… die besonderen Big Five

BLOG: braincast

auf der Frequenz von Geist und Gehirn
braincast

Braincast 194

Der bekannteste aller Persönlichkeitstest in Faktoren und Facetten. Mit Ausweichstrategien des Unbewussten (mindestens meines eigenen) und wie man sie überwinden kann. Dazu Christian Wolf mit dem Thema Intelligenz 2.0

 
MP3 File Dauer: 33:54

Unterstützen Sie die Wissenschaft und machen Sie den kostenlosen, anonymisierten Test bei den PSYTESTS der Humboldt Universität. Der Link stammt aus dem Buch Big five von Thomas Saum-Aldehoff.

NEWS

SHOWNOTES

Ruhigeres für den töchterlichen Durchschlaf: Tigertail mit Melody stand unter Klassik. Dann eine Fugue in C-minor von Bach, dargeboten von Steven Kreinberg und Stanley Lieber mit einem kurzen Mozart: KV545. Dann etwas mit Inhalt und schön dazu: A Lesson in Modesty von Savant Trigger. Es folgt eine Gitarre Solo, von Alimagne und im Finale Streams of Light von Persian Paladin.

Veröffentlicht von

www.nurindeinemkopf.de

Nach diversen Artikeln und zwei Büchern zwischen Geist und Gehirn hier der Podcast. Wichtigster Punkt: die Übersetzung der aktuellen Erkenntnisse in verständliche Sprache, praktischen Alltag und guten Humor.

7 Kommentare

  1. psytest

    finger weg von dem test…

    mal abgesehen davon, dass die fragen und die dazugehörenden antworten auf einem vernünftig dimensionierten bildschirm (30″) nur schwer zu lesen und auszufüllen sind, bringt einen der test auch um das ergebnis. nach nervender ausfüllerei hat er zwar alle daten wortlos entgegen genommen, aber kein ergebnis ausgespuckt.

    danke für die verschwendung von lebenszeit.

  2. Finger weg?

    Audio nicht gehört? Von wegen caveats und viele Fragen?
    Aber eine Auswertung gibt es, eine kleine Grafik mittendrin. Und erläuternde Texte untenan. Die allerdings tatsächlich seehr allgemein…

  3. nee, nicht mal die… vielleicht bin ich zu extrem 🙂 und der test will mich vor mir selbst schützen 🙂

  4. Weitere Tests

    Bei mir hat alles wunderbar funktioniert.

    Sollte jemand an weiteren Tests interessiert sein, ist hier ein Egogramm zu finden (in den Kontext der so genannten “Transaktionsanalyse”… wer nicht weiß was das ist.. einfach googeln  … war für mich doch sehr aufschlussreich.
    http://www.maurer-management-services.de/egogramm.htm

    Des weiteren ist eine Motivstrukturanalyse noch sehr interessant.
    Diese beantwortet kurzum die Frage: „Was treibt euch an?“
    http://www.msaprofile.de/bmsa-testen.htm
    (Die Kompaktauswertung ist kostenlos. Für alle Anderen muss man zahlen)
    Eine kurze Erklärung der Motive gibt es auch. http://www.msaprofile.de/32_motive-antriebe.htm

    LG
    Eric

  5. psytest

    Bei mir hat’s geklappt mit dem Test. Wenn auch die Grafik und die dazugehörigen Beschriftungen am Ende etwas verzerrt waren, aber des Denkens bin ich ja gerade noch mächtig, wo da welch Beschriftung zu welch Grafikdat gehört.

    Lag es möglicherweise an Brwosereinstellungen, dass die Grafik “weg” war?
    Safari (natürlich ohne so etwas wie ad-block) zeigt es an.

  6. @Eric: so allgemein ist es sinnlos

    Der Gebrauch des Begriffes der Motive wie er hier

    http://www.msaprofile.de/bmsa-testen.htm

    stattfindet ist sinnlos. Sie erhalten überhaupt keine Information. Stattdessen werden Ihnen populistische Märchen erzählt.

    Eine Begründung für meine Behauptung finden Sie hier:

    http://www.brainlogs.de/blogs/blog/mind-at-work/2009-09-21/actions-without-motives

    Stattdessen würde es zu den Themen “Freiheit, Beziehung, Familie, Idealismus, Hilfe / Fürsorge” Sinn machen, von optionalen Orientierungspunkten Ihrer mentalen Kontrolle über Ihr intentionales Handeln zu sprechen.

    Aber das ist natürlich nichts Psychisches oder Psychologisches mehr.

    Kurz: Der ganze Kram scheint mir sehr dünn und wenig belastbar zu sein.

  7. @ Elmar Diederichs

    Ok… Sie haben mich überzeugt.

    Mein Link den ich als Quelle angegeben habe ist wirklich mies. Ist mir echt peinlich….
    Sorry dafür.

    Ob es sich dabei ausschließlich um populistische Märchen handelt mag ich noch bezweifeln.
    Ich habe allerdings aktuell keine Quelle die ich (gerade jetzt) als zitier-würdig halte.

    Sollte ich noch etwas finden reiche ich es nach.

    Danke für die Kritik
    Eric

Schreibe einen Kommentar