Archaeopteryx – Die Alte Feder

Eine kurze Notiz, nicht einmal eine ganze Seite lang, zurückdatiert auf den 30. September 1861 – so stellt der deutsche Paläontologe Christian Erich Hermann von Meyer dem staunenden Publikum den fossilen Urvogel Archaeopterix [sic*] lithographica vor. Bei Archaeopteryx handelte es sich um den ersten bekannten Vogel aus dem Erdmittelalter überhaupt. Meyer hatte den Abdruck einer einzelnen Feder untersucht, die 1860 in der Plattenkalk-Formation von Solnhofen entdeckt worden war

Der Abdruck und Gegenabdruck der ersten beschriebenen Archaeopteryx-Feder wird heute im Paläontologischen Museum in München und Naturhistorischen Museum Berlin aufbewahrt.

Nachdem er festgestellt hatte, dass es sich bei dem Fossil weder um eine Fälschung noch um einen Abdruck einer modernen Feder handeln konnte, und nach der Entdeckung eines beinahe vollständigen Exemplars im Jahre 1861 (das Londoner Exemplar), fühlte er sich sicher genug, um das Fossil als eine eigenständige Art zu beschreiben.

Die Entdeckung, die gerade mal 11 Jahre nach der Veröffentlichung von Charles Darwins Buch “Über die Entstehung der Arten” erfolgte, wurde als wichtiger Beleg für die Evolutionslehre angesehen. Darwin vermutete, dass die ältesten bekannten Vögel aus der Erdneuzeit (ab 66 Millionen Jahre) ältere Vorfahren haben mussten, deren Federn aber noch nicht an das Fliegen angepasst waren Meyers Feder wurde in Gesteine des Erdmittelalters (250 bis 66 Millionen Jahre) gefunden. Die Feder ist asymetrisch, d.h. wie eine moderne Feder gebaut, die einzelnen Feder-Äste weisen aber keine Häkchen auf, die notwendig sind um eine tragfähige Flugfläche zu bilden. Archaeopteryx war wohl kein aktiver Flieger.

Archaeopteryx gehört heute, 158 Jahre nach der Erstbeschreibung, zu den seltensten fossilen Wirbeltierarten überhaupt. Nur rund ein Dutzend Exemplare sind offiziell bekannt. Untersuchungen in den letzten Jahren haben die Fossilien als verschiedene Unterarten beschrieben, und auch die fossile Feder kann nicht sicher der Gattung Archaeopteryx zugeordnet werden. Die Archaeopterygidae waren wohl auch nicht die direkten Urahnen der modernen Vögel, sondern teilen sich mit diesen einen gemeinsamen Vorfahren.

* im Inhaltsverzeichnis des Jahrbuchs hat sich offensichtlich der Fehlerteufel ausgetobt, Meyer selbst nutzt die richtige Schreibweise in seiner Notiz.

Veröffentlicht von

David Bressan ist freiberuflicher Geologe hauptsächlich in oder, wenn wieder mal ein Tunnel gegraben wird unter den Alpen unterwegs. Während des Studiums der Erdwissenschaften in Innsbruck, bei dem es auch um Gletscherschwankungen in den vergangen Jahrhunderten ging, kam das Interesse für Geschichte dazu. Hobbymäßig begann er daher über die Geschichte der Geologie zu bloggen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +