Gewaltige Sonneneruption am 7. Juni

BLOG: Go for Launch

Raumfahrt aus der Froschperspektive
Go for Launch

Am 7. Juni 2011 ist es auf der Sonne zu einem gewaltigen koronalen Massenauswurf gekommen. Hier ein Youtube-Video aus Bildmaterial des US-europäischen orbitalen Sonnenobservatoriums SOHO:

Mehr zu diesem Ereignis findet man spaceweather.com.

Hier ist ein Artikel auf thesuntoday.org und Videos, die aus Bildsequenzen in verschiedenen Wellenlängen erstellt wurden. Wie der Autor richtig sagt, haut es einen aus den Socken.

Helioviewer.org erlaubt die Visualisierung von Sonnen- und heliosphärischen Daten. Das Projekt wird von ESA und NASA finanziert.

Artikel zum Ereignis im SOHO-Webauftritt der NASA.

 

Ich bin Luft- und Raumfahrtingenieur und arbeite bei einer Raumfahrtagentur als Missionsanalytiker. Alle in meinen Artikeln geäußerten Meinungen sind aber meine eigenen und geben nicht notwendigerweise die Sichtweise meines Arbeitgebers wieder.

2 Kommentare

  1. Allein wie die Materie teilweise wieder zurück stürzt und in die Oberfläche eintaucht, sieht schon gewaltig aus. Wenn man dann noch die Größenverhältnisse Erde-Sonne vor dem geistigen Auge dagegen setzt…man man.

    Kann man eigentlich ungefähr abschätzen, wieviel Masse da mal soeben “hochgeblasen” wurde?

  2. Nach oben offene Solarsturmskala?

    Was würde passieren, wenn eine solcher oder noch stärkerer Massenauswurf oder Solarsturm direkt Richtung Erde stattfinden würde. Es gab ja schon grossflächige Stromausfälle in Kanada wegen eines Sonnensturms. Kann es – analog zu Erdbeben auf der nach oben offenen Richterskala – 10 Mal stärkere Sonnenstürme geben als wir sie bis jetzt erlebt haben? Und was wären die Konsequenzen?

Schreibe einen Kommentar