Science Slam Berlin am 07. November – das Programm

Am Montag, dem 07. November 2011, findet der nächste Science Slam Berlin statt. Los geht es um 20:00 im SO36, Einlass ist um 19:00. Wieder stehen fünf Slammer auf der Bühne.

Als featured scientist tritt außerhalb des Wettbewerbs, aber nach denselben Spielregeln, auf:

Prof. Dr. Stefan Bestmann, Katholische Hochschule Berlin: Ich will doch nur Dein Bestes! Funktionale Differenzierung professioneller Arbeitswelten und die Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit als Herausforderung für die Interaktionsqualität zwischen Profis und AdressatInnen

   
Im Wettbewerb stehen die folgenden Slammer:

Benedikt Dercks: Mikrodestillation – zählt die Größe oder die Technik?

Luis Costa: Sea level rise and cities – how to avoid an expensive mess

Christopher Kyba: Verlust der Nacht (Loss of the night)

Anna von Pippich: Die Brezel als Garant für zukünftige Datensicherheit

Sobald die Videos online sind, werde ich sie hier posten.
 
Ort: SO36, Oranienstraße 190, 10999 Berlin
Datum: 07. November 2011, 20:00 (Einlass 19:00)
Eintritt: 4 Euro
 
Weitere Infos gibt’s auf der Homepage oder der facebook-Seite.

Veröffentlicht von

www.policult.de

Gregor Büning ist Inhaber der Veranstaltungsagentur policult und gründete 2010 das Netzwerk ScienceSlam.Net. Seitdem baut er den Science Slam international aus.

Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    hier in Marburg wird auch mehrmals jährlich ein Sience Slam veranstaltet und es ist schon Monate vorher sehr schwierig überhaupt an Karten zu kommen. Die Anreise nach Berlin wäre ein wenig übertrieben, aber es ist schön zu lesen, dass sich diese populäre Form der Wissensvermittlung auch in anderen Städten durchsetzt.

Schreibe einen Kommentar