Besser als Gold

Psychologieblog

"Der Weg ist das Ziel." Von welchem Autor diese viel zitierten Worte stammen, ist nicht exakt überliefert. Am ehesten wird diese Aussage Konfuzius zugeschrieben, der sie wahrscheinlich anders gemeint hatte, als sie landläufig bei uns interpretiert wird. Obwohl ich nur kurz ein paar einleitende Worte für den Cartoon finden wollte, könnte ich nach der Recherche der letzten Stunde eine kleine Abhandlung über die Chinesische Philosophie schreiben. Doch ein anderer chinesischer Denker sagte: "Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg", und daher zurück zum Cartoon:

Nichtlustig

©Sauer/Distr. Bulls

Katja Schwab

Veröffentlicht von

Katja Schwab ist Diplom-Psychologin, Kommunikations- und Verhaltenstrainerin, systemische Körperpsychotherapeutin und zur Zeit in Ausbildung zur tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapeutin.

10 Kommentare

  1. chinesische Philosophie

    Bah. Da halt’ ich es lieber mit Alices Fragen und den Wegbeschreibungen der Cheshire-Katze. Da liegen Irrsinn und Wirklichkeit so realistisch nah beeinander.

    (Alice hat sich im Wald verlaufen und trifft auf die Cheshire-Katze)

    “Would you tell me, please, which way I ought to go from here?”
    “That depends a good deal on where you want to get to”, said the Cat.
    “I don’t much care where”, said Alice.
    “Then it doesn’t matter which way you go”, said the Cat.
    “—so long as I get somewhere”, Alice added as an explanation.
    “Oh, you’re sure to do that”, said the Cat, “if you only walk long enough.”

    Recht so! Keine Checkung, null Durchblick, kein Weg, kein Ziel, Sinnsuche im Zirkelschluss. Wir gelangen irgendwo hin, das ist schon klar. Vielleicht sind wir aber auch schon da. Wer weiss.

  2. @ Sinn des Lebens

    (Dichterschicksal)

    Es war mal ein Dichter aus Bregenz
    der sucht nach dem Sinn allen Lebenz.
    Er fand ihn zwar nicht,
    doch kündt’ dies Gedicht
    von der Kühnheit sein’s reimenden Strebenz.

  3. Der Sinn des Tages

    Alle Fragen immer gleich nach dem Sinn des Lebens.

    Fangen wir doch mal klein an, beim Sinn des Tages!

    Bei mir heute: Projektantrag schreiben, dabei nicht einschlafen und Musik auflegen. Helmut, deine (bzw. Carrolls) Katze frage ich dafür besser nicht um Hilfe.

  4. … warum immer die Chinesen?

    Hallo,

    Warum immer die Chinesen? … 🙂 und … warum nehmen wir Weisheit so ernst? Anstatt Ernst zitiere ich hier Heinz … Erhardt, er hat zu allem was zu sagen:

    Zitat …
    Kaum, dass auf diese Welt du kamst,
    zur Schule gingst, die Gattin nahmst,
    dir Kinder, Geld und Gut erwarbst
    schon liegst du unten, weil du starbst.

    … 🙂

    mfG

  5. Vorsicht

    Hallo Katja, sei bloß vorsichtig, den Cartoon zu verlinken kann abgemahnt werden (außer du hast die Genehmigung) – Grüße

Schreibe einen Kommentar