Ein teurer Spaß

16438065636_6a14a51f38_m.jpg

Wir sind, nach langer Pause, wieder da! Passenderweise mit einer Episode darüber, wie die Buchproduktion vor ein paar hundert Jahren funktionierte. Richard Gameson und Andrew Beeby erzählen uns in Teil drei der Serie von komplizierten Kapitälchen, handgeschriebenen Büchern und Söhnen, die zu viel Geld ausgeben. Eine kleine Episode zum Eingewöhnen – und als Ankündigung für Goethes Faust und Einsteins Haken, das am 21.07.2017 erscheint! Mehr Informationen unter www.rowohlt.de/taschenbuch/annika-brockschmidt-goethes-faust-und-einsteins-haken.html.

Musik von Pandora Selfridge und Dennis Schulz.

Veröffentlicht von

Annika schrieb für das Feuilleton des Tagesspiegels (Berlin) und wurde auf www.zeit.de veröffentlicht. Sie ging in Berlin und Edinburgh zur Schule, hat an der Universität Utrecht Niederländisch gelernt und studiert Geschichte und Germanistik in Heidelberg und Durham. Sie repräsentierte Deutschland auf der Girls20-Konferenz in China 2016. Sie spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch. Dennis bereist als Poetry und Science Slammer regelmäßig die Bühnen Deutschlands und ist Mitglied der monatlichen Lesebühne Laserbühne 3000. Er schrieb für die Rhein-Neckar-Zeitung. Er promoviert an der Universität Heidelberg und forscht zu magnetischen Mikrokalorimetern auf dem Gebiet der Tieftemperaturphysik. Er ist Fotograf, entwickelt seine Analogfilme selbst und ist Teil des Kalamari Klub, einer Gruppe von Analogfotografen, die im Raum Heidelberg Ausstellungen organisiert. Er spricht Deutsch, Englisch, Französisch und lernt autodidaktisch Portugiesisch.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +