Herschel und Planck: Noch 5 Tage!?

Wenn alles klappt flimmern in 5 Tagen abends in den verschiedensten Nachrichtensendungen Aufnahmen eines erfolgreichen Raketenstarts über die Bildschirme. Was ist da los? Am Nachmittag MESZ – genauer gesagt um 15:12 (Countdown) –  des 14. Mai 2009 soll es nun nach jahrelanger Arbeit soweit sein: der Start mit einer Ariane 5 ECA der beiden astrophysikalischen Missionen Herschel und Planck.

Anfang vergangener Woche gab die ESA diesen neuen Starttermin bekannt. Der Ariane Start wird live im Internet von Arianespace unter folgendem Link übertragen. Die an der Herschel-Mission beteiligten Max-Planck-Insititut für Astronomie, für extraterrestrische Physik, für Radioastronomie und für Sonnensystemforschung gaben zu diesem Anlass auch eine gemeinsam ausgearbeitete Pressemitteilung heraus [MPIA Pressemitteilung;2]. Dabei werden auch die beiden wissenschaftliche Instrumente PACS und HIFI mit Beteiligung von Max-Planck-Forschern kurz vorgestellt.

Herschel [Quelle: ESA]

Einige von uns KOSMOloggern werden in den nächsten Tage vor und nach dem Start der beiden Missionen immer wieder über verschiedene Themen bzw. Aspekte bezogen auf Herschel und Planck hier in KOSMOlogs posten – ein sogenanntes "Mini-Bloggewitter". Ich möchte auch erwähnen, dass es bereits in der Vergangenheit schon einige Blogbeiträge bezüglich dieses Themas gab – siehe am Ende dieses Posts eine Auflistung der bisher in KOSMOlogs veröffentlichten Blogs. 

Planck [Quelle: ESA]

 

Bis zum nächsten Blog,

Euer Helmut Dannerbauer

 

Quelle:

[1]: ESA News am 28. April 2009

[2]: MPIA Pressemittielung am 9. Mai 2009

 

Einige KOSMOlogs-Blogbeiträge in der Vergangenheit zu Herschel und Planck:

Lagrange-Punkte? Wie bitte?, 25. April 2009

Verschoben (mal wieder) nicht aufgehoben, 21. April 2009 

Herschel/Planck Start nun am 6.Mai, 11. April 2009

Herschel – das größte Weltraumteleskop, 9. September 2008 

Herschel ist nun zusammengebaut,  13. Mai 2008 

Herschel Telekop bei ESTEC, 23. Februar 2008 

Herschel Flugmodell (FM) nun bei ESTEC, 12. Januar 2008 

Veröffentlicht von

Der promovierte Astrophysiker Helmut Dannerbauer – wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Astronomie, Heidelberg – fokussiert sich in seinem Blog auf die Erforschung von Galaxien und deren Entwicklung im jungen Universum.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Live-Übertragung?

    Weiß jemand, ob ein Fernsehsender (Fernsehsender im Sinne des 20. Jahrhunderts, also kein Internet-TV) den Start live übertragen wird?

    Ich habe Phoenix, Eins Extra und ZDF Info Kanal angemailt. Die beiden erstgenannten haben wenigstens geantwortet, das sie meine Anregung an die zuständige Abteilung weiterleiten. Weiter kam aber nichts mehr.

    ESA-TV gibts, glaube ich, per Satellit, aber wir haben „nur“ Kabelfernsehen.

  2. Daumen drücken

    Ich bin auch schon sehr gespannt auf die beiden Missionen. Hoffentlich geht alles reibungslos. Die Mission ist ja auch schon mehrfach verschoben worden.
    Und morgen heißts Daumen drücken für die letzte Hubble Service Mission.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben