Der Vortrag zu den Protokollen der Weisen von Zion – Die schlimmste und die schönste Reaktion

BLOG: Natur des Glaubens

Evolutionsgeschichte der Religion(en)
Natur des Glaubens

Wie zu erwarten war, gab es auf meinen Vortrag zu den verhängnisvollen “Protokollen der Weisen von Zion” viele, überwiegend auch sehr positive Rückmeldungen. Sehr viele Menschen konnten nicht glauben, dass auch am Beginn des 21. Jahrhunderts noch Europäer auf eine so plumpe und üble Fälschung hereinfallen würden. Viele andere hatten das Thema als “historisch” abgehakt und waren dankbar, überhaupt einmal einen Einblick in dieses antijüdische Machwerk bekommen zu haben.

Aber natürlich gab es auch schlimme – eigentlich eher: traurige – Rückmeldungen von Leuten, die trotz aller historischen Belege für ein Plagiat aus Werken des 19. Jahrhunderts und auch trotz aller offensichtlichen Widersprüche des Textes selbst an die Echtheit der Protokolle glauben “wollen”.

So verkündete “malunamaba” auf YouTube ganz in der Logik des AfD-Landtagsabgeordneten Dr. Wolfgang Gedeon:

das ,, faszinierende ” ist , das alles offensichtlicherweise so eingetreten ist wie es in den Protokollen steht, das hat nichts mit Fälschung zu tun . Es ist egal wer sie geschrieben hat . Das ganze Gerede um Fälschung soll nur vom Inhalt ablenken .

Inhaltlich ist die Aussage natürlich völlig unhaltbar: Die “Protokolle” bieten “Voraussagen” auf dem Niveau eines Wochenendhoroskopes und enthalten keine einzige Aussage über die vielen wirklich wichtigen Ereignisse des 20. Jahrhunderts: Nichts über die beiden Weltkriege, die Genozide an Armeniern und Juden, die Millionenopfer von Stalinismus und Maoismus, nichts über die Atombomben, den Kalten Krieg, das Ende der Kolonialherrschaft auch in großen Ländern wie Indien oder Indonesien, nichts über AIDS, die 68er, die Friedens- und Ökologiebewegungen, den Zusammenbruch der Sowjetunion, das Ende der Apartheid in Südafrika, das Internet oder den Aufstieg des arabisch-nationalistischen, später islamistischen Terrorismus usw. Wer da behauptet, “das alles offensichtlicherweise so eingetreten ist wie es in den Protokollen steht”, hat sie entweder überhaupt nicht gelesen oder wollte von vornherein an ihre “Echtheit” glauben. Nicht zufällig gibt es derzeit auch einen Hype vor allem in rechtsgerichteten Kreisen um die esoterischen “Prophezeiungen” der Baba Wanga, die freilich den 3. Weltkrieg schon mal konkret für 2010 vorhergesagt habe…

Aber auch rechtsgerichtete Verschwörungsmythen fanden und finden ihre vermeintliche “Bestätigung” in zunehmend digital abgeschotteten Medienblasen. Über deren Entstehung und Ausbreitung berichtet zum Beispiel die Publizistin Liane Bednarz immer wieder. Wenig überraschend abonnierte auch “malunamaba” auf YouTube u.a. die Kanäle “AFD-Television” und “CompactTV”.

AfDPlakateGedeon0616Beitrag zum antijüdischen Verschwörungsglauben des Dr. Wolfgang Gedeon (AfD) auf ruhrbarone.de

Die schönste Reaktion auf den Vortrag zu den Protokollen von Zion stammte dagegen von Andreas Weimann, der in einem ersten Schritt den etwas besseren Sound aus meiner iPod-Aufnahme (ab Minute 8) mit dem Video verband und dieses u.a. durch die Aufspielung der verwendeten Folien auch weiter verbesserte. Für dieses fleißige und völlig freiwillig angebotene, ehrliche Engagement danken die Israelitische Religionsgemeinschaft Württembergs (IRGW) und ich sehr, lieber Andi!

So bleibt am Ende das Fazit, dass sich die Aufklärung gegen Verschwörungsmythen und -glauben immer lohnt – auch wenn es immer bereits radikalisierte Menschen geben wird, die für Argumente überhaupt nicht mehr zugänglich sind. Antisemitismus ist ein altes, sowohl unter Deutschen wie Migranten immer noch weit verbreitetes Phänomen, das das Zusammenleben der Menschen vergiftet. Aber jede und jeder kann und sollte auch etwas dagegen tun.

Verschwoerungsglaubensciebooksklein

Dr. Michael Blume studierte Religions- und Politikwissenschaft & promovierte über Religion in der Hirn- und Evolutionsforschung. Uni-Dozent, Wissenschaftsblogger & christlich-islamischer Familienvater, Buchautor, u.a. "Islam in der Krise" (2017), "Warum der Antisemitismus uns alle bedroht" (2019) & "Verschwörungsmythen". Hat auch in Krisenregionen manches erlebt und überlebt, Beauftragter der Landesregierung BW gg. Antisemitismus. Auf "Natur des Glaubens" bloggt er seit vielen Jahren wöchentlich, um Religionswissenschaft zugänglich und diskutierbar zu machen.

30 Kommentare

    • Ab-so-lut, danke! 🙂 Ich hatte heute mit einem Achim gesprochen, das wird gleich korrigiert! Danke, so aufmerksame Leserinnen und Leser kann sich ein Blogger nur wünschen!

  1. Ich frag mich grad, ob es diese Medienblasen, von denen alle sprechen, nicht früher schon bestanden. Da nannte man es dann Stammtisch etc.
    Das Problem wäre demnach nicht neu, sondern allenfalls sichtbarer geworden…

    • Ganz genau so sehe ich das auch, @De Benny! Wie im verlinkten Artikel erwähnt gab es ja nicht nur Stammtische, sondern auch z.B. weltanschaulich (sozialistisch, katholisch etc.) geprägte Zeitungen, Radiosendungen, Satellitenfernsehen (mit weltanschaulichen wie auch sprachlichen Nischen) usw.
      http://www.blume-religionswissenschaft.de/pdf/BlumeefMedienblasen0415.pdf

      Durch das Internet haben sich diese Effekte jedoch noch einmal massiv verstärkt, zumal darin jede(r) Sender UND Empfänger sein und sich sehr leicht Gleichgesinnte suchen kann. Auch scheint das Fehlen körperlicher Präsenz mitunter sprachliche Verrohungen zu fördern – am Stammtisch gab es dann schon öfter Signale, wenn jemand “zu weit” ging. Insofern würde ich auch sagen: Das Phänomen an sich ist nicht neu, es hat sich durch die digitalen Medien nur noch einmal massiv verstärkt.

      Danke für Ihr Mitdenken, so macht Bloggen Freude!

  2. Pingback:Trauer um die Opfer in Nizza - Was jede(r) gegen Krieg und Terror tun kann » Natur des Glaubens » SciLogs - Wissenschaftsblogs

  3. Pingback:Überall Putschisten und Verschwörer! Warum viele Deutschtürkinnen Erdogan und Putin zujubeln - ebenso wie westliche Rechtspopulisten » Natur des Glaubens » SciLogs - Wissenschaftsblogs

  4. Es gibt zB Menschen die die Ursache der beiden Weltkriege darin sehen dass das damals herrschende “british empire” (das größte auf Gewalt basierende Weltreich aller Zeiten, die haben bis zu einem Viertel der Menschheit beherrscht, der eigentliche Gegner der Deutschen in 2 Weltkriegen, nicht “arme unschuldige Briten”) die beiden Kriege bewußt angezettelt hat um, zB mangels der Bereitschaft die Macht mit dem neu entstandenen deutschen Reich zu teilen und zu verhindern dass Deutschland und Rußland zusammen eine unbesiegbare Kontinentalmacht bilden würde (siehe auch das Video mit “George Friedman”, Stratfor), zB die Macht Deutschlands zu brechen.
    Und dass zB der Nationalist (ok, war damals leider völlig normal) Hitler zum Antisemiten wurde weil er erkannte das hinter dem “british empire” noch andere Kräfte am wirken waren (“Finanzeliten”).
    Aber was nicht sein darf…
    Ok, wohl in 100 Jahren, haben ja auch bisher schon 90 Jahre gebraucht um rauszufinden das Deutschland, obwohl es bis vor Kurzem noch Reparationen für den WK1 gezahlt hat, wohl nicht allein schuld am WK1 war: “die Schlafwandler”)

    • Lieber @rap,

      ja, es “gibt” auch Menschen, die davon ausgehen, dass unser Planet von reptiloiden Außerirdischen kolonisiert würde. Die These, dass das britische Empire den 2. Weltkrieg angezettelt habe, erscheint Ihnen deshalb plausibel, weil Sie das Deutsche Reich von der Kriegsschuld entlasten “wollen” (wohl, um es “ent-schulden” und sich leichter damit identifizieren zu können). Das Internet erlaubt Ihnen, die “offizielle Version” leichter zu unterlaufen und sich mit Gleichgesinnten vernetzen und gegenseitig bestätigen zu können.

      Andere – zum Beispiel türkische, russische oder englische Nationalisten – entwickeln ebenso ganz eigene Narrative. An die Stelle einer zwar in Wissenschaften und Gesellschaft diskutierten, aber doch im Wesentlichen gemeinsamen Weltdeutung treten dann voneinander abgeschottete Weltbilder, in denen jeweils andere die Superverschwörer sind.

      Ich fürchte, diese Einsicht wird Sie auf Ihrem Weg in den Verschwörungsglauben kaum aufhalten – aber dann können sich wenigstens andere darüber informieren, wie so etwas funktioniert und warum es sich digital zunehmend radikalisiert.

      • ich denke zB einfach: auch angesichts des (Un?)wesens des british empire (Sklavenhandel etc etc, selbst die paar Belgier haben in nur 20 Jahren 10 Millionen Schwarze umgebracht, neben “anderem” -> “belgisch Kongo”/”Kongogräuel”) ist das einfach LOGISCH.
        Falls Logik akzeptabel ist…

        Ich denke das die Deutschen (ok, bin selbst einer) scheinbar ein bißchen dumm und leichtgläubig (oder faul im eigenen Denken…? und die Kirchen haben eher alle versagt) sind.
        Und falsche-Obrigkeits-hörig (D hatte gegen die Russen im WK2 nie wirklich eine Chance, die Generäle wußten das vermutlich und haben Herrn H. nicht früh zB gekillt?, zu einem Problem gehören in der real world weitaus meistens meistens 2).

        • Nein, @rap – es “erscheint” Ihnen “logisch”, ebenso, wie andere aufgrund der NS-Verbrechen wiederum Deutschen “alles zutrauen” würden. Beim Versuch, für sich selbst und Ihre Eigengruppe – hier: die Deutschen – eine möglichst gute und unschuldige Identität zu konstruieren, werfen Sie einfach alles Böse auf die ohnehin als Feinde ausgemachten Angelsachsen. “Wir” sind die Opfer, “die” sind die Täter.

          Es ist die gleiche, verkürzte “Logik”, die beispielsweise auch Anhänger des selbsternannten “Islamischen Staates” glauben lässt, sie seien selbst eine Kraft des Guten und würden sich doch nur gegen die weltweiten Verschwörer “verteidigen”.

          Kurz: Es ist genau der Verschwörungsglauben, der in die Radikalisierung führt und vor dem ich nur warnen kann.

          • Die Welt war auch 1900 schon völlig global (das “empire”, nicht D, sowieso).

            Der Versuch die Entwicklung des Nationalsozialismus als isoliertes Phänomen in D zu beobachten ist wohl, auch angesichts des “Durchsetzungswillens” (Skrupellosigkeit) des british empire (Wilhelm 2 hat sogar eine Flotte gebaut, mehr Affront geht kaum, british empire: Seemacht) Realitätsverweigerung.

            Und “Nazis” gabs vorher schon in den USA (die US-Apartheid damals ist hier ja auch weniger Thema, Rassisten urteilten in Nürnberg über Rassisten, puh…) . Samt “Rassenhygiene” etc etc.
            Gibt da schon Bücher dazu. Ok, sind wohl alle Verschwörung…

            Ok, Rassismus war damals leider völlig normal.
            Die ganzen Kolonialherrschaften mit ihre realen Eigenschaften damals (D hatte ja kaum Kolonien) wären ohne ja nicht vorstellbar.

            Hitler hat nicht wirklich viel selber erfunden.
            Und er war wohl auch großer Römerfan… (mal die Aufmärsche angucken etc)

          • PS2 Wahrheit macht frei (frei nach dem Johannesevangelium).

            Lügen bringen im allgemeinen (Ausnahme September ´83, da war Gott seeeehr gnädig) nur noch mehr Tod (Kurzform…).

            Radikalisierung sollte bei Christen (zB “sola scriptura” + “sola gratia”) nur zum Fundamentalismus der Liebe (Definition zB 1. Korintherbrief 13) führen.

            Was könnte es Besseres geben?

          • ich denke das alle Völker/Menschen dieser Erde prinzipiell erstmal gleich schlecht sind.

            Die anderen europäischen Staaten haben ihre Verbrechen schon früher in der Kolonialzeit begangen (ohne Photoapparate und Kameras) und sie bis heute nicht “aufgearbeitet” (freundlich formuliert, man sieht ja schon die Probleme bzgl der Ermordung von nur einer Million armenischer Christen.. durch türkische Muslime etc, ok, betrifft nicht primär.. Europa).
            Nur die paar Belgier (hab früher unwissenderweise gedacht : das arme kleine Belgien, die bösen Deutschen in jedem WK einmal durchmarschiert) haben in der Privatkolonie des belgischen Königs Belgisch-Kongo in nur 20 Jahren 10 Millionen Schwarze umgebracht, die Hälfte der Bevölkerung, neben “anderem”, Stichwort Kongogräuel.

            Dazu gilt: zu einem Problem gehören (fast) immer 2…

            Warum sollten die Deutschen ganz plötzlich zu Satansjüngern werden? Aus dem Nichts heraus (mangels Kolonien haben sie sich in der Zeit der “europäischen Expansion” ja weniger schuldig gemacht).

            Wo Rauch ist ist (meistens) auch Feuer.

            Wissenschaft sollte zB objektiv sein.
            Und nicht eventuell dumm/ignorant und korrumpiert.

            Hitler ist nicht irgendwie plötzlich und unerwartet aus der Hölle aufgestiegen etc etc.
            Alles hat nachvollziehbare Ursachen!
            Wenn man die verstehen will.

            Und “Juden” sind nicht grundsätzlich immer nur Opfer (Stichwort Gehirnwäsche) .

          • PS sorry, es muß im Bezug zu den Deutschen “reine Satansjünger” heißen, nicht nur “Satansjünger”.

            Letzteres sind ja alle nicht vom Bösen erlösten.

            Erkennbar am Mangel an den lebenskonstruktiven “Früchten des Geistes” (die stehen im Galaterbrief 5,22+23, das Kriterium, vollkommene Liebe/”Agape”, in 1. Korinther 13).

            Ok, angesichts von Offenbarung 3,15+16 denke ist oft: lieber “kalt”/böse und ehrlich (siehe “Saulus”) als “lauwarm” oder “heiß” und geheuchelt.

            Der Weg in den “Himmel” (biblisch: “neues Jerusalem”) ist “mit Ehrlichkeit gepflastert”.

      • OnT: so, hab die “Protokolle jetzt mal überflogen.

        Sie offenbaren zB ein ein völlig falsches Gottesbild des Gottes des Tanach/”AT”.
        Nicht umsonst hat JHWH die Israeliten/Juden (“Juda” war quasi der Rest Israels nach der dann durch die Assyrer durchgeführten sündenbedingten “Auflösung” des Nordreichs, der 10 Stämme) wegen ihrer Verbrechen 2 mal aus ihrem Land geworfen . So wie ja vorher die “Kanaaniter” (die waren quasi der Abschaum der Menschheit, sie hatten mindestens 600 Jahre Zeit ihren Lebenswandel konstruktiver zu gestalten, natürlich auch zu ihrem eigenen Besten…, in einer “Mad-Max-Welt” lebt sichs nicht wirklich gut… Kurzform).

        Eine der vielen Begründungen für das erste Mal (Nebukadnezar zerstört 586 v. Chr. Jerusalem samt Tempel nach vielen Warnungen von Seiten Gottes, mal nur 2. Chronik 36 lesen: die Seite des Bundes für die Israeliten sich an die mosaischen Gesetze zu halten) ist in Jeremia 7 zu lesen (Stichwort “Räuberhöhle”, die bibelkundigen Juden haben genau verstanden was Jesus hier in Superkurzform gesagt hat): http://ww.bibleserver.com/text/HFA/Jeremia7

        Die 2. Zerstörung Jerusalems samt Tempel (70 n. Chr. durch die Römer/Titus/Vespasian) ist in Daniel 9,26 angekündigt!
        Das Hinrichtungsjahr des “Gesalbten der (auch in Vers 26) hingerichtet wird ohne irgendwo Hilfe zu finden” kann übrigens man auf 30/31 “n. Chr.” 😉 berechnen. Ist wohl völlig klar wer das war, oder…?

        Und “auserwählt” heißt: Vorbild sein, Verantwortung für das Leben übernehmen, lieben, gnädig und barmherzig wie JHWH (die Bibel mal sehr genau lesen, ohne Scheuklappen, vielleicht stellvertretend mal nur Psalm 34) sein etc.

        Mal genau! lesen, 5. Mose 1: “Und es wird geschehen, WENN DU DER STIMME DES HERRN, deines Gottes, GENAU GEHORCHST (ein mosaisches Gebot lautet: fügt nicht hinzu und laßt auch nichts weg), dass du darauf achtest, all seine Gebote zu tun, die ich dir heute befehle, dann wird der HERR, dein Gott, dich als höchste über alle Nationen der Erde stellen.”

        Ich denke die Protokolle sind ein netter Verschleierungsversuch der wahren Vorgänge (durch Chaos, Halbwahrheiten etc etc)

        PS 80% der heutigen Juden sind “Aschkenasim”.
        Das seltsame ist dass der Namensgeber Aschkenas (1. Mose 10,2ff) gar nicht von Sem/Abraham/Jakob abstammt, also kein “Semit” ist und damit nicht in Abrahams Folgesegen liegt.
        Dafür bildet das Familienumfeld von Aschkenas den “Gog und Magog” der letzten Endzeit (Hesekiel 38+39, Offenbarung 20,7ff), ist also final Feind Gottes und Israels (letzteres ist bis dahin ja “erlöst”).
        Fragen über Fragen?

        • Lieber @rap,

          Ihren Ausführungen konnte ich nur teilweise folgen, sie scheinen mir Sprünge aufzuweisen. So leitet sich die Bezeichnung Aschkenasim auch nicht aus der biblischen Ahnentafel ab, sondern aus der Bezeichnung für den deutschsprachigen Raum (vgl. auch Jiddisch).

          Vor allem aber verstehe ich Ihre Aussage zu den “Protokollen” nicht. Sie sind eigentlich erschöpfend erforscht und aufgeklärt. Also wer “verschleiert” da Ihres Erachtens was und warum?

          Schalom.

          • Wikipedia ist hier Quatsch?
            https://de.wikipedia.org/wiki/Aschkenas
            Dann bitte ich um bessere Quellen.
            Ich lerne gerne dazu 🙂
            Wahrheit rulez 🙂

            Und mal wieder “sorry” (muß man heute ja immer dazuschreiben) dass ich mit der Bibel argumentiere (die hat ja auch durchaus was mit “Juden” zu tun, wie auch mit der gesamten Weltgeschichte auf ihre Art, und der weitaus größte Teil ist der Tanach)

            Was wissen Sie zB über “Rothschild”?
            Ich finde zB diese Seite hier ja ganz nett:
            http://www.antisemitismus.net/klassiker/1935/1935-1-03.htm

            Aber weder hat der (atheistisch-materielle, reiner Materialismus ist zB absolut unmenschlich) Kommunismus (Herr Marx, aus einer Rabbinerfamilie, ursprünglich hier großräumig aus der Gegend, ein Kibbuz ist auch sozialistisch, es gibt also tatsächlich real schon mal einen “jüdischen Bolschewismus”, und die 2 größten Massenmörder der Geschichte waren Kommunisten, Mao und Stalin) groß was mit mosaischer Gerechtigkeit (sorry, ich kenne das “AT”) zu tun noch gibt’s hier Infos über eine eventuelle Beziehung zum “Kapitalismus”.
            Und letztere ist ja leider das primär “interessante” 🙁 Thema….

            Ok, beide lebensfeindlichen/-> satanischen Probleme (mittelfristig Antichrist mit Supportern + final “Gog und Magog”) werden nach der Bibel ja von Gott (Punkt 1 durch seinen Sohn, Punkt 2 durch JHWH selber) persönlich erlöst.

            Ich rufe hier natürlich nicht dazu auf gegen jemanden oder irgendwas vorzugehen (wäre auch gegen alle Punkte im heute ausschließlich aktuellen “neuen Bund”, siehe Jeremia 31,31ff oder Hesekiel 11,19 etc etc, Christen segnen die ihnen fluchen etc). Auf welche Weise auch immer (zumindest biblisches Christentum ist hier anders als zB das vergangene religiöse Judentum oder der Islam).
            Aber Wahrheit ist imho schon interessant (so wie Lüge tödlich/böse/gegen AT wie NT).

            Jesaja 32,17: wo Gerechtigkeit ist das ist Frieden, Ruhe und Sicherheit.

            Und wo nicht eben nicht.

            Jeder hat die Wahl (merkwürdig was sogenannte christliche Länder dagegen so treiben… , mit allen Folgen 🙁 , jeder erntet eben was er säht…)

            PS der biblische Gott deckt Sünde auf um retten/vergeben/heilen zu können.
            Nicht um primär jemanden runterzumachen (er hat kein menschliches “Ego”, siehe zB das Gleichnis von den beiden verlorenen Söhnen).

            PS2 die ersten 5 Siegel in der Offenbarung sind schon offen (1 und 2 vor dem WK1).
            Bei den Kirchen scheinbar noch nicht so angekommen…

            Posaune 3 und 4 (6 wäre wohl der WK3, Start leider absolut passenderweise im Irak, “an den Ufern des Euphrat”) sehen irgendwie nach einem begrenzten Atomkrieg aus (verseuchtes Wasser + atomarer Winter, auch zB ein “NEMP” wäre “spannend”, wer heute bewußt Konflikte schürt muß komplett wahnsinnig sein, im September ´83 hat eher nur ein reiner Zufall!.. einen Atomkrieg verhindert, siehe ganz unten auf: http://www.heise.de/tp/artikel/30/30488/1.html , ist imho irgendwie nicht wirklich witzig, oder?)

          • Ok, Kurzform, bzgl der “Protokolle” und ihrem Gottesbild: JHWH hülfe den “Juden”? nicht bei der gewaltsamen Eroberung der Welt (wenn überhaupt gilt eher Sacharja 4,6). Mit welchen (bösen?) Mitteln sie es, wenn sie es denn wollten, auch immer erreichen wollten.

            Mal zB auf König David, der Mann nach dem Herzen Gottes, sehen: er durfte seinen Herzenswunsch nicht erfüllen: den Tempel JHWH´s zu bauen. Weil er in Kriegen zu viel Blut vergossen hatte. Sogar in Kriegen für Gott.
            Erst Salomo (“der Friedliche”) durfte ihn bauen.

            Juden dürfen auch nicht lügen, egal wem gegenüber -> 3. Mose 19,11.
            Wenn sie es tun (zB á la “Taqiya”) fallen sie in den Fluch (von “Segen und Fluch”). Wie zB in 3. Mose 26 oder 5. Mose 28 beschrieben.

            PS Religionswissenschaftler sollten die Bibel wohl kennen (und bestenfalls auch verstehen). Das mit Abstand verbreitetste und einflußreichste Buch der Welt…

          • Lieber @rap,

            Sie haben nun wirklich genug Raum gehabt, um Ihre m.E. sehr unverständlichen “Bibelauslegungen” vorzustellen. Da dies jedoch ein religionswissenschaftlicher Blog ist, möchte ich Sie bitten, weitere, vergleichbar wirre Kommentare zu unterlassen. Es wäre auch umsonst, ich würde sie nicht mehr freischalten.

            Ihnen von Herzen alles Gute!

          • Nur noch zur persönlichen Info…

            Kein Problem.

            Falls sie aber an Wahrheit interessiert sind empfehle ich das Buch “Jesus im Talmud” von Peter Schäfer (hatte schon bei der Bestellung das Gefühl das es damit Probleme geben würde, Juden sind ja spätestens nach dem WK2 ja per definitionem immer Opfer, ok, wie die Muslime, wenn man sie fragt, auch, gut letztere sind ja tatsächlich Opfer Allahs :(, Kurzform, etc…).
            Was die Juden dort über Jesus schreiben (Bastard, Zauberer, er sitzt in der Hölle in kochenden Exkrementen etc etc) ist ja ihr Problem (á la Jeremia 7,19).

            Aber die Art wie! sie es tun, bzw wie sie es dort verstecken etc, hat mich doch stark an die Vorwürfe von Seiten der Anti”sem”iten (und an die “Protokolle”) erinnert…

            Ich weiß inzwischen auch was Goji-Kopp bedeutet (-> Idiot, bzgl der angeblichen maßlosen Arroganz der Juden nach den Protokollen)

            Ich gehe auch davon aus (bisher unbewiesen) das das Talmudjudentum das (echte..) Christentum bis heute verfolgt (auch á la Protokolle).
            Natürlich (leider) nicht offen…

            Was natürlich auch am falschem Christentum liegen könnte.

            Es gibt für Christen genau 0 Veranlassung Juden etwas vorzuwerfen (siehe wie immer Römer 11 etc etc, am wichtigsten: Jesus hat am Kreuz allen vergeben! Juden wie Heiden) und 0 Rechtfertigung ihnen, wie auch allen anderen Menschen, etwas anzutun.

            PS echten Antisemitismus scheint man zB in Israel zu finden. Habe gelesen das die Aschkenasim (der Anteil echter Semiten, also von Sem/Abraham/Isaak abstammend, bei ihnen ist mir unbekannt, die ganze Thematik ist auch nicht in meinem Fokus, bin da nur zufällig reingerutscht und suche da auch nicht aktiv nach Infos) die orientalischen Juden (wohl am ehesten Semiten, auf die dann final Römer 11 zutrifft) wie Menschen zweiter Klasse behandeln (“Untermenschen”?).

            Komplexes Thema…

            Der Begriff Antijudaismus hat ja eigentlich! auch keinen Sinn mehr da nach dem Tanach (Jeremia 31,31ff etc und Daniel 9,24) der “alte Bund” (religiöses Judentum) nach 70 n. Chr. schlicht nicht mehr existieren.

            Nach den “70 Jahrwochen” wird u.a. eine ewige Gerechtigkeit eingeführt: eben der “neue Bund” (siehe auch Hebräer 10,16).

            Falls Sie Fragen zu meinen “unverständlichen Bibelauslegungen” haben können Sie mich ja per Mail kontaktieren.
            Wie sind schon mitten in der Offenbarung.
            Kann ich LOGISCH begründen.
            Die Bibel ist ziemlich vernünftig (sie beschreibt das menschliche Universum mit allen seine Phänomenen, und gibt Lösungen) und logisch.

            Im allgemeinen sind die Auslegungen zu Daniel und der Offenbarung ja eher das reiste Chaos… 🙁

            OT: naja, gestern Abend habe ich gesehen das nach der Wissenschaft “Himmel und Erde jederzeit vergehen könnten” (á la -> Jesaja65/66 + Off 19/20) werden könnten (bestenfalls gibt es danach den einen neuen Himmel und die neue ewige Erde á la Bibel, passend zum neuen unsterblichen Körper nach den Auferstehungen).
            Nach aktuellem kosmologischen Stand hat das grundlegende Vakuum eventuell nicht seinen energetischen Grundzustand.
            Wenn es irgendwo in den springen würde würde sich eine diesbezügliche lichtschnelle Blase ausbilden in der alles was wir aktuell kennen so nicht mehr vorhanden wäre.
            ZB http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-17071-2014-01-10.html
            Interessant (die Bibel wird sich final immer als richtige herausstellen, wenn man erkennt wie man was zu verstehen hat, kann eine Weile Übung erfordern… sie ist ja auch eine Art Riesenpuzzle).
            Ich interessiere mich sehr für die Wissenschaft.

            Nach der Bibel (Römer 1,20) gibt es ja 2 primäre Quellen für die Erkenntnisse über Gott: die Bibel und die Schöpfung (/Natur -> Naturwissenschaft).

            Imho ergänzen sich Bibel und Wissenschaft perfekt.
            Wen man bei beiden weiß womit man es zu tun hat, was das eigentliche Wesen ist.
            Und die jeweiligen Grenzen kennt…

            MfG “rap”

      • PS ein bißchen Nachhilfe (da die Wissenschaft jeglicher Couleur trotz großem Bohei das weitaus! meiste ja bisher nicht weiß, bei Bedarf objektiven! Beweis dazu, ok, gibt ja viele…) zu Daniel 9: die “70” Jahrwochen sind scheinbar “Inklusivzählung”…
        Heißt man muß die erste abziehen.
        Beweis: das Startjahr des “gesalbten Herrschers” nach “7” (real eben knapp 6!) Jahrwochen. Kann aus zeitlichen und charakterlichen!! Gründen nur Artaxerxes II sein.
        “Märchenbuch” (-> Bibel) geht anders (Kurzform).
        Falls erfüllte Prophetien ein Beweis sein sollten.

        PS2 zu “Gott” gibt’s ja 2 Probleme:
        a) gibt es ihn?
        b) ist er gut (wenn nicht wäre es wohl besser es gibt ihn nicht).
        Beides ja.
        Zumindest falls man lesen kann.

  5. PS ich habe das auch geschrieben weil ich gemäß der gesamtbiblischen (der biblische Gott ist tatsächlich vollkommene Liebe, die gesamte Bibel mal genau lesen…) Tradition “retten statt richten” (Hesekiel 33,11 etc etc, zB Jona dagegen hatte diesen barmherzigen, lebensfördernden “Spirit” erstmal nicht so…) Menschen die die Weltherrschaft (warum man die auch immer will, Macht bedeutet erstmal Verantwortung, man sollte nicht mehr Geld -> /Macht haben als man Verantwortung für das Leben! tragen kann) mit Methoden die dem biblisch-israelitisch-christlichen.. Gott JHWH absolut zuwider sind (Gewalt, Lügen etc etc, siehe zB Jesaja 5,8 oder 29,15, ok, ich weiß Sie sind eher säkular…, der AC wird nach der Bibel einen “hellenistischen” Geist haben, wie geht’s eigentlich in China voran? ZB Richtung WK3, “Posaune 6” in der Offenbarung ) anstreben warnen will: die Herrschaft des “Antichristen” wird nach AT/Tanach und NT nur 3,5 Jahre dauern (Daniel 7 + Offenbarung 13).
    Also noch kürzer als die Herrschaft Hitlers (den scheinbar stark auch US…-Geld an die Macht gebracht hat, mit dem Ziel der finalen Zerstörung Deutschlands, Kurzform).
    Danach: “Hölle”, “feuriger Pfuhl”, der AC und der falsche Prophet werden die Ersteinsitzer sein, Offenbarung 19.
    Vermutlich samt seiner vorigen Supporter.
    Der Satan, der wirkliche Feind des Lebens, er verstellt sich als “Engel des Lichts”.., kennt keine Freunde.
    Macht echt keinen Sinn ihm zu dienen.

    • @rap

      Ihr Weltbild ist weniger monotheistisch als vielmehr dualistisch. Sie bekunden den Glauben an JHWH, gehen aber gleichzeitig davon aus, dass finstere Verschwörungen des britischen Empire und der USA die Geschichte beherrscht, Hitler an die Macht gebracht und Weltkriege angezettelt haben. Demnach sind es wohl keine “wahren” Christen und Gottes Wahrheit wird durch internationale Verschwörungen verdeckt.

      Falls Sie wirklich an auch biblisch orientierter Literatur interessiert sind, so könnte ich Ihnen das Buch von Lord Rabbi Jonathan Sacks empfehlen:
      https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/die-gefahr-religion-not-god/

      • Nö, Gottes Wahrheit setzt sich durch.

        Wenn man erstmal, entgegen der normalen hiesigen Gehirnwäsche, verstanden hat das es im WK2 keine wirklich Guten (“gut” heißt absolut und objektiv lebensfördernd) gab (“Antichristen” zB: Churchill, Stalin, Hitler, Tenno, die USA…, haben die Nazis durch Finanzierung an die Macht gebracht, etc etc) versteht man den Plan Gottes.

        Er begrenzt das Böse manchmal (um das Leben zu schützen, das Böse ist per definitonem lebensfeindlich) dadurch das er die Bösen “”dazu bringt”” sich gegenseitig umzubringen (mehrere AT-Stellen).

        Das Ziel ist ja das worauf die gesamte Christenheit zumindest theoretisch (zB wenn überhaupt bekannt, gibt darüberhinaus ja auch “Christen” die zB entgegen der Bibel, wie sind aktuell im “neuen Bund”, Ungläubige umbringen, für den Islam dagegen bei Widerstand völlig ok) wartet: die Wiederkunft von Jesus Christus auf dem Ölberg in Jerusalem um sein 1000-jähriges Friedens!reich (wäre für die Menschheit leider was völlig Neues!, wie sich der “AT-Gott” den “gerechten Herrscher” vorstellt kann man in Jesaja 32 nachlesen) zu beginnen.

      • PS zu “Rabbiner” hab ich auch was interessantes gefunden (“interessantes im Talmud”, Tanach wäre sehr viel besser zu lesen, laß ich hier lieber raus).

        Im Buch “die USA und der Holocaust” (vermutlich Verschwörung? ;)) habe ich quergelesen (zu viel Böses auf eine Haufen ertrage ich nicht, das Schlimmste war das Querlesen von “wer Hitler mächtig machte”, da stand wesentlich mehr drin als ich überhaupt wissen wollte…!) dass es in den USA einen Plan gab die Juden in Europa zu retten.
        Sie rauszukaufen (hab mich immer schon gewundert warum es keinen “Schindler-Max” gab… Geld war wohl nicht das Problem).
        Nach dem Plan hätten die Reicheren die Flucht der Ärmeren mitfinanziert.

        Ein Rabbiner namens “Weise” hat den Plan dann verhindert (“wir geben den Nazis kein Geld…”).
        Fragen über Fragen…?

  6. Hallo, ich nochmal kurz… 😉

    Hab die “Protokolle der Weisen von Zion” noch mal durchgelesen und bin zB zu dem folgendem Schluß gekommen:
    Da soll jemandem jüdischen/”hebräischem”, der am wenigsten mit dieser Verschwörung zu tun hat, was untergeschoben werden.

    Zur Zeit des Hitlerreichs gabs ja wenigstens! schon mal diese 4! verschiedenen jüdischen Gruppen (zu “jüdisch” nehmen wir erstmal einfach die Aussagen der Halacha, man ist Jude wenn die Mutter Jude war, egal wie sinnvoll das in Wirklichkeit ist; danach war auch zB Churchill Jude):

    die Kommunisten (wohl die Hälfte waren Juden, Rosa Luxemburg, Trotzki etc etc, der Erfinder des antichristlichen, sollte ja auch die Ehe etc etc etc zerstören, Kurzform, Marxismus, Karl Marx, hatte 2 Großväter die Rabbiner waren, etc)

    Die orthodoxen, also religiösen, Juden, heilige Schrift Talmud 🙁

    Die Zionisten (siehe dazu zB die Rede von Benjamin Freedman 1961)

    “Finanzeliten”

    Die Protokolle sind der wohl leider gelungene Versuch ausgerechnet den religiösen Juden den Versuch der Weltherrschaft etc anzuhängen, also der Gruppierung die tendentiell am wenigsten damit zu tun haben…. und am wenigsten wehrhaft ist.

    Der “jüdische Nationaldämon” JHWH wird in den Protokollen als auftraggebend erwähnt, Hebräer, König David, messianisch, mosaisch etc etc.

    Natürlich ist das alles schon allein aus dem Grund Unsinn weil JHWH die beschriebenen Taktiken (diese sind an sich durchaus realistisch, natürlich sind das nicht alle… die Zerstörung der Moral und des Christentums zB durch amoralische Propaganda etc aus Presse, Medien und “Hollydoof” etc fehlen) als böse ansieht und wegen solcher Sünden die wirklichen/”echten” (damaligen, biblischem, die heutigen sinds wohl nur noch in kleinerem Umfang) “Hebräer” schon 2 mal aus seinem! Land geworfen hat.

    Der mächtigste US-Zionist Rabbi Wise hat damals in den USA wohl bewußt? einen Plan vereitelt der die Rettung aller europäischen Juden bedeutet hätte (die erste diesbezügliche Info kam aus dem Buch : “Amerika und der Holocaust”).

    Ich gehe aktuell erstmal davon aus (gibt immer wenig Infos, ist alles tabu etc etc, ich verfolge das auch nur extensiv, zB die biblischen Prophetien sind, in Verbindung mit den Tageszeitungen, auch interessanter ) dass die im Holocaust umgekommenen wohl überwiegend “religiöse Juden” waren und keine der 3 anderen Gruppen.
    Die möglicherweise quasi geopfert wurden um final Palästina zu bekommen (wird auch in “wer Hitler mächtig machte” beschrieben).

    Abgesehen davon dass Stephen Wise durch massive Negativpropaganda gegen Deutschland in den USA den deutschen Haß auf die Juden erst überhaupt richtig geschürt hat.
    Etc.

    https://derisraelit.wordpress.com/2010/04/14/welche-rolle-spielte-stephen-wise-im-jahre-1933/

    https://derisraelit.wordpress.com/2010/04/26/weiter-in-der-debatte-zu-stephen-wise/

    https://derisraelit.wordpress.com/2010/04/12/exil-holocaust-und-erlosung/

    Hitler hat zwar korrekt eine vorhandene “jüdische Bedrohung” (durch die 3 übrigen Gruppen, die größte eher im Hintergrund) für Deutschland erkannt (auch als Folge aus dem Dolchstoß der Zionisten! im WK1, Stichwort: Folgen des etwas getarnten Balfour-Erklärung, Kriegseintritt USA und dafür gibt’s “Palästina”) aber leider nicht zwischen den einzelnen jüdischen Gruppen unterschieden (Kurzform).

    Auch zB die Beurteilung des Marxismus (der ja ironischerweise final antisemitisch, bzw gegen alle Religionen ist, gibt genug Material dazu) sind verschiedene jüdische Gruppen extrem konträr:

    http://www.derisraelit.org/p/der-sozialismus-seine-theorie-und.html

    http://www.antisemitismus.net/klassiker/1935/1935-1-03.htm

    MfG rap

    PS zu Luthers “Antisemitismus” eventuell interessant:
    http://www.biblisch-lutherisch.de/religion-islam-judentum/jesus-im-talmud/

    PS2 Superkurzform: in Daniel 7 wird demnächst wohl das 3. Horn herausgerissen (die 2 schon durch die USA, wird geografisch! gesehen wohl den AC stellen, herausgerissenen sind wohl das british emipre, primärer Machtübergang nach dem WK2 auf die USA, und das bis heute voll von außen kontrollierte und weiterhin permanent ausgenommen werdende Deutschland; die “3 Rippen im Maul des Bären”, ->Persien, in Dan 7 waren übrigens sehr realistisch Lydien, Babylonien und Ägypten, die Bibel ist sehr präzise).
    Schätze die USA.. werden nun mit allen Mitteln versuchen Rußland, das letzte nicht voll kontrollierte europäische Land, zu übernehmen. Wenn wir Pech haben steht möglicherweise auch der begrenzte Atomkrieg? (Posaune 3 und 4, verseuchtes Wasser und begrenzter atomarer Winter) damit in Zusammenhang.

  7. Ok, Kurzzusammenfassung (ohne das ich bisher andere Erklärungen gelesen hätte, sorry für fehlende Bezüge zu sonstigen solchen):

    die Protokolle sind in 3-facher Hinsicht eine Fälschung (sie diskreditieren ja auch zB den Gott der Bibel und damit die Bibel an sich, leider kennen und verstehen scheinbar auch die Kirchen die Bibel nicht [mehr?]?).

    Eine scheinbare Glaubwürdigkeit bekommen sie durch die Anwendung von 3-4 mehr oder weniger korrekten und mehr oder weniger bewußten allgemeinen Annahmen.

    Wer versteht was “Goi-Kopp” (quasi Nichtjude -> “Idiot”, sorry für den Klartext) bedeutet versteht eine der Annahmen (jüdische Arroganz, Juden: “geschlossene Gesellschaft”, daher auch perfekte Projektionsfläche für alles mögliche, besonders negatives, falsch verstandenes “auserwähltes Volk”, auserwählt sollte eigentlich heißen: Vorbild und Verantwortung bzgl maximaler Menschlichkeit/Liebe, siehe AT/Tanach, siehe beispielhaft zB das Königsgesetz in 5 Mose 17,14ff, in weiser Voraussicht 400 Jahre vor dem ersten König 🙁 gegeben…).

    Ein Teil einer zweiten Annahme ergibt sich zB.. hier heraus (Stichwort “Kanzlervertrag”, ich hoffe es wird nicht angenommen dass Egon Bahr hier einer VT erliegt…): http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

  8. Pingback:Reflektionen: Mit Nadia Murad und Amal Clooney bei den Vereinten Nationen - UNO in New York » Natur des Glaubens » SciLogs - Wissenschaftsblogs

  9. Pingback:Veranstaltungen November 2016 - Erfahrungen Irak (IRGW), Interreligiöser Dialog (Stuttgarter Lehrhaus), Tagung Islamberater (Akademie Hohenheim), Sonderkontingent (Kornwestheim), Islam - Islamismus (Friedrichshafen) » Natur des Glaubens » SciLogs - Wissenschaftsblogs

Schreibe einen Kommentar