Mond begegnet Saturn am 29.3.

Saturn und der abnehmende Mond am Morgen des 29.3.2019 im Winkelabstand von 45 Bogenminuten, hier simuliert für Darmstadt um 05:20 MESZ.

Der Syzygienkönig gibt bekannt: Am Morgen des 29.3.2019 vor Sonnenaufgang wird am Südosthimmel eine enge Konjunktion des Saturn mit der abnehmenden Mondsichel zu sehen sein.

Saturn und der abnehmende Mond am Morgen des 29.3.2019 im Winkelabstand von 45 Bogenminuten, hier simuliert für Darmstadt um 05:20 MESZ.
Saturn und der abnehmende Mond am Morgen des 29.3.2019 im Winkelabstand von 45 Bogenminuten, hier simuliert für Darmstadt um 05:20 MESZ.

Der Winkelabstand wird nur 45 Bogenminuten, also rund anderthalb Vollmonddurchmesser betragen.

Michael Khan

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

4 Kommentare

  1. Wenn die Konjunktion nur 13° überm Horizont stattfindet, dann heißt das: Nicht nur früh raus, sondern auch früh zu meinem für die Sternbeobachtung bevorzugten Hochplateau fahren. Vom Balkon wird das nix. Urghs.

    Ich fürchte fast, da wird die Bequemlichkeit obsiegen.

    • Wegen so einer Konjunktion würde ich auch nicht weit fahren, schon gar nicht früh morgens.

      Die 13 Grad machen mir aber keine Sorgen. Bei der Szene hier war die Venus nur 6 Grad über dem Horizont und der Mond knapp 15 Grad.

  2. nach Osten habe ich zwar gute Sicht, aber ich stehe nicht früh genug auf. Dann warte ich lieber ab, wann man wieder am Abendhimmel etwas beobachten kann.

Schreibe einen Kommentar