Ich bin nicht ich – Illustrationen zu einem Gedicht von Juan Ramón Jiménez

BLOG: Denkmale

Es gibt etwas zu sehen
Denkmale

In den Kommentaren zum letzten Post kam die Sprache auch auf den erweiterten Kunstbegriff. Heute möchte ich mal einen Blick auf ein ganz traditionelles Konzept werfen, das seine Berechtigung noch lange nicht verloren hat, nämlich auf die Illustration abstrakter Gedanken.

Der Braunschweiger Künstler Manfred Fischer hat das Gedicht “Ich bin nicht ich” von dem spanischen Dichter und Nobelpreisträger Juan Ramón Jiménez illustriert. Manfred Fischer beschäftigt sich in seinen stark abstrahierten Bildern seit Jahren mit dem Thema Kopf, das für ihn auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Identität beinhaltet. Das Gedicht von Jiménez berührt also ein für den Künstler ganz zentrales Thema.

In der Audio-Slideshow geht es am Ende um die Bilder und das Gedicht, zuvor spricht der Künstler über die künstlerische Arbeit, über Identität und wie es ist, einen Text zu illustrieren.

Ich bin Kunsthistorikerin und arbeite freiberuflich als Redakteurin/Lektorin/Autorin. Dieser Blog enthält Überlegungen und Informationen, die ich sonst nirgendwo unterbringe. Die aber rauswollen.

Schreibe einen Kommentar