Komet Lovejoy am 6.2.

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Der Himmel ist heute bewölkt, also komme ich dazu, die Bilder von gestern Abend zu sichten. Alles hat sein Gutes. Verglichen mit gestern Abend war die Sicht deutlich besser und ließ visuell auch wieder den Schweif nach links oben erkennen. Die Entfernung von Alamak hat zugenommen, sodass der hübsche Rot-Grün-Kontrast weniger stark ins Auge fällt.

Der deutlich rote Stern oberhalb von Alamak und Lovejoy is 60 And (Nr. 10340 im Hipparcos-Katalog), ein roter und möglicherweise variabler Riese in rund 530 Lichtjahren Entfernung mit zwei Begleitersternen, darunter ein weißer Zwerg.

Das 135er ist wirklich mein aktuelles Lieblingsobjektiv.

Übrigens weise ich darauf hin, dass die ISS aktuell  am frühen Abend zu sehen ist. Gestern kurz vor 19 Uhr sah ich sie, deutlich heller als Sirius,  beim Durchqueren des Orion. Kurz darauf trat sie im Einhorn in den Erdschatten ein.

Komet C/2014 Q2 (Lovejoy) durchquert Andromeda, 6. Februar 2015, 22:40 MEZ, Canon EOS 600D, Leica Elmarit 135, f/2.8, ISO 6400, 3.2 Sekunden
Credit: Michael Khan, Darmstadt / Komet C/2014 Q2 (Lovejoy) durchquert Andromeda, 6. Februar 2015, 22:40 MEZ, Canon EOS 600D, Leica Elmarit 135, f/2.8, ISO 6400, 3.2 Sekunden
Komet C/2014 Q2 (Lovejoy) durchquert Andromeda, 6. Februar 2015, 22:36 MEZ, Canon EOS 600D, Leica Vario-Elmar, 210 mm, f/4, ISO 6400, 3.2 Sekunden
Komet C/2014 Q2 (Lovejoy) durchquert Andromeda, 6. Februar 2015, 22:36 MEZ, Canon EOS 600D, Leica Vario-Elmar, 210 mm, f/4, ISO 6400, 3.2 Sekunden
Michael Khan

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar