„Wer Heilung verspricht, dem weise man die Tür“

BLOG: Graue Substanz

Migräne aus der technischen Forschungsperspektive von Gehirnstimulatoren zu mobilen Gesundheitsdiensten.
Graue Substanz

Neue Migräne-Behandlung oder Heilung?

2014Annual_720x100_Original1

Auf dem 56th Annual Scientific Meeting der American Headache Society wurde diese Frage gestern Abend über Twitter gestellt und von den anwesenden Teilnehmern auf der Tagung in Los Angeles öffentlich beantwortet. Bei uns ging gerade die Sonne auf.

Was sollen Menschen tun, wenn sie über eine neue Kopfschmerz- oder Migräne-Behandlung oder “Heilung” hören?

Bisher gab es 25 Antworten, von denen ich einige hier auswählte:

Wer Heilung verspricht, dem weise man die Tür. Neue Behandlungsmethoden? Jetzt sollte man nach Belegen fragen.

Und zwar seine Ärztin:

Auch andere stellen klar, eine Heilung wird es wohl nie geben.

Mit einem Vergleich wird es verdeutlicht:

Ähnlich wir Diabetes kann  Migräne kann gemeistert werden aber nicht geheilt.

Nicht ganz so verwunderlich, die nächste Antwort. Man solle vertauen in die Wissenschaft haben. Sagen Wissenschaftler. Aber mal ehrlich, worauf sonst soll man setzen?

Markus Dahlem forscht seit über 20 Jahren über Migräne, hat Gastpositionen an der HU Berlin und am Massachusetts General Hospital. Außerdem ist er Geschäftsführer und Mitgründer des Berliner eHealth-Startup Newsenselab, das die Migräne- und Kopfschmerz-App M-sense entwickelt.

2 Kommentare

  1. Pingback:Migräne behindert selbstbestimmtes Leben › Graue Substanz › SciLogs - Wissenschaftsblogs

  2. Pingback:Kopfschmerzen nach Gehirnerschütterung im Sport › Graue Substanz › SciLogs - Wissenschaftsblogs

Schreibe einen Kommentar