Wo ist die Biomedizin in Deutschland?

In der Bundesrepublik scheint es die Biomedizin als eigen- und grundständiges Studium sowie als eigenes Forschungsfeld schwer zu haben. Zum Studium der Biomedizin im Bachelor bin ich daher auch in die Niederlande gezogen. Der moderne Studienaufbau und die Zusammenarbeit der Universitäten mit Start-Ups überzeugen in diesem Land. In Deutschland ist noch Luft nach oben.

Als Schnittstelle zwischen den Naturwissenschaften und der klinischen Praxis hat sich die Biomedizin zum führenden Forschungsfeld im Lande entwickelt – also in den Niederlanden. (1) Auf der Seite des Deutschen Akademischen Austauschdientes (DAAD) steht weiterhin: “Die Niederlande haben auf kleiner Fläche eine große Zahl an Universitäten, die interdisziplinär miteinander zusammenarbeiten und intensiv – in vielen Bereichen auf Weltniveau – forschen.”

Deutschland gehört auch an die Spitze, aber …

Auch Deutschland gehört zu den Staaten, in den Forschung zu vielerlei Innovationen beigetragen hat. Die Bundesrepublik hält sich mit der Anzahl wissenschaftlicher Publikationen weiterhin konstant auf dem vierten Platz weltweit, mit zuletzt mehr also 180.000 Veröffentlichungen. (2)

Unter den veröffentlichenden Wissenschaftler*innen finden sich dennoch nur selten praktizierende biomedizische Forscher*innen. Zu der ganzen Wahrheit gehört natürlich auch, dass die Biomedizin ein breites Forschungsfeld ist und auch Neurowissenschaftler oder Kardiologen biomedizinsch forschen können. Dennoch offenbart das Land hier eine Lücke in seinem höheren Bildungssystem.

Biomedizin studieren?

Nur wenige deutsche Unis bieten Biomedical Sciences bisher als grundständiges Studium in der Bachelorphase an. Erst in dem Master lässt sich das Studium der Biomedizin gezielt verfolgen.

Durch die Fülle an Themen im Biomedizin-Bachelor, die ich in meiner Zeit an der Maastricht University belegen kann, ist mir bewusst geworden, wie sehr ich meine Entscheidung schätze und wie sehr mir glechzeitig die Möglichkeit in Deutschland fehlt(e).

Studieninhalte wie Systembiologie und Systemmedizin sollten auch an deutschen Unis Einzug finden, am besten im Rahmen grundständiger Biomedizin-Bachelorstudien.

Quellen:

(1) https://www.daad.de/medien/der-daad/analysen-studien/bildungssystemanalyse/niederlande_daad_bsa.pdf

(2) https://www.scimagojr.com/countryrank.php?year=2018

Nico Amiri

Veröffentlicht von

Mein Name ist Nico Amiri, 22 Jahre bin ich jung. Als der Student der Biomedizin und neugieriger Mensch entdecke ich jeden Tag diese wundervolle Welt neu für mich. In meinem Studium lege ich meinen Schwerpunkt auf die Erforschung der neurodegenerativen Erkrankung Alzheimer. Dabei interessiert mich weiterhin die Epigenetik und das glymphatische System.

3 Kommentare

  1. Bonn bietet seit vielen Jahren ein solches Studium an, soweit ich weiß als internationelen Exzellenzstudiengang.

Schreibe einen Kommentar


E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
-- Auch möglich: Abo ohne Kommentar. +