Sind wir allein im All? Neues sciebook zur Faszination von SETI, UFOs und Aliens

Wie viele Millionen anderer Menschen harrten meine Familie und ich heute morgen den Nachrichten von der Marssonde Curiosity – und jubelten mit, als die erfolgreiche Landung für das zweieinhalb Milliarden Dollar teure Projekt gemeldet wurde. Die Suche nach Wissen über das Weltall und insbesondere nach außerirdischem Leben fasziniert und treibt uns Menschen an. Sie kann uns sogar verbinden: An diesem Marsprojekt sind nicht weniger als 15 Nationen beteiligt!

Aber warum und woher haben wir Menschen überhaupt diese Faszination für das All? Warum grübelten schon antike Denker und mittelalterliche Kardinäle über Leben auf anderen Welten, spekulierte selbst Immanuel Kant über Venusianer und schlug der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauß vor, für Außerirdische Formeln in sibirische Kornfelder mähen zu lassen? Warum lieben wir Science Fiction? Seit wann und warum gibt es diese Wellen von UFO-Sichtungen, die Gründung von esoterisch angehauchten UFO-Glaubensgemeinschaften, Berichte von Entführungen durch Aliens und Verschwörungstheorien gegenüber Regierungen und Wissenschaften? Und wie konnte es so weit kommen, dass 1997 sogar 39 Mitglieder der Heaven’s Gate-UFO-Gruppe Massenselbstmord begingen? Religionswissenschaftler forschen an diesen Fragen seit Jahren interdisziplinär mit und nach dem erfreulichen Erfolg des sciebooks über die Weltreligionen (übrigens auch des Sikhismus) war es eine große Freude, während der letzten Monate das zweite EBook (zunächst für den Kindle, in ein paar Wochen dann auch für epub) auf den Weg zu bringen:

“Sind wir allein im All? Die Faszination von UFOs, Aliens und SETI” (hier für Kindle)

Wie zugesagt kostet auch dieses sciebook weniger als drei Euro. Und als Beitrag zu neuen Formen des Internet-Crowdfunding gehen für jedes verkaufte Exemplar 10 Cent an SETI@home. Aus den Anregungen zum ersten Band (danke!) entwickelte ich einen verbesserten Literaturapparat und ein sciebook-Fussnotensystem. 19 Abbildungen sind enthalten, darunter der “Yoda 21” vom Stuttgart-21-Bauzaun, der mir endgültig verdeutlichte, wie tief Star Wars schon in unsere Kinderzimmer und Gut-Böse-Wahrnehmungen vorgedrungen ist. Sind Sie auf den Seiten des Imperiums oder der Rebellen? 😉

Auch sonst hoffe ich, Ihnen Stoff zum Unterhalten und Staunen bieten zu können: Beispielsweise Hintergründe zu den im Nachbarpost intensiv debattierten Theorien der “Astronautengötter” etwa im alten Ägypten oder Sumer (Paläo-SETI). Und die Geschichte der Vorstellungen von “fliegenden Untertassen”, den “Grauen” und Regierungsverschwörungen samt “Men in Black”. Unter den Hunderten UFO-Glaubensgemeinschaften, die sich ab den 1950er Jahren gründeten, stelle ich einige wie Aetherius, Ashtar Command, Unarius, die Urantiabücher, Scientology oder die Raelianer vor. Wussten Sie, dass die ersten Aliens der 1950-70er Jahre fast alle mit Jesus im Bunde waren (der selbst auch als Außerirdischer vorgestellt wurde) – und dass Religionswissenschaftler aus guten Gründen auch von “Engeln in Raumanzügen” sprechen?

 

Aber auch in der Frage, “warum” Menschen unbedingt an Kontakte mit Außerirdischen glauben und selbst traumatische Entführungserfahrungen “nicht missen” wollen, sind in den vergangenen Jahren insbesondere in der Psychologie Fortschritte gemacht worden. Von UFO-Enthusiasten erfährt man nicht unbedingt etwas Nachprüfbares über extraterrestrische Lebensformen – aber sehr viel über menschliches Wahrnehmen, Denken und Sehnen. Auch engagierte UFO-Skeptiker und UFO-Kritiker, die sich etwa in der CENAP und GEP engagieren, verdienen Beachtung. Dank dem Schwaben Dennis Kirstein sind inzwischen sogar Kindercomics zur UFO-Aufklärung online (und im September im Tigerentenclub)!

Zuletzt aber schließt sich der Kreis und das sciebook kehrt zur wissenschaftlichen Suche nach außerirdischen Intelligenzen, zu SETI, der Drake-Formel und dem Fermiparadoxon zurück. Ich hoffe sehr, es möge Ihnen beim Lesen so viel Freude machen, wie ich beim Forschen während der letzten Jahre und beim Schreiben während der letzten Monate haben durfte.

Möge die Macht mit Euch sein und Eure Neugier – Curiosity – nie enden!

Zum sciebook “Sind wir allein im All? Die Faszination von UFOs, Aliens und SETI” für 2,68 EUR, davon 10 Cent an SETI@home.

Das sciebook “Sind wir allein im All?” ist über ciando & weitere Anbieter inzwischen auch als epub & pdf erhältlich!

Dr. Michael Blume studierte Religions- und Politikwissenschaft und spezialisierte sich auf die Hirn- und Evolutionsforschung. Buchautor, Uni-Dozent, Wissenschaftsblogger und christlich-islamischer Familienvater. Hat auch manches erlebt und überlebt...

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Das nächste EBook

    … dann gerne bspw. zu einer Religion!

    (…) esoterisch angehauchten UFO-Glaubensgemeinschaften (…)

    Und wie konnte es so weit kommen, dass 1997 sogar 39 Mitglieder der Heaven’s Gate-UFO-Gruppe Massenselbstmord begingen?

    Da findet sich dann womöglich ähnliches Material in einer Dichte, die mehr als ein einzelnes EBook zu füllen in der Lage wäre.

    Grundsätzlich sind Sie ja günstig unterwegs, wenn Sie Ufologen einsacken und als UFO-Prediger headlinen, aber warum nicht mal in medias res gehen, dahin wo der Wahnsinn ein Zuhause hat, trauen Sie sich.

    MFG
    Dr. Webbaer

Schreibe einen Kommentar




Bitte ausrechnen und die Zahl (Ziffern) eingeben