TV Dokumentation über Richtstättenarchäologie und historisches Strafrecht

Viele Mythen ranken sich bis heute um ehemalige Henkersplätze und Galgenhügel. Richtplatzarchäologen treten an, um Fakten von Fiktion zu trennen. Mit detektivischem Spürsinn lassen die Forscher Schicksale von Verurteilten auferstehen, die vergessen schienen.

Wie die Archäologin Marita Genesis oder der Rechtshistoriker Wolfgang Schild. Ergebnisse aktueller Ausgrabungen lassen neue Schlüsse über die Rechtspraxis im Mittelalter und der frühen Neuzeit zu. Wie arbeitete die Justiz damals wirklich? Wie wurden Urteile vollstreckt, wie grausam waren die Hinrichtungen, und was ist über die Opfer bekannt?

Beitrag der Sendereihe ZDF-History: Geköpft, gerädert, gehenkt. Was am Richtplatz geschah

https://www.zdf.de/dokumentation/zdf-history/gekoepft-geraedert-gehenkt-was-am-richtplatz-geschah-100.html

 

 

Zu meiner Person: Dr. phil., Historikerin/Archäologin M.A. Dozentin an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Schwerpunkt: Rechtsarchäologie, archäologische und historische Richtstättenerfassung

Schreibe einen Kommentar