About the Blog

BLOG: Plastik in der Umwelt

Wissenschaftliche Erkenntnisse zu Quellen, Verbreitung, Wirkung und Aufbereitung von Kunststoffen
Plastik in der Umwelt

 

Plastikmüll in der Umwelt ist ein globales Problem mit nicht absehbaren ökologischen Folgen. Dabei wissen wir noch viel zu wenig darüber, wie Plastik in die Umwelt gelangt, wie es sich in Flüssen, Meeren und im Boden verbreitet und wie es sich auf Menschen und Tiere auswirkt.

Um diese Wissenslücken zu schließen, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung 2017 den Forschungsschwerpunkt „Plastik in der Umwelt – Quellen • Senken • Lösungsansätze“ aufgelegt. 20 innovative Verbundprojekte, an denen mehr als 100 Institutionen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Behörden und Zivilgesellschaft beteiligt sind, erforschen seither das Thema Plastik in der Umwelt. Dabei geht es darum, ein Gesamtbild über die Umweltauswirkungen von Kunststoffen entlang ihres gesamten Lebenszyklus von der Produktion über die Nutzung bis zur Entsorgung zu erhalten und auch Lösungsvorschläge für Politik und Gesellschaft zu finden.

PlastikNet begleitet die 20 Verbundprojekte wissenschaftlich und unterstützt die inhaltliche Vernetzung durch Konferenzen und themenspezifische Workshops, sowie durch die verbundprojektübergreifende Synthese und Transferaktivitäten. PlastikNet ist auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Die Begleitforschung durch das Projekt PlastikNet wird ausgeführt vom Ecologic Institut in Berlin. Das Ecologic Institut ist ein unabhängiger, akademischer Think Tank für Umweltforschung und Politikanalyse.

In diesem Blog wollen wir die spannendsten, innovativsten, aktuellsten und dringlichsten Ergebnisse aus dem Forschungsschwerpunkt vorstellen.

  • Veröffentlicht in:

Veröffentlicht von

Doris Knoblauch ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ecologic Institut und forscht u. a. zum Themenkomplex Plastik in der Umwelt, insbesondere zu Lösungs- und Vermeidungsstrategien. Von Hause aus ist sie Politikwissenschaftlerin, arbeitet aber gut und gerne interdisziplinär im Team. Die vielen herumliegenden Zigarettenstummel findet sie besonders überflüssig, auf ihr Funktionsshirt möchte sie aber nur ungern verzichten.

Schreibe einen Kommentar


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +