Shortcut: re:publica ’08

BLOG: Psychologieblog

Das menschliche Miteinander auf der Couch
Psychologieblog

Ich möchte nur schnell darauf hinweisen, dass fast die gesamte re:publica ’08 gemütlich vor dem Bildschirm verfolgt werden kann.

"Zwischen Kultur, Medien, Politik und alltäglich genutzter Technik: Vom 2. bis 4. April 2008 treffen sich in Berlin Blogger und andere Netzbewohner zur re:publica’08. Das Konferenz-Motto “Die kritische Masse” steht für verschiedene Seiten des gleichen Komplexes: Das Internet und neue Kommunikationsformen werden immer mehr in das Leben der Menschen integriert. Web 2.0-Anwendungen entwickeln sich zu Selbstläufern. Und zum anderen steht auch die Fähigkeit der Masse zur Kritik im Zentrum des dreitägigen Events."

Programm unter dem Thema "Die kritische Masse" 

Die Links führen zu den unterschiedlichen Live-Streams (wenn gerade keine Veranstaltung läuft, wird natürlich auch nicht gestreamt):

Livestream aus dem Hauptsaal

Livestream aus Work-Shop-Raum 1 und 2

Viel Spass!

Katja Schwab

Veröffentlicht von

Katja Schwab ist Diplom-Psychologin, Kommunikations- und Verhaltenstrainerin, systemische Körperpsychotherapeutin und zur Zeit in Ausbildung zur tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapeutin.

4 Kommentare

  1. Audiostream

    Ehe ich den Audiostream erstmal zum Laufen bekommen habe, das hat gedauert. Aber nun höre ich den Workshop 2, da geht es um die Wissenschaftblogs. Mal hören, was sie so zu sagen haben.

  2. Wissenschaftsblog Panel

    Hallo Martin,

    … und würdest Du die Debatte empfehlen? Ich glaube, dass man sich alle Beiträge auch im nachinein anschauen bzw. -hören kann.

  3. Hörenswert?

    Hallo Katja,

    ja, die Audiostreams von den Workshops und auch die Hauptvorträge kann man sich herunterladen. Einige Hauptvorträge habe ich über den Videostream verfolgt und fand es ganz interessant.
    Zu den Audiostreams von Workshop 2, den über die Wissenschaftblogs. Marc (Scheloske) hat mit einigen Änderungen, erzählt, was er auch in Deidesheim vorgetragen hat. Kann man sich anhören, weil man wieder einiges vergessen hat, aber Neues gibt es nicht viel.
    Benedikt (Köhler) hatte ein Vortrag über Soziologie und das Web. Im Prinzip ging es darum, daß es ein wichtiges Thema ist, aber es von der Soziologie kaum beachtet und untersucht wird. War für mich persönlich nicht so interessant. Das lag nicht am Vortrag, sondern am Fachgebiet. Ich interessiere mich für sehr viel, aber von der Soziologie habe ich keine Ahnung und mit allem kann ich mich nicht befassen. Für Dich als Psychologin kann das aber durchaus interessant sein.
    Bei der Tina stürzte der Stream ein paar Mal ab, aber es ging wohl auch in die Richtung von Benedikt.

    Die anschließende Diskussion war dann auch eher für Leute vom Fach interessant, also mehr für Leute Deines Schlages.

Schreibe einen Kommentar