Abschied von den Scilogs

Auf diese Blog-Plattform eingeladen zu werden, war für mich etwas Besonderes und hat mich seinerzeit sehr gefreut.

Japaner auf dem Mond, die neue Sonde zum Merkur, Graphene in der Raumfahrt – das wären Themen gewesen, über die ich gerne noch geschrieben hätte. An meinem Interesse an all dem hat sich nichts geändert. Allerdings schaffe ich es alleine schon zeitlich nicht, Beiträge in der Frequenz, dem Umfang und der Qualität zu liefern, die den Scilogs angemessen wären. Diverse unschöne Entwicklungen lassen mich vermuten, dass sich das in absehbarer Zeit auch nicht ändern wird. Dies ist daher mein letzter Eintrag in diesem Blog.

Vielen Dank an alle, die hier mitgelesen und kommentiert haben, und vielen Dank an die Plattformbetreiber für ihre Unterstützung und Geduld. Ich hoffe, wir sehen uns an anderer Stelle im Web und im “Real Life” ab und zu wieder.

E.t.a., 16.10.2017: Mein Blog wird wieder weitergeführt, auf seiner ursprünglichen Plattform: http://leavingorbit.wordpress.com/

Ute Gerhardt hat nach dem Abitur einen B.A. in Wirtschaft, Sprachen und Politik an der Kingston University sowie eine Maîtrise in Industriewirtschaft an der Universiät Rennes abgeschlossen. Seit 1994 arbeitet sie in der Privatwirtschaft, derzeit im IT-Bereich. Ute hat zwei Kinder (*2005 und 2006) und interessiert sich neben Raumfahrt und Astronomie auch für Themen aus den Bereichen Medizin und Biologie.