Heiße Sonne über Brandenburg

An diesem heißen Tag wurde natürlich wieder pünktlich um acht der erste Spaten in die Erde gestochen. Bedauerlicherweise ohne den obligatorischen Morgenkaffee, da wir gleich früh Besuch erwarteten. Zusätzlich zu unseren Grabungshelfern fand sich heute ein Kamerateam an der Grabungsstätte ein, deren Plan es war unsere Ausgrabung zu einem Schauplatz einer Dokumentation (unser Arbeitstitel dazu wäre: “Die Verurteilten” ) des Senders ZDF zu verwandeln.

Zusammen mit der tatkräftigen Unterstützung der Grabungshelfer aus Sachsen machten wir uns an das Werk unsere Gruben und Sondagen zu erweitern, Plana und Profile zu zeichnen, sowie unsere Knochenfunde zu bergen. In Sondage neun wurden zusätzlich zu den Pferdeknochen weitere kleine Knochen gefunden. Die zuvor freigelegten Kuhknochen wurden an diesem sonnigen Tag unter Beaufsichtigung unserer Grabungsleiterin, sowie den neugierigen Augen des Filmteams geborgen und gaben Aufschluss darüber, wie die Kuh verlocht wurde: kopfüber und in die Grube gequetscht.
Des Weiteren fanden sich in Sondage acht Stücke eines tierischen Skelettes, höchstwahrscheinlich handelt es sich hierbei um ein Schaf.
Heute erfüllten sich unsere Hoffnungen leider nicht, ein eindeutig menschliches Skelett zu finden jedoch stirbt die Hoffnung wie bekannt zuletzt – vielleicht haben wir ja am letzten Tag noch Glück.

Das Team

Galgengrube – letzte Abtiefung.

Valerie und das Spiel mit der Kamera…

Zu meiner Person: Dr. phil., Historikerin/Archäologin M.A. Dozentin an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Schwerpunkt: Rechtsarchäologie, archäologische und historische Richtstättenerfassung

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben