Nachgefragt: Was steht an im November?

HirnNetze

1. Ich bin…
Geschäftsstellenleiterin des Bernstein Zentrums für Computational Neuroscience Berlin und fast „von Anfang an dabei“. Am Aufbau des Bernstein Zentrums Berlin und des Bernstein Netzwerks beteiligt gewesen zu sein, war eine tolle Erfahrung.

2. Diesen Monat möchte ich mich darauf konzentrieren,
den Informationsstand der „German Graduate Schools of Neuroscience“ bei der SfN in Washington zu organisieren. Deutschland als Wissenschafts- und Ausbildungsstandort ist bei der SfN im Ausstellerbereich seit Jahren sehr gut vertreten.

3. Ein aktuelles wissenschaftliches Highlight für mich ist…
Die SfN in Washington und am 1. Dezember das Symposium „Sensory Computation in Neural Systems“ mit dem die zweite Förderphase unseres Graduiertenkollegs GRK 1589/2 am BCCN Berlin feierlich eröffnet werden wird.

4. Ein Event, worauf ich mich in diesem Monat besonders freue, ist…
Die SfN mit ihren interessanten Besuchern und hoffentlich zukünftigen Studenten und Doktoranden in unseren deutschen Master und PhD Programmen, die ich dann an unserem Stand informieren kann. Außerdem trifft man auf der SfN auch immer wieder ehemalige BCCN Berlin Mitglieder und erfährt so, was sie jetzt treiben und wie es ihnen geht.

5. Was ich diesen Monat außer der Wissenschaft noch machen will
In die Berliner Philharmonie zu einem Konzert mit Simon Rattle gehen, meinen Garten winterfest machen und meiner Tochter beim Einrichten der neuen Wohnung helfen.

Margret Franke, 2014
Margret Franke, Bernstein Zentrum Berlin
Bernstein Autor

Veröffentlicht von

Bernstein Autor – das kann jeder werden, der mit dem Bernstein Netzwerk verbunden ist. Unter diesem Namen bloggen Studenten, Doktoranden, Postdocs, PIs und Projektassistenten. Sprich uns an, wenn auch du über deine Sicht des Bernstein Netzwerks berichten willst!

Schreibe einen Kommentar


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +