Nachgefragt: Was steht an im Juni?

BLOG: HirnNetze

Hinter den Kulissen eines Forschungsnetzwerks
HirnNetze

Ich bin…
Dipl. Biol. Silvia van Keulen und Doktorandin am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen. Der Schwerpunkt der Abteilung liegt in der Erforschung der Funktion verschiedener neuronaler Netzwerke im Gehirn. Im Mittelpunkt steht die neuronale Verarbeitung von sensorischen Stimuli aus der Umgebung und wie diese durch verschiedenste neuronale Strukturen vermittelt und moduliert werden. Der Fokus meiner persönlichen Arbeit liegt in der Modulation neuronaler Antworten auf solche externen Stimuli durch Neurotransmitter, genauer die Catecholamine Dopamin und Noradrenalin. Antworten finde ich, indem ich die Neurotransmitteraktivität pharmakologisch beeinflusse, während ich die lokale bis globale Hirnaktivität und das Verhalten beobachte.

Diesen Monat möchte ich mich darauf konzentrieren…
Das Manuskript über die noradrenerge Modulation von taktilen Stimuli, an dem ich schon so lange schreibe, zu finalisieren und zur Publikation einzureichen.

Das ist ein aktuelles wissenschaftliches Highlight für mich
Im April wurde eine Arbeit veröffentlicht in der die Autoren ligandenkonjugierte Goldnanopartikel hergestellt haben, mit deren Hilfe man selektiv Neuronen aktivieren kann. Man bestrahlt sie mit Licht, das in Wärme umgewandelt wird, die dann wiederum die Membrankapazität derjenigen Neuronen, an denen sie selektiv durch ihre Liganden binden, ändert und so eine Depolarisation hervorruft. Diese Nanopartikel können als eine Alternative zur Optogenetik angesehen werden und haben im Vergleich 2 riesige Vorteile: die Inkubation findet über Nacht statt, so dass man nicht auf eine langandauernde Virentransfektion angewiesen ist, und die Energie des Lichtes, mit der die Nanopartikel erwärmt werden, ist viel geringer und damit weniger schadhaft für die Neuronen. Leider wurde diese neue Technik von den Autoren bisher nur in vitro angewendet. Ich bin gespannt, ob das in vivo auch so überzeugend funktioniert.

Ein Event, worauf ich mich in diesem Monat besonders freue
Die Fertigstellung meiner Datenaufnahme im Rahmen meiner Doktorarbeit.

Was ich diesen Monat außer der Wissenschaft noch machen will
Nach 5 Jahren endlich wieder auf ein Rockfestival gehen.

Portrait Silvia van Keulen
Silvia van Keulen, Bernstein Zentrum Tübingen
Bernstein Autor

Veröffentlicht von

Bernstein Autor – das kann jeder werden, der mit dem Bernstein Netzwerk verbunden ist. Unter diesem Namen bloggen Studenten, Doktoranden, Postdocs, PIs und Projektassistenten. Sprich uns an, wenn auch du über deine Sicht des Bernstein Netzwerks berichten willst!

Schreibe einen Kommentar


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +