Komet C/2020 F3 (NEOWISE) am 10.7.2020

Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über Darmstadt am 10.7.2020 um 3:52 MESZ, Canon EOS6D und Leica Elmarit-R 180 mm

Nach einigen stark bewölkten Nächten gabe es heute früh endlich wieder (einigermaßen) freie Sicht nach Norden:

Hier zwei Aufnahmen bei zunehmend aufgehelltem Himmel und leichter Bewölkung auf den problemlos ohne optische Hilfsmittel sichtbaren Kometen C/2020 F3 (NEOWISE):

Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über Darmstadt am 10.7.2020 um 3:30 MESZ, Canon EOS6D und Leica Elmarit-R 180 mm
Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über Darmstadt am 10.7.2020 um 3:30 MESZ, Canon EOS6D und Leica Elmarit-R 180 mm
Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über Darmstadt am 10.7.2020 um 3:52 MESZ, Canon EOS6D und Leica Elmarit-R 180 mm
Komet C/2020 F3 (NEOWISE) über Darmstadt am 10.7.2020 um 3:52 MESZ, Canon EOS6D und Leica Elmarit-R 180 mm
Michael Khan

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

3 Kommentare

  1. Bin kurz nach 4 zufällig aufgewacht und Neowise “leuchtete” hell aus NOO ins Fenster.
    Im 7×50 erschien er länglich, aber ein Schweif war in der Dämmerung nicht zu erkennen.
    Der Himmel war sehr klar, kein Horizontdunst, mal sehen, ob nächste Nacht wieder Glück.

    • oh, oh: ich glaub das war die Venus, weil sooo hell und ziemlich tief.
      Er müßte links neben Capella und höher stehen, Stellarium nachgeguckt.
      Jetzt ist gute Sicht, Capella müßte im Norden zu sehen sein – geh mal raus.

  2. So, nun habe ich ihn tatsächlich “entdeckt”.
    Im Norden kurz über den Wipfeln rumstehender Bäume, aber nicht freiäugig – Straßenlampen.
    Im Feldstecher geradeso beim Draufgucken, eindeutig bei indirektem Sehen im Augenwinkel.
    Also den Kometen an den unteren Bildrand nehmen und stur über ihn hinweggucken.

Schreibe einen Kommentar