Grüne Monster und giftige Tinte

“Ein Leser durchlebt tausend Leben, ehe er stirbt”, sagte Jojen. “Der Mann, der nie liest, lebt nur sein eigenes.”
A Dance with Dragons, George R.R. Martin

Wir halten es heute mit Jojen aus Game of Thrones und stürzen uns wieder in die Welt der Manuskripte. Und was für eine Welt das ist: hungriges Grün! Bleiiges Rot! Strahlendes Gelb! Und wenn du Pech hattest, hat dich dein Manuskript umgebracht, bevor du es fertig gestellt hattest oder es lesen konntest.

Dieser Podcast wurde durch Alchemie hergestellt. Meister des Braufachs sind Dennis Schulz und Annika Brockschmidt. Die Rohzutaten der Musik finden sich alle hier. Anfangs- und Schlusssong: In the Orchard von fasan. Weitere Musik von Chris Zabriskie, Michael Praetorius gespielt von Michel Rondeau, Maurice Ravel gespielt von Robert Ewen Birchhall, Chris Zabriskie und Malaventura. Bitte helft uns, mehr hiervon zu machen: Unterstützt uns auf Patreon! Danke.

  • Veröffentlicht in: Allgemein

Veröffentlicht von

Annika schrieb für das Feuilleton des Tagesspiegels (Berlin) und wurde auf www.zeit.de veröffentlicht. Sie ging in Berlin und Edinburgh zur Schule, hat an der Universität Utrecht Niederländisch gelernt und studiert Geschichte und Germanistik in Heidelberg und Durham. Sie repräsentierte Deutschland auf der Girls20-Konferenz in China 2016. Sie spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch. Dennis bereist als Poetry und Science Slammer regelmäßig die Bühnen Deutschlands und ist Mitglied der monatlichen Lesebühne Laserbühne 3000. Er schrieb für die Rhein-Neckar-Zeitung. Er promoviert an der Universität Heidelberg und forscht zu magnetischen Mikrokalorimetern auf dem Gebiet der Tieftemperaturphysik. Er ist Fotograf, entwickelt seine Analogfilme selbst und ist Teil des Kalamari Klub, einer Gruppe von Analogfotografen, die im Raum Heidelberg Ausstellungen organisiert. Er spricht Deutsch, Englisch, Französisch und lernt autodidaktisch Portugiesisch.

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +