Biofeedback – Ein Blick in Körper und Geist

Braincast 61

Biofeedback ist die wunderbare Methode, unbewusste Körperprozessebewusst zu machen. Und so nicht nur den Magensäuregehalt zu verändern,sondern auch Stress, Herz und Atmung zu beeinflussen. Irgendwie eineArt Yoga aus der Steckdose.

Hier die versprochenen Links:
Atemfeedback: Meine eigene Firma hat das RFB.micro im Programm, nicht günstig, aber wunderschön.

Herzschlagvariabilität: Auch bei uns im Programm der Stressball.

Hautwiderstand: Hier haben wir iSense im Programm, aber günstiger und keineswegs schlechter ist StressX der IKK.

EEG: Von Mind Media kenne ich ein Modell, das schon vor 15 Jahren ziemlich gut war. Gerade habe ich diesen EEG-Trainer entdeckt. Das sieht sehr interessant aus …

Was für ein Einstieg: Slow Mind von Alexander Blu umschreibt sehr schön, worum es geht. Technischer wird es mit Charisma von U-Gene. Zur Versöhung das ruhige Viertel nach Mitternacht von Adhesion ? sehr schön und zu kurz. Den Abschluss macht Alex Brooke mit Prapatang.


MP3 File

Veröffentlicht von

www.nurindeinemkopf.de

Nach diversen Artikeln und zwei Büchern zwischen Geist und Gehirn hier der Podcast. Wichtigster Punkt: die Übersetzung der aktuellen Erkenntnisse in verständliche Sprache, praktischen Alltag und guten Humor.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, können Sie mir bitte sagen was der Unterschied zwischen Bio- und Neurofeedback ist?

    Vielen Dank im Voraus!

    Ansonsten eine sehr schöne und gelungene Seite, weiter so!

    • Hallo Julia!
      nd
      Biofeedback gibt es für viele Körperfunktionen: Puls, Temperatur, Magensäuregehalt, Elektrodermale Aktivität. Wenn ich genau überlege, wird all das über das Nervensystem gesteuert, im Grund wäre damit alles Biofeedback Neurofeedback. Und umgekehrt, weil das Nervensystem zu den biologischen Funktionen gehört.

      Am Ende geht es aber wohl mehr um Abgrenzung – handelsübliches Neurofeedback ist primär EEG, nimmt also die Gehirnströme per Elektroden über auf dem Kopf ab. Das ist je nach Anzahl der verfügbaren Elektroden mehr oder weniger grobkörnig, aber für einige Gebiete trotzdem aussagekräftig. Und es ist gerade im Trend. Kurz gesagt also: Neuro: Gehirn. Bio: Alles andere.
      vga

Schreibe einen Kommentar