Notizen weg – eine kleine Bitte

BLOG: Vom Hai gebissen

Notizen aus dem Haifischbecken
Vom Hai gebissen

Ich musste letzte Woche ein mir sehr wichtiges Gerät einschicken (lassen). Ich habe vorher auch alle wichtigen Ordner gesichert – nur die Notizen nicht, also Ideen oder Text-Fragmente für zukünftige Artikel. Jetzt weiß ich selbst, dass ich in der Vergangenheit oft Artikel versprochen und dann nicht geschrieben habe, was ich selbst schlimmer finde als Ihr.

Bevor ich mir jetzt allerdings den Kopf zerbreche, bitte ich Euch um einen Gefallen. Schreibt doch mal bitte in die Kommentare, welche Artikel Ihr vermisst, weil ich sie schreiben wollte, sollte oder hätte müssen. Keine Sorge, die Materialien habe ich ja nicht verloren 😉

Ich fange auch gleich mal an:

  • Irgendwann wurde der Ruf nach einem Artikel über Pferde laut – zumindest wurde völlig korrekt festgestellt, dass diese Tiere hier bisher keine Rolle spielten.
  • Artemia – Aquakulturen sind ein spannender Bereich, nicht nur potentiell wirtschaftlich in Form von Fischfarmen, sondern auch schlicht biologisch.
  • Puten – das Thema wird noch bzw. wieder aktuell, vielleicht schaffe ich dazu ja einen Artikel zu schreien, bevor es brennt.
  • Dann fällt mir noch das sträflich vernachlässigte Handling bei Milchkühen ein
  • Futtermittel-Studien

Das ist ein kleiner Ausschnitt dessen, was mir jetzt spontan einfällt. Aber ab jetzt überlasse ich Euch das Feld, also die Kommentare da unten. Tobt Euch ruhig mal aus.

Avatar-Foto

Veröffentlicht von

Wissenschafts- und Agrarblogger seit 2009 – eher zufällig, denn als „Stadtkind“ habe ich zur Landwirtschaft keine direkten Berührungspunkte. Erste Artikel über Temple Grandin und ihre Forschungen zum Thema Tierwohl wurden im Blog dann allerdings meiner überwiegend ebenfalls nicht landwirtschaftlichen Leserschaft derart positiv aufgenommen, dass der Entschluss zu einer stärkeren Beschäftigung mit der Landwirtschaft gefallen war. Auch spätere Besuche bei Wiesenhof und darauf folgende Artikel konnten die Stimmung nicht trüben. Seit 2015 schreibe ich auch gelegentlich für das DLG-Blog agrarblogger.de, teile meine Erfahrung in der Kommunikation als Referent und trage nebenbei fleißig weitere Literatur zum Thema Tierwohl zusammen. Auf Twitter bin ich unter twitter.com/roterhai unterwegs.

5 Kommentare

  1. Könnte es sein, dass es einen Artikel über GM-Futter bei Rindern bzw besonders Milchkühen und dessen (Nicht)Auswirkung auf alles Mögliche geben sollte?

    • Hallo Kathrin,

      ich habe tatsächlich einige Fütterungs-Studien gesammelt, da ging es allerdings nicht direkt um Auswirkungen von GM-Futter auf Rinder, aber Schweine. Rinder wären in diesem Kontext natürlich auch interessant. Danke Dir für diese Erinnerung!

  2. Vertical Farming, Aquaponik und Urban Farming würde mich interessieren und zwar nicht nur von der technischen Seite sondern von der Einordnung. Ist das nur ein Hobby und Wohlfühlfaktor für Städter oder macht es jetzt schon oder in der Zukunft Sinn.

  3. Mich würde die Zusammensetzung von modernen Futtermitteln für Milchkühe im Vergleich zu früher (nur Gras?) und die Auswirkung auf die Zusammensetzung der Milch interessieren (höherer Eiweisanteil, andere Fette?). Persönlich interessiert es mich auch sehr, warum man die frische Milch, die es vor ca. 15 Jahren noch gab, heute nicht mehr bekommt. Die hat nämlich sehr viel besser geschmeckt. Herzlichen Dank.

Schreibe einen Kommentar