Die gefälschten Protokolle der Weisen von Zion – Vortrag bei der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs

Als ich vor zwei Jahren über die verheerende Wirkungsgeschichte der gefälschten “Protokolle der Weisen von Zion” und in 2016 das sciebook “Verschwörungsglauben” schrieb, ging es mir vor allem um deren “zweite Karriere”: Nachdem sie in der westlichen Welt vielfach widerlegt und durch den hasserfüllten Verschwörungsglauben der Nationalsozialisten diskreditiert worden waren, verbreiteten sie sich doch – mit ebenfalls furchtbaren Folgen – in der arabisch-islamischen Welt. Wenn Sie mir damals gesagt hätten, dass der Verschwörungsglauben an die “Protokolle” auch in deutsche Parlamente zurückkehren würde, hätte ich es Ihnen kaum geglaubt. Doch es ist geschehen, ausgerechnet in meinem Heimatland, in Baden-Württemberg.

Der AfD-Parteipolitiker und neu gewählte Landtagsabgeordnete Dr. Wolfgang Gedeon hält die “Protokolle” für glaubwürdig, hat darauf einen Verschwörungsglauben gebaut, der sich gegen unsere demokratischen Institutionen und Parteien wendet und auch die “verbündeten” Islamisten, die “judaisierten” Kirchen und die “talmudisierten” Nichtreligiösen umfasst. Daher lud mich die Israelitische Religionsgemeinschaft Württembergs (IRGW) kurzfristig zu einem Vortrag über die “Protokolle” ins jüdische Gemeindezentrum Stuttgart.

160622-Vortrag_Die_gefaelschten_Protokolle_der_Weisen_von_Zion_und_ihre_Verwendung_durch_Rechtsextremisten_und_Islamisten

Dankbar bin ich dafür, dass mit der IRGW-Vorsitzenden Barbara Traub – auch im Vorstand des Zentralrates der Juden in Deutschland -, ihrer Vorstandskollegin Susanne Jakubowski und Rabbiner Shneur Trebnik (Ulm) sowie vielen Gemeindemitgliedern nicht nur die jüdische Gemeinde stark vertreten war, sondern auch die evangelische Kirche mit Dekan Sören Schwesig und Pfarrerin Sabine Löw sowie auch der Hohe Welt-Rat der Yeziden in Lalish mit Mirza Dinnayi und gleich mehrere Freundinnen und Freunden aus islamischen Religionsgemeinschaften.

Überraschend kam auch – begleitet von Mitarbeitern – der AfD-Abgeordnete Dr. Heinrich Fiechtner zu dem Vortrag, der sich in einem Video sehr deutlich von seinem “Kollegen” distanziert hat. Ein Ausschluss von Wolfgang Gedeon aus der AfD-Fraktion erfolgte trotz einer Rücktrittsdrohung des Fraktionsvorsitzenden Jörg Meuthen jedoch bislang nicht, stattdessen kam es auch auf Betreiben der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry zu einem umstrittenen “Kompromiss”.

Da es vorher viele Anfragen zu meinem “Protokolle”-Vortrag gab, hat ihn Iossif Gendlin zudem auf Kamera aufgenommen – vielen herzlichen Dank dafür!

Sie können zudem ein kleines Gerät an meinem Ohr erkennen: Ich habe den Vortrag auch als mp3-File aufgenommen und ihn Dank eines Hinweises von @Birgit Lachner nun auch auf Soundcloud eingestellt, voila:

Vortrag-Audio auf Soundcloud (Klick)

(Nachtrag: Inzwischen hat Achim Weimann die beiden Dateien freiwillig & dankenswerterweise verbunden, so dass ein YouTube-Video mit besserer Tonqualität entstanden ist. Habe es oben ersetzt. M.B.)

Wenn Sie sich für den klar erkennbaren Antisemitismus in Gedeons selbsternannten “Meisterwerken” interessieren (nach dem zum Beispiel auch “Islamisten” und “Zionisten” unter einer Decke stecken), so darf ich zudem auf einen Blogpost verweisen, den ich für die “Ruhrbarone” verfasst habe.

AfDPlakateGedeon0616

Ihnen vielen Dank für das Interesse an einem schwierigen, aber leider offenbar doch wieder notwendigen Thema zur Aufklärung über einen der gefährlichsten Verschwörungsmythen der Weltgeschichte…

Wenn Sie sich tiefer in das Thema einlesen möchten, ist ggf. auch mein sciebook “Verschwörungsglauben” als eBook oder Taschenbuch für Sie interessant:

VerschwoerungsglaubenTaschenbuecher

Dr. Michael Blume studierte Religions- und Politikwissenschaft und spezialisierte sich auf die Hirn- und Evolutionsforschung. Buchautor, Uni-Dozent, Wissenschaftsblogger und christlich-islamischer Familienvater. Hat auch manches erlebt und überlebt...

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Michael, Soundcloud bietet auch einen Einbettungscode, dann kann man sich das auch hier in deinem Blog anhören. Klicke auf den Share-Button, dort den Reiter Embed, und dann schau welcher Code bei Dir passt.

    • Vielen Dank für den Hinweis, @Marcus! Ich habe es tatsächlich schon mit allen Embed-Codes versucht, bislang hat es aber nicht geklappt. Aber wir bleiben am Audio-Thema dran! 🙂

  2. Danke für die Recherche. Leute wie Herr Gedeon sind gewissermaßen „wertkonservative“ AfD’ler, sie pflegen die Unwerte der Vergangenheit. Wie bei allen Truthern hat auch für sie „Wahrheit“ den Charakter eines zu verteidigenden Glaubensinhalts, das Gegenstück ist weniger der Irrtum als die – unterstellte – Lüge bzw. Verschwörung. Im zwischenmenschlichen Verhältnis wird daraus elitäre Abgrenzung statt Verständigung. Je mehr das das Denken dieser Leute bestimmt, desto mehr werden sie zu Gefangengen ihrer Ideen – in diametraler Umkehr des Satzes “Die Wahrheit wird euch frei machen”.

  3. Apropro Verschwörung und so wie naiv sind Sie eigentlich?
    Federal Reserve System FED Präsidentin Janet Jellen (Jüdin) vorheriger Präsident Ben Bernanke (geboren als Jude) so und nun recherchieren sie mal weiter und sehen noch tiefer in die Vegangenheit der FED. 2% aller Amerikaner sind Jüdisch und Sie wollen mir weis machen sie regieren und verschwören nicht wissentlich in Amerika. Schon mal was von Veternwirtschaft gehört? Was würden sie denken wen 70% aller Präsidenten der Deutschen Bank muslimisch oder Nigerianer wären und das in einem Land wo der Anteil und 10% ist. Ja ne ist klar pssst Verschwörung so lenkt man von der Wahrheit ab.

    • Lieber @Remo,

      nein, ich bin ganz und gar nicht “naiv”, sondern wissenschaftlich.

      Sie nehmen an, das statistisch erhöhte Auftreten von Jüdinnen und Juden im Finanzbereich sei ein Beleg für eine “jüdische Weltverschwörung”. Nun, wie ist es aber dann zum Beispiel mit dem ebenfalls deutlich erhöhten Anteil an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, an Patenten und Nobelpreisträgern? Bedeutet dies, dass die gesamten Wissenschaften von Verschwörern beherrscht werden?

      So einen Stuss müssen Sie nicht glauben. Denn es gibt eine viel einfachere, wissenschaftliche Erklärung: Nach der Zerstörung des Tempels in Jerusalem um 70 n.Chr. wurde das Judentum zur weltweit ersten “Schriftreligion”, die sich vor allem durch das hebräische Lesen und Lernen erhielt. Zugleich waren die Juden vielerorts diskriminiert, hatten zum Beispiel oft Schwierigkeiten, Land zu kaufen. Andererseits konnte man Bildung überall hin mitnehmen und sie konnten Geld für Zinsen verleihen, was Christen und Muslimen lange verboten war.

      Die Folge: Die jüdische Kultur entwickelte sich sehr bücher- und bildungsorientiert und sehr viele jüdische Familien verdienten ihren Lebensunterhalt mit Handel und Finanzen. Und voila: Bis heute haben wir einen deutlich erhöhten Anteil von Jüdinnen und Juden mit akademischer Bildung, mit Erfolg in den Wissenschaften und auch in Finanzen und Handel. Eine “Weltverschwörung” brauchen wir dafür als Erklärung nicht.

      Hier ein ganzes Buch zum Thema:
      http://www.sciebooks.de/cms/books/die-haredim

      Andere religiöse Minderheiten haben übrigens ganz ähnliches erreicht: Vielleicht erinnern sie sich an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank, Anshu Jain?
      Er gehört zur Religionsgemeinschaft des Jainismus, die sehr strenge Gebote haben und z.B. nicht nur Vegetarier sind, sondern auch keine Tiere töten sollen. Entsprechend konnten gläubige Jains kaum Bauern, Viehzüchter oder Metzger werden. Stattdessen wurden viele von ihnen – Händler, Banker und Gelehrte. Heute sind sie im indischen Handel und an den Universitäten überdurchschnittlich stark vertreten und haben auch im Welthandel an Bedeutung gewonnen, beispielsweise auch im Diamantenhandel in Antwerpen (der früher stark jüdisch geprägt war). Und mit Herrn Jain wurde sogar einer von ihnen zum Vorstand der deutschen Bank.

      Vielleicht bestellen Sie gerne Pizza? Dann ist Ihnen vielleicht schon aufgefallen, dass sehr viele Pizzaboten Turbane tragen. Auch das ist keine Verschwörung: In der Religionsgemeinschaft der Sikhs gelten Turban und Bart als wichtig, gleichzeitig wird von jedem Mann erwartet, dass er seine Familie durch eigene Arbeit ernährt. Eine Folge: Viele neu zugewanderte Sikhs suchen sich in Europa Beschäftigungen, in denen sie ihre Kleidungsgebote einhalten können, selbst wenn die Bezahlung lausig sein sollte. Sehr viele sind Pizzaboten geworden oder haben Pizzerien übernommen – und auch dahinter steckt keine “Weltverschwörung”…

      Ich hoffe, Sie finden aus dem Verschwörungsglauben hinaus. Der macht nicht glücklich und auch nicht erfolgreich, sondern stiftet nur Angst und Hass. Die echte Welt und das Bild der Wissenschaften sind viel interessanter, bringen weiter – und kommen ohne Lügen aus. Raus aus dem Antisemitismus, @Remo, der ist Schwachsinn! 🙂

      • Gedeon hat sich in seinen “Werken” ja eindeutig geäußert, zur Frage des 1. und 2.Weltkrieg wer diese zu verantworten hätte. Auch hält Gedeon die “Protokolle der Weisen von Zion” für wahr !
        Weiterhin spricht Gedeon von einem “jüdischen Weltkollektiv” ! Was es so natürlich nicht gibt, außer in den Phantasien von Antisemiten !

  4. @ Remo: Einmal unterstellt, es stimmt, dass im amerikanischen Finanzsystem Menschen jüdischen Glaubens überrepräsentiert sind, warum ließe das auf eine “jüdische Verschwörung” schließen? Werden demnach deutsche Konzerne, in denen Christen in der Leitungsebene überrepräsentiert sind, durch eine christliche Verschwörung dirigiert? Toyota durch eine buddhistische?

  5. Herzlichen Dank, Herr Michael Blume, für die ausführliche Argumentation über die antisemitischen Positionen in der Politik, in Religionen und sozialen Gruppen.
    Leider finden sich antijüdische Theorien und Glaubensmeinungen selbst in evangelikalen Denominationen wie EMK, Pfingstbewegungen, u.a. die im Millenium der Offenbarung 20, 4f. das Volk Israel sehen, welches dort eine irdische Reinigungsphase zu durchstehen hat; selbst den “Antichristen” sehen einige unter “GOTTES Volk” auferstehen; die “gläubigen” Christen jedoch werden vor der Drangsalszeit entrückt. Auch viele Adventisten wähnen sich auserwählt, das Volk Israel nach seiner Ablehnung von JESUS CHRISTUS, den Sabbat und die reine Lehre des AT/NT eschatologisch zu verkündigen.
    Erstaunt hat uns in der Schweiz der rechtsnationale Dr. Christoph Blocher der SVP (Mentor von Roger Köppel, Chefredaktor der “Weltwoche”), der sich nach der deutlichen Wahlniederlage “seiner” Durchsetzungs-Initiative von den “Linken und Netten” und den Vertreterinnen der FDP/CVP, welche mehrheitlich Nein stimmten, neuerdings als “Holocaust”- Verfolgter wahrnimmt und die politisch Andersdenkenden faschistisch nennt. Mehr kann ein EU-Gegner in seiner politischen Rechtslastigkeit kaum noch polemisieren und projektiv denken.

    Wir wünschen Ihnen und Ihrem Umfeld weiterhin guten Mut zum Widerspruch und GOTTES FRIEDEN.

    Freundlich grüsst Sie
    das MARANATHA-Team (Schreiber Walter Kopp)

  6. Pingback:Ist Jerome Boateng heimlicher Muslim? Verschwörungsmythos auf Basis eines Tatoos › Natur des Glaubens › SciLogs - Wissenschaftsblogs

  7. Gedeon hat sich in seinen “Werken” ja eindeutig geäußert, zur Frage des 1. und 2.Weltkrieg wer diese zu verantworten hätte. Auch hält Gedeon die “Protokolle der Weisen von Zion” für wahr !
    Weiterhin spricht Gedeon von einem “jüdischen Weltkollektiv” ! Was es so natürlich gibt, außer in den Phantasien von Antisemiten !

  8. Von dieser sehr eigenartigen Definition des Antisemitismus abgesehen, mit dem Zionismus ist das so eine Sache bei Herrn Gedeon, wie man im Klappentext, auch online!, von Band II seiner „Christlich-europäischen Leitkultur“ nachlesen kann:

    „Der Zionismus, ursprünglich eine nationalistisch-politische Bewegung des Judentums, dominiert inzwischen weitgehend das Denken des Westens. Er sorgt dafür, daß die ruhmreiche Geschichte des christlichen Abendlandes in eine Kriminalgeschichte des „Antisemitismus“ uminterpretiert wird; daß europäische Rechtsprechung, den Holocaust betreffend, immer mehr zur unsere Rechtskultur deformierenden Gesinnungsjustiz gerät; daß schließlich Auschwitz zum neuen Golgatha gemacht wird und ein allgegenwärtiges Holocaust-Gedenken das Christentum als Leitreligion des Westens verdrängt.“

    Noch Fragen?
    http://www.hagalil.com/2016/06/gedeon-2/

  9. Pingback:Verschwörungsglauben: Eine türkische Verschwörungspyramide » Natur des Glaubens » SciLogs - Wissenschaftsblogs

  10. Pingback:Was war die URSACHE???!!! – „Tschernobyl“ – „Erd-Beben“ / „HAARP“ | kein Blatt vorm Mund

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben