Nachgefragt: Was steht an im Dezember? Teil 1

HirnNetze

Zur Weihnachtszeit haben wir beschlossen, gleich zweimal nachzufragen. In einem “Duett” berichtet ein Wissenschaftler und eine Mitarbeiterin der Bernstein Koordinationsstelle, was bei ihnen im Dezember ansteht. Hier das erste Interview:

1. Ich bin
Fellow am Frankfurt Institute for Advanced Studies (FIAS), Professor für Computational Neuroscience and Computational Vision an der Goethe Universität in Frankfurt am Main und Mitarbeiter des BFNT Frankfurt.

2. Diesen Monat möchte ich mich darauf konzentrieren,
… die Studie „The development of cortical circuits for motion discrimination“ zu publizieren. Diese ist aus einer Kooperation mit dem Max Planck Florida Institut (Jupiter FL, USA) entstanden.

3. Das ist ein aktuelles wissenschaftliches Highlight für mich ist…
der Workshop on “Neural Information Dynamics, Causality and Computation near Criticality” (Dezember 12-13), welchen ich zusammen mit Michael Wibral (Goethe Universität) organisiere mit freundlicher Unterstützung von Seiten des FIAS, LOEWE-NeFF und BFNT Frankfurt.

4. Ein Event, worauf ich mich in diesem Monat besonders freue, ist…
Bernstein Day Lecture by the Bernstein Award 2014 recipient Raoul-Martin Memmesheimer am 18. Dezember am FIAS.

5. Was ich diesen Monat außer der Wissenschaft noch machen will
Da war doch noch was…

Porträt Matthias Kaschube
Matthias Kaschube, Bernstein Fokus Neurotechnologie in Frankfurt
Bernstein Autor

Veröffentlicht von

Bernstein Autor – das kann jeder werden, der mit dem Bernstein Netzwerk verbunden ist. Unter diesem Namen bloggen Studenten, Doktoranden, Postdocs, PIs und Projektassistenten. Sprich uns an, wenn auch du über deine Sicht des Bernstein Netzwerks berichten willst!

Schreibe einen Kommentar


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +