2. Juni, 23:30: Livestream vom Science Slam an der TU Berlin

Science@Stage

Als krönenden Abschluss zur Langen Nacht der Wissenschaften veranstaltet die Technische Universität Berlin einen Science Slam, der vollständig live im Internet zu sehen sein wird. Eröffnet wird der Slam von Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach.

Bei dem Stream wird ein neuer Player zum Einsatz kommen, den das Team um Prof. Dr. Robert Strzebkowski vom Lehrstuhl für Medieninformatik der Beuth Hochschule für Technik Berlin entwickelt hat. Das besondere an dem Player ist, dass neben dem Kamerabild auch das Leinwandbild vollständig gestreamt wird. Die Zuschauer können dabei zwischen verschiedenen Darstellungsformen wählen und die einzelnen Bilder nach Belieben anordnen und in der Größe variieren.

Für den Science Slam ist das eine enormer Fortschritt, weil das Leinwandbild bisher nicht ausreichend zur Geltung kam und der Slammer nicht immer im Mittelpunkt stehen konnte. Ich bin gespannt auf die Aufnahmen und werde das Ergebnis auch hier veröffentlichen.

Diese sechs Slammer stehen heute Abend für Euch auf der Bühne:

Als Featured Scientist:

Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU: “Wie führe ich eine Uni?”

Im Wettbewerb: 

Ilka Wagner, “Mit Haut und Haar – das 5. Element der Substanztestung”

Frank Hellmann: “Basteln in vier Dimensionen”

Juliane Zimmermann: “Die Mechanik kriechender Zellen”

Franz-Josef Schmitt: “Mikroskopie am lebenden Hamster”

Annemarie Lang: “Smarte Transplantate – Die unterschiedliche Gemeinsamkeit von Tomaten, Erbkrankheiten und Gelenken” 

Veröffentlicht von

www.policult.de

Gregor Büning ist Inhaber der Veranstaltungsagentur policult und gründete 2010 das Netzwerk ScienceSlam.Net. Seitdem baut er den Science Slam international aus.

4 Kommentare

  1. Toll! Poetry slam? Mal gehört?

    Es ist dasselbe – jeder Wissenschaftler hat eine bestimmte Zeit und soll in dieser seine Vorträge so schwungvoll und unterhaltsam vortragen. Macht großen Spaß – als Zuhörerin. Als Vortragende würde ich vorher verrückt (ich stelle mir das jedenfalls unglaublich schwer vor). Hoffe ich konnte helfen – und diese lange Nacht der Wissenschaft war an einigen Stellen wirklich lang!

  2. Bin ich zu dumm, oder gibt es kein Vid zum anschauen?
    Gesucht und nicht gefunden …
    @aniSation
    Kann ich mir vorstellen. Bin woanders hängen geblieben und hätte es nur noch mit einem Helikopter geschafft. Den habe ich leider nicht.

Schreibe einen Kommentar