Mondfinsternis und Saturnkonjunktion heute abend

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Heute abend kann von Deutschland aus eine Mondfinsternis beobachtet werden, allerdings nur eine kleine – der Vollmond geht durch den Halbschatten der Erde und streift den Kernschatten nur ein wenig. Mehr dazu hier und hier. Gleichzeitig aber wird der Mond auch Saturn im Abstand von etwa 5 Grad begegnen. Da ist die geringe Abdunklung des Mondes ganz nützlich, reduziert sie doch etwas den Helligkeitsunterschied zwischen Mond und Ringplanet und erleichtert somit die Beobachtung und Fotografie.

Moon and Saturn seen from Darmstadt Germany on 25. April 2013, 22:00 CEDT, source: Michael Khan via StellariumSimulation des Himmels am Abend des 25.4.2013 mit Vollmond und Saturn (via Stellarium). Der Effekt der Mondfinsternis ist hier nicht dargestellt, er wird aber auch in der Realität nicht dramatisch sein.

Moon and Saturn seen from Darmstadt on 25. April 2013 at 22:00 CEDT, source: Michael Khan via StellariumVergrößerung des Himmelsausschnitts mit Mond und Saturn (via Stellarium). Abstand etwa 5 Grad.

Saturn close-up as seen from Darmstadt on 25 April 2013, source: Michael Khan via StellariumVergrößerte Ansicht des Saturnsystems am selben Abend. Titan sollte selbst mit einem kleineren Fernrohr leicht sichtbar sein.

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

Schreibe einen Kommentar