SPACE 2017

Heute will ich mal die Werbetrommel in eigener Sache rühren:

Weihnachten steht vor der Tür, und so manche(r) sucht noch nach etwas Passendem für die Lieben. Ein Geschenk für Raumfahrtfans mit unschlagbarem Preis-/Leistungsverhältnis ist SPACE 2017, das einzige deutsche Raumfahrtjahrbuch. Es erscheint seit 2003.

space2017_cover_mittel

Cover SPACE 2017

Schwerpunktthema der aktuellen – über 350 Seiten starken – Ausgabe ist das Konzept des “Moon Village”, das mit insgesamt fünf Beiträgen bedacht wird. Darüber hinaus gibt einen Bericht zum Status bei Blue Origin (Illustriert mit den Bildern des Raumfahrt-Grafikers Dietmar Röttler), einen ausführlichen Status zum Orion-Programm der NASA, eine Reportage aus den Fertigungshallen von SpaceX in Hawthorne und noch einige Themen mehr.

Wie immer in diesem Almanach werden die drei Sieger-Stories des Science-Fiction Kurzgeschichtenwettbewerbs des Vereins zur Förderung der Raumfahrt (VFR) vorgestellt. Diesmal ging es um Generationenraumschiffe.

Die “Raumfahrt-Jahreschronik” – Hauptteil drei des Buches – deckt alle Starts im Berichtszeitraum September 2015 bis August 2016 ab. Damit hat die SPACE-Serie in den bislang erschienen 14 Ausgaben über jeden einzelnen Orbital- oder Raumsondenstart seit dem Januar 2003 ausführlich berichtet.

Teil vier des Buches bildet die ausführliche Raumfahrt-Jahresstatistik, und im Teil fünf finden sich die Raumfahrtbilder des Jahres.

zblue-origin-new-shepard-masse

Ein Bild aus dem Buch. Der New Shepard von Blue Origin. Grafik: Dietmar Röttler

Das Buch ist über eine ganze Reihe von Quellen erhältlich. Zum einen ganz konventionell über den Buchhandel, bei Amazon oder Libri. Es kann auch bei space@vfr.de bestellt werden oder direkt bei mir (bitte in diesem Fall Twitter-Direktnachricht an @DerOrion1). In diesem Fall sende ich Ihnen das Buch signiert, mit einer Widmung meiner Wahl oder einer von Ihnen gewünschten individuellen Widmung persönlich zu. In diesem Fall verrechne ich eine Versandkostenbeteiligung von zwei Euro, so dass das Buch in der signierten Autorenausgabe auf 18,90 € kommt. Die Rechnung lege ich bei. Das Buch hat auch eine eigene Homepage: www.space-jahrbuch.de. Dort finden sich auch Spezialangebote, wie beispielsweise ein Paket mit allen 14 bisherigen Ausgaben für nur 144,44€. Alle Ausgaben der vergangenen Jahre sind noch erhältlich.

    Ich bin Raumfahrt-Fan seit frühester Kindheit. Mein Schlüsselerlebnis ereignete sich 1963. Ich lag mit Masern im Bett. Und im Fernsehen kam eine Sendung über Scott Carpenters Mercury-Raumflug. Dazu der Kommentar von Wolf Mittler, dem Stammvater der TV-Raumfahrt-Berichterstattung. Heute bin ich im "Brotberuf" bei Airbus Safran Launchers in München im Bereich Träger- und Satellitenantriebe an einer Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik tätig. Daneben schreibe ich für Print- und Onlinemedien und vor allem für mein eigenes Portal, "Der Orion", das ich zusammen mit meinen Freundinnen Maria Pflug-Hofmayr und Monika Fischer betreibe. Ich trete in Rundfunk und Fernsehen auf, bin Verfasser und Mitherausgeber des seit 2003 erscheinenden Raumfahrt-Jahrbuches des Vereins zur Förderung der Raumfahrt (VFR). Aktuell erschien in diesen Tagen beim Motorbuch-Verlag "Interkontinentalraketen". Bei diesem Verlag sind in der Zwischenzeit insgesamt 16 Bücher von mir erschienen, drei davon werden inzwischen auch in den USA verlegt. Daneben halte ich etwa 15-20 mal im Jahr Vorträge bei den verschiedensten Institutionen im In- und Ausland. Mein Leitmotiv stammt von Antoine de Saint Exupery: Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge zu verteilen und Arbeit zu vergeben, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten unendlichen Meer. In diesem Sinne: Ad Astra

    Schreibe einen Kommentar




    Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben