Netzwerk für Wissenschaftler

BLOG: Zündspannung

Blick über den Plasmarand
Zündspannung

Webseiten für Netzwerke gibt es im Internet wie Sand am Strand… Die meisten sind eher für Netzwerke von Freunden (wie die Vorläufer MySpace, Facebook und in Deutschland StudiVZ), aber es gibt auch einige die ein eher professionelles Ziel haben (XING zum Beispiel).

Ein neues solcher Netzwerk-Seiten ist jetzt auf Wissenschaftler ausgerichtet: ResearchGate. Dort kann man im Profil die eigenen Publikationen hinzufügen, Konferenz-Abstracts, Projekte, an denen man momentan arbeitet… Wenn Kontakte etwas neues hinzufügen, sieht man das in der Zusammenfassung. Man kann Gruppen bilden, in denen z.B. Dokumente gemeinsam bearbeitet werden können, Termine ausgemacht werden können, Diskussionen geführt werden können, usw. 

Es bleibt zu sehen, wie sich das in der Wissenschafts-Gemeinschaft durchsetzt. Ich denke, es hat großes Potential; ich habe dort zu meiner Überraschung auch schon einen Kontakt gefunden, den ich nicht selbst dafür geworben habe. 😉 Bin gespannt, wie sich das alles entwickelt. 

Veröffentlicht von

Erhöht man die Spannung zwischen zwei Elektroden, die ein Gas umgeben, beginnt das Gas irgendwann zu leuchten: Freie Elektronen im Gas haben genug Energie, um die Gasteilchen zu ionisieren und noch mehr Elektronen aus den Atomen zu schlagen. Ein Plasma wurde gezündet, die Zündspannung ist erreicht. Gibt man nun noch zusätzlich Mikrometer große Teilchen in das Plasma, erhält man ein sogenanntes "Komplexes Plasma", mit dem ich mich zunächst als Doktorand und Post-Doc am Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik und nun an der University of California in Berkeley beschäftige. In diesem Blog möchte ich sowie ein wenig Einblick in den Alltag im Forschungsinstitut bieten, als auch über den (Plasma)-Rand hinaus blicken. Mierk Schwabe

2 Kommentare

  1. “ich habe dort zu meiner Überraschung auch schon einen Kontakt gefunden, den ich nicht selbst dafür geworben habe.”

    Nach Deinem Beitrag hier wird die Wahrscheinlichkeit einen weiteren zu finden noch geringer. 😉

Schreibe einen Kommentar