ToMoFi – total eclipse of heart

Uhura Uraniae

“SuperBlutWolfMond” nannte The Guardian das heutige Spektakel gestern (der Link zum Artikel wurde mir von einem Mitglied der Fam. Archenhold gesandt). Ich fand, es war einfach nur eine schöne Vorstellung auf der himmlisch gekuppelten Bühne. Und bei Mondfinsternissen denke ich immer an das im Titel genannten Lied aus dem “Tanz der Vampire”, oder andersherum, wenn des Liedes Radio-Version (interpretiert von Bonny Taylor z.B.) gespielt wird, denke ich an eine Totale Mondfinsternis.

totale MoFi 21. Januar 2019.

MoFi 2019 Gegen Ende der Sichtbareit (unten rechts) war mein Kamera-Objektiv leider reifbedeckt.

und in der Morgendämmerung gingen Venus und Jupiter auf.

Susanne M. Hoffmann

Veröffentlicht von

"physics was my first love and it will be my last physics of the future and physics of the past" Die Autorin ist seit 1998 als Astronomin tätig (Universitäten, Planetarien, öffentliche Sternwarten, u.a.). Ihr fachlicher Hintergrund besteht in Physik, Wissenschaftsgeschichte und Fachdidaktik (neue Medien). Sie ist aufgewachsen im wiedervereinigten Berlin, zuhause auf dem Planeten Erde.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar