Der Mond, Jupiter und Spica

Am Morgen des 19.1.2017 bei vollkommen wolkenlosem Himmel geschossen: der Halbmond, Jupiter und Spica. Allerdings unter Nutzung der kameraeignen HDR-Funktion, denn für die händische Erstellung eines Komposits aus drei der mehr Einzelaufnahmen habe ich gerade keine Zeit, obwohl das ein deutlich besseres Bild ergeben hätte.

Rechts von Jupiter deutlich sichtbar: Io, Europa und Callisto. Ganymed befindet sich gerade vor der Jupiterscheibe. Die Aufnahme ist etwas verrauscht, da ich im Interesse eine kurzen Belichtungszeit den ISO-Wert auf 6400 geschraubt habe.

Der Halbmond, Jupiter (mit Io, Europa und Callisto) und Spica am Morgen des 19.1.2017, 6:46 MEZ. Canon EOS6D mit Leitz Elmarit-R 180mm, HDR-Aufnahme

Credit: Michael Khan, Darmstadt / Der Halbmond, Jupiter (mit Io, Europa und Callisto) und Spica am Morgen des 19.1.2017, 6:46 MEZ. Canon EOS6D mit Leitz Elmarit-R 180mm, HDR-Aufnahme

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Na wenigstens da unten im Süden hat’s geklappt. Freut mich!
    Nächste Woche sind dann Mond und Saturn an der Reihe?

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben