen Kommentar in Ihrem schwulstig-geraunten Stil. Aber bitte tun Sie uns allen den Gefallen und bereiten sich inhaltlich ein bisschen besser vor. Sie sind vielleicht kein Kardinal (und deswegen sauer? 😏🤷‍♂️), aber übernehmen als Autor langer Texte doch eine gewisse Verantwortung für die Lebenszeit und das Befinden von uns, den Sie Lesenden. Wenn ich Sie schon lese, freischalte und sogar beantworte, so würde ich doch um etwas mehr Substanz bitten.

      Ihnen in diesem Sinne von Herzen alles Gute, bitte grüßen Sie Yukterez und bleiben Sie gesund. 🌷✅

      • Sehen Sie Herr Blume,
        Ich wusste gar nicht, dass ich mich hier um einen Kardinalspreis für Originalität bewerben sollte. Natürlich wäre ich dann besser vorbereitet und hätte alle ihre Arbeiten sorgfältig studiert. Entschuldigen Sie bitte, aber ihre herablassende Art ist wirklich weder cool, noch in irgendeiner Weise witzig, falls Sie das wirklich meinen. Sie ist lediglich menschenverachtend und führt zu weiteren Spaltungen. Ich hoffe, dass Sie dies tun weil Sie inhaltlich nicht mehr zu bieten haben, denn sonst wäre es Vorsatz. Vielleicht fühlen Sie sich aber persönlich so angegriffen, dass Sie Ihre Emotionen nicht mehr kontrollieren können, was dann allerdings sehr unprofessionell wäre. So oder so ziemlich peinlich wenn sie mich fragen. Deshalb ist mir auch meine Lebenszeit zu schade um hier alle Folgen und Kommentare zu lesen. Ich habe das erste Viertel der Kommentarspalte gelesen und muss zugeben…ja, ich War entsetzt! Ich selbst habe an keiner Stelle über eine jüdisch-satanische Weltverschwörung geschrieben oder von irgendeinem sonstigen Geschwurbel das sie mir jetzt unterschieben wollen. SIE SELBST HABEN GESCHRIEBEN, DASS DIE JÜDISCHEN RITUALMORDLEGENDEN ERST NACH DEM ZWEITEN WELTKRIEG AUS DER KIRCHE VERBANNT WURDEN. Was das über eine Kirchenführung aussagt, bleibt jedem Leser selbst überlassen. Alles in allem zeigt sich aber auch an ihrem Kommentar wieder, wie unverschämt und diskreditierend Sie mit Menschen umgehen die andere Ansichten haben, wie Sie persönlich werden ohne guten Willen und Bemühungen um einen Dialog in unerser auseinanderdriftenden Geaellschaft. Ja, das geht auch, wenn eine Kritik sehr hart ausfällt. Die von Ihnen empfundene, mangelnde Originalität und Substanzlosigkeit meiner Ausführungen nehme ich zur Kenntnis, ich empfinde Sie allerdings nicht ansatzweise als ausreichende Begründung für das Abgleiten in persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen. Ich habe von Ihnen keine einzige Antwort auf meinen Text erhalten und ich finde es wäre mehr als angemessen die Vergehen der Kirche als Institution hier deutlicher hervorzuheben anstatt sie einzelnen Verwirrten anzuhängen. Leider scheinen Sie nicht zu bemerken wie sehr Sie selbst es sind, der polarisiert und aufspaltet, während Sie vorgeben, dass alle Anderen dies tun. Ich habe mich lediglich auf einen Aspekt ihres Textes bezogen. Das hat Ihnen schon ausgereicht um über mich zu Urteilen. Wie kommen Sie übrigens darauf, dass ich Yukterez kenne? Was denken Sie eigentlich dabei wenn Sie so etwas schreiben? Ist das Teil Ihrer Provokationsmasche? Fühlen sie eigentlich auch etwas hinter ihrem Doktortitel oder nutzen Sie deshalb diesen Post hier, um sich an den Schilderungen und Darstellungen Anderer zu erregen? Ich bin ernsthaft geneigt ihren Post sowie ihre Kommentare an diverse Missbrauchs- und Diskriminierungsbeauftrage weiterzureichen um die vorgelegten Zusammenhänge und ihre Schlussfolgerungen bezüglich des kirchlichen Missbrauchs überprüfen zu lassen, insbesondere im Hinblick auf Ihre fehlende Reaktion auf meine Worte , dass hier unter den Lesern sicher auch Opfer eben dieses kirchlichen Missbrauchs sind. In meinen Augen haben Sie es wirklich übertrieben. In diesem Sinne…Hochachtungsvoll, Joachim

        • Korrektur:
          Die von Ihnen empfundene, mangelnde Originalität und Substanzlosigkeit meiner Ausführungen nehme ich zur Kenntnis, ich empfinde dies allerdings nicht ansatzweise als ausreichende Begründung für das Abgleiten in persönliche Beleidigungen und Herabwürdigungen.

          • Klar, @Joachim – anderen vorwerfen, dass sie nichts könnten und kein Rückgrat hätten, aber bei Gegenwind wieder die Opferrolle einnehmen.

            Die Selbstviktimisierung nennt man im Netz ja “mimimi”. Ich traue Ihnen deutlich mehr als das zu – Mut und Haltung! Nur zu!

        • Genau, @Joachim – ich selbst hatte bereits längst über christlichen Antisemitismus geschrieben und gecastet, als Sie mit Ihrer Der-Vatikan-ist-böse-und-Sie-trauen-sich-doch-nicht-Nummer um die Ecke kamen. Ich vermute, dass das irgendwann mal “originell” war, jetzt ist es nur noch schwülstig.

          Und wenn Sie schon meinen, mit schmierigen Sex-and-Crime-Vorwürfe gegen eine der großen Kirchen unseres Landes agieren zu müssen, dann ist Ihr Gejammer über “Spaltung” und “Diffamierung” einfach nur schwach.

          Ich nehme an, dass Sie alt genug sein dürften, um langsam mal dem Stadium der Selbstviktimisierung und Schuldzuweisung entwachsen zu sein – ggf. auch unter Einbeziehung professioneller Hilfe. Bitte erwarten Sie nicht von mir, dass ich Sie in einer Rolle bestätige, die eines erwachsenen Mannes und aufgeklärten Bürgers nicht würdig ist.

          Ihnen in diesem Sinne alles Gute, bleiben Sie gesund und werden Sie stark. 🙂

      • gut geantwortet. allein das überfliegen des beitrags verursacht psychosomatischen augenkrebs, von anderen uaw will ich gar nict afangen
        🙂

  68. Nur eine kurze Frage……vielleicht wurde die ja auch schon gestellt. Ich hab aber keine Lust mir die vielen durchgeknallten Kommentare anzutun.
    Warum bestellen ” Die Eliten”, Rothschilds, Clintons, usw. ihr tolles Adrenochrom nicht einfach beim Chemieversand ihres Vertrauens? Kommt dann nicht so smooth oder wie läuft das? Hier sind ja viele, die wie Xavier den Durchblick haben…..vielleicht könnt ihr mich ganz kurz erleuchten. Das wäre toll. Ich will nicht dumm sterben bevor die NWO am 15.5.20 die Kontrolle übernimmt.

    https://www.abcr.de/shop/en/Adrenochrome.html

    Lasst mich nicht dumm zum Sklaven werden büdde

    • Danke, @martin. 👍

      Und Sie haben selbstverständlich Recht: Die Adrenochrom-Story macht wissenschaftlich keinen Sinn, sondern „funzt“ nur verschwörungsmythologisch.

      Heute erschien auch ein Interview dazu mit mir bei der StZ-Online:
      https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.antisemitismus-beauftragter-michael-blume-ueber-verschwoerungstheorien-wir-werden-eine-weitere-eskalation-erleben.30079f2d-06d3-4364-9f9a-585e04a8a470.html

      Ihnen herzlichen Dank für Ihr Interesse und Engagement! Und mal schauen, ob Qultisten Ihre Frage seriös beantworten… 😏

      • Eins noch: jetzt wo ich Dank Herr Naidoo endlich das Gefühl habe, das ich die Wahrheit sehen kann……als systemrelevanter( Danke dafür Bilderberger-Merkel) Mitarbeiter auf einem Container-Frachter habe ich noch eine für mich sehr wichtige Frage zu Impfungen. Leider dachten meine Eltern, es sei eine gute Idee mich gegen alles mögliche zu impfen. Die ganzen Chips, die mir dabei eingepflanzt wurden 🙁 ………erhöhen die die Warscheinlichkeit von der flachen Erde zu fallen wenn unser inkompetenter Schiffskapitän mal einen Fehler macht? Ich mein der ganze Mist hat ja schon einiges an Masse……ich habe Angst!
        Bitte um hilfreiche Meinungen.

        Martin

        • @lieber martin,,
          natürlich können sie sich schützen.

          den foristen, auch auf anderen blogs von dr.blume, ist zu entnehmen, dass die jüdische-satanisch, etc. weltverschwörung auf dem vormarsch ist.

          also: so schnell wie möglich zum judentum übertreten!!!

          sie sind auf einem schiff beschäftigt? auf den kapitän einwirken , umweg antarktis, eichsflugscheibe abholen, dann können sie schneller flüchten.

          weiterhin ist es dringendst anempfohlen, auf entsprechenden webseiten impf-neutralisatoren zu kaufen.
          achtung! die unter 1000€ angeboten werden, taugen nix!

          legen sie sich einen ordentlichen vorrat aus adrenochrom, woder woe das zeug heisst, zu. aber bitte nur das aus von neugeborenen und kannibalistisch zu tode gebrachten kleinlindern.

          das aus dem labpr für ein paar € HERGESTELLTE
          Application DE19823234759 events
          1981-09-21
          Priority to GB08128457A
          1982-09-20
          Application filed by Riker Laboratories Inc
          1983-03-31
          Publication of DE3234759A1
          1991-06-20
          Application granted
          1991-06-20
          Publication of DE3234759C2
          2002-09-21
          Anticipated expiration

          taugt nix, keine echte power dahinter.
          im häuslichen bereich vorzubeugen ist einfach. viele terrarien mit reptilien aufstellen. deren nachfahren von alpha centauri und den plejadennwerden das sehr zu schätzen wissen.

          zwengs runterschubsen von der flachen erde sollten sie keine katzen halten, die schubsen einfach alles runter – eigene erfahrung-

          ansonsten abo vom knopp-verlag umd AMRA, da werden sie geholfen.

          ansonsten hilft ihnen das grosse sortiment des nächsten supermarkts im bereich sprituosen sicherlich weiter.

          sie können sich auch gerne privat an mich wenden, bin psychipater. nehme allerdings nur schwarzgeld, krügerrand, aber kein adrenochrom…

          evt. beratungsgebühren können sie in haus & garten abarbeiten, oder, da sie scheins meerseits tätig sind, mit stein- oder glattbutt (keine seezunge, flachfrass), wrackbarsch oder krustentieren ab 2-3 kg /einheit abgelten.
          sie dürfen auch mitessen.

          behalten sie das gleichgewicht. es grüsst sie herzlich aus – bald wieder – bayerisch schwaben-
          ulli w. alias sherlocked.

          🙂

          • Da kennt sich einer aus 😀

            Im Ernst, es ist ja übel, im Internet zu sehen, wie viele ein ähnlich ironisches Verhältnis zu dem ganzen Kram haben wie Sie – Und dann wirklich so zynisch sind, Zuckerwasser als „Impfneutralisator“ zu verticken für hunderte Euros.

          • Herzlichen Dank, liebe @sherlocked, könnten wir unseren Humor nicht bewahren, müssten wir angesichts dieses pathologischen Verschwörungsunsinns pausenlos heulen. Erschreckend nur, wie viele Menschen diesem Wahnsinn tatsächlich aufsitzen (s. nur “Widerstand 2020”). Das macht dieses Geschwurbel ernsthaft gefährlich. Gerne würde ich meine Befürchtungen jetzt mit Ihnen und einem Glas portugiesischen Rotwein bei nicht allzu melancholischer Fado-Musik etwas zerstreuen. Schön, dass es Menschen wie Sie gibt. Ein schönes Wochenende 🌞🌳🦋!

    • Hallo Martin, na Sie haben ja eine komische Frage. Wahrscheinlich sind Sie noch sehr jung….Es gibt im Internet Youtube Videos von Opfern. z.B. Anneke Lucas, Cathy O’Brien (Sie hat auch ein Buch rausgebracht), der ehemalige Banker Ronald Bernards berichtet darüber. Dann gibt es noch die Kinder Alisa und Gabriel aus Hampstead, die von Satanismus und Kanibalismus berichten.
      Die Reportage Höllenleben ist auch sehr gut. usw, usw. Ich glaube man kann Adrenochrom auch im Alibaba Shop (China) bestellen.
      Warum die möglichen Täter das nicht bestellen und heimlich trinken? Weil eine satanische Party mit Kinderfolterung, Sex, Kannibalismus vielleicht der ultimative Kick für diese Leute ist. Weil vielleicht dort reiche und einflussreiche Menschen (oder Unchristen) sind, die sich gegenseitig schützen…..

      • @susanne,
        adrenochrom kann man weltweit bestellen.
        viele Chemielieferanten führen es in ihrem Katalog unter der CAS Nummer CAS:56-06-8.

        welchen kick malen sie sich da aus.? AC – ich kürze es mal ab – ist ausserhalb von laboren nicht herstellbar, da es leicht oxidiert und die behandlung der grundsubstanz – adrenalin – ebenfalls laborbedingungen bedarf.

        Durch Rückgriff auf die überholte Fehleinschätzung der Substanz als psychoaktiv erlangte Adrenochrom eine gewisse öffentliche Bekanntheit durch das Buch Fear and Loathing in Las Vegas von Hunter S. Thompson und dessen Verfilmung sowie durch das Lied Adrenochrome der britischen Band The Sisters of Mercy, erschienen auf der B-Seite der Body-Electric-EP von 1982.

        Auch in Dämonen der Vergangenheit der Krimiserie Lewis – Der Oxford Krimi sowie in dem Hollywood-Thriller From Hell spielt die Substanz als Droge eine Rolle.

        nun, ich denke, daher kommt der mythosffür ac als psycchotrope substanz.

        obwohl ich diese diskussion interessiert verfolge.

        für was soll dieses AC eigentlich nutzen? warum sollten menschen dieses verlangen und benutzen ?

        als psychedelische substanz taugt das zeug – sorry – einen schei..dreck. da gibt es viel, viel besseres.

        also, warum AC ? was ist daran so wichtig?

        würde mich wirklich interesieren.

        sie wissen schon. angebot, markt, wer fragt warum nach, preis, etc.

        was ist der vorteil von AC gegenüber anderen substanzen?

        bitte klären sie mich auf.

        wünsche ihnen noch eine gute nacht – bei mir ist es jetzt knapp nach 1s –

        sherlocked

        • Hallo Herr Sherlocked,

          Ihre Ausführungen zu dem AC waren ja sehr interessant. Hatte ich bisher noch nie so gehört, dass man es so nennt. Wenn man es in Laboren herstellen kann, benötigt man doch auch Blut. Der Mythos sagt – je jünger der Mensch, umso reiner und qualitativ besser das Produkt.
          Woher bekommen die Labore das Blut?
          Ich bin nie als Kind oder junger Mensch zur Blutentnahme gegangen.
          Und wenn ich dies heute tun würde, dann nur in dem Glauben, Blut zu spenden für die gute Sache (z.B. für Unfallopfer u.ä).
          Also könnte ich ja hier, rein theoretisch, schon reingelegt werden. Und mein Blut wird für etwas ganz anderes verwendet….

          Ein Zitat von Ihnen lautet: als psychedelische substanz taugt das zeug – sorry – einen schei…dreck. da gibt es viel, viel besseres.

          Aha!!! Woher wollen Sie das so genau wissen??? Haben Sie sich durch sämtliche Drogen schon mal durchprobiert??? Sind Sie nicht der Psychiatrie Arzt in Vorruhestand? Ha ha . Lach. Vielleicht braucht man ja solche Substanzen, wenn man dort arbeitet.
          Hoffentlich werden die armen Patienten da nicht immer so zugedröhnt mit allem möglichen Zeugs…..
          Das Adrenochrom wird nach meinen Recherchen einerseits genommen als Droge (zum trinken). Dies soll einen sexuellen Rausch verursachen ohne Entzugserscheinungen danach. Auch dient es der Hautverjüngung und Körper/Organverjüngung. Die Klienten sollen länger leben und Ihre Haut verjüngt sich. Manche 75 jährige Frauen sehen dann z.B. aus wie 40. Und das Sterbealter ist dann meist ab 90 aufwärts. Einige werden sogar 100 und älter. Des weiteren habe ich gelesen, dass die es sich in die Zirbeldrüse spritzen (?) zur Bewusstseinserweiterung oder so. Auf den Fotos haben diese Menschen dann ein blaues Auge. Gibt es ganz viele Fotos übrigens im Internet (Politiker, Sänger, Schauspieler usw). Kann man alles nachrecherchieren….
          Warum die nicht das synthetische AC nehmen?
          Was schmeckt besser? Ein frisches Rinder Bio-Steak vom Bauern/Fleischer deines Vertrauens oder ein hartes Discounter Steak aus Massentierhaltung?

  69. Ich erwarte nicht weniger, als das Erreichen einer neuen Bewusstseins-Stufe…….keine Lust mehr nur ein Schaf der Eliten zu sein. Ich will dazugehören. Nur brauch ich eine führende Hand

    • @martin,
      lesen sie meine aktuellen post. nehme sie gerne an die hand, falls sie seemann sind und ein paar kilo steinbutt rüberwerfen.
      steinbutt in scheiben, gemehlt, kurz ausgebacken in einer mischung aus olivenöl und etwas butterschmalz, Evt. reis mit dillsosse, dazu einen kräftigen silvaner aus franken. das ist eine neue bewusstseinsstufe… 🙂

      AHOI

      sherlocked

      • Ich auch 🤗

        Aber bevor Sie hier 9/11 verhandeln, sagen Sie doch bitte der SciLogs-IT Bescheid, ja? Die werden zusätzliche Serverkapazitäten anmieten müssen … Nicht, daß wir vor temporally not available-Bildschirmen ausharren müssen.

  70. @ Susanne

    Ich habe diesen Thread hier jetzt einige Tage nicht verfolgt; dachte nicht, daß hier noch aktiv diskutiert wird. Dann steige ich mal wieder ein 🙂

    Ein kleines Beispiel aus MEINEM Verschwörungsfundus: Seit Jahrzehnten glaube ich schon an Außerirdische, an Ufos usw, bin zu vielen Veranstaltungen von Herrn Däniken gegangen.

    Mein Großvater war großer Fan von ErichvD, hat sich viele Bücher signieren lassen, die mich in meiner Pubertät begleitet haben. Ich finde erst einmal schade und nicht angemessen, daß EvD inzwischen der Kopp-Szene zugerechnet werden muß. Der Kopp-Verlag war ursprünglich spezialisiert auf Parawissenschaften und Esoterik, hat sich aber zunehmend rechten bis rechtsradikalen Geschichten geöffnet, wo EvD m.E. überhaupt nicht hingehört. EvD hat den Außerirdischen zugesprochen, stets nur Gutes mit den Menschen vorzuhaben, sie zu fördern, sie in eine bessere Zukunft zu führen. Das ist meilenweit entfernt von den Reptiloiden eines David Icke, die nur böse sind, und es ärgert mich, daß sich die Szenen von EvD und Icke heute überschneiden. EvD gehört da überhaupt nicht hin.

    All die Jahre wurde ich nur als Spinner, Geisteskranke, Wirre oder Lügnerin belächelt bzw. gedemütigt (Ist das nicht auch schon Antisemitismus)?
    Heutzutage ist der Gedanke, dass es Außerirdische vielleicht doch geben könnte, gar nicht mehr so abwegig. Immer mehr Daten werden jetzt vom Pentagon bzw. der NASA freigegeben.

    in dem Zusammenhang:

    Meines Erachtens sollte ein Wissenschaftler frei im Denken sein, auch mal andere Wege des Denkens akzeptieren, über den Tellerrand schauen und auch mal andere wissenschaftliche Meinungen annehmen, sich mit diesen auseinandersetzen und ausdiskutieren.
    Oft hat ein Wissenschaftler aber nur eine Richtung, eine vorgefertigte Meinung, eine vorgegebene Richtung.

    Sehr richtig. Das geschieht zu wenig. Mein Großvater (Ingenieur, kein Wissenschaftler) übrigens hat EvD nicht „geglaubt“. Er meinte nur, da trage ein Außenseiter sehr viel eigenartiges Material vor im Sinne seiner Theorie; die etablierte Wissenschaft solle den nicht einfach abtun als „Spinner“, sondern sich das mal genauer ansehen. Insofern war mein Großvater im besten Sinne Verschwörungstheoretiker – Und kein Verschwörungsgläubiger.

    Die Frage ist ja aber nicht, ob es Außerirdische gibt. Sondern ob sie uns heute besuchen – Uns womöglich früher schon besucht haben. Das halte ich heute für unwahrscheinlicher als zu der Zeit, wo EvD seine Ideen entwickelt hat: Meiner Meinung nach sollte es für diese Hypothese allmählich handfestere Beweise geben.

    Ein anderes Beispiel sind die vielen Opfer von sexueller Gewalt und Missbrauch (z.B. in der Kirche). Wie viele Jahre sind diese Opfer nur verhöhnt worden als Lügner, geisteskrank, nicht zurechnungsfähig. Alles Verschwörungen – nichts weiter….
    Und was passiert heute? Die Opfer bekommen endlich eine Stimme. Ihnen wird geglaubt. Die angeblichen Verschwörungen von damals entpuppen sich als die Wahrheit. Die Aufarbeitung beginnt.

    Sexuelle Mißhandlungen von Kindern geschieht offensichtlich seit Jahrhunderten mindestens. Erst die Zeit der sexuellen Aufklärung bemächtigt die Opfer zusehens (und noch nicht genug), darüber offen zu reden. Sexueller Mißbrauch geschieht zuerst und zumeist aber im privaten Umfeld; die Täter sind überwiegend Väter, Onkel, Nachbarn, und nicht der Pädophile im Stadtpark, und nicht der organisierte Kinderprostitutions- und -pornoring. Allerdings gibt es, und auch das wohl schon auch lange, sexuelle Kindesmißhandlungen im institutionellen Bereich, überall da, wo es Macht gibt, gibt es die Versuchung zum „sexualisierten Machtmißbrauch“, wie Pater Mertes es nennt. Also zumal in den Institutionen vor allem der katholischen Kirche (die evangelischen sind demokratischer, weniger machtbasiert, da stellt sich das Problem … weniger). Auch das wird heute öffentlicher.

    Denn was heute noch eine Verschwörung ist, kann morgen oder übermorgen bereits die Wahrheit sein.

    So es sich um Verschwörungstheorien handelt, und eben keine Märchen, ja. Lange gab es die Theorie, es gäbe einen mächtigen US-Geheimdienst NSA („no such agency“). Das hat sich bewahrheiten lassen. Dafür, daß Trump die Corona-Krise nutzt, tausende Kinder aus Folterverliesen befreien zu lassen, gibt es nicht den leisesten Hinweis.

    Früher wurden die Menschenmassen mit Hilfe von Propaganda und psycholog. Geschick in die Nazizeit hineingeführt, heutzutage könnte die Menschenmasse theoretisch in eine ganz andere Staatsform eingeführt werden.

    Die Gefahr ist da, und Krisenzeiten, Angst können das beschleunigen; Naomi Klein etwa hat dies ausführlich von links untersucht. Wir sehen derzeit weltweit, daß Menschen affin sind für zwar nicht mehr Faschismus und Diktatur, sehr wohl aber für von starken Männern autoritär gelenkte Demokratien: Putin, Erdogan, Orban. Auch Trump und Johnson haben Ähnliches versucht, sind aber an den dort tiefverwurzelten und noch funktionierenden Rechtssystemen gescheitert. Reale Krisen wie die Finanzkrise und herbeigeredete und herbeifantasierte Krisen wie die “Flüchtlingskrise”, die Angst bis Panik verbreitet (“Umvolkung! Durchrassung! Volkstod!”) beschleunigen das.

    Gerade aktuell habe ich aber für Deutschland wieder große Hoffnung, die ziehe ich aus der Diskussion um die Corona-App. Infektionswege überwachen ist ja ein großes Thema, und da bietet sich an, daß viele ein Handy mit sich herumtragen. Der in Deutschland beauftragte Chris Boos hat eine umfangreiche Totalüberwachung aller Bürger in immer wieder neuen, abgeschwächten Versionen favorisiert – Und ist schließlich krachend mit einem großen Knall gescheitert am Widerstand der Zivilbevölkerung. Über 300 Wissenschaftler und namhafte Institutionen haben sich schließlich zurückgezogen und öffentlich erklärt, daß sie sich für einen solchen Mist nicht zur Verfügung stellen werden.

    

    Der Weg des Geldes. Wer steht hinter dem Wissenschaftler? Welche Institution, welche Universität? Bekommt diese Geld vom Staat oder ist Sie unabhängig?

    Für mich sind die vom Staat finanzierten Wissenschaftler die unabhängigsten. Je mehr wirtschafts- oder stiftungsfinanziert, desto mehr wird nur erforscht, was bestimmten Interessen dient, und nicht mehr denen der Allgemeinheit. In diesem Sinne:

    Und warum sollte unsere gewählte Bundesregierung daran mitwirken? Ganz einfach: Weil Frau Merkel sehr mit dem RKI und der WHO verbunden ist. Und somit auch mit Herrn und Frau Gates. Frau Merkel hat in den Nachrichten stolz präsentiert, dass Deutschland über 500 Millionen an die WHO spendet für die Impfforschung am Corona Virus. Das sind unsere Steuergelder 😉

    Kann ich nur gut finden. 10% der Mittel erhält die WHO gegenwärtig für Einzelprojekte aus Mitteln der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, weil die Staaten sich immer mehr zurückgezogen haben aus der Finanzierung der WHO, zum Teil gegen geschlossene Verträge, wie aktuell wieder die USA. Ich kann das nur für gut heißen, wenn die WHO von solchen Stiftungen wieder unabhängiger wird.

    Die Regierenden predigen was von Nächstenliebe, Rücksichtnahme, Achtsamkeit und im nächsten Moment gibt es dann Gesetze, Verordnungen, die MaskenPFLICHT, den ImpfZWANG. Sind wir kleine Kinder, unmündige Bürger, Maschinen oder sind wir noch Menschen und göttliche Geschöpfe?

    Das Gegenteil haben wir doch gerade gesehen? Wenn die Menschen vernünftig sind, möglichst zuhause bleiben und es nicht übertreiben mit dem vor-die-Türe-gehen, dann müssen wir keine harten Gesetze erlassen wie z.B. in Spanien. Wenn Ihr brav in euren Zimmern bleibt, es zwar ab und an mal verlaßt, aber in Maßen, müssen wir keinen strengen Stubenarrest auferlegen – In Spanien aber mußte zeitweise jeder ein Bußgeld bezahlen, der ohne Grund außerhalb der Wohnung angetroffen wurde (Gründe: Einkauf, Arzt/Apotheke, Gassi gehen, Weg zur Arbeit).

    Bei der Q Bewegung handelt es sich um Menschen, die noch voller Hoffnung sind und an das Gute glauben. Was soll daran verwerflich sein?

    Sie glauben zuerst an das Böse, an eine durch und durch böse Welt, in denen Banker, Kinderschänder, Satanisten, hinter diesen wiederum womöglich gar Juden oder sogar Ausserirdische hinter den Kulissen die Strippen der Marionetten ziehen, die die Schlafschafe lenken.

    Auch eine Rechtsanwältin Bahner ist bereits in die Psychiatrie eingewiesen worden.

    Ist aber auch schon wieder draußen. Hier haben Gesundheitswesen und Rechtsstaat funktioniert; wir wissen, daß das nicht immer der Fall ist (Mollath). Aber bei Frau Bahner zeigt sich, daß, sollten Rechtsstaat und Psychiatrie versagen, das kein System hat, um etwa politisch Mißliebige wegzusperren, wie es in der UdSSR der Fall war (Der sieht nicht ein, daß Sozialismus das Vernünftigste ist? Der muß verrückt sein!).

    Wissenschaftler und Virologen und Politiker schwurbeln rum, jeden Tag erzählen Sie den Menschen irgendeine andere Theorie. Sie sind nicht glaubwürdig!

    Genau das macht sie für mich glaubwürdig. Sie wissen nicht wie die QAnons, sie forschen, mutmaßen, irren.

    Nur der Mensch selbst! Der Mensch, der in Eigenverantwortung lebt – braucht keinen Führer und keine Regierung. Er braucht auch keine Pharmaindustrie und keine Impfindustrie. Und Geld ist für Ihn so was von unwichtig. Dieser Mensch liebt die Natur und die Tiere und die Kommunikation. Seine Nahrung findet er im eigenen biologischen Anbau, sein Wasser aus der reinen Quelle.
    Ein Zurückgehen zum Ursprung

    .

    Dann müssten wir die Menschheit drastisch dezimieren und zurück in die Bronzezeit. Gegenwärtig ist die Menschheit rein biologisch nicht mehr zu ernähren.
    

    Sehr geehrter Herr Tobi R.,
    eine Gegenfrage: Hätte ich Ihnen vor einem Jahr was erzählt von Pandemie, von Maskenpflicht, von geschlossenen Grenzen, Geschäften, dass es im Supermarkt kein Klopapier mehr geben wird, dass Sie vielleicht in Zeitarbeit gehen müssen usw. usw. Hätten Sie mir geglaubt, oder hätten Sie so wie heute zu mir gesagt:
    ““Wer hat dir denn ins Gehirn geschi**en?”

    Ich bin sechs Jahre älter als Sie. Von daher habe ich mitbekommen, wie sich die AIDS-Epidemie verbreitet und unsere Gesellschaft von Grund auf verändert hat. Seitdem sind Kondome selbstverständlich geworden; vielleicht werden es Schutzmasken bleiben (glaube ich für diesmal zwar nicht, würde ich für eine zukünftige Epidemie nicht ausschließen). Jeder, der sich mit Zoonose, Massentierhaltung usw. beschäftigt hat, der wußte, daß so etwas früher oder später kommen würde.

    

    Das Wort Kinderporno-RING sagt ja schon aus, dass es sich um eine riesige Maschinerie handelt, die betrieben wird. Ein riesiger Zweig. Irrsinnig viele Mitwisser. Aus allen Bereichen, in allen Schichten. Es geht auch nicht nur um Sex mit Kindern, sondern auch um Snuff Videos, um Organhandel, um Kanibalismus usw.

    Und das glaube ich eben nicht. Ich bin überzeugt, daß es Kinderprostitutionsringe gibt. Oft verbunden mit Kinderpornoindustrie. Wir wissen, daß es satanistische Kreise gibt mit brutalsten Ritualen, gerade auch an Kindern begangen (und schlimmer: mit!). Es ist anzunehmen, daß es das auch in reicheren und politisch einflußreichen Kreisen gibt. In Belgien und Großbritannien haben wir den begründeten Eindruck, daß hier vieles vertuscht worden ist.

    Ich glaube aber nicht, daß es hier Das Eine, grosse Netzwerk gibt. Das wird hier ein Dutroux sein, dort ein Epstein. Dort wo Geld und Nachfrage ist, wird auch Angebot erzeugt. Aber daß diese Kreise weltweit miteinander vernetzt sind, dafür sehe ich kein Indiz.

    Weil ich mich nicht zwangsimpfen lasse….

    Das wird ohnehin nicht kommen, da seien Sie beruhigt. 93% der Menschen sind wirksam gegen Masern geimpft; bei uns ist auch diese Krankheit damit so gut wie ausgerottet worden. Für eine Herdenimmunität bei Covid-19 veranschlagt man etwa 70% der Bevölkerung, die geimpft oder infiziert gewesen sein müssten. Das kriegen wir locker hin auf freiwilliger Ebene.

    • Hallo Herr Alubehüteter,

      Sie haben sich ja richtig viel Mühe mit meiner Person gemacht. Vielen Dank. Ich lasse jetzt mal Ihre Antworten so stehen. 🙂
      Aber den letzten Punkt sehe ich anders. Also eigentlich sind es genau fast exakt die gleichen Worte des Gesundheitsministers.
      Das Problem ist nur, dass immer mehr Menschen aufwachen und zu Patrioten werden. Die Watte vor Ihren Augen schwindet langsam, und dann werden sich diese Menschen daran erinnern, wie es einst damals mit der Schweinegrippe war….Sie erinnern sich doch noch an dieses Desaster?
      Ich vermute, dass es dann nicht zu dieser starken Freiwilligkeit kommen wird.
      Und dann haben wir den Salat mit der versprochenen Freiwilligkeit…… 😉

      • @susanne,

        ich dachte, sie antworten nur dr. blume.

        wenn der bann aufgehoben wird, freue ich mich auf ihre antworten.

        bitte. was hat die schweinegripPe mit patrioismus zu tun?

        was für ein desaster?
        man hat sich auf eine epi/ pandemie vorbereitet. die ist nicht eingetreten. dann war natürlich teurer impfstoff übrig.aber man war auf das schlimmste vorbereitet.

        wäre es ihnen anders herum lieber gewesen? schweinegrippe & tote überall und kein impfstoff? und tote überall ?

        frag ja nur.

        sherlocked

        • Sehr geehrter Herr sherlocked,

          ich kann Ihnen nicht schreiben. Ihre Post’s bereiten mir Augenkrebs. Alles so wirr durcheinander.
          Waren Sie nicht der ältere Herr aus der Psychatrie? Angeblicher Arzt?
          Der so wenig Humor hat und so verbissen durch’s Leben rennt?
          Bitte lesen Sie meine Post’s an Herrn Blümchen, an minho und Alubehüteter. Dort werden Sie Antworten finden.
          Vielen Dank.
          LG Susanne

          • Liebe @Susanne,

            gerade sehe ich “Der grüne Planet” auf Vimeo an.

            Erlauben Sie mir aber auch den Hinweis, dass ich Ihren Namen nicht verniedlicht haben, wie Sie es gerade (“Blümchen”) getan haben. Es scheint Ihnen Freude zu machen, auch jene Leute herabzusetzen, die freundlich und respektvoll zu Ihnen sind.

            Was mich jedoch inhaltlich wirklich sehr interessieren würde: Nun sind also der 8. und der 9. Mai vorbei – und keine Ihrer Erwartungen zu Putins “Jalta-Konferenz” haben sich erfüllt. Stört Sie das? Wie deuten Sie das?

            Mit Dank und freundlichen Grüßen!

          • nett, dass sie mir antworten.

            nun verspekulieren sie sich aber gründlich…
            sie lesen einen nicknamen und ziehen daraus falsche schlüsse.

            das ist das typische denken von verschwörungsmythlern.

            q.e.d. !

            ich bin in den 50er jahren, weiblich, humorvoll.

            wg. 2 schweren chron. erkrankungen musste ich meinen beruf aufgeben.

            dass ihnen meine posts augenkrebs verursachen,nehme ich hin;
            was ihre posts bei mir und wohl anderen im blog auslösen, schreibe ich aus gründen der netiquette lieber nicht.

    • hallo, @alubehüteter,

      danke für ihren kommentar.

      habe @susanne schon mehrmals geantwortet; sie teilte mir jetzt mit, dass sie mit ihrer< feingeistigen sensibilität< nur mit dr. blume zu korrespondieren wünscht.

      habe heute – bin auch nicht jeden tag hier, muss mich erst einlesen – ihr einige fragen gepostet. ich bin schon ineteressiert, ob & wie sie darauf antwortet.

      bei der herdenimmunität muss ich ihnen aber leider wiedersprechen. das dauert zu lange. herdenimmu setzt infizierte voraus < werden krank < krankenhaus.
      die nicht ins kkh müssen, kommen unbeschadet raus, im kkh sterben doch einige, und ein gewisses maß an überlebenden wird schwerwiegenden folgeschäden zu kämpfen haben – lunge, herz, niere, erhöhtes thromboserisiko .

      wir haben über 80 mio. einwohner. ihre angenommene herdenimmu von 70% ist riskant niedrig. wir mediziner gehen bei diesem begriff von < 90% aus.

      80 mIo x 90% . für herdenimmu bräuchten wir 72 mio infizierte
      80 mio x 70% wären immer noch 56 mio. infizierte.
      davon nur 5 % GESCHÄTZT MIT KRANKENHAUSAUFENTHALT sind2,8 millionen betroffene.

      das kann unser gesundheitssystem, auch gestreckt über 2 jahre, nicht leisten.

      rechnen wir runter. von den 2,8 mios krankenhauspflihtigen sterben , konservativ geschätzt, dann 0,5 % hätten wir 140.00TOTE .

      hoher preis für herden immu.

      im moment liegt die sterblichkeitsrate europaweit – ich vergeleiche etzt nicht länder ausserhalb wg. des gesundheitssystems- um 3,5 – 6 %:

      bei 3,5 % sterblichkeitsrate der kkh-patienten wären es über 980 tausend tote.

      wir brauchen keine herdenimmu, sondern medikamente, impfstoff und HERDENDISZIPLIN. leider.

      ich wünsche ihnen eine gute nacht.

      sherlocked.

      arzt i.r.

      • Herdenimmunität hatte ich eingebracht mit dem Thema Impfung. Es ging um Zwangsimpfung, und meine These war, es müsse nicht jeder geimpft werden. Wenn sich nur genügend freiwillig impfen lassen würden, und das werden sie meiner Auffassung nach, dann spielt es keine Rolle, wenn sich dem 5 oder auch 19% verweigern.

        „Flatten the curve“ alleine, also kontrollierte Durchseuchung, das dauert zu lange.

  71. Aber den letzten Punkt sehe ich anders. Also eigentlich sind es genau fast exakt die gleichen Worte des Gesundheitsministers.

    Der Gesundheitsminister war auch für die Totalüberwachung aller Handies. Damit ist er genau so wenig durchgekommen, wie er die Impfpflicht durchboxen wird. Ich sehe das Ganze gelassen. Wir haben uns gegen die AfD gewehrt, wir werden uns auch weiterhin erfolgreich wehren gegen Übergriffige in der Regierung. Zumal das BVG sehr oft für uns entschieden hat. Die Corona-Überwachungs-App wäre ohnehin nicht gekommen, wie von Spahn angedacht.

    Sie werden im Herbst beobachten, daß es einen grossen Run geben wird auf Impfungen gegen Grippe und Lungenentzündungen. Krankheiten, die man neben Covid-19 nicht auch noch braucht. Wir haben im Flüchtlingsherbst 2015 gesehen, daß bei aller Kritik man sich in solchen Situationen doch auf den Patriotismus der BILD-Zeitung wird verlassen können. Wenn die groß bläst zur Corona-Schutzimpfung, dann bedarf es keiner Zwangsimpfung, und wir können die paar verstrahlten Impfverweigerer, die sich selber erwacht dünken, locker mit unserer Herdenimmunität mit durchziehen.

    Das Problem ist nur, dass immer mehr Menschen aufwachen.

    Das Problem sehe ich auch – Aber ganz anders als Sie.

    Da sind der Herr Janich, Xavier Naidoo, die Eva Herrman. Die Erwachten. Die auch namhafte Kapazitäten zitieren können wie Bhagdi und Wogart. Die Checker. Die Durchblicker. Und wir armen Schlafschafe, in die Irre und in den neuen Totalitarismus geführt von falschen Hirten, die ihrerseits nur Marionetten sind, und ihren Helfershelfern wie Herrn Blume. Das ist mir zu religiös – Oder nicht religiös genug. Wenn ich so etwas will, dann gehe ich zu den Zeugen Jehovas, die auch wissen, was läuft, weil sie die Zeichen der Zeit zu deuten wissen aus ihrem Heiligen Buch.

    Als kritisch denkender Mensch (durchaus offen für Verschwörungstheorien) fühle ich mich aufgehoben bei denen, die nicht wissen. Die auch sagen, daß sie nicht wissen. Im Nebel herumstochern. Warnen: Wir wissen es nicht, aber nach den Zahlen aus China und der Lombardei könnten 1,7% der Covid-Erkrankten sterben. Vielleicht sogar bis zu 3%. Und die jetzt sagen: O.k., die Zahlen aus Heinsberg geben aktuell 0,37% her. Was auch immer, in der Lombardei und Wuhan herrschten wohl besondere Bedingungen (aussergewöhnliche Luftverschmutzung?) Die einander auch widersprechen, weil sie das selbe Faktenmaterial anders interpretieren: Drosten und Lauterbach hätten den Lockdown lieber drei weitere Wochen strikt durchgehalten, um die Zahl der Infizierten um vielleicht sogar weitere zwei Drittel zu senken; Streeck hat sich vorsichtig Herrn Laschet zur Verfügung gestellt für dessen Lockerungsdiskussionsorgien. Ich selber weiß nicht Bescheid. Da vertraue ich lieber Experten, die zugeben, es letztlich auch nicht besser zu wissen, aber sich zu bemühen, als oberschlauen Obercheckern, die erwacht sind und QAnons Märchen für Wirklichkeit zu halten, die literaturwissenschaftlich betrachtet nichts anderes sind als Fan-Fiction.

    Mitte März bis Mitte April sind in Europa einhunderttausend mehr Menschen gestorben in Europa als die Jahre zuvor. Das sind nicht alles Covid-Tote. Das sind im Gegenteil auch Opfer der Corona-Hysterie: Menschen, die einen Druck auf der Brust verspüren, die voriges Jahr zum Arzt gegangen wären, jetzt aber Angst haben, sich dort anzustecken, sich denken, wird so schlimm schon nicht sein – Und an Herzinfarkt versterben.

    100.000 Tote mehr. In vier Wochen.

  72. Lieber Herr Blume,

    Bin auf Twitter über einen Witz gestolpert, sinngemäß:

    7 Wochen keine Chemtrails, und die Verschwörungsschwurbler im Netz drehen alle frei.

    Was dem aber zugrundeliegt ist ja tatsächlich: 7 Wochen keine oder kaum Kondensstreifen. Wenn etwas dran wäre an den Chemtrails, müßte sich das ja zeigen. Z.B. daran, das weitaus mehr Menschen „erwachen“, als bei erzwungener Corona-Tagesfreizeit mit zuhausebleiben ohnehin zu erwarten wäre. Vielleicht eine Anregung für Ihren Chemtrail-Podcast?

  73. Es ist ziemlich beängstigend zu sehen, wie weit Menschen doch von der Realität abdriften können.
    Sie liebe @Susanne tragen dazu einiges bei und sind somit ein wirklich gutes Beispiel.

    Ihre Wortwahl ist teils hervorragend, Ihre Texte sind geordnet und somit stimmig und lesenswert.
    So etwas ist jedoch sehr gefährlich, für weniger intellektuelle Menschen. So scheint aber die Geschichte des Planeten zu sein, nachdem wir anfingen Worte zu bilden – Die Macht der Sprache –

    Die persönlichen Geschichten und Erfahrungen innerhalb Ihrer Texte, sollen wohl etwas wie Sympathie erzeugen.
    Unteranderem versuchen Sie einige Ihrer Beispiele mit Verweisen zu belegen -Teilweise sind diese aber so verschachtelt und dubios, dass man ein viel zu großes Fenster hat, anstatt detaillierte Fakten zu bekommen.

    Mitunter ignorieren Sie wirklich gekonnt, diverse Fragen.
    Sie reden um Themen herum – fangen mit neuen Beispielen und Erzählungen an und ziehen, in gewisser Weise, manches sogar ins Lächerliche.

    Sie dürften eine wirkliche Gefahr darstellen, für Personen die sich zu leicht von einer Art “Gebildeten Sprache” beeindrucken lassen.

    Erklären Sie uns doch einfach fürs Erste.
    – Wie hat sich das mit dem Impfen in Coronazeiten. Wie sollen wir manipuliert werden? Welche Art von Chips werden uns implantiert und wie wirkt sich das auf unseren Körper aus? – Welche Informationen besitzen Sie.

    Ihre Trump-Affinität. Woher kommt Sie? Haben Sie sich jemals mit Trump getroffen und können so mit Sicherheit sagen, er ist authentisch und ehrlich ?
    Es gibt dutzende Personen die ihn wirklich kennen und nachweislich bestätigen, er ist nicht so, wie Sie es hier gerne hätten.

    Irgendwo hatte ich das Wort “Bibel” von Ihnen gelesen. [Auch bei anderen Verfassern in ähnlicher Weise]
    Schön wenn sich jemand wirklich damit befasst und auch Gott im Herzen trägt. Das darf jedem Menschen ja selbst überlassen sein.
    Trotzdem hoffe ich, wir bleiben hier bei Fakten und versuchen den reinen Glauben beiseite zu lassen.
    Denn wenn Glaube und Bibel hier ein Thema finden, müssten wir uns unangenehmer Weise auch die Frage stellen, ob Kain und Abel ihre eigene Mutter vergewaltigt haben und wir, summa summarum, alle Inzestkinder sind.

    Das Thema der NWO wurde auch nicht komplett geklärt. Was wird passieren? Was kommt auf uns zu, wenn nichts passiert?

    Das beste Beispiel ist hierfür der Maya-Kalender. Die Welt sollte untergehen, oder etwa doch nicht?
    Natürlich nicht! Denn es kommt immer auf die Interpretation an, wie man die Dinge liest und behandelt.
    Genau dieses Problem haben wir hier. Es werden Personen zitiert und es werden Texte auseinander genommen. Überall könnte etwas versteckt sein und alles könnte eine ganz andere Bedeutung haben. Die Menschen könnten manipuliert worden sein, ebenso könnten sie mit ihrem “Wissen” falsch liegen.
    Hierbei tritt einfach zu oft das Wort “könnte” auf und dies bildet absolut keine verlässliche Antwort.

    • Sehr geehrter Herr Minho,

      vielen Dank für Ihre Einschätzung meiner Person.
      mit dem Thema NWO habe ich mich soeben befasst und dies an Herrn Blume geschickt. Dies ist eine Lage der Dinge aus meiner Sicht. Wissenschaftliche Beweise habe ich dafür nicht, wir werden das Endergebnis erst in ein paar Jahren beurteilen können.
      Ich bin nur durch Zufall auf diese Seite gestoßen, normalerweise halte ich mich in solchen Foren üblicherweise nicht auf.
      Sie haben verschiedene weitere Fragen an mich gestellt um an Hintergründe zu gelangen. Eine Frage an Sie: sollten Sie nicht in der Bringschuld stehen???
      Welche Beweise können Sie mir liefern?
      Sie möchten neue Einschätzungen zum Coronavirus haben?
      Warum recherchieren Sie nicht selbst???

      Es verbreitet sich zur Zeit ein Text in den Social Media, der ursprünglich von einer spirituellen Gruppe verschickt wurde.
      Mittlerweile werden diese Infos auch in den USA verbreitet. Videos bei Youtube werden allerdings innerhalb eines Tages gelöscht.

      Da ich keine Ahnung auf diesem Gebiet habe, kann ich es nicht so richtig einschätzen ob es ein Fake ist, oder ob da was wahres dran sein könnte.
      Vielleicht kann ein Arzt oder Wissenschaftler mal drüber schauen. Hier der kopierte Text:

      Das Ziel der Corona-Inszenierung ist die Massenimpfung einzuführen, um eine weltweite Bevölkerungsreduktion und die Bevölkerungskontrolle umzusetzen.

      Der Corona-Virus ist der Biologie zwar bekannt, aber sein kompletter Wirkmechanismus und deren Charakterisierung zum Teil erfunden. Es wird behauptet, das das Corona-Virus sich in der Zelle durch den Transkript mRNA in der Zelle dupliziert. Das Virus sorgt über komplexe Regelkreise der Zelle dafür, dass diese Viren produziert, indem es seine eigene Boten-RNA im Ribosom (Hersteller von Proteinen) synthetisiert. Diese Proteinkraftwerke stellen unabsichtlich, weil Sie vom Virus manipuliert werden, auf Basis der Boten-RNA des Virus, virale Proteine her. Dieser Prozess wird durch die Pharmaindustrie propagiert, ist aber wissenschaftlich nicht belegt.

      Jetzt zum Impfstoff und was man damit erreichen will! Bei den Corona Impfstoffen handelt es sich um keine normalen Impfstoffe, sondern um RNA-Impfstoffe. Die normalen Impfstoffe enthalten Antikörperzellen, die auf Eiweiße reagieren und daraus kann eine Autoimmun-Abwehrreaktion entstehen. Die RNA-Impfstoffe arbeiten angeblich mit der Messenger RNA, der Boten-RNA des angeblichen Virus. In die Zelle werden über die Zellrezeptoren Nanochips eingeschleust. Ziel ist es, die Nanotechnologie bis ins Zellplasma einzuführen. Sobald die Nanochips sich den Weg in das Zellplasma gebahnt haben, passiert das, was man im eigentlichen Sinne als Infektion durch das Virus bezeichnet. Über komplexe Mechanismen und Regelkreise lesen die Ribosomen die Boten-RNA der Nanotechnologie aus (offiziell wird behauptet die Nanotechnologie würde die Boten-RNA des Virus auslesen). Die Nanotechnologie weist die Zelle an virale, stachelförmige Proteine herzustellen, die dann in den Blutkreislauf freigegeben werden und der Körper reagiert mit einer Immunreaktion auf die Proteine. Das führt zu Krankheitssymptomen und ist sehr gefährlich.

      Die Massenimpfung können für den Anfang deaktivierte Nanopartikel enthalten, aber sobald die zweite Corona-Welle in den Medien propagandiert wird, werden die Nanopartikel aktiviert und so zum Massensterben führen. Die Verantwortlichen können per Knopfdruck gezielt ganze Bevölkerungsgruppen umbringen. Erst dann wird Corona wirksam. Die Medien sprechen jetzt schon von der möglichen Gefahr einer zweiten Welle. Sie werden einfach behaupten das Virus sei mutiert und dieses mal 100% tödlich. Der Corona-Virus ist ein Biokampfstoff, der hergestellt wurde und als Impfstoff verabreicht wird! Jeder, der sich nicht Impfen lassen wird, dem wird die Rechtsfreiheit entzogen. So teilte es Bill Gates öffentlich mit.

      Das Impfgesetz wurde am 29.4 bereits im Bundeskabinett beschlossen und soll am 15.5. im Bundestag verabschiedet werden. Alle Parteien außer der AfD werden wahrscheinlich dafür sein.
      Die PDF Datei kann ich Ihnen, wenn Bedarf besteht, gern zuschicken.

      Desweiteren sollten Sie sich bitte mal die militärische Seite daegel.com anschauen. Die Prognosen bei der möglichen Bevölkerungszahl im Jahr 2025 weltweit bereitet mir Sorge. Die Länder schrumpfen enorm. In Millionenhöhe.

      Mit Mr.Trump setze ich mich schon seit vielen Jahren auseinander. Ja es stimmt, bei allgemeinen Reden kommt er manchmal sehr unwirsch und unsympathisch rüber. Dort wird er aber auch ständig von der Gegenseite, den Demokraten attackiert.
      Da er ursprünglich nicht aus der Politik kommt, fehlt ihm die eigentliche politische Ausbildung und auch die vielen Berufsjahre vor der Präsidentschaft, die andere Politiker wie Bush, Clinton, Obama schon seit Jugendjahren bekommen haben.
      Schaut man sich Reden an, die er nur vor den Republikanern gibt – seiner Wählerschaft, so sind seine Reden brillant. Er liest fast nie ab, redet so aus dem Stehgreif. Auch seine Indien Rede im Stadion war toll.
      Ich bin der festen Überzeugung, dass Mr. Trump für das Volk arbeitet, und nicht das Volk für die Regierung.
      Natürlich werden Ihm nur Steine in den Weg gelegt. Von der Gegenseite. Da die einzelnen Bundesstaaten auch Gouverneure haben, die dort den Ton angeben, ist es doppelt so schwer Gesetze in Gang zu bringen.
      Mit der Gegenseite (dem Deep State) musste er sich natürlich verbinden (gemeinsame Partys und so). So wirkte er als ungefährlicher Spinner für Sie.
      Hätten Sie vorher seine Spielchen durchschaut und wie clever er vorgeht, hätten Sie ihn schon in den Vorwahlen rausgekickt.
      Er soll, glaube ich, einen IQ von 165 haben.
      Er ist kein Trottel, denken Sie nach. Er wird nur so von den Medien dargestellt. Die deutschen Medien übernehmen dies dann. Alle die sich das Maul über ihn zerreißen sind von der Gegenseite.
      Vor kurzer Zeit hat Frau Clinton vorgeschlagen, die Briefwahl einzuführen. Angeblich wegen dem Corona Virus.
      Jetzt will die Bundesregierung dies auch.
      Wie viel kann mit einer Briefwahl manipuliert werden??????
      Frau Merkel ist mit Frau Clinton befreundet, und auch mit Herrn Obama ist Sie per du. Ich habe Fotos gesehen, wo Sie sich umarmen, herzen und Küsschen geben.
      Wollen Sie Beweise?
      1 und 1 zusammenzählen.
      Beide wollen das gleiche System durchbringen. Die NWO.
      Fam. Clinton war wieder rum mit diversen Aristokraten und Lord Rothschild 2018 auf dem Oktoberfest im Käfer Zelt. Dieser Artikel stand sogar damals in der “Bild”. Diese Herrschaften sind also auch sehr mit Deutschland verbunden.
      Möchten Sie noch etwas aus meinem Verschwörungsfundus wissen?
      Mit Kain und Abel und auch dem Maya Kalender bin ich jetzt nicht so vertraut.
      Wenn ich hier Auskunft geben soll, müsste ich mich erst mit diesen Themen befassen….
      Aber ich glaube das Corona Virus ist erst einmal wichtiger.
      Was sagen Sie zu meiner Impftheorie????
      LG Susanne

  74. Hallo Herr Blume,
    wenn ich hier schreibe, schreibe ich natürlich in der “Ich” Form und natürlich von mir selbst. Da Sie aber allgemein die Gedankenwelt eines Verschwörungsgläubigen begreifen möchten (denke ich mal), nehme ich mir die künstlerische Freiheit heraus, letztendlich von “wir” und “Volk” zu schreiben. Denn ich bin irgendwie noch die Letzte hier, die nicht rausgekickt wurde. Die meisten haben ja schon von sich aus aufgegeben….Und ich glaube, dass es für mich nun auch bald Zeit wird Adieu zu sagen…..
    Die Zeiten werden sich ändern. Man weiß nicht, was auf uns zukommt. Das negativste Szenario wäre natürlich ein weltweiter Wirtschaftscrash, Massenarbeitslosigkeit, Abwertung des Geldes, Zwangshypotheken, Steuereinführung (z.B. Reichensteuer, Corona Steuer, CO2 Steuer usw), Enteignung, Abschaffung der Grundrechte oder Zwangsimpfung (Motto: Friß oder stirb), Abschaffung jeglicher Demokratie (hatten wir denn schon mal eine?), Versklavung der Menschheit, Völlige Kontrolle über den Menschen mit Hilfe von Corona App, RFID Ship usw., Arbeits, – und Umerziehungslager (hatten wir sowas nicht schon mal?) usw. usw. Laut Verschwörungsmythen heißt diese neue Epoche NWO und wurde auch schon in den Büchern von George Orwell gut beschrieben. Ein Staat a la DDR 2 oder China 2. Witzig oder?
    Das positivste Szenario wäre natürlich der Weltfrieden mit Hilfe von Herrn Putin und Herrn Trump. Da aber Herr Trump selber schon in seinem Land so viel zu tun hat mit seinen Gegnern, müsste vielleicht Herr Putin mal mit der Faust auf den Tisch hauen. Aber wie gesagt, das sind alles nur Verschwörungen einer Durchgeknallten… 😉
    Und nein, ich freue mich nicht auf einen Bürgerkrieg!!! Laut Recherchen meinerseits haben damals 23 der Gelbwesten in Frankreich ihr Leben gelassen. 23 unschuldige Opfer. Stellen Sie sich das mal vor. 23 Menschen die für Demokratie und Gerechtigkeit in Ihrem Land protestieren wollten.
    Und wie viele Menschen dort haben ein Auge verloren oder haben jetzt dauerhafte Schäden? Kam das je in den Nachrichten?
    Ich kann mich nicht erinnern…..
    Ein Krieg in jeglicher Form ist absolut abzulehnen. Jedoch was soll das Volk machen, das sich verkauft, verraten und verarscht fühlt?
    Wenn die Regierung Wasser predigt und Wein säuft.
    Sollte die Regierung nicht dem Volk dienen???
    Und auch die Polizei hat diesen Schwur einmal geleistet dem Volk zu dienen.
    Jedoch ist es genau andersherum. Das Volk dient der Regierung.
    Das Volk wählt letztendlich die Politiker. Da haben Sie schon Recht. Nach meiner Verschwörungstheorie läuft es jedoch so ab: Ein Politiker wird genau im Hintergrund von der Elite geprüft, ob dieser sich eignet, danach wird er auf die Bilderberger Konferenz eingeladen, wo der mögliche Kandidat auch noch mal durchgecheckt wird von der Weltelite, und danach beginnt die eigentliche Arbeit.
    Das Volk muss manipuliert werden durch Medien, Propaganda, falsche Wahlversprechen usw.
    Umso machtbesessener, systemtreuer und korrupter ein Politiker ist, um so höher wird er in der Hierarchie aufsteigen. Ein wirklich ehrlicher und bemühter Politiker wird die Karriereleiter nicht bis ganz nach oben schaffen.
    Aber das ist ja in der normalen Arbeitswelt auch so…
    Je besser du reden und dich verkaufen kannst, und dich vielleicht noch beim Chef einschmieren kannst – umso weiter wirst du kommen.
    Und nein, ich habe niemanden gewählt. Ich bin der Meinung, sobald man den Zettel in die Wahlurne wirft, legt man seine ganze Verantwortung in die Hände eines anderen bzw. einer Partei.
    Ich möchte lieber in Eigenverantwortung leben. Ich brauche keinen Politiker, der für mich das Denken übernimmt.
    Außerdem würde es mich sehr ärgern als Mensch (bzw. Bürger), wenn dann auf einmal Wahlversprechen gar nicht eingehalten werden….
    Alles Lug und Betrug. Meine Meinung.
    Und ja, Sie sind auch einer von der Gegenseite 😉
    Und nein, bei den obersten der Weltelite handelt es sich nicht um eine kleine Gruppe jüdischer Zionisten. Es sind eigentlich genaugenommen Atheisten, Khasaren (Chasaren), die Im Jahr 740 aus taktischen Gründen den jüdischen Glauben angenommen haben. Ich hatte das schon mal in einem anderen Post geschrieben. Diese haben jedoch überhaupt nichts mit dem jüdischen Glauben zu tun. Sie beten Satan, Luzifer, Baphomet an. Ein großer Baphomet steht z.B. im Bundesstaat Arkansas vor dem Kapitol. Nach meinen Recherchen in der Bibel wird dieser Unchrist dort als Mammon bezeichnet. Als einen, der dem Geld verfallen ist laut Wikipedia. Ich gehe in meinen Theorien sogar noch weiter. Ein gefallener Engel, der dem Geld verfallen ist und für Geld/Macht alles tun würde…..
    Wenn Sie irgendwann einmal den Film “Der grüne Planet – Besuch aus dem All” im Internet sehen sollten, achten Sie auf Mila und das Baby. (Sie schöpft von dem Baby durch Telepathie Kraft und positive Energie). Da aber für das Gute auch eine Gegenseite existiert (das Böse), gibt es auch Menschen oder Wesen oder Satanisten, die einem reinen, unschuldigen Baby Ihr Blut melken und dieses Blut als Energiequelle nehmen.
    In jedem Film ist Wahrheit verpackt. Man muss nur lernen zu “sehen”.
    Genauso noch ein Bespiel aus der Kirche. Viele Christen tragen ein Kreuz um den Hals und haben dabei positive Gefühle (Zugehörigkeit zu Gott usw). Haben diese Menschen je einmal nachgedacht, wieviel Leiden und wieviel Schmerz Jesus durch dieses Kreuz erfahren hat. Hätte Jesus je zu den Jüngern gesagt: wenn ich einmal tot bin, vergesst das Kreuz, mein Folterinstrument nicht. Verehrt dieses Folterinstrument und tragt es immer um euren Hals.
    Nie hätte er das gesagt.
    Viele der Satanisten und Unchristen tragen heute übrigens auch ein Kreuz um den Hals und wissen darüber bestens Bescheid. Aber Sie verachten ja auch Jesus Christus und Gott.
    Es gibt etliche weitere Beispiele in der katholischen Kirche die mit dem Bösen/Satanischen zu tun haben. Und auch im Vatikan…. Warum hat ein Pabst eine eigene Sternwarte im Vatikan, mit einem Teleskop drin, welches Lucifer heißen soll?
    Hinweise gibt es überall.
    Hier noch einmal ein Warnhinweis an alle Mitleser oder Hater. All das hier geschriebene ist nur ein harmloser Verschwörungsmythus. Nichts weiter. Regt euch also nicht auf. Einmal kräftig durchatmen und geschmeidig bleiben ! OK.
    Ist mein letzter Post 🙂
    Das witzige ist, wenn ein Regisseur alle Verschwörungsmythen in einen Film packt, kann dieser Film sogar ein Bestseller werden, und die Menschen schreien: was für ein geiler Film (beim Buch genauso).
    Sobald die Menschen jedoch mal nachdenken müssten, ob dies wirklich mal passieren könnte, vielleicht so unsere Zukunft einmal aussieht (Science Fiction), schon dann sind diese Menschen überfordert….
    Und dann kommen diese Sätze wie “das ist alles eine Lüge”, “so was gibt es nicht und wird es auch niemals geben” “so was passiert in Deutschland nie” “wir sind doch eine Weltmacht”, “wir haben doch eine Demokratie” usw. usw.
    Das haben die Juden früher übrigens auch schon gesagt : “das würden die Deutschen nie mit uns machen”, “Deutschland ist doch das Land der Dichter und Denker”, und auch die Menschen in der DDR konnten sich so vieles nicht vorstellen. Vor dem Mauerbau haben Sie gesagt: “niemals würde Walter Ulbricht eine Mauer bauen, das hat er doch selbst im Fernsehen gesagt”.
    usw usw
    Und ich glaube, das wissen Sie, Herr Blume, auch alles bereits. Die Elite ist dem Volk immer ein Schritt voraus. Sie Herr Blume sind beim Staatsdienst und gehören somit (verschwörungstechnisch) zur Gegenseite. Mit ihren Beiträgen und ihrem Podcast können Sie viele Menschen erreichen.
    Die Macht der Sprache.
    Jedoch einen Menschen wie mich, einen Verschwörungsgläubigen, werden Sie nicht erreichen können. Leider.
    Zu tief bin ich in meinen Verschwörungen verstrickt 😉
    Sie sehen der Impfung positiv entgegen. Das freut mich. Ich nicht. Ich bin ein Impfgegner geworden. Ich kenne die negativen Berichte aus Afrika, die negativen Berichte aus Indien. Ich kenne sogar jemanden, der jetzt einen Impfschaden hat und dauerhaft mit dieser Krankheit leben muss.
    Und dann gibt es noch diese skandalöse Ungerechtigkeit. Geben Sie mal bei google ein : Super-Impfstoff für die Kanzlerin und ihre Minister
    Erschienen am 17.10.2009 in der “Welt”. Es geht hier um die Schweinegrippe.
    Warum bekommt die Elite einen besseren Impfstoff als das Volk?
    Hatten wir nicht gestern das Thema Doppelmoral…..?
    Ja das sind diese Scheinheiligen.
    Wasser predigen und Wein saufen.
    Einen anderer Artikel habe ich heute bei ntv gelesen. Tansanias Präsident John Magufuli hat Proben von einer Papaya-Frucht und einer Ziege an das nationale Labor geschickt und diese Ergebnisse sind positiv gewesen (Corona Virus).
    Wenn nicht alles so traurig wäre, könnte man schon lachen….Diese riesengroße Verarsche, die hier mit uns Menschen betrieben wird.
    Aber ist ja alles nur ein Verschwörungsmythos. Ja klar, trotz Beweise auf seriösen Seiten. Immer kommen nur diese Wörter: Lüge, nicht wahr, kann gar nicht sein usw.
    Daher kommen dann auch so Wörter wie “Elite” oder “Fußvolk” oder “Pöbel” in den Umlauf. Die Elite hält uns Menschen für unmündige, nicht ganz zurechnungsfähige Bürger. Und ein Großteil der Menschen/Bürger wird diesem Image gerecht. Warum ich so was behaupte? Auch hier könnte ich bei Youtube ein Video anbieten, wo ein Journalist in einer Talkrunde zugibt, dass dem Volk nicht die Wahrheit gesagt wird, weil die Regierung und auch die Redaktion die Meinung vertreten, dass die Menschen/Bürger psychisch nicht alles verkraften könnten.
    Und auch hier wieder: unmündige, kleine Kinder (Bürger), die nicht allein denken können.
    Eigentlich sind wir Menschen, die sehr gut alleine denken können, aber wir werden in die Bürgerschublade gesteckt, und das Denken übernimmt die Regierung für uns. Wir werden manipuliert, psychologisch gelenkt. Und vergiftet… Vergiftet mit Chemie in Pharmazeutika, Fluorid, Quecksilber im Impfstoff, Quecksilber und Aluminium in der Luft (Chemtrails), Antibiotika im Fleisch, Glyphosat auf Obst und Gemüse, Zucker usw.
    Und bei all dem sagen Sie, lieber Herr Blume, das ist ein Verschwörungsmythos? Der Regierung, die so etwas zulässt, ist wirklich an dem Wohle der Menschheit interessiert?
    Oder geht es auch wieder mal hier nur um Macht und Geld.
    Ich glaube es ist sinnlos, hier Ihnen irgendwas zu schreiben. Sie würden es eh nie glauben. Auch mit Beweisen und pi pa po…
    2 verschiedene Welten.
    Ich bin jedoch positiv erfreut, dass immer mehr Menschen aus dem normalen Volk aufwachen aus dieser Lethargie, aus dieser Herdenschläfrigkeit 😉
    Das “richtige” Erwachen wird aber meines Erachtens sehr, sehr hart für viele Menschen werden. So hart, dass es bei diesen Menschen wirklich zu psychischen Problemen und evtl. sogar zum Selbstmord führen kann….
    Das Erwachen kann in Szenario 1 sehr schmerzhaft sein, wenn der Mensch auf einmal entmündigt oder enteignet wird.
    Jedoch kann das Erwachen auch in Szenario 2 sehr schmerzhaft sein. Und zwar für die Menschen, die bisher jeden Verschwörungsmythos als Lüge abgetan haben, als Wahnvorstellung von Geisteskranken. Was ist, wenn dieses Kartenhaus in sich zusammenfällt, weil vielleicht alles doch der Wahrheit entspricht. Was wäre dann? Würde ihr ganzes Weltbild zusammenbrechen, wenn Sie merken, Sie haben die ganze Zeit nur in einer Matrix gelebt……
    Und egal wie es ausgeht. Es bleibt sehr spannend.
    Die Demokraten werden nicht an die Macht kommen. Auch Sie gehören nach meinen Verschw.mythen zur Elite. Trump sagt Deep State zu Ihnen 😉
    Erst haben Sie den Sanders in’s Rennen geschickt. Der wurde dann ganz schnell fallengelassen, dann haben Sie den Sleepy Joe in die Manege geworfen. Der könnte vielleicht mit Frau/Mann Michelle Obama als Vizepräsident/in antreten. Aber nun kommt da noch diese Weibergeschichte von früher in’s Gespräch und kleine Mädchen begrapscht er auch ganz gerne mal (siehe Youtube). Also könnte zum Schluss noch Frau Clinton den ganzen Laden retten, aber die soll ja schon laut Gerüchten längst tot sein (an Kuru gestorben). Ihr Clon soll das jetzt managen. Aber dann sind da noch die Wikileaks E-Mail und die vielen toten Zeugen…lach…
    Nein, Sie wird das auch nicht rocken.
    Eigentlich kann das nur Mr. Trump rocken, mein Favorit. Aber ob er nochmal eine 2. Amtszeit anstrebt?? Am liebsten würde er den Laden vor den Wahlen schon auf Vordermann bringen, so mit allem drum und dran (Weltrettung und so) und dann vielleicht an Mr. John F. Kennedy Jr. abgeben. Der Tote, der aber eigentlich gar nicht tot ist. 😉
    Warten wir ab. Ich bin neben der Verschwörungsgläubigen nämlich auch noch ein Phantast.
    In diesem Sinne lieber Herr Blume,
    “bleiben Sie gesund” sage ich mal nicht,
    bei einem Virus, der einem Grippevirus ähnelt, braucht man das ja nicht.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit. Und denken Sie daran: ALLES WIRD GUT 🙂
    PS: evtl. müssten Sie dann umsatteln beruflich. Bei einem Weltfrieden werden ja viele der Verschw.mythen zur Wahrheit werden.
    Und als Antisem.beauftragter wird Sie dann auch keiner mehr brauchen….
    Psychologe wäre dann ein zukunftsorientierter Beruf 🙂
    LG Susanne

    • Vielen Dank für Ihre Ausführungen, @Susanne.

      Tatsächlich scheint Ihre Verschwörungs-Weltsicht bereits so abgerundet, dass von außen kaum noch Argumente oder Hilfe zu Ihnen durchdringen kann. Sie haben sich da in meiner Wahrnehmung selbst eingesperrt und glauben jetzt wirklich mit anderen Qultisten (QAnons), in einer Welt und in einem Staat zu leben, der von chasarisch-jüdischen und satanistischen Mächten beherrscht wird.

      Da Sie mich ja für einen eingeweihten Mitwirkenden dieser Weltverschwörung halten, würde mich interessieren, ob Sie irgendwelche Fragen an mich haben? Oder gehen Sie davon aus, dass auch ich bereits dem Teufel diene und also ohnehin nicht ehrlich antworten werde?

      Ihnen alles Gute, bitte bleiben Sie gesund!

  75. Herr Blume,
    noch kurz ein paar Abschlussgedanken zum Thema Jalta Konferenz am 08./09.05.2020.
    75 Jahre nach Kriegsende lädt Putin die Alliierten nach Jalta ein. Ein Kaffeekränzchen mit den Siegermächten in Russland?
    Alliierte? Siegermächte? Gab’s da nicht mal die Verschwörung, dass die BRD immer noch ein besetztes Land ist und somit nicht souverän? Von den sogenannten Reichsbürgern, wo manche Menschen schon Angst-Gänsehaut und Abscheu-Pickel bekommen, wenn man diesen Namen ausspricht?
    Nachtigall – ich hör dir tapsen 😉

    • Nun, @Susanne – ich sehe bei Putin gerade große, wirtschaftliche und innenpolitische Schwierigkeiten, die er wie üblich mit imperialem Geprotze und historischen Siegesfeiern zu überspielen versucht. Am Status Deutschland wird das genau gar nichts ändern und auch diese QAnon-Prophezeiung wird genauso fehlschlagen wie alle anderen zuvor, zum Beispiel über die vermeintliche Verhaftung von Hillary Clinton.

      Für mich ist es wirklich interessant zu beobachten, wie lange Sie sich diesen Verschwörungsschwindel noch einreden lassen… 🙂

      Ihnen von Herzen alles Gute, Ihre Kommentare sind wirklich interessant!

    • Ich fand Sie erfrischend, nicht so verbissen-vernagelt wie so viele aus Ihrer Ecke. Auch verspielt, viele konjunktivistische „könnte doch sein?“ statt erbittert-missionarisch vorgetragener Gewißheiten. Mit Ihnen diskutieren macht jedenfalls mehr Spaß als mit den meisten anderen aus Ihrem Lager; schade, daß ich zu spät wieder hierhin zurückkam.

      Sie werden sich wundern, was in zwei Jahren alles nicht passiert sein wird. Aber vielleicht auch nicht. Sie wundert ja auch nicht, daß das Ausbleiben der Chemtrails seit sieben Wochen – Gar nichts bewirkt. Gläubige lassen sich nicht irritieren von der Realität, irgend eine neue Deutung wird sich schon finden.

      • Sehr geehrter Herr Alubehüteter,

        das Ausbleiben der Chemtrails habe ich sehr wohl bemerkt. Seit Wochen ist schon blauer Himmel, die Luft ist rein und klar.
        Ich fühle mich in etwa so wie Mila aus dem Film “Der grüne Planet – Besuch aus dem All – La Belle Verte”
        Ich kann wieder atmen, Sauerstoff tanken 🙂
        Seit ein paar Tagen jedoch sehe ich wieder ein paar Streifen auf dem Himmel, die dort nicht hingehören.
        Evtl. wird wieder gesprüht, um das Volk träge und schläfrig zu halten. Sie sollen ja da so Stoffe wie Quecksilber und Aluminium und andere Metalle mit beimischen….Glauben Sie nicht? Na dann fangen Sie mal langsam an zu recherchieren.
        Auch in manchen Gefängnissen (USA) mischen Sie Brom in die Speisen bzw. Trinkwasser. Wahrscheinlich auch um die Gefangenen ruhig zu halten (wegen Revolten und so). Bei den Frauen bleibt die Menstruation aus. Forschen Sie nach!

        Bei den Impfstoffen für die Schweinegrippe gab es z.B. saubere Impfstoffe (für die Regierung und CO) und verseuchte Impfstoffe für das Fußvolk.

        Bei der “Welt” gab es hierzu einen Artik