Anatol Stefanowitsch

Mein Verhältnis zur alljährlichen „Unwort-des-Jahres“-Wahl ist etwas gemischt. Wie ich gerne sage, als Sprachwissenschaftler kann man zu „Unwörtern“ etwa genausoviel sagen, wie ein Zoologe zu „Untieren“. Andererseits erkenne ich natürlich an, dass es Beispiele manipulativer … Weiterlesen

| Von Anatol Stefanowitsch | 10 Kommentare
Anatol Stefanowitsch

Deutsche Firmen, die sich für englische (oder deutsch-englische) Firmenmottos und Werbeslogans entscheiden, könnten natürlich einfach dazu stehen. Sie werden sich ja etwas dabei gedacht haben. Nehmen wir zum Beispiel die Firma Schlecker, die mit dem … Weiterlesen

| Von Anatol Stefanowitsch | 52 Kommentare
Anatol Stefanowitsch

Es gibt Lehnwörter, über die regt sich nur der Verein Deutsche Sprache auf, während der Rest der Welt sie entweder ganz selbstverständlich verwendet (wer würde ernsthaft „Klapprechner“ statt Laptop sagen) oder längst vergessen hat (wer … Weiterlesen

| Von Anatol Stefanowitsch | 45 Kommentare