Deutsche Wissenschaft auf Twitter II

50 Prozent hat die Follower-Gemeinde deutscher Wissenschaftstweets nach meiner kleinen Erhebung in den vergangenen fast 7 Monaten seit der ersten Erhebung zugelegt. Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist. Zunehmend haben Presse- und Öffentlichkeitsarbeitsstellen von Forschungsinstituten, Hochschulen, Forschungsgemeinschaften sowie wissenschaftsjournalistische Formate und Blogs ihre Twitteraccounts gepflegt und wurden belohnt.

Besonders hohe Steigerungsraten verzeichneten naturgemäß diejenigen Forschungs-Twitter-Accounts, die vor 7 Monaten noch niedrige Followerzahlen aufwiesen. Die Zeitschrift Sterne und Weltraum konnte um 103 Prozent zulegen – von 570 auf 1161 Follower. Das DIW in Berlin nahm an Followern satte 88 Prozent zu (heute 645 versus 343 Follower im Juni). Und was natürlich hier bei den Brainlogs sehr freut: Auch der Twitter-Account von Gehirn&Geist konnte 80 Prozent Zuwachs verzeichnen und wird von nunmehr 1218 verfolgt.

Absoluter Spitzenreiter im Zuwachs ist die Max-Planck-Gesellschaft, deren @maxplanckpress im genannten Zeitraum die Followerzahlen um satte 156,6 Prozent von 868 auf 2227 steigerte. Hier zeigt sich, dass es lohnt, wenn die Aktivitäten auf Twitter erhöht werden. Mit täglich etwa drei bis vier Tweets und dem, was Social Media eben ausmachen. 

Die hier gelisteten Twitter-Accounts internationaler Science Pages verzeichneten einen Zuwachs an Followern um insgesamt 43 Prozent. Das zeigt, dass selbst etablierte Twitter-Accounts wie die des CERN nochmals kräftig zulegen können.

 

Wissenschafts-Medien auf Twitter

   

Follower
Stand
13.06.11

Follower
Stand
07.01.12

Bayerischer Rundfunk Wissen (1)     @BR_Wissen     1.187     1.556
Deutschlandfunk Forschung Aktuell        @DLF_Forschung        1.159     1.852
DRadio Wissen     @DRadioWissen          5.065     7.680
Deutsche Welle /Wissenschaft     @dw_wissenschaft          1.274     1.805
Deutsche Welle /SciTech     @dw_scitech           862     1.189
FAZ Wissen     @FAZ_Wissen        3.472     4.960
FOCUS Wissen     @focuswissen        769     866
Gehirn&Geist     @GundG        677     1.218
Sketpiker     @skeptiker_de        780     1.130
Spektrum     @spektrum     2.366     3.310
Spekrum direkt     @spektrumdirekt        835     –
Spiegel Wissenschaft     @SPIEGEL_Wissen   30.053     52.763
Sterne und Weltraum     @Sterne_Weltraum           570     1.161
SZ Wissen     @SZ_Wissen     3.681     4.842
Welt Wissen     @WELT_Wissen     1.250     1.608
Zeit Online Wissen     @zeitonline_wis     4.514     6.397

 

Wissenschaftliche Social Media auf Twitter

   

Follower
Stand
13.06.11

Follower
Stand
07.01.12

DFG Science TV        @dfgsciencetv         710   965 
Scienceblogs.de     @ScienceBlogs_de         2.125     2.744
ScienceStage Berlin                               @sciencestage          1.627     1.723
Scilogs     @scilogs          777     1.085

 

 Wissenschaftliche Institutionen auf Twitter

   

Follower
Stand
13.06.11

Follower
Stand
07.01.12

DAAD     @DAAD_Bonn            4.375   6.122 
DIW     @DIW_Berlin             343     645
DKFZ (1)     @DKFZ            202     346
Haus d. Wissenschaft     @hdw_bs            385     493
Lindau Nobel Laureate Meetings             @lindaunobel        1.165     1.632
Stifterverband     @stifterverband     1.019     1.324
Wissenschaftsjahr     @w_jahr        279     434
Wissenschaft im Dialog     @wissimdialog        614     806

 

Forschungsgemeinschaften / Institute / Universitäten auf Twitter

 

   

Follower
Stand
13.06.11

Follower
Stand
07.01.12

DLR     @DLR_de         4.634   6.239 
Fraunhofer Presse     @Fraunhofer           3.977     4.915
Gesis Leinbniz Sozwiss     @gesis_org             154     272
Helmholtz     @helmholtz_de              723     1.056
Humboldt Universität            @HumboldtUni            585     994
InnoVisions (Fraunhofer IuK)          @InnoVisions          581     854
KIT Karlsruhe     @KITKarlsruhe       1.136     1.770
Leibniz Gemeinschaft     @LeibnizWGL          415     676
Max Planck Society         @maxplanckpress                868     2.227
Max Planck-Innovation     @MP_Innovation       1.913     2.149
Technologiepark Adlershof (1)     @Technologiepark         142     246
TU München     @TU_Muenchen       1.966     2.906
Universität Köln     @UniCologne       2.594     3.178
Universität Hamburg     @unihh       1.924     2.615

 

Zum Vergleich ein paar international zentrale Seiten

 

   

Follower
Stand
13.06.11

Follower
Stand
07.01.12

Ars Technica     @arstechnica         196.780     284.045
Cell (1)     @CellPressNews            4.130     6.176
CERN     @CERN           312.742     431.916
Eurekalert AAAS (1)     @EurekalertAAAS                3.511     5.507
Faculty of 1000     @F1000                3.829     5.319
GuardianScienceBlogs                    @guardiansciblog             3.393     4.884
NASA Astronauts      @NASA_Astronauts           107.277     123.024
National Academies     @NASciences            4.180     5.712
Nature Network     @NatNetNews            1.729     2.498
Nature News&Comment         @NatureNews          186.472     292.766
Natureblogs     @NatureBlogs            1.681     3.029
New Scientist     @newscientist        306.763     447.582
Nobelprize.org     @Nobelprize_org          12.530     20.816
PLoS     @PLoS              8.691     12.841
ResearchBlogging.org     @ResearchBlogs              3.305     4.657
Science Magazine       @sciencemagazine          19.655     33.695
Scienceblogging.org     @scienceblogging            1.311     1.850
Scientific American     @sciam        197.967       292.079
Scitable by Nature Education       @Scitable            1.898     2.146
Wiley Life Science Blog     @WiSciBlog            20.359     19.797
Young Scientists Journal     @YSJournal           1.307     1.554

 

Eine erneute und erweiterte Suche brachte noch mehr twitternde deutsche Universitäten zutage. Diese möchte ich nun hier neu mit aufnehmen.

Neu gelistete Universitäten u.a.

 

   

Follower
Stand
07.01.12

 

Universität Bayreuth @Uni_Bayreuth 988
Universität Bayreuth @unibt 495    
Universität Bielefeld @uniaktuell 1129    
Ruhr-Universität Bochum @ruhrunibochum   1425     
Universität Bonn @UniBonn           2610    
Universität Erfurt @uniEF            1158    
Goethe-Universität Frankfurt @goetheuni         1632    
Zeppelin Universität
Friedrichshafen
@uni_zeppelin            192    
Universität Halle @UniHalle            1880    
Universität Halle @UniHalle_PR        147    
Technische Universität
Ilmenau
@TU_Ilmenau            1212    
Universität Jena @FSU_Jena 1132    
Universität Kassel @presseunikassel 999    
Universität Köln @UniCologne 3181    
Universität Konstanz @unikonstanz 438    
Universität Leipzig @UniLeipzig 258    
Universität Mainz @uni_mainz 1366    
Universität Mainz @uni_mainz_event 370     
Philipps-Universität Marburg @Uni_MR 292   
Universität München @LMU_Muenchen 1747    
Univeristät Münster @WWU_Muenster 3590    
Universität Rostock @unirostock 145    
Universität Tübingen @uni_tue 1147    
Universität Trier @TrierUni 93    
EBS Universität Wiesbaden @EBSuniversitaet 315    
Universität Witten/Herdecke @uniwitten 716    
AStA Uni Hamburg @AStA_UHH 1036    
AStA FU Berlin @astafu 848    
FIZ Karlsruhe @fiznews 132    

Leider gibt es darunter auch Leichen wie die Twitter-Accounts der Zeppelin Universität oder der PR der Universität Halle mit 0 Tweets.
Verwirrung stiften Doppelte Accounts wie die der Universität Bayreuth, Halle oder Mainz; ebenso wie uneindeutige Namen wie „uniaktuell“ der Universität Bielefeld.

 


 

Auch diese Listen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hinweise auf weitere Seiten nehme ich gerne entgegen. So suche ich beispielsweise immer noch nach dem zentralen Account der FU Berlin.

Ich habe außerdem auf meinem Account entsprechende Listen angelegt, denen jeder leicht folgen kann:

Deutsche Universitäten

Deutsche Forschungsgesellschaften

Deutsche Forschungszentren

Deutsche Wissenschaftsmedien

 

 


 

Ergänzungen, die mir mitgeteilt werden, liste ich hier:

Stand 09.01.12
ESA Deutschland @esa_de 4538 Follower

Stand 10.01.12
Humboldt Stiftung @AvHStiftung 289 Follower

Stand 11.01.12
Deutsches Historisches Institut Paris @dhiparis 112 Follower

Stand 20.01.2012
Hochschule Wismar @HSWismarPresse 153
Theologische Hochschule Friedensau @thhfriedensau 168
FH Nordhausen @FHNordhausen 59
FH Lübeck @fhluebeck 106
Hochschule Zittau/Görlitz @HochschuleZiGr 126
Universität Potsdam
@UniPotsdamTweet 49
Universität Leipzig Presse
@UniLeipzigPress 66
Hochschule Mittweida
@hsmw 312
FH Schmalkalden
@FH_Schmalkalden 302
TU Dresden
@tudresden_de 1133
TU Chemnitz
@_TU_Chemnitz 624
Hochschule Anhalt
@HSAnhalt 619
TU Clausthal
@tuc_tweet 33
Fachhochschule Erfurt
@FH_Erfurt 916
FH Westküste Heide
@FH_Westkueste 26
HAW Hamburg
@HAW_Hamburg 588
Jacobs University Bremen
@jacobs_bremen 524
Hochschule Bremen
@HS_Bremen 186
Uni Bremen
@UniBremen 312
Hochschule Harz Wernigerode
@HS_Harz 437
Uni Magdeburg
@OVGUpresse 472
Hochschule Magdeburg-Stendal
@hs_magdeburg 780
FH Brandenburg
@FH_Brandenburg 80
Fernuniversität Hagen
@fernunihagen 1600
FH Stralsund
@FH_Stralsund 460
Leibniz Uni Hannover
@UniHannover 1117
Uni Göttingen @uniGoettingen 1338
Uni Osnabrück
@UniOsnabrueck 288
Hochschule Osnabrück
@HochschuleOS 661
TU Braunschweig
@tuBraunschweig 809

3.2.2012

Fraunhofer Umsicht @UMSICHT 229

 

 

 

 

Veröffentlicht von

Beatrice Lugger ist Diplom-Chemikerin mit Schwerpunkt Ökologische Chemie. Neugierde und die Freude daran, Wissen zu vermitteln, machten aus ihr eine Wissenschaftsjournalistin. Sie absolvierte Praktika bei der ,Süddeutschen Zeitung' und ,Natur', volontierte bei der ,Politischen Ökologie' und blieb dort ein paar Jahre als Redakteurin. Seither ist sie freie Wissenschaftsjournalistin und schreibt für diverse deutsche Medien. Sie war am Aufbau von netdoktor.de beteiligt, hat die deutschen ScienceBlogs.de als Managing Editor gestartet und ist seit 2008 Associated Social Media Manager der Lindauer Nobelpreisträgertagung, seit 2012 des Nobel Week Dialogue und seit 2013 des Heidelberg Laureate Forum. Kommunikation über Wissenschaft, deren neue Erkenntnisse, Wert und Rolle in der Gesellschaft, kann aus ihrer Sicht über viele Wege gefördert werden, von Open Access bis hin zu Dialogen von Forschern mit Bürgern auf Augenhöhe. Seit 2012 ist sie stellvertretende Wissenschaftliche Direktorin des Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation, NaWik. Sie twittert als @BLugger.

22 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Twitter-Listen

    Hallo,
    vielen Dank für den ersten und auch diesen Beitrag. Auf den ersten bin ich erst durch diesen zweiten gestoßen. Interessanter für mich wären die Aktivitäten der Accounts (die Tweets). Follower sammeln geht mit einer gewissen Aktivität einher. Weiterhin ist die Qualität der Follower doch stark unterschiedlich. Die Followeranzahl sagt nicht unbedingt etwas über die Aktivitäten des Accounts aus. Empfehle ich einen Twitter-User z.B. im FollowFriday, dann kann dieser in kurzer Zeit viele Follower sammeln ohne selbst etwas dafür tun zu müssen.
    Ich hoffe ein dritter Beitrag folgt.
    Viele Grüße
    Stefan

  2. Follower vs. Qualität

    Hallo Stefan, da hast Du absolut recht. Im Kleinen habe ich das ja angemerkt. Z.B. Qualitative Steigerung bei der MPG mit entsprechendem Anstieg der Follower. Ich würde das gerne näher untersuchen und hoffe, es ergibt sich bald Gelegenheit dazu. Außerdem müssten auch die Facebook-Fanpages mit ran… Wenigstens habe ich schon mal einen Anfang gemacht;-)

  3. Beatrice,
    ich hatte letzten ein Artikel zum Stand der Astronomie in Deutschland geschrieben.
    Dabei habe ich auch einzelne Blogger mitbetrachtet. Interessant, aber auch vorherzusehen, war der Vergleich zwischen Twitter, Facebook und Google+. Twitter mit der höchsten Aktivität, Facebook dahinter und G+ nicht nennenswert.

    Solltest du eine Untersuchung mit allen 3 Netzwerken durchführen, dann wären die Regeln der Studie für mich interessant und das Ergebnis natürlich. Persönlich bin ich der Meinung, dass hier immer noch viel zu wenig passiert.

    Viele Grüße
    Stefan

  4. Baff

    Hallo Beatrice,

    ich wollte Dir einfach nur mal kommentieren, wie inhaltlich klasse recherchiert und ermutigend ich Deine Blogserie zur Online-Wissenschaft finde. Vielen Dank für diese beeindruckende „Fleißarbeit“!

    Das musste mal geschrieben werden…

    Herzliche Grüße

    Michael

  5. wissenschaftliche Bibliotheken

    Hallo,

    auch (wissenschaftliche) Bibliotheken sind bei Twitter aktiv. Eine schöne Übersicht bietet BIBCHARTS, ein Angebot der Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften.

    Viele Grüße, Michael

  6. @Beatrice, @Michael,
    sowas hätte ich auch gern, aber etwas verallgemeinert. Ich bin gerade dabei den SciencePlanet aufzubauen. Dieser soll einen Überblick über die Wissenschaftsbereich geben. Dort wäre eine solche Tabelle sehr interessant. Die Webseite ist geblockt und ich arbeite gerade an der Einbindung der RSS-Feeds diverser Blogs. Da wäre eine solche Übersicht gleich mal ein riesiger Mehrwert.

    Gruß
    Stefan

  7. Danke für die Zusammenstellung

    Hallo Beatrice,

    danke für die informative Zusammenstellung. Dass wir mit @maxplanckpress so gut abschneiden, hat uns natürlich sehr gefreut.

    Vielleicht bis bald!

    Gruß, Barbara

  8. Hallo,
    wirklich eine tolle und hilfreiche Zusammenstellung. Vielen Dank! Sehr freuen würden wir uns, wenn die Humboldt-Stiftung mit @AvHStiftung auch unter den wissenschaftlichen Institutionen gelistet werden könnte 😉
    Viele Grüße,
    Meike

  9. Überflüssiger als ein Kropf…

    Und wer braucht das Gezwitschere? Kann mir mal jemand ernsthaft erklären, wozu ein Wissenschaftler / Journalist / Laie diese Zeitverschwendung namens „Twitter“ braucht? Das gucke ich lieber GZSZ, das hat dagegen Nobelpreisniveau…

  10. wozu

    @skeptiker Dazu werde ich demnächst nochmals posten. Ansonsten erschließt sich der Sinn und Zweck in einigen meiner Blogbeiträge hier bereits. Kommunikation gehört essentiell zur Wissenschaft!

  11. Deutsche Wissenschaft auf Twitter II

    Hi, ein sehr intressanter Artikel wie ich finde. Persönlich hätte ich einen solch guten Zuwachs mir schon denken können. Tja, das er aber so gut wurde habe ich nicht gedacht.

  12. @skeptiker Sinn und Zweck

    hat man eigentlich bei den Plagiatsaffären schön gesehen. Man kann in Twitter leicht mit Hashtags eine laufende aktuelle Diskussion taggen aber eben auch einfacher verfolgen als versch. RSS-Feeds (die man oft nicht kennt, z.B. deplagio.de), im Grunde vervollständigt Twitter RSS wenns um Diskussionen geht, welche Meinung/Blog hat andere Meinungen induziert, etc. pp. Blogs machen das überlicherweise über Trackback, aber der ist für die Leser ein schlechtes Tool und eigentlich durch Twitter ersetzt worden. RSS bietet gerade auch leider keine Tags und zeigt auch nicht Beziehungen von Meinungen in einer Debatte. Schreibt jemand einen interessanten Beitrag wird dieser über Twitter viel schneller und besser sichtbar bzw. oft überhaupt erst. Oft reicht es auch einfach den richtigen Leuten zu followen um bei einem Thema auf dem Laufenden zu bleiben.

    Danke an Beatrice für die Bereitstellung der Listen, ein Klick zum followen statt zig RSS-Feeds in den Reader zu adden

  13. @Skeptiker

    „Und wer braucht das Gezwitschere?“

    Der selbsternannte wissenschaftliche Fortschritt braucht das. Und twittern und followen ist nun einmal savvy. Und darum sollte man mitmachen, denn es gilt „In twitter we trust“, bzw. „Twitter or perish“. Machen wir uns nichts vor, die Wissenschaft würde ohne Twitter und dergleichen wieder in das Dunkel der Ahnungslosigkeit versinken, unter der schon Galileo zu leiden hatte.

  14. Leonhard would have been a twitterer

    In diesem Zusamenhang wäre es vielleicht noch angebracht, an die jüngsten Forschungsergebnise zu erinnern, nach denen Leonhard Euler wahrscheinlich mit „großer Leidenschaft“ getwittert und gefollowed hätte, wäre er nur in den Genuß dieser Feature gekommen, die uns heute „wie vom Himmel gefallen“ erscheinen müssen. Er hätte ein bedeutender Mann werden können. So aber mußte er sein wissenschaftliches Leben in Dürftigkeit erdulden und konnte nichts wirklich auf die Reihe bringen. Dann halt im nächsten Leben, Leonhard, denn Twitter wird es immer geben. Und das ist wahrlich ein Grund zum Feiern.

  15. twitter als ersatz zum peer review!?

    http://www.nature.com/news/2011/110119/full/469286a.html

    http://lemire.me/blog/archives/2011/05/18/the-perils-of-filter-then-publish/

    http://www.wired.com/wiredscience/2012/01/new-ways-to-measure-science/all/1

    Interessant wäre ja mal die Frage inwieweit der Erfolg/Nutzen von Twitter durch Blogs determiniert ist. Ist Twitter nur ein Promotionstool für Gebiete von populärwissenschaftlichen gesellschaftlichen Interesse oder kann Grundlagenforschung damit auch besser beworben werden? Ich denke der Nutzen von Twitter für schwierige naturwiss. Fragen der Grundlagenforschung oder als Ersatz für Peer Review ist eher marginal

  16. Nutzen von Twitter

    @ursuppe – Hast Du Zugriff auf meinen Computer? Die von Dir gelisteten Links gehören alle zu meiner Sammlung für ein Blogposting, zu dem ich seit Tagen nicht komme;-)) Dass Twitter eher die Verbreitungsplattform und keine Diskussionsplattform – schon gar nicht für Grundlagenforschung – ist, liegt in der Natur der 140 Zeichen. Der Mix der Social Media macht’s meiner Meinung nach. Mehr dazu demnächst, versprochen.

  17. Weiter so!

    Kompliment an der Stelle mal an ihren Blogfaden. Immer noch erstaunlich wenige Akademiker die sich mit Selbst-Promotion über soziale Netzen beschäftigen. Besonders in D vs. US.

    Wobei man über Twitter eigentlich ja auch sehr schön die Plagiatsdebatte oder den Research Work Act verfolgen kann. Auch zu openaccess kann man sich darüber auf dem laufenden halten oder überhaupt erst organisieren. Es ist ja grösstenteils einfach Unwissen der Doktoranden bzw. Chaos in der Journallandschaft das die openaccess Bewegung seit Jahren nicht sonderlich weiterbringt. Und twitter zusammen bit Blogs könnte hier Interessen und Aufmerksamkeit bündeln. Trotz Arxiv und PLOS publizieren ja immer noch viele Top-Wissenschaftler in Nature/Science.

    Die Links habe ich durch Suche in meinem Google Reader gefunden, man kann ja nicht ständig alle Feeds lesen, auch hier sind die Twitter Tools wie topsy vorteilhaft, weil sie zeigen wie oft wichtige Artikel und Blogposts retweeted wurden (sozialer Impakt-Faktor), dieses Tagging und Impakt-Faktor fehlt defintiv bei RSS. Schön auf jeden Fall dass Sie sich des wichtigen und spannenden Themas hier auf scilogs angenommen haben.

    Noch ein ganzer interessanter Link zur Verbreitung von Twitter in der Wissenschaft. Freue mich auf den nächsten Blog-Beitrag.

  18. sehr schöne Sache. nature.com kann ich für die, die dem Englischen einigermaßen mächtig sind, ohnehin empfehlen. Interessante Arbeiten werden da publiziert.

    Grüße,

    Jens

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben