Amateur-Radioastronom verfolgt MEX-Phobos-Syzygie

Die heutige Syzygie der ESA-Mars-Sonde Mars Express mit dem Marsmond Phobos wurde vom französischen Amateur-Radioastronomen Bertrand Pinel live mitverfolgt. Sie begann zwar zur unwirtlichen Zeit von 3.11 MESZ, aber Pinel und seine 3.5-Meter-Schüssel waren bereit für einen frühmorgendlichen Quickie. Nach 9 Sekunden war alles vorbei. Hier ein neuer Artikel dazu im MEX-Blog.

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben