Heiße Quantenwelt

BLOG: Quantenwelt

Gedanken eines Experimentalphysikers
Quantenwelt

Seit heute heißt mein Blog nicht mehr Der Quantenmechaniker sondern Quantenwelt. Dieser Schritt war längst fällig. Auf Twitter wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass Quantenwelt der Titel ist, unter dem man meinen Blog vermuten würde. So wird man ihn jetzt auch finden.

Der ursprüngliche Name des Blogs ist relativ zufällig entstanden. Als ich von der Redaktion der SciLogs angesprochen wurde, ob ich bei den Wissenslogs mitmachen möchte, brauchte ich schnell einen Namen. Da ich nicht wusste, welche Bedeutung mein Blog für mich bekommen würde, wollte ich zunächst nicht die Marke Quantenwelt dafür benutzen. Ich hatte gerade die Domain Quantenmechaniker.de erstanden, nutzte diesen Namen in einem Forum und war Atomphysiker, hatte also täglich sehr direkt mit Quantenphysik zu tun. Der Quantenmechaniker schien mir also ein passender Name zu sein.

Bis heute hat sich einiges geändert. Ich betreibe, wie ich schon mal geschrieben habe, immer noch gerne meine statische Website Quantenwelt.de. Nach wie vor ist sie mein liebstes Webprojekt. Mein Blog hat aber jetzt eine ähnlich große Bedeutung für mich und ich habe ihn mehr und mehr durch gegenseitige Verlinkung in meine statischen Webseiten und in die sozialen Netzwerke Facebook und Google+ eingebunden. Um diese Nähe deutlich zu machen und meinen Lesern die Suche nach meinem Blog zu erleichtern, heißt der Blog jetzt Quantenwelt. Sonst ändert sich nichts.

Joachim Schulz

Veröffentlicht von

www.quantenwelt.de/

Joachim Schulz ist Gruppenleiter für Probenumgebung an der European XFEL GmbH in Schenefeld bei Hamburg. Seine wissenschaftliche Laufbahn begann in der Quantenoptik, in der er die Wechselwirkung einzelner Atome mit Laserfeldern untersucht hat. Sie führte ihn unter anderem zur Atomphysik mit Synchrotronstrahlung und Clusterphysik mit Freie-Elektronen Lasern. Vier Jahre hat er am Centre for Free-Electron Laser Science (CFEL) in Hamburg Experimente zur kohärenten Röntgenbeugung an Biomolekülen geplant, aufgebaut und durchgeführt. In seiner Freizeit schreibt er zum Beispiel hier im Blog oder an seiner Homepage "Joachims Quantenwelt".

2 Kommentare

  1. Physiker im blauen T-Shirt

    Hmm, unter dem Titel bin ich immerhin in der lokalen Tagespresse bekannt geworden: http://www.abendblatt.de/…-so-spannend-sein.html

    Ich denke aber nicht, dass sich die Bezeichnung langfristig durchsetzen wird. Vor allem, weil das richtige DESY-Blau nicht getroffen war und wir statt dessen in des selben Farbe wie die Müllsäcke steckten.

Schreibe einen Kommentar