Orion-Gürtel

BLOG: Clear Skies

Astronomie mit eigenen Augen
Clear Skies

Über eine Fundgrube der besonderen Art ist in den KOSMOlogs schon mehrfach geschrieben worden: Die Website zweier NASA-Mitarbeiter "Astronomy Picture of the Day".

Die beiden Astrophysiker Robert Nemiroff (MTU) und Jerry Bonnell (USRA) präsentieren auf dieser Website Tag für Tag ein Astrobild. Immer wieder sind auch Astrofotografien darunter, welche von Amateurastronomen aufgenommen wurden, so auch das von heute. Auf das Astrofoto vom 10. Februar 2009 des Schweizer Amateurastronomen Martin Mutti möchte ich hinweisen, weil es mir besonders gut gefällt und es gerade im Internationalen Jahr der Astronomie (IYA) 2009 sicher gestattet ist, einfach mal ein schönes Bild anzuschauen 😉 :

Der Orion-Gürtel, fotografiert von Martin Mutti (Hier finden sich auch die Aufnahmedaten).

Dieses detailreiche Bild zeigt – von Ost nach West bzw. von links nach rechts – die drei hellen Gürtel-Sterne des Wintersternbilds Orion Alnitak, Alnilam und Mintaka. Unterhalb von Alnitak sehen wir den berühmten Pferdekopfnebel (IC 434), den visuelle Amateurastronomen nur mithilfe eines H-Beta-Filters erahnen können – und das auch nur unter außergewöhnlich dunklem und klarem Sternhimmel sowie einer großen Teleskopöffnung. Es handelt sich beim Pferdekopfnebel um eine Dunkelwolke, d.h. interstellare Materie, die das Licht dahinter liegender Objekte absorbiert.

Der Reflexionsnebel NGC 2024, der im Englischen "Flame-Nebula" heißt, liegt direkt neben Alnitak. Auch er ist nur unter sehr dunklem Sternhimmel beobachtbar; Alnitak darf dabei nicht im Gesichtsfeld stehen, weil er die feinen Nebelfilamente ansonsten überstrahlt. Aber visuelle Beobachtung ist freilich nichts gegen diese atemberaubend gute Astroaufnahme, die eine über und über mit Nebeln ausgefüllte Himmelsregion zeigt.

Clear Skies!

Stefan Oldenburg

Links:

"Astronomy Picture of the Day"
Die deutschsprachige Version von "Astronomy Picture of the Day"
Astrobild vom 10.02.2009
Martin Mutti

Astronomische Themen begeistern mich seit meiner Kindheit und ich freue mich, Zeuge des goldenen Zeitalters der Astronomie zu sein. Spannende Entdeckungen gibt es im Staccatotakt, aber erst im Erkunden unserer kosmischen Nachbarschaft mit den eigenen Augen liegt für mich die wirkliche Faszination dieser Wissenschaft. "Clear Skies" lautet der Gruß unter Amateurastronomen, verbunden mit dem Wunsch nach guten Beobachtungsbedingungen. Deshalb heißt dieser seit November 2007 bestehende Blog "Clear Skies".

5 Kommentare

  1. Dankeschön

    Sehr geehrter Herr Oldenburg,
    Picture of the Day ist meine Web-Startseite seit vielen Jahren! Sie haben recht, heute war es wieder besonders schön. Neuerdings gehe ich danach auf Kosmologs. Dürfte Ihnen gefallen. Und mir macht es Spaß. Genau wie das heutige Bild mit allen Erläuterungen. By the way: Wo ist der Beitrag von Susanne Hoffman vom Wochenende geblieben? Gibt es doch Zensur?
    Herzliche Grüße
    Horst Arndt

  2. @ Arndt

    “By the way: Wo ist der Beitrag von Susanne Hoffman vom Wochenende geblieben? Gibt es doch Zensur?”

    Ich habe den Beitrag nicht runtergenommen. Das war wohl Frau Hoffmann selber.

  3. @ Eugen @ Horst Arndt

    Habe den Link zur deutschsprachigen Version dieser Website, die auch ich täglich betrachte (und bewundere), zur obigen Link-Liste hinzu gefügt.

  4. Ein wirklich gelungenes Bild

    Danke für die Vorstellung dieses Bildes. Ich könnte stundenlang… aber man muss ja noch was arbeiten. Weiter so.

Schreibe einen Kommentar