Sem und die Alphabetschrift. Plädoyer für einen “jewish & medial (semitic) turn” in der Antisemitismusforschung

A wie Anton. D wie Dora. N wie Nordpol. S wie Siegfried. Z wie Zeppelin. Wir verwenden im Deutschen diese Buchstabiertabelle noch immer allgemein – und kaum jemand weiß, dass sie auf eine antisemitische Maßnahme … Weiterlesen

Vom Bloggen und Blocken: Als Religionswissenschaftler im digitalen Neuland

Gerne hatte ich die Einladung der Studierenden nach Heidelberg zu einem – dann auch tatsächlich brillant organisierten – Symposium zu Religion & Medien (“the revelation will be televised”) angenommen. Und sowohl bei einem gut besuchten, … Weiterlesen

Das Gute Glück – wie wir es finden und behalten können

Michaela Brohm-Badry Die Fragen nach Wohlbefinden und Glück sind zentrale Fragen des menschlichen Lebens. Wir alle sind permanent auf der Suche nach einem gedeihenden Leben und einer sinnvollen Existenz. Mein neuer Band „Das Gute Glück“ … Weiterlesen

Der Begriff Antisemitismus wurde bereits 1860 durch den jüdischen Sprachwissenschaftler Chajm Heymann Steinthal geprägt

Neulich diskutierte ich mit einem guten Freund, der sich sehr gegen Antisemitismus in Form von Juden- und Israelfeindlichkeit engagiert und dazu auch viel liest. Er stimmte mir zu, dass “Semiten” keine “Rasse” seien, meinte aber, … Weiterlesen

Nennt mich gerne Meister Proper der Antisemitismusbekämpfung – Humor gegen Verschwörungsmythen

“Meister Proper putzt so sauber, dass man sich drin spiegeln kann!” Mit Bezug auf Präsidenten und Päpste, Völker, Religionen und immer wieder auch Frauen (“Hexen”) kennen wir in der Religionswissenschaft den Prozess der “Zuschreibung” schon … Weiterlesen