Veranstaltungen November 2016 – Erfahrungen Irak (IRGW), Interreligiöser Dialog (Stuttgarter Lehrhaus), Podien, Islamisierung vs. Säkularisierung (Pfrondorf), Islam – Islamismus (Friedrichshafen)

Den Satz meiner Ehefrau Zehra schrieb ich mir hinter die Ohren: “Ich bin nicht sauer auf dich – aber versprich mir nicht noch einmal, dass es bald ruhiger werden wird!” Beim Blick auf den Terminkalender im November konnte ich ihr nur noch Recht geben. Aber diese öffentlichen Veranstaltungen habe ich bereits früher – und gerne – zugesagt und würde mich freuen, wenn Sie uns sehen würden.

Es geht los am Mittwochabend, 2. November 2016, zum Thema “Flüchtlingskrise, Öl- und Glaubenskriege. Erfahrungen aus dem Sonderkontingent Nordirak” bei der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württemberg. Zuletzt hatte ich dort ja über die gefälschten Protokolle der Weisen von Zion gesprochen. Bei der jüdischen Gemeinde in der Stuttgarter Hospitalstraße sind auch nichtjüdische Gäste ausdrücklich willkommen und der Eintritt ist frei. Aus Platz- und Sicherheitsgründen wird jedoch um eine Anmeldung unter info@irgw.de gebeten.

161102-vortrag_mr_dr_michael_blume_-_fluechtlingskrise_oel-_und_glaubenskriege_-_erfahrungen_aus_dem_sonderkontingent_nordirak.

Am Sonntag, 6. November nehme ich von 16 – 18 Uhr in der Mülbergerstraße 146, 73728 Esslingen am Neckar an einer interreligiösen Podiumsdiskussion der Stiftung Stuttgarter Lehrhaus und der Freunde Jüdischer Kultur Esslingen e.V. teil. Unter Leitung von Bettina Strübel diskutieren Serap Ermis, Prof. Frederek Musall, Michael Kashi und ich über “Flucht, Migration und Integration den drei monotheistischen Religionen”.

Am Samstagmittag, 19. November, wirke ich ab 11 Uhr in der Deutschhausstraße 3 (Hörsaal +1/1090, 1. Stock) auf einer Podiumsdiskussion von REMID Marburg zum Thema “Religion in Öffentlichkeit und Medien” mit. Ich darf dabei diskutieren mit Prof. Dr. Edith Franke, Prof. Dr. Gritt Klinkhammer und Dr. Gerald Willms.

Am Montag, 21. November, moderiere ich dann in der Jüdischen Gemeinde Pforzheim, Emilienstr. 20-22, ab 19 Uhr, ein Podium zum Thema: “Weißt Du, wer ich bin? Christentum, Islam und Judentum im Gespräch”. Es diskutieren Rabbiner Dr. David Bollag (Luzern), Imam Dr. Abdelmalek Hibaoui (Tübingen), Dekanin Christiane Quincke und Dekan Bernhard Ihle.

Am Mittwoch, 23. November, spreche ich ab 20 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Pfrondorf über „Islamisierung, Säkularisierung, Pluralisierung – Was erwartet unsere Gesellschaft?“.

Und am 28. November 2016 spreche ich bei der CDU Friedrichshafen zum Thema “Islam – Islamismus und unsere Werte-, Gesellschafts- und Rechtsordnung” ab 19:30 Uhr im Vortragssaal des Hauses der Kirchlichen Dienste in der Katharinenstraße 16, 88045 Friedrichshafen.

Also, vielleicht sehen wir uns also sogar einmal “offline”! 🙂

Dr. Michael Blume studierte Religions- und Politikwissenschaft und spezialisierte sich auf die Hirn- und Evolutionsforschung. Buchautor, Uni-Dozent, Wissenschaftsblogger und christlich-islamischer Familienvater. Hat auch manches erlebt und überlebt…

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben