About the Blog

BLOG: Mente et Malleo

Mit Verstand und Hammer die Erde erkunden
Mente et Malleo

Kommen Sie mit auf eine Exkursion in die Welt der Geowissenschaften. Es gibt hier vieles zu entdecken. Wie funktioniert die Erde, woher kommen die Rohstoffe, die wir verbrauchen und was sollen wir mit dem tun, was am Schluss davon übrig bleibt. In vielen Bereichen kommen wir mit den Geowissenschaften in Berührung, ohne es zu merken. Das fängt bei dem Computer und dem Bildschirm an, auf dem sie gerade dieses Blog lesen. Die Rohstoffe befanden sich einst tief im Inneren der Erde als Erze. Die Energie stammt aus fossilen Energieträgern wie Kohle,  Erdöl oder Erdgas. Sollte sie regenerativ erzeugt sein, so spielen Seltene Erden, Düngemittel und andere Rohstoffe bei ihrer Erzeugung eine Rolle, die wieder aus dem Bereich der Geowissenschaften stammen. Und nicht zuletzt die Erforschung des Klimawandels, der uns alle vor große Herausforderungen stellt, ist in den Geowissenschaften angesiedelt. Und unsere Abfälle, die wir mehr oder weniger elegant hinterlassen, spielen im Bereich der Umweltgeologie eine große Rolle.

Und natürlich haben die Geowissenschaften auch eine ästhetische Seite. Die Minerale und Gesteine dienen uns auch als Schmuck und Zierde.

Kommen Sie also mit mir mit und lassen sie uns neues entdecken. Und vergessen Sie dabei nicht ihren Hammer und ihren Verstand.

 

Glück auf!

Kommentare

Noch eine kleine Bemerkung zu den Kommentaren: Dieses Blog ist auf “Moderiert” gesetzt. Das bedeutet, dass alle Kommentare von mir freigegeben werden müssen. Das schränkt die Sache naturgegeben etwas ein. Denn ich betreibe das hier in meiner Freizeit, und nur in meiner Freizeit habe ich Zeit, mich um Kommentare zu kümmern. Das wird aber, so leid es mir tut, nicht meine Priorität hier sein, denn ich habe durchaus ein Leben abseits des Computers. Es kann also, durchaus etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet wird. Das gilt ganz besonders für lange und komplexe Kommentare.

Ich bitte als alle Leser, sich kurz zu fassen und eventuell Geduld zu haben. Wer gerne komplexe Dinge verfassen möchte (was ich durchaus nachvollziehen kann), sollte sich eventuell in andere Foren begeben und mir hier einen kurzen Hinweis dazu geben. Eventuell schaue ich dann mal vorbei.

  • Veröffentlicht in:

Gunnar Ries studierte in Hamburg Mineralogie und promovierte dort am Geologisch-Paläontologischen Institut und Museum über das Verwitterungsverhalten ostafrikanischer Karbonatite. Er arbeitet bei der CRB Analyse Service GmbH in Hardegsen. Hier geäußerte Meinungen sind meine eigenen

Schreibe einen Kommentar