Bloggen vom Heidelberg Laureate Forum

BLOG: Quantensprung

Versuch einer Aufklärung
Quantensprung

„Haben Sie Mitleid mit ihren Zuhörern”, diese Aussage war unter den Worten, mit denen Klaus Tschira heute offiziell das erste Heidelberg Laureate Forum eröffnete. Er meinte damit die Laureaten der Informatik und Mathematik (Fields, Abel, Turing, Nevanlinna), die diese Woche gemeinsam mit 200 noch nicht gekürten ‚Nachwuchsforschern’ aus aller Welt eine Woche in Heidelberg ihre Ideen diskutieren. Nicht jeder im Saal verstünde, was der andere mache. Deshalb also bitte verständliche Vorträge halten.

Ich kann diese Bitte nur unterstreichen. Zwar bin ich mit einem Mathe-Leistungskurs gesegnet und hatte auch im Studium viel Spaß daran, aber, nunja, das ist eine GANZ andere Liga. Deshalb bin ich sehr gespannt, wie es mir Morgen bei den Vorträgen gehen wird.

Markus hatte es bei sich schon erwähnt: Wir bloggen hier wieder mal im Team mit vielen weiteren deutschsprachigen (Tarek ist auch dabei) und englischsprachigen Autoren auf den Scilogs. Und ich darf ähnlich den Lindauer Nobelpreisträgertagungen die Teams koordinieren usw.

Meine bisherigen Werke – etwa die Notizen des ersten Tages – finden sich alle unter meiner Personalie aufgelistet.

Schaut doch vorbei und diskutiert mit!

Beatrice Lugger

Veröffentlicht von

Beatrice Lugger ist Diplom-Chemikerin mit Schwerpunkt Ökologische Chemie. Neugierde und die Freude daran, Wissen zu vermitteln, machten aus ihr eine Wissenschaftsjournalistin. Sie absolvierte Praktika bei der ,Süddeutschen Zeitung' und ,Natur', volontierte bei der ,Politischen Ökologie' und blieb dort ein paar Jahre als Redakteurin. Seither ist sie freie Wissenschaftsjournalistin und schreibt für diverse deutsche Medien. Sie war am Aufbau von netdoktor.de beteiligt, hat die deutschen ScienceBlogs.de als Managing Editor gestartet und war viele Jahre Associated Social Media Manager der Lindauer Nobelpreisträgertagung, des Nobel Week Dialogue in 2012/2013 und seit 2013 berät sie das Heidelberg Laureate Forum. Kommunikation über Wissenschaft, deren neue Erkenntnisse, Wert und Rolle in der Gesellschaft, kann aus ihrer Sicht über viele Wege gefördert werden, von Open Access bis hin zu Dialogen von Forschern mit Bürgern auf Augenhöhe. Seit 2012 ist sie am Nationalen Instituts für Wissenschaftskommunikation, NaWik - und seit 2015 dessen Wissenschaftliche Direktorin. Sie twittert als @BLugger.

Schreibe einen Kommentar