Du kannst der Diskussion zum Thema Krebsforschung: Den Tumor molekular verstehen, neue Ansatzpunkte für Medikamente finden auch folgen, ohne bisher selbst etwas geschrieben zu haben. Krass, was? Hierzu einfach Deine E-Mail-Adresse in das dafür vorgesehene Feld eintragen.