APOD vom 22.3.: ISS vor SoFi

Thierry Legault, seines Zeichens Spezialist für solche Dinge, hat es geschafft, die während der partiellen SoFi über die sichtbare Sonnenscheibe huschende ISS abzulichten. Die Aufnahmesequenz wurde (hochverdient, wie ich meine) zum APOD des 22.3.2015. Die tatsächliche Geschwindigkeit des Überflugs sieht man in diesem von Legault auf youtube eingestellten Video.

Michael Khan

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Puhhh! – Ich hab das Bild ja auch schon gesehen, aber dass das so schnell ging, hatte ich denn doch nicht erwartet. Obwohl… – wenn ich jetzt drüber nachdenke, wundert es mich dann doch wieder nicht, denn ich hab die ISS ja auch schon am Himmel entlang huschen gesehen. Zwar nur als hellen Lichtpunkt, aber immerhin.
    An anderer Stelle hat jemand dazu geschrieben, dass Herr Legault sich mit diesem Bild mal wieder selbst übertroffen hat. Dem kann ich nur zustimmen.

    • Michael Khan

      Die Aufnahmesequenz ist fantastisch, keine Frage. Was man hier sieht, ist dass bei einer guten Astroaufnahme die Vorbereitung wirklich alles ist. Er hat offensichtlich genau eruiert und exakt ausgerechnet, wo die ISS vor der Sonne zu beobachten ist, während die SoFi zu einem bestimmten Punkt fortgeschritten ist. Danach musste er dann nur noch dorthin fahren, mit dem Teleskop draufhalten und natürlich eine ausreichend schnelle Kamera an seinem Teleskop haben.

      Gute Vorbereitung ist genau so wichtig wie und Ausrüstung. Erfahrung ist natürlich Vorbedingung, udn gutes Wetter sowieso.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben