Sonnenaufgang für Chang’E-3 und Yutu

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Wie aus dieser Aufnahme von gestern Abend ersichtlich, ist ein neuer Tag im westlichen Mare Imbrium angebrochen. Die Montes recti siond klar zu sehen, die Landestelle von Chang’E-3 ist betwas südlich. Der Terminator war in der Nacht schon über die Montes Jura hinaus gewandert. Es heißt für Chang’E-3 also “Aufwachen”. Für den Rover Yutu auch, aber ob der den Weckruf noch mitkriegt, ist unsicher.

Bei Emily Lakdawalla ist vor einigen Tagen bereits ein neuer Blog-Artikel mit Informationen zum Problem auf dem Rover Yutu erschienen. Diese Informationen stammen von der Nachrichtenagentur Xinhua.

Zunehmender Mond im zweiten Viertel über Darmstadt am 11.3.2014, 23:33 MEZ. 65/420 Apochromat, Canon EOS 600D, ISO 100, 1/80 s. Sehr gutes Seeing.
Credit: Michael Khan, Darmstadt / Zunehmender Mond im zweiten Viertel über Darmstadt am 11.3.2014, 23:33 MEZ. 65/420 Apochromat, Canon EOS 600D, ISO 100, 1/80 s. Sehr gutes Seeing.

Hier eine Kompositaufnahme aus zwei in kurzem Abstand voneinander gemachten Bildern des Jupitersystems. Da waren mal alle Monde auf derselben Seite zu sehen. Von links nach rechts: Europa, Callisto, Io and Ganymed. Sehr deutlich der bereits diskutierte Helligkeitsunterschied zwischen den Monden im direkten Vergleich zwischen Callisto und Io.

Kompositaufnahme des Jupitersystems am 11.3.2014 um 23:42 MEZ, 65/420 Apochromat, Canon 600D. Gesamtsystem: ISO 800, 1/20 s, Jupiter ISO 100, 1/80 s
Credit: Michael Khan, Darmstadt / Kompositaufnahme des Jupitersystems am 11.3.2014 um 23:42 MEZ, 65/420 Apochromat, Canon 600D. Gesamtsystem: ISO 800, 1/20 s, Jupiter ISO 100, 1/80 s

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

3 Kommentare

  1. Und da scheint Yutu doch tatsächlich ein weiteres Mal aufgewacht zu sein – und dem Vernehmen nach gibt es dieses Jahr bereits den nächsten Mondflug, eine Art Generalprobe für den nächsten großen Schritt, die weiter für 2017 geplante Sample Return Mission.

    P.S.: Hey, die Captcha-Mathe wird ja wirklich etwas anspruchsvoller – wann muss man wohl das erste Integral lösen …? 🙂

Schreibe einen Kommentar