Der Mond, Jupiter und Spica

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Am Morgen des 19.1.2017 bei vollkommen wolkenlosem Himmel geschossen: der Halbmond, Jupiter und Spica. Allerdings unter Nutzung der kameraeignen HDR-Funktion, denn für die händische Erstellung eines Komposits aus drei der mehr Einzelaufnahmen habe ich gerade keine Zeit, obwohl das ein deutlich besseres Bild ergeben hätte.

Rechts von Jupiter deutlich sichtbar: Io, Europa und Callisto. Ganymed befindet sich gerade vor der Jupiterscheibe. Die Aufnahme ist etwas verrauscht, da ich im Interesse eine kurzen Belichtungszeit den ISO-Wert auf 6400 geschraubt habe.

Der Halbmond, Jupiter (mit Io, Europa und Callisto) und Spica am Morgen des 19.1.2017, 6:46 MEZ. Canon EOS6D mit Leitz Elmarit-R 180mm, HDR-Aufnahme
Credit: Michael Khan, Darmstadt / Der Halbmond, Jupiter (mit Io, Europa und Callisto) und Spica am Morgen des 19.1.2017, 6:46 MEZ. Canon EOS6D mit Leitz Elmarit-R 180mm, HDR-Aufnahme

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

1 Kommentar

  1. Na wenigstens da unten im Süden hat’s geklappt. Freut mich!
    Nächste Woche sind dann Mond und Saturn an der Reihe?

Schreibe einen Kommentar