TOTAL RECALL – The Evolution of Memory MPI präsentiert sich erneut auf dem Ars Electronica-Festival in Linz

von Katja Paasche – Es ist wieder Zeit für die Ars Electronica und wenn sich in diesem Jahr Künstler und Wissenschaftler in Linz versammeln, sind Forscher des MPI Leipzig mit dabei.

Die diesjährige Ars Electronica steht unter dem Motto „TOTAL RECALL – The Evolution of Memory“.  Es geht also um Erinnerungen und wie sie gespeichert werden, und auch darum, welche Rolle das menschliche Gehirn im Gedächtnisprozess spielt. 

 Nach der erfolgreichen Präsentation im letzten Jahr wurden die Wissenschaftler des Leipziger MPI nun bereits zum zweiten Mal eingeladen und werden u. a mit einem eigenen Stand präsent sein. An dem Stand werden interaktive Gehirnmodelle vorgestellt, die mit wissenschaftlichen, technischen und ästhetischen Qualitäten bestechen.

 Ein besonderes Highlight wird diesmal der virtuelle Rundgang durch das menschliche Gehirn sein, zu dem das Forscherteam die Besucher einlädt. Der Film wird im Deep Space, dem weltweit einzigartigen 3D-Kino mit riesigen, ultra-hochaufgelösten Bildern gezeigt.

Darüber hinaus beleuchten die Wissenschaftler in Vorträgen die neuesten Methoden zur Visualisierung von Gehirnstrukturen und Gehirnaktivitäten sowie die Erkrankungen des Gehirns und die damit verbundene Einschränkungen der Fähigkeiten unseres Gedächtnisorganes.

Auf der renommierten Ars Electronica setzen sich  Wissenschaftler und Künstler aus aller Welt wissenschaftlich, künstlerisch  und technologisch mit bestimmten Themen auseinander. Das Festival ist das international bedeutendste seiner Art für digitale Kunst und verbindet diese mit Technologie und Wissenschaft; 2012 verzeichnete es rund 35.000 Besucher.

 

Ars Electronica Festival „TOTAL RECALL – The Evolution of Memory“, vom 5. bis 9. September 2013

Hauptseite

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben