Vorurteile – 2

BLOG: braincast

auf der Frequenz von Geist und Gehirn
braincast

Braincast 254

Die zweite Runde Vorurteile mit runtergelassenen Hosen, Geschlechtern, Zusammenfassung und Pointierung durch Experten und Kontraindikationen. Dazu Cornelius Weiller und die Sprache im Gehirn.

 
MP3 File Dauer: 30:56

Arvid Leyh auf Google+

NEWS

SHOWNOTES
Ambientig ist´s heut, beginnend mit dem sehr schönen Beyond Infinity von Lastfuture, dann den dunkleren Self-Aware Pulsations von dysphor. Es wird heller In the Midnight hour von LFB Instrumental, zumindest emotional und auch Limbo Remixed von Kelly Cavagnuolo ist recht gutgelaunt.

Veröffentlicht von

www.nurindeinemkopf.de

Nach diversen Artikeln und zwei Büchern zwischen Geist und Gehirn hier der Podcast. Wichtigster Punkt: die Übersetzung der aktuellen Erkenntnisse in verständliche Sprache, praktischen Alltag und guten Humor.

1 Kommentar

  1. Eine Frage. Und eine Bitte.

    Lieber Arvid.
    Die Frage zuerst – empfinde ich das Folgende unverhältnismäßig?
    Nun die Bitte: sagen Sie doch nicht, man möge *einfüllen*, was man parat hat. Einfüllen kann man sicherlich Flüssigkeiten in Gefäße, aber doch nicht Worte in Lücken. Die werden eingesetzt, gedanklich, oder ergänzt werden die Sätze und geschlossen die Lücken und schriftlich füllt man etwas aus oder trägt etwas ein. Den Ausdruck to fill in finde ich mit einfüllen höchst ungeschmeidig übertragen. Herzliche Grüße. Ralph

Schreibe einen Kommentar