Großes Dankesfest der Vögel

BLOG: Vergangenheitsstaub

Die Zukunft hat schon begonnen
Vergangenheitsstaub

Heute ist der 25. Januar, und (nicht nur) die Kinder in der Oberlausitz (Region zwischen Kamenz und Zittau) feiern Vogelhochzeit.

Dieser Brauch zeigt die enge Verbindung der Vögel im Garten mit den Menschen. Einen Abend vorher stellen die Kinder Teller auf die Fensterbank. Am 25. Januar legen die Vögel als Dank für ihre Fütterung während des Winters Süßigkeiten auf den Teller, den befüllt die Kinder beim Aufstehen freudig finden.

In diesem Zusammenhang ist auch das bekannte Kinderlied „Die Vogelhochzeit“ zu sehen, in dem eine Drossel und eine Amsel Hochzeit feiern (Biologen schlagen jetzt die Hände über den Kopf zusammen ;-)) und verschiedene Vogelarten die Hochzeitsgäste sehr charakteristisch darstellen.

Für alle, die nicht mehr so recht wissen, wie das Lied ging, können es sich hier anhören: 

In den Kindergärten und Grundschulen spielen die Kinder die Vogelhochzeit nach. Natürlich will fast jedes Mädchen die Braut sein ;-). Aufgeführt wird das Schauspiel dann gerne in der Gemeinde, z. B. im Altersheim.

Mehrere Aufführungen zur Vogelhochzeit bietet auch das Sorbische National-Ensemble in Bautzen an.

 

Avatar-Foto

Veröffentlicht von

digiwis.de/

Wenke Bönisch, 1981 in Dresden geboren, studierte Mittlere und Neuer Geschichte sowie Kunstgeschichte an der Universität Leipzig. Die Frühe Neuzeit, vor allem die Reformations- und Bildungsgeschichte, ist ihr historisches Steckenpferd. Zur Zeit promoviert sie an ihrer Hochschule über die Bildungslandschaft Mitteldeutschlands und arbeitet freiberuflich im Verlagswesen. Im Netz findet man sie auch unter den Namen „Digiwis“. Webseite: http://digiwis.de/ Blog: http://digiwis.de/blog/ Twitter: http://twitter.com/digiwis Facebook: http://www.facebook.com/Digiwis Google+: https://plus.google.com/109566937113021898689/posts

1 Kommentar

  1. Am 25. Januar legen die Vögel als Dank für ihre Fütterung während des Winters Süßigkeiten auf den Teller

    Wo haben die Vögel nur die Süßigkeiten her? Hat die Elster das alles besorgt?

    Den Brauch mit dem Teller kenne ich nicht. Aber in der Niederlausitz haben wir im Kindergarten dieses Lied auch gelernt und ein Theaterstück gab es dazu auch, wenn ich mich recht erinnere. Scheint es aber wohl nur in der Region zu geben.
    Kann es sein, daß das Lied in der DDR einen etwas anderen Text hatte? Manche Strophen scheine ich nicht zu kennen.

Schreibe einen Kommentar